Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

NanningBob's Handelsstrategie

* * * * * 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
687 Antworten zu diesem Thema

  #621
OFFLINE   DaDaDa

Hallo MasterBO,

jetzt machst du es aber spannend, raus damit, belebe dieses Forum, bevor es einschläft.;D

  #622
OFFLINE   TJPLD

Das aggressivste Setting ist.

EUR/USD
TF: M5
MAPer:30
Buffer: 5
TP:15
Pips: 5
Multi: 1.3
MaxTrades:10
SL: 250
Risk: 220
Acc: 2

Verdopplt im schnitt jede Woche das Konto. Von 1.7 bis heute über 400% mit >500 Trades.
An guten Tage +30%. An schlechten -99% ^^




  #623
OFFLINE   MasterBO

Hallo MasterBO,

jetzt machst du es aber spannend, raus damit, belebe dieses Forum, bevor es einschläft.;D


Das wird nicht einschlafen, da es sich hier aus meiner Sicht sehr interesante und fast narrensichere Methode ist, Geld zu verdienen.
Weiterhin werde ich hier nichts weiter verraten, weil ich gegenüber alle diejenigen Unfair finde, die richtig Gehirnschmalz hier reingesteckt haben und hier etwas neues Programmieren.

Wartet ab. Eure Geduld wird sicherlich belohnt werden.
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #624
OFFLINE   MasterBO

Das aggressivste Setting ist.

EUR/USD
TF: M5
MAPer:30
Buffer: 5
TP:15
Pips: 5
Multi: 1.3
MaxTrades:10
SL: 250
Risk: 220
Acc: 2

Verdopplt im schnitt jede Woche das Konto. Von 1.7 bis heute über 400% mit >500 Trades.
An guten Tage +30%. An schlechten -99% ^^


Tradest du wirklich EURUSD mit den Einstellungen? Bei 10 Trades sind das 50 Pips nachoben + 5 Pip Buffer. Ok EURUSD ist im Moment in einer Seitwärtsrange aber 150 Pips sollten doch drin sein.
Das Risiko ist mir viel zu hoch;)
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #625
OFFLINE   MasterBO


Das aggressivste Setting ist.

EUR/USD
TF: M5
MAPer:30
Buffer: 5
TP:15
Pips: 5
Multi: 1.3
MaxTrades:10
SL: 250
Risk: 220
Acc: 2

Verdopplt im schnitt jede Woche das Konto. Von 1.7 bis heute über 400% mit >500 Trades.
An guten Tage +30%. An schlechten -99% ^^


Tradest du wirklich EURUSD mit den Einstellungen? Bei 10 Trades sind das 50 Pips nachoben + 5 Pip Buffer. Ok EURUSD ist im Moment in einer Seitwärtsrange aber 150 Pips sollten doch drin sein.
Das Risiko ist mir viel zu hoch;)


Das könnte aber in der Zeit zwishcen 20 Uhr und 6 Uhr morgens interessant sein. Da ist zwar noch Bewegung, aber die News sind aussen vor.
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #626
OFFLINE   TJPLD

Vielleicht wenn ich mal etwas Market Geld übrig hab zum Gambeln. Ist so ne All or Nothing geschichte
aber wenns gut läuft geht da was.

Passiert halt leicht das es über den range geht und du hoffen must das es zurück kommt.

Es war ja nach einem aggresiven Setting gefragt ;)

@Börnd

Deine Settings machen auch wenig Sinn. Wieso sollte man bei einem TP und Pips Verhältnis von 30 zu 20 ein 1.3er Multiplier nehmen?
Außerdem ist Risk keine Prozent angabe du kannst das auch auf über 100 stellen und trotzdem nicht dein ganzes Konto riskieren.

Edit: Seit den letzten 10 Stunden ~14% gutgemacht.

Dateianhang



  #627
OFFLINE   traderdoc

Ich strapaziere noch einmal das MAStatistikV1.2-Programm, bezogen auf 22 Währungspaare. (siehe auch Post #578)
Der Sinn der Übung bestand darin, sich anhand eines historischen Zeitabschnittes von etwa 1/2 bis 2 Jahren (je nach Datenlage und unter Berücksichtigung keine Datenbankgaps und keine extrem großen Wochenendgaps zu involvieren), ein Bild darüber zu gewinnen, in welchen Pip-Bereichen die WP-Kurse ihre Highs und Lows bzgl. des MA80 haben. Die Timeframes wurden so, wie aus der Vergangenheit bekannt,adaptiert. Ich füge unten den Screenshot an und im Attach die dazugehörige Excel-Datei und das Programm MAStastikV1.2.

Ich glaube, dass die in den NannigBob-EA's verwendeten S/L gerissen werden können, sowohl durch die Dynamik der Kursausschläge (sichtbar in den Werten, die hier über 500 oder unter 500 bzgl. des MA80 liegen, als auch durch die Dauer des Trends , so dass die Kurse parallel zum MA laufen ohne große Retracements, die aber zum Erreichen des TP notwendig wären.

Zur Interpretation der MAStatistik:

Vorab - die Zeiträume sind so gewählt, dass ein größerer zusammenhängender Zeitraum ohne Datenbank- und Wochenendgaps benutzt werden kann.
Die Anzahl der Highs und Lows der jeweiligen Timeframebars wurden hier in Ranges zu jeweils 50Pips geclustert und gezählt sobald der MA80 mit dem High über- odermit dem Low des Bars unterschritten wurde. Dadurch kann es passieren, dass ein Bar doppelt gezählt wird, weil es sowohl über- als auch unterhalb des MA80 liegt. Die Einstellungen: MAPer, Steps (Rangebereiche) und Start (Beginn der Zählung ab Pip-Wert von der MA-Kurve gesehen), sind frei wählbar.

1. Max Range above MA = 718Min Range above MA = 156
Max Range below MA = 721Min Range below MA = 105

2. Es liegen nur 2 WP above MA im Bereich >500, aber 6 WP im Max. <200!
Es liegen dafür 5 WP below MA im Bereich >500, aber nur 1 WP im Max. <200!

D.h. oberhalb des MA gibt es deutlich geringere Ausschläge als unterhalb des MA!! Das wiederum bedeutet, das Buy-Orders kritischer
zu betrachten wären als Sell-Orders.

3. Mit einer subjektiven Clusterung in "ruhige" (max. Ranges < 200) und "unruhige" WP (max. Ranges >400) kommt man zu dem Resultat,
dass zu den

"ruhigen" WP: AUDNZD, CADJPY, CHFJPY, EURUSD und vorallem EURGBP gehören und zu den
"unruhigen" WP: EURJPY, GBPCHF, GBPJPY, USDJPY und vorallem GBPCAD gehören.

4. Clustert man die WP in sich selbst, dann kommt man zu folgendem Bild:
AUD...relativ ruhig
EUR...relativ ruhig (mit Ausnahme ....AUD - above MA)
GBP...unruhig
NZD...uneinheitlich von 188 bis 721
USD...eher unruhig

Jeder kann nun diese Werte an und für sich selbst anders interpretieren, aber ich glaube, dass z.B. WP wie AUDNZD, CADJPY und EURGBP!!, also die Gruppe der "ruhigen" WP, a priori prädestiniert sind für diesen EA, denn wer nur geringe Ausschläge zeigt ist besser handelbar als die der Gruppe der "unruhigen" WP. Das ist aber wie bereits gesagt, nur eine Betrachtungsweise. Auch ein sich weit vom MA entfernender Kurs, kann aufgrund der damit auch verbundenen größeren Wahrscheinlichkeit eines Retracement in der TP-Range, ein erfolgreicher Kandidat für eine schöne Account-Performance sein. Aber der Nervenkitzel ist hier sicherlich bedeutend größer.

Ich werde versuchen, in den folgenden Tagen diese Betrachtungen in die Accountauswertungen der seit 1-2- Monaten laufenden Foreward-Testungen der NanninBob-Versionen 60x90 und 35x25 einfließen lassen. Es wurden jeweils 18 Währungspaare foreward getestet ohne!!! einen Tag Unterbrechung, d.h. die WP unterlagen einem Dauerbeschuss, also auch zu Nachrichtenzeiten.

Bis dahin viel Erfolg beim Pipsen.

traderdoc


Dateianhang


edit: Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #628
OFFLINE   Börnd

@Börnd

Deine Settings machen auch wenig Sinn. Wieso sollte man bei einem TP und Pips Verhältnis von 30 zu 20 ein 1.3er Multiplier nehmen?
Außerdem ist Risk keine Prozent angabe du kannst das auch auf über 100 stellen und trotzdem nicht dein ganzes Konto riskieren.

Hallo,

(ich bin auch Tester von 2.0 und dort ist risk eine Prozentangabe)

Vielleicht kann mir noch jemand die Bedeutung von Multiplier erklären und wie man diesen geschickt wählt. Die Recue Funktion habe ich auch noch nicht so richtig verstanden.. :-[

Gruß
börnd

  #629
OFFLINE   traderdoc

Hallo Björnd,

ja, Risk ist in der Version 2.0 tatsächlich eine Prozentangabe und dient einzig und allein dafür, um die, ausgehend von der AccountBalance, maximal zur Verfügung gestellte Margin zu berechnen. Also bei einer AccountBalance von 1000$ würdest Du mit Risk 80 maximal 800$ als Margin zur Verfügung stellen.

Je größer Risk ist, umso größer ist auch das gehandelte Volumen in Lot, aber immer unter der Maßgabe, dass die Anzahl der Levels im normalen und Rescue-Modus (also unter LevelsN und LevelsR) beachtet werden und die max. zur Verfügung gestellte Margin auch für die Summe der Einzelmargins aller Level ausreicht, um nicht einen Margin-Call des Brokers zu bekommen.

Der Multiplier bedeutet vereinfacht, dass die Lotgröße der nachfolgenden Order mit dem Multiplier multipliziert wird, so dass z.B. mit dem Multiplier von 2 aus 0,01Lot 0,02, 0,04, 0,08, 0,16Lotusw. wird.

Die sinnvollen Einstellungen sind am besten über die hier im Thread zur Verfügung gestellten Frostcall-Tabellen zu berechnen.

Die Rescue-Funktion ist nichts anderes als eine Erweiterung des normalen Modus im Sinne der Erhöhung der Levelanzahl. Man kann in den externen Variablen die entsprechenden Eingabe so tätigen, wie es dem Tradingstil des Einzelnen entspricht. Also mit der Einstellung LevelsN=5 und LevelsR=10, tradet das Programm 5 Level mit den Einstellungen im "Normal Mode" und 5 Level im "Rescue Mode".

Viel Erfolg

traderdoc
edit: Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #630
OFFLINE   Börnd

Hallo Traderdoc,

und wodurch sollten sich die Einstellungen der Rescue ggüber den Normalen unterscheiden? Vielleicht geringerer TP oder gar ein TP auf Breakeven nach dem Motto "Hauptsache schnell raus, ohne oder wenn mit geringen Verlusten"?

Danke

Gruß
börnd

  #631
OFFLINE   traderdoc

Hallo Börnd,

im Rescue-Modus wurde gegenüber dem Normal-Modus voreingestellt von Prinova nur PipsR, FakeTPR und LevelR verdoppelt.

Z.B. kannst Du den Multiplier niedriger ansetzen, um das Gesamtrisiko in den hohen Level kleiner zu halten, aber immer unter Beachtung des Martingale-Effektes, der existentiell die Basis dieses EA's bildet.

Oder wie Du schon richtig festgestellt hast, den FakeTPR erniedrigen, um schneller aus den Orders zu kommen, unter Inkaufnahme geringerer Gewinne, aber auch der größeren Chance einen S/L zu verhindern.

Du kannst auch die Levelzahl erhöhen, wenn genügend Puffer im Account ist, um eine größere Pips-Range ausgehend vom MA abzudecken und damit auch die Wahrscheinlichkeit eines TP-liefernden Retracements zu erhöhen.

Der Kombinationsmöglichkeiten sind hier fast keine Grenzen gesetzt. Sinn macht die ganze Schrauberei, wenn Du die Backtest immer im selben Zeitfenster laufen läßt. Das ist zwar für die Zukunft kein Garant, aber gibt auf jeden Fall eine Richtung an.

Viel Erfolg!

traderdoc
edit: Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #632
OFFLINE   PriNova

Hallo Leute,

erstmal ein dankeschön an traderdoc für die weiterentwicklung des statistiktools, sowie an alle geduldigen, die auf die neue version 2.0 warten und an alle Beta-Tester, die mich mit ihrem ehrgeiz und ihrer hilfe unterstützen.

Für alle anderen, die am Beta-Testprojekt nicht teilhaben, gibt es ein kleines Feature-Preview-Video, was alles der NB Version2.0 kann und macht. Hier möchte ich besonders den Powerfilter hervorheben, was das Handeln vieler Paare mit dem NB vereinfacht.

Please Login or Register to see this Hidden Content




Den Indikator gibt es schon im Vorlauf. PFHigh/PFLow sind Schwellenwerte in Prozent für die Signalgenerierung. Im 5 Minutenfenster angewandt bei EURUSD z.b. sollten 70/20. Bei stärken Paaren 80/20 und bei schwachen Paaren, darf man ruhig 50/50 einstellen. Rote Kerzen sind Signalkerzen. Die gelben Kerzen zeigen eine Einstellung 50/50 und weisse Kerzen sind neutrale Kerzen.

Viel Spass und bis bald

PriNova

Dateianhang

  • Angehängte Datei  NB-PF.ex4   4,57K   40 Anzahl Downloads

Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #633
OFFLINE   TJPLD

Ja ist den heut schon Wheinachten?;D

Der Powerfilter ist aber nicht das was du mir mal per e-Mail erläutert hast oder?


  #634
OFFLINE   paxromana

Das sieht mächtig gut aus! TOP Arbeit!:welldone:Ich bin gespannt ;)

Grüße

Pax Romana
Quod licet Iovi, non licet bovi!
Ich habe leider nicht die Zeit hier öfters mitzulesen. Wenn ich mal nicht antworte, bitte mich per PM kontaktieren.

  #635
OFFLINE   PriNova

Da isser nun der NanningBobV2.0

viel spass damit

Please Login or Register to see this Hidden Content



Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #636
OFFLINE   Parmenides

sonst noch jemand am AUD/NZD gefangen. Zum Glück nur am Demo alle Level offen und schauen was passiert.



  #637
OFFLINE   MasterBO

sonst noch jemand am AUD/NZD gefangen. Zum Glück nur am Demo alle Level offen und schauen was passiert.



Bin auch dabei, aber habe nur 5 Level geöffnet und das LIVE. Habe aber erst am Montag morgen um 8 Uhr den EA angeworfen.
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #638
OFFLINE   1822036

hatte ihn auch ab Montag früh offen aber alles wieder im grünen Bereich bei 10(pils) level auf M5


sonst noch jemand am AUD/NZD gefangen. Zum Glück nur am Demo alle Level offen und schauen was passiert.



Bin auch dabei, aber habe nur 5 Level geöffnet und das LIVE. Habe aber erst am Montag morgen um 8 Uhr den EA angeworfen.



  #639
OFFLINE   TheKinG10

warum kann ich nicht die aktuelle version ansehen

  #640
OFFLINE   forexler

Weil du den bart als avatar hast @theking10 ;-)




Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer