Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

NanningBob's Handelsstrategie

* * * * * 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
687 Antworten zu diesem Thema

  #521
OFFLINE   MasterBO

Bei dem EA wofür ich das Journal eingerichtet habe, habe ich es nicht gemerkt. Der hat irgendwie nach dem TP von gestern nicht mehr weitergetradet und habe nun die 1.2 Version wieder am laufen.

Aber der 5 Minuten EA, den ich von Pris übernommen habe, hatte ich an und das wäre beinahe schiefgegangen. Werde meinen EA wohl am Sonntag Abend bis Montag Abend anschmeißen. Und dann warte ich erstmal ab.
Die Restliche Woche liegt dann nicht mehr soviel an und ich werde wohl den EA bis Freitag 24 Stunden durchlaufen lassen.
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #522
OFFLINE   Börnd

Hallo zusammen,

widme mich derzeit auch der hier besprochenen Trading Strategie und teste den 30x20 buysell EA (mit Standardeinstellungen).

Habe dazu ein paar Fragen:
1. Ist der Kurs aus dem Kanal ausgebrochen, so muss der dieser 30 Pips + Spread zurücksetzen bevor Gewinn generiert wird. Bei einem Spread von z.B. 20 Pips also insgesammt 50 Pips. Desto kleiner der Spread desto höher auch die Wskeit eines Winners oder? Was habt ihr so für Spreads? Habe gelesen irgendwo gibt es 8Pips Spread..

2. Ist es korrekt, das sobald der höchste Level seinen TP trifft alle anderen Orders geschlossen werden? Derzeit bleibt der TP von 150 bei einer alten Order aber unverändert auch wenn eine neue hinzukommt. D.h. wenn mein Rechner abschmiert und das höchste Level trifft auf seinen TP, bleiben die niedrigeren Level-Orders offen oder?

3. Welche Erfahrungen gibt es darüber wieviel Trades pro Woche die jeweiligen EA's generieren? Gestern hatte ich zwei, heute bereits einen Trade. Vorgestern aber überhaupt keinen.

Danke + Gruß
börnd




  #523
OFFLINE   TJPLD

Hallo zusammen,

widme mich derzeit auch der hier besprochenen Trading Strategie und teste den 30x20 buysell EA (mit Standardeinstellungen).

Habe dazu ein paar Fragen:
1. Ist der Kurs aus dem Kanal ausgebrochen, so muss der dieser 30 Pips + Spread zurücksetzen bevor Gewinn generiert wird. Bei einem Spread von z.B. 20 Pips also insgesammt 50 Pips. Desto kleiner der Spread desto höher auch die Wskeit eines Winners oder? Was habt ihr so für Spreads? Habe gelesen irgendwo gibt es 8Pips Spread..

2. Ist es korrekt, das sobald der höchste Level seinen TP trifft alle anderen Orders geschlossen werden? Derzeit bleibt der TP von 150 bei einer alten Order aber unverändert auch wenn eine neue hinzukommt. D.h. wenn mein Rechner abschmiert und das höchste Level trifft auf seinen TP, bleiben die niedrigeren Level-Orders offen oder?

3. Welche Erfahrungen gibt es darüber wieviel Trades pro Woche die jeweiligen EA's generieren? Gestern hatte ich zwei, heute bereits einen Trade. Vorgestern aber überhaupt keinen.

Danke + Gruß
börnd





1. Ja das ist korrekt. Wenn du AUD/NZD tradest kriest du wahrscheinlich den besten Spread bei MB Trading.
2. Bingo. Alle werden geschlossen. Ja wenn du offline bist wird nur die Order geschlossen dessen TP getroffen wurde.
3. Kommt auf das Paar den Timeframe und die Settings an.

  #524
OFFLINE   Börnd

1. Ja das ist korrekt. Wenn du AUD/NZD tradest kriest du wahrscheinlich den besten Spread bei MB Trading.
2. Bingo. Alle werden geschlossen. Ja wenn du offline bist wird nur die Order geschlossen dessen TP getroffen wurde.
3. Kommt auf das Paar den Timeframe und die Settings an.

Danke fürs Antworten.

zu 3: Der Kurs ranged ja manchmal ewig im 80er Kanal rum, optimal wäre, wenn man auch dabei paar Pips einsammeln könnte. Habe gesehen es gibt auch einen 5M-EA, der müsste da besser mit zurechtkommen.. Wer kann hiermit seine Erfahrungen schildern?

Was mir noch aufgefallen ist, wenn meine letzte Order per TP geschlossen wird, kommt es häufig vor, dass der Schliessungskurs vom TP abweicht, auch von den im Anschluss geschlossenen alten Orders. Dies liegt wohl daran, das der Kurs vom AUDNZD innerhalb einer Sekunde schon mal 20 Pips nach oben oder unten hüpfen kann.Gibt es vielleicht eine Option im EA, die verhindert, dass die Orders dann zu einem ungünstigen Kurs geschlossen werden?

Gruß

  #525
OFFLINE   PriNova

das kann schon mal vorkommen, wenn der kurs sehr stark schwankt. hatte dies eben auch als news veröffentlicht worden. der unterschied lag bei 24 pips. man könnte so eine funktion schon einbauen. aber was ist wenn order 1 geschlossen wird und der kurs kehr nicht mehr dort hin zurück?
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #526
OFFLINE   TJPLD

Naja von einer Sekunde auf die andere 20 Pips geht nur während Leitzinsverkündigungen.
Sonst hast du da wenig probleme. 2-4 Pips weichen die Schlusskurse der einzelnen Order vllt ab.

Wenn du verhindern willst das du schlecht "gefilled" wirst und die Order nicht genau 20 Pips auseinerander sind
kannst du Limit Order setzen anstatt market order.

  #527
OFFLINE   Börnd

Dass mit den 20 Pips hoch und dann runter, war heute Mittag gegen 14 Uhr. Im Calendar steht nix von News betreffend AUDNZD. Wenn das wirklich selten vorkommt, dann ist es ja tolerabel. Einige testen ja schon länger, dann könnten diese ja mal in ihrer Tradehistorie gucken wie häufig Abweichungen vom TP vorkommen.


  #528
OFFLINE   TJPLD

Es war nicht AUD NZD betreffend sondern Trader haben das allgemein auf die Stimmung bezogen
was die Bank of England macht und wie die Arbeitlosenzahlen in den USA aussehn.
An hand der Handlung kannst du ja ablesen ob wir Kriesentechnisch übern Berg sind oder nicht.
Und das interessiert halt jeden. Ist nicht so als wäre das völlig unerwartet gewesen.

Gestern und Vorgestern hatte ich z.B. den EA einfach ausgestellt da ich kein Bock hatte
in ein 170 Pips Move Level aufzubauen ohne zuwissen ob ich nen Retrace krieg.

Ich hatte heute mittag während dem Tornado 2 Pips Abweichung.
Nur die eine Order war bisschen mehr als 20 Pips von der anderen Weg.
Mit Limit Orders wäre das vllt nicht passiert.

Sonst eigentlich immer keine Abweichung.

Bild ist aus dem Live Account.

Dateianhang



  #529
OFFLINE   Börnd

Dann ist ja gut.

Wenn du den EA so häufig abstellst, wieviel Trades bekommst du so in einer Woche/Monat? Manchmal hatte ich das Gefühl, dass erst durch News der Kurs sich in die Trading-Zone bewegt und Trades produziert..

  #530
OFFLINE   TJPLD

Kannst du nicht vergleichen wenn wir nicht das selbe Timeframe und die selben Settings Traden.
Der Original 30x20 mit 80 Pips Buffer auf dem H1 ist natürlich weitaus unempfindlicher da er ja
erst nach 80 Pips einsteigt. Wenn du unbedingt gierig sein willst und mehr Trades brauchst
tauschst du das geringere Risiko gegen mehr Profit ein. Dafür musst du den EA mehr Babysitten.

Was ist dir lieber 10 Trades im Monat mit kleinem Risiko das dein Stop getroffen wird oder 100 Trades
bei den es während dem Monat 1-2 Ereignisse gibt die dir das Genick brechen wenn du sie nicht
im vorraus erkennst und den EA abstellst.

Außerdem was ist für dich ein Trade? Wenn ich 7 Level schliesse. Waren das dann 7 Trades?

  #531
mtaesler

Hallo@all,

habe mich noch nicht mit dem Nanningbob beschäftigt da ich kein Account bei einem Broker mit Metatrader habe.
Könnte man es auch bei OANDA handeln?
Also ich lasse den Nanningbob in nem DemoAccount(Metatrader) Laufen und stelle Alarmtöne ein wenn es Kaufen/Verkaufen will und gebe die Orders dann bei OANDA ein. Ist das möglich? oder währe man zu langsam?

gruß mtaesler

  #532
OFFLINE   TJPLD

Zu langsam. Außerdem musst du dann manuell alle offnen Orders schliessen sollte der
TP des letzten Levels getroffen worden sein.
Könntest vllt mit Limit Orders arbeiten dann hast du aber immernoch das Problem das du
die ganze Zeit schauen musst das du alles schliesst beim TP. Das könnte ja auch Nachts sein.

Gibts sowas wie OCO Orders bei Oanda?

  #533
mtaesler

Schade - dan hats sich das erledigt:)

OCO gibts bei OANDA nicht

gruß mtaesler

  #534
OFFLINE   PriNova

aber es gibt eine bridge zwischen mt4 und oanda. das nennt sich fxspyder. mal hier im forum suchen. damit könnte es funktionieren. ach und so ein account eröffnung bei ibfx ist relativ ohne stress verbunden
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #535
OFFLINE   Börnd

Kannst du nicht vergleichen wenn wir nicht das selbe Timeframe und die selben Settings Traden.
Der Original 30x20 mit 80 Pips Buffer auf dem H1 ist natürlich weitaus unempfindlicher da er ja
erst nach 80 Pips einsteigt. Wenn du unbedingt gierig sein willst und mehr Trades brauchst
tauschst du das geringere Risiko gegen mehr Profit ein. Dafür musst du den EA mehr Babysitten.


Wie wäre es, wenn man einen robusten EA durchgehend laufen lässt (z.B. der 30x20er) und einen sensiblen EA nur in der newsfreien Zeit. Frage, wäre nun welchen EA soll ich für letzteren Fall nehmen..

Außerdem was ist für dich ein Trade? Wenn ich 7 Level schliesse. Waren das dann 7 Trades?


Anders gefragt, wie häufig in Woche/Monat kommt dein EA in die Trading-Zone = Level1 oder höher?

@mtaesler
Kannst du ruhig mit Limit Orders versuchen, musst dann nur wenn eine neue Order geöffnet wird, die TPs bzw. SLs schon vorhandener Orders ändern.. Musst dann aber immer am Rechner sitzen, solange Treads offen sind..




  #536
OFFLINE   PriNova

oder dir eine email schicken lassen, wenn im mt4 eine order geöffnet bzw alle geschlossen werden. ist ne doofe arbeit, aber wenn du die nachtsession rauslässt, geht das. da ist der spread bei oanda eh misserabel
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #537
OFFLINE   TJPLD


Kannst du nicht vergleichen wenn wir nicht das selbe Timeframe und die selben Settings Traden.
Der Original 30x20 mit 80 Pips Buffer auf dem H1 ist natürlich weitaus unempfindlicher da er ja
erst nach 80 Pips einsteigt. Wenn du unbedingt gierig sein willst und mehr Trades brauchst
tauschst du das geringere Risiko gegen mehr Profit ein. Dafür musst du den EA mehr Babysitten.


Wie wäre es, wenn man einen robusten EA durchgehend laufen lässt (z.B. der 30x20er) und einen sensiblen EA nur in der newsfreien Zeit. Frage, wäre nun welchen EA soll ich für letzteren Fall nehmen..

Außerdem was ist für dich ein Trade? Wenn ich 7 Level schliesse. Waren das dann 7 Trades?


Anders gefragt, wie häufig in Woche/Monat kommt dein EA in die Trading-Zone = Level1 oder höher?

@mtaesler
Kannst du ruhig mit Limit Orders versuchen, musst dann nur wenn eine neue Order geöffnet wird, die TPs bzw. SLs schon vorhandener Orders ändern.. Musst dann aber immer am Rechner sitzen, solange Treads offen sind..




Im Monat denke so 100-120 mal. Was dir die Aussage nützten soll weiß ich jetzt aber nicht.

Ja klar du kannst mehrere Varianten gleichzeitig Traden kannst dir ja dafür Subaccounts erstellen.
Ein Risiko armen in den du die Gewinne der spekulativeren einzahlst.

Was du für den sensiblen für Einstellungen nimmst bleibst dir überlassen. Da du ja viele Trades möchtest
wäre M5 mit einem kleinem Buffer angebracht. Da du so aber nicht im overbought/oversold Bereich einteigst
sondern nur ein Signal in eine Richtung haben willst musst du davon ausgehn das der Trade recht tief gehn kann.
Dafür halt gut 10 Level traden. Pips und TP hängen wieder von eigenen ermessen ab und was für ein Multiplier dunimmst.

  #538
OFFLINE   MasterBO

Dann ist ja gut.

Wenn du den EA so häufig abstellst, wieviel Trades bekommst du so in einer Woche/Monat? Manchmal hatte ich das Gefühl, dass erst durch News der Kurs sich in die Trading-Zone bewegt und Trades produziert..


Hi Börnd,

hier stelle ich Dir mal meine Ergebnisse meiner Beiden Konten rein. Über das Eine Konto führe ich hier im EA Performance schon ein Journal, was ich morgen aktualisiere. Es ist der 25*35 EA von Pri auf 1h. Dieser EA ist sehr robust und alle Einstellungen sind in meinem EA Performance Journal beschrieben. Dieser EA ist eher konservativ und wird nur bei den BIG News abgeschaltet (Zinsentscheidung und BIP). Die Ergebnisse vom 01.06.2009 bis jetzt sind im ersten Anhang.

Im zweiten Anhang trade ich gerade den EA 20*42 von TJPLD im 5 Minten Timeframe. Hier habe ich auch die Moneymanagement Funktion an und gehe hier ein größeres Risiko ein. Beide EAs waren zur Zinsentscheidung aus und wurde erst gegen Mittag wieder angemacht.

Hier bekommst Du einen Überblick über die Level und die Trades. Vielleicht hilft es Dir weiter.

Dateianhang


Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #539
OFFLINE   TJPLD

aber es gibt eine bridge zwischen mt4 und oanda. das nennt sich fxspyder. mal hier im forum suchen. damit könnte es funktionieren. ach und so ein account eröffnung bei ibfx ist relativ ohne stress verbunden


Das wäre bei genauerer Betrachtung sicher sehr intersannt. Man stelle sich vor wieviele Level man aufbauen könnte
wenn man bis zu 1 Unit genau die Position bestimmen kann. Auch könnte man selbst bei 0.01 Lot noch ein Multiplier
von 1.3 anwenden ohne das es wie bei MT4 auf 0.01 wieder abgerundet wird.

Mit 50 Leveln bei den man natürlich mit 100 Units oder so anfängt könnte man fast sicher sein das man kein Risiko eingeht.


  #540
OFFLINE   PriNova

bei einem multiplier von 1.3 und einem 100 unitstart bist du bei 20 Level schon bei 11245 Units. die frage ist, ob sich das denn rendiert. ich meine, klar ist es sicher, aber wie lange dauert es, um dein ziel zu erreichen. auf jedenfall ist es eine gute lösung. wie sie umsetzbar ist. ist fraglich.
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer