Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

1 Minute - 1 Trade - System von Paulus aus der FF.com

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
113 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Tacito

Hallo zusammen,

Mandl2007 hat in einem anderen Thread ein System erwähnt, welches meine Aufmerksamkeit erregt hat. :)
Dieses wurde kürzlich von Paulus in der Forexfactory vorgestellt und ist ausdrücklich noch in der Entwicklungsphase.
Dies ist kein durchgetestetes System!!

Der Link zum Originalthread mit Templatedownload für MT4:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Ich habe beschlossen dieses erstmal im Euro/Usd zu traden, zu dokumentieren und evtl. wenns passt für mich selbst auszubauen.


Der grundlegende Gedanke des Systems ist es, täglich nur einen Trade zu machen. Es wird ein festes CRV von 3:1 festgelegt und mit SL und TP begrenzt.
Der SL sollte unter das letzte Swinghigh oder -low platziert werden.

Vorbereitung des Charts:

Es wird eine Linie vom Frankfurter Eröffnungskurs zum Londoner Eröffnungskurs gezogen. Fällt diese Linie ab, werden Shorttrades gesucht und umgekehrt. Zusätzlich wird eine Linie durch das High oder Low der Zeit zwischen den Eröffnungen gezogen. Sollte diese Linie nachhaltig gebrochen werden, werden Trades in die entgegengesetzte Richtung zur vorherigen Bestimmung gesucht.

Der Einstieg wird durch zwei Indikatoren unterstützt. Hier wird eine einfache Stochastik (5,3,3 simple) angelegt und die 20iger, 50iger und 80iger Marke markiert.
Der zweite Indikator ist ein MACD mit dem Namen "MACD_4Z". Ich habe diesen unten an den Thread angehängt.

Einstiegsregeln:

Wir warten nach 9.00 Uhr auf eine Korrektur entgegen der ermittelten Trendrichtung. Der Einstieg ist valide, wenn die Stochastik bis auf 20 runter (bei Longtrades) oder auf 80 rauf (bei Shorttrades) gegangen ist, wenn der MACD_4Z die Farbe wechselt (grün/rot).
Wenn der MACD bei der Suche nach longtrades im roten Bereich von dunkelrot auf hellrot wechselt und die Stochastik vorher im dunkelroten Bereich auf unter 20 war und zum Einstiegszeitpunkt die 50 noch nicht überquert hat, dann haben wir ein gültiges Longsignal.
Für Shortsignale gilt alles umgekehrt und der MACD muss von hellgrün auf dunkelgrün wechseln, die Stochastik muss dann über die 80iger Marke.

Exit:

Exit bei Stopploss oder TP bei CRV 3:1.

Moneymanagement:
Das Risiko pro Trade ist variabel. Ich persönlich teste das System live auf einem Mikrokonto. Hier beträgt mein R aggressive 5% meines Kapitals. Das CRV von 3:1 - sollte es oft genug erreicht werden - sollte es gute Gewinne abwerfen.


Ich hoffe alles verständlich erklärt zu haben.
Sollten Unklarheiten bestehen, bitte melden.


Angefügt habe ich ein Bild mit meinem ersten Setup:
Der Trade ist am 07.05.12 ins TP gelaufen.

Dateianhang


  • MANDL2007, Katakuja und StaFx gefällt das

  #2
OFFLINE   Tacito

08.05.12

Heute ist der Trade ins SL gelaufen.

Die Serie ist damit:
WL

R= +2

Fehler meinerseits: Der SL war zu eng am High. Hätte ich ihn weiter weggesetzt, wäre es ein Winner geworden.
Ich bin dann später einen weiteren Shorttrade eingegangen (siehe zweites Bild), der ins TP gelaufen ist. Da der aber nicht der 1 Trade pro Tag Regel entspricht, zähle ich ihn nicht.

Euer
Tacito

Dateianhang


  • Luedi gefällt das

  #3
OFFLINE   Luedi

Hi Tacito,

sieht gut aus, bin mal auf die weitere Performance gespannt.

Lüdi
heaven in black, heaven in white,
diffrent thoughts can make our live so colourful!

Himmel in schwarz, Himmel in weiß,
Unterschiedliche Ansichten können unser Leben so farbig machen!

  #4
OFFLINE   Tacito

Offene Gedanken von mir selber:

- Exitstrategie überarbeiten. Evtl. Teilverkäufe bei 1R, 2R, 3R um Equitykurve zu glätten? Nachteil: Vorteil des CRV 3:1 geht verloren (ein Winner deckt 3 Looser ab - 33% Quote reichen für BE) -> Rechenfehler?

- Einstieg vll. nur per pending order, wenn Hoch- bzw. Tief der Signalkerze durchbrochen? Evtl. weniger Fehltrades?

- Fester Pipwert für SL (z.b. 5 -10 Pips), weil dann Wahrscheinlichkeit für Erreichen des CRV höher?

- Berücksichtigung von W/U ?

to be continued...

  #5
OFFLINE   woodix

Hallo,

vielen Dank für das einstellen dieses Threads.

Mit Spannung werde ich ihn verfolgen:)

Ein einfaches System welches auch mein Verstand kapieren sollte.:-[

Drück Dir die Daumen und wünsche Dir viele pips.
:welldone:
Grüße woodix
Zonenchecker V2.4: Download hier!
http://www.forexfabr...ch;attach=17193
Meine etoro Historie:
http://openbook.etor...odix/#/profile/

  #6
OFFLINE   Katakuja

Hi, ich auch.
Du könntest auch nen MYFXBook Fenster oben im ersten Post einfügen,
wäre für alle vom Vorteil und übersichtlicher..

  #7
OFFLINE   Tacito

Hi,

für das myfxbook fenster müsste ich nen neues unterkonto bei oanda einrichten. :)

Das Mikrokonto hat schon zuviel Geschichte als das es so sinnvoll wäre.

Ich werde das morgen in Angriff nehmen.

Guter Vorschlag - danke.

  #8
OFFLINE   Tacito

Ich habe nochmal die Nacht darüber geschlafen. :)

Da ich diesen Ansatz auf dem Mikrokonto in allen Variationen teste und mir die verschiedenen Daten so aufschreibe, ist im Moment ein Myfxbook Acc noch nicht wirklich sinnvoll.
Es wäre für mich auch umständlich zum testen immer das Konto wechseln zu müssen. Ich teste hier mehrere Sachen. :)


Wenn ich die Strategie aber für lukrativ empfinde, wird sie auf ein größeres Konto umziehen mit MyFxBook.
Einen Monat werde ich jetzt erstmal so daran arbeiten.

Danke für Euer Verständnis.


Ein Nachtrag zu gestern Abend:

Bin ausserhalb der 1Trade Regel an der 1,30 einen Short eingegangen nach den sonstigen Einstiegsregeln. Dieser ist gestern Nacht ins TP gelaufen.

Dateianhang



  #9
OFFLINE   Tacito

Guten Morgen,

Heute liefs ins SL.
Der war 7 enge Pips entfernt über dem Sessionhoch. Ich finde er lag ganz gut.

Die Frage, die ich mir im Moment stelle ist: In den Regeln steht Euro Open und London Open als Richtungsweiser. In der FF.com wird die Euro Open allerdings 2h vor der London Open eingezeichnet.
Wenn ich mit zwei Stunden geschaut hätte, hätte ich long trades gesucht.

Das muss ich jetzt noch einmal überprüfen.

Serie: WLL

R= +1


Hier der Screen:

Dateianhang



  #10
OFFLINE   Tacito

Ich sollte meinen SL weiter weglegen.
Bin dann nochmal short gegangen und ins TP.

Aber aus der Wertung.

Dateianhang



  #11
OFFLINE   knittel

immer wenn paulus was neues bringt findet das großen anklang.
er spricht von frankfurt open der um 8 uhr ist meint aber 7uhr und eine zeitspanne von 2 std bis london open um 9uhr.
generell ist der ansatz wohl nicht schlecht, das angestrebte crv von 1:3 ist aber sehr ambitioniert und führt zu einer miesen TQ.
mit vernünftigem trademanagement läßt sich da mehr rausholen.

lg
nach john f. kennedy hat sich kein amerikanischer president mehr getraut sich in die politik einzumischen

  #12
OFFLINE   Tacito

Auf der anderen Seite reicht dir aber auch ne miese trefferquote um profitabel zu sein.
Kann man immer alles von zwei Seiten sehen.

Im Endeffekt sehe ich es als optimierbaren Denkanstoß. :) Vll. wirds mit einigen Optimierungen ja was. :)



Was würdest du im Trademanagement ändern?

  #13
OFFLINE   knittel

ich sehe gleich mehrere probleme.
ein reversal signal aus dem M1 hat zwar seine bedeutung ist aber von der wertigkeit nicht hoch einzuschätzen.
falls dieses signal dann doch ausreicht um 3R zu generieren ist das wohl eher zufall.
evtl. bietet sich ein einstieg über den 5er an.
und wenn dann die posi gut anläuft sollte auf jeden fall irgendwann ein breakeven stop greifen.
eine posi die z.b. 2R im gewinn ist läßt man nicht mehr in den initial sl laufen.
  • Tacito gefällt das
nach john f. kennedy hat sich kein amerikanischer president mehr getraut sich in die politik einzumischen

  #14
OFFLINE   Tacito

10.09.12

Wem es aufgefallen ist: ich hatte mich vorm editing vertan.
Das Low der Signalsession wurde gebrochen und ich hätte nach shorts suchen müssen.
Ich war aber zu der Zeit nicht mehr am Rechner.
Der Trade wäre ins TP gelaufen, wenn ich Ihn so gesehen hätte.

Serie: WLLw

R= +4

@Knittel:
Wenn man den Trade vor CRV 3:1 schließt beraubt man sich aber auch eines gewissen vorteils. Aber du hast schon Recht, in meinem normalen Trading würde ich nen +2R Trade nicht mehr ins Minus laufen lassen.
Meine normale Exitstrategie sieht wie folgt aus:
Bei +1R glattstellen der halben Position. Damit auf jeden Fall BE. Ich beraube mich selbst so potentiellen Gewinns, glätte aber die equity Kurve. Bei +1,5R ziehe ich den SL auf BE plus spread. Im Targetbereich wird die Position dann geschlossen bzw. bei viel Drive noch laufen gelassen und dann geschlossen.
Ich werde das mal nachhalten, was mir das gebracht hätte hier.

Es ist ja kein wirkliches Umkehrsignal im M1. Man wartet ja ein Retracement des M1 Kurses ab und tradet in Trendrichtung. Den übergeordneten TF einzubeziehen ist allerdings immer gut.
Heute z.b. hätte ich gegen den widerstand auch normal nicht getradet.


Hier noch das Bild:

Dateianhang



  #15
OFFLINE   Tacito

Kurze Info:

Ich hab das Posting hier vor mir gerade ein paarmal geändert.
Ein langer Tag hat mich ein paar Fehler machen lassen.
Der Trade wäre heute ein Winner geworden.

Liebe Grüße

Tacito

  #16
OFFLINE   woodix

Gratuliere,

wie ziehst Du denn die Linien im Chart SL Einstieg & die R levels ?

Grüße woodix
Zonenchecker V2.4: Download hier!
http://www.forexfabr...ch;attach=17193
Meine etoro Historie:
http://openbook.etor...odix/#/profile/

  #17
OFFLINE   Tacito

Ich hab mir die Fibos im Metatrader umgeschrieben.

Ebene = Beschreibung

0= Entry
1 =SL
-1 = 1R
-2 = 2R
-3 = 3R


  • woodix gefällt das

  #18
OFFLINE   Tacito

11.05.12

Guten Morgen zusammen,

Mein Trade lief heute mal wieder ganz anders, als der im FF.com Thread.
Ich handle mit 1h Session zwischen Euro und London open - nicht mit zweien.

So wurde das sessionhigh gebrochen und ich habe nach longtrades gesucht.
Der Longtrade lief ins TP.

Serie: WLLWW

R= +7

Anbei noch der Screenshot:

Dateianhang



  #19
FelixFX

absolut richtig aber nur long da der preis frankfurt open gebrochen hat

  #20
OFFLINE   Tacito

absolut richtig aber nur long da der preis frankfurt open gebrochen hat


Frankfurt open war auch das Session High. :) Hätte ich dazu schreiben sollen. :)
Hatte nicht gesehen, dass das im Screen nicht mehr sichtbar ist. :)



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer