Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Forex Extreme

- - - - -

  • Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
158 Antworten zu diesem Thema

  #121
OFFLINE   Networker0000


"...Aber Traderdoc deine Überlegungen zum SL und zum Taschengeldtrading kann ich nicht nachvollziehen."
Was gibt es daran nicht nachzuvollziehen?
Kein SL bedeutet soviel wie:" Mir etwas in die Tasche lügen", denn diese Artistik ohne Netz habe die meisten Zirkusleute nicht überlebt.
Und Taschengeld ist Taschengeld. Ich kann die 25$ auch mit einem 1000$-Konto machen, gleiche Lotzahl, gleicher Step, gleicher TP. Sind dann halt nicht 100% Risiko (Profit), sondern nur 2,5%. Aber das Entscheidende ist, dass ich trotzdem nicht mehr verdient habe. Ich könnte auch ein 250er Konto mit 10% Risiko eröffnen. Wo ist der Unterschied? Die scheinbare Rendite ist natürlich beim 25er Konto mit 100% viel höher als bei 1000er mit 2,5%.Da klingen natürlich 100% viel werbewirksamer!
So und nun kommt der kleine Mann und sagt sich, boah 100% in ein paar Tagen, da bin ich ja ganz schnell reich. Ja ist er natürlich auch, aber nur vom Kapitaleinsatz eines Vorschulkindes aus gesehen oder und Achtung! jetzt kommt der große Fehler - ach ne 25$ ist mir eindeutig zu wenig. Wenn das System 100% hergibt, dann kann ich doch auch mal meine 1000$ Prämie einsetzen oder noch schlimmer mal ein Monatsgehalt auf den Kopp kloppen.
Das ist vorsätzliche Geldverletzung, mit dieser Rendite kleine Leute zu locken, in der Hoffnung die merken diesen Blödsinn nicht! Und nochmal, er wollte das System kommerziell betreiben!


OK, im Prinzip hast du recht. Mit der Irreführung von den Kleinen Leuten sowieso.
Und das man natürlich auch mit einem 1000,-$ Konnto traden könnre um den Gewinn zu erzielen. Bei göleichen Einstellungen und der Gleichen Lotgröße würde man mit der gleichen Wahrscheinlichkeit die 25$ erzielen und sobald die Equity bei minus 25 steht müsste alles schliessen. Und man müsste die Disziplin haben bei einem Gewinn von 25$alles zuzumachen und neu zu starten. Weilsonst hat man nicht den Intervalltrading Effekt. Wenn man das so machen würde hhätte man in der Tat nur ein Risiko von max 2,5%. Nur, ich frage mich warum ich, wenn ich niemanden irre führenwill sondern nur für mein eigenes Taschengeld trade, warum soll ichj dann 1000$ zum Broker überweisen, wenn es 25 doch auch tun.
Da beissen sich wohl die unterschiedlichen finanziellen Möglichkeiten, die wir haben. Für mich sind 1000 $ ein Haufen Geld, währen es für dich wohl nicht wirklich viel ist.

0000


  #122
OFFLINE   bitzzer

Ich kann da Traderdoc nur zustimmen.Das ist einfach Bauernfängerei.
Der Anfänger neigt dazu sich insgeheim reich zu rechnen und wird durch diese vermeintlichen Traumrenditen geradezu verleitet dies zu tun und als Follower eben mehr zu setzen als die 25$.
Warum also nicht aus 1000$ immer wieder 25$ machen mit viel kleinerem Risiko und viel mehr Sinn.

Bitzzer
Ich habe mich verirrt. Bin weg , um nach mir zu suchen.
Sollte ich zurückkommen bevor ich wieder da bin, sagt mir bitte ich soll hier warten.
Stell Dir vor Du gehst in Dich und keiner ist da!

  #123
OFFLINE   Wasabi

Also ich möchte nicht der Seelenklempner sein, der die damit erlittenen Blessuren der kleinen, gutgläubigen Follower repariert.

@traderdoc

Wer möchte das schon sein, daher habe ich ja auch dafür plädiert, den EA nicht offen auszulegen.

...Sind dann halt nicht 100% Risiko (Profit), sondern nur 2,5%. Aber das Entscheidende ist, dass ich trotzdem nicht mehr verdient habe.


Deine verschiedenen Beispiele mit diversen $ und % Beträgen sind zwar alle richtig, das gilt aber auch für jeden anderen linearen Trade. Auch dort trägst du das Verlustrisiko. Die Leute, die an der Forex mit "all in" operieren werden sowieso nicht alt.

Und NUR 2,5%??

Die Frage ist auch eher, wie hoch ist denn deine Rendite, wenn du 1% von deinem 2k5 Konto riskierst? Sicherst du Gewinne zwischendrin ab, oder laufen deine Trades auch so mühelos bis 10R, weil du deine Einstiege so gut im Griff hast?

Ich würde mal behaupten, wenn nicht gerade ein klarer Trend anliegt, brauchst du viel Geduld, bis Dein 1% Trade 10% Gewinn erwirtschaftet hat (für den Trade selber wären das dann 1000% ;)).Selbst wenn dir das nur einmal im Monat gelingt und 9x in die Hose geht, bleibt dir bei dieser Strategie noch was übrig. Es wären 1% Rendite auf das Konto. Für jeden der 9 Verlierer, bei dem du es geschafft hast SL auf BE nachzuziehen, gäbe es übrigends ein weiteres Prozent Rendite.

Ist deine TQ>20% bei CRV ~10 , dann Glückwunsch, du bist ein Ausnahmetrader! Du kannst tatsächlich dein Geld besser mit deinen Methoden traden. Aber das können die allerwenigsten. Und im Seitwärtsmarkt gibt es ein solches CRV allenfalls im ultrakurzen Fenster.

Langer Rede kurzer Sinn ist, wer gar nichts über Risiken weiss, geht baden. Und freilich sollte man die Rediten von Dirks Grid auf ein min 1k Konto herunterrechnen. Dann sollte man mal backtesten, was geschieht, wenn man bei jeder Instanz des Grids die Gewinne sichert und bis zum Knall weitertradet. Im Falle eines Platzers eine zufällige Zeit, oder auf ein Seitwärtssignal wartet und es dann erneut startet. Wenn man dann noch die bislang gesicherten Gewinne zur Hälfte einfriert und nur die andere Hälfte für Neustarts mit wieder je 1% vom Konto reserviert, dann und nur dann bekommt man belastbare Statistiken. Es bleibt sogar ein Reingewinn am Schluss, sollte das Grid nicht vor der 2.Verdopplung auf die Nase gefallen sein.


LG Wasabi
  • marty gefällt das

  #124
OFFLINE   fxdaytrader

Der Anfänger neigt dazu sich insgeheim reich zu rechnen


Wer tut das nicht, bzw. hat dies nicht (vor allem bei Beginn der trader-Karriere) schoneinmal getan?
Man sollte dann nur auf den harten Boden der Tatsachen zurückfinden;)

In diesem Zusammenhang mal ein zitat aus Dr. Raimund Schriek, "Besser mit Behavioral Finance", FinanzbuchVerlag, 2010 (ist das lesenwert? Spiele mit dem Gedanken es zu ordern ...), gefunden

Please Login or Register to see this Hidden Content

:

Diejenigen, die zu den Gewinnern gehören, stellen eine kleine Gruppe dar, die im Durchschnitt 0,62% Rendite pro Handelstag erwirtschaften.


Wäre nun die Frage woher diese Zahl stammt, klingt aber nicht ganz abwegig.
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #125
ONLINE   traderdoc

@Wasabi
"...Ist deine TQ>20% bei CRV ~10..."
Nun rechnen wir mal forexisch:

1. Bei einer TQ = 20% wird man bereits mit einem CRV = 5 profitabel! (CRV = 5 ist aber immer noch sportlich!)
oder
2. Bei einem CRV = 10 wird man bereits mit einer TQ = 10 profitabel! (Was soviel bedeutet, man kann 9 mal in die Tonne greifen. Ist eine ganze Menge!)

Da beisst die Maus nun mal keinen Faden ab.
D.h. so exotisch ist das CRV bei TQ 20 gar nicht mehr.

traderdoc


Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #126
OFFLINE   Wasabi

Da beisst die Maus nun mal keinen Faden ab.
D.h. so exotisch ist das CRV bei TQ 20 gar nicht mehr.


Alles richtig, nur dass diese Verhältnisse noch keinen wirklich sicheren Gewinn darstellen. Das wäre knäpplich über BE.Nicht ganz aus den Augen verlieren sollte man auch ROI oder Haltedauer. Wenn Du in 10 Trades zusammen 1000$ riskierst und im Schnitt 100-TQ% verlierst sind das:

bei TQ20 und CRV 101000-800=200$ oder 20% vom Einsatz, da du aber 100$ pro trade riskierst, sollte dein Konto bitte nicht unter 10K schwer sein.

für 2% Gewinn nimmst du in dem Falle erstmal 8% DD hin.

ist die TQ nur noch 10% wirds schon finster: 9% DD für 100$ oder 1%Gewinn.

und bereits ab TQ= 9% wirds derbe: 10%DD für BE


Vermutlich tradet auch niemand so ein Setup, denn Verlustvermeidung durch nachgezogenen SL sollte im Vordergrund stehen.

Aber noch mal ein anderes Extrem könnte man spasseshalber in dem Zusammenhang rechnen: TQ 90% bei CRV=0,1
Techniker rümpfen da abfällig die Nase, aber wie sieht das vom RM her aus?

Einsatz wieder je 100$ nur werden immer schon 10$ realisiert. Dann ist es auch leicht diese TQ zu erreichen. Die Tradedauer ist auch erheblich kürzer und was macht DD? Mal rasch berechnet:

(100-TQ)/100 *Einsatz*Anzahl = Verluste = maxDD

(100-90)/100*100$*10 = 100$ = 1%max DD


TQ/100 * Einsatz*Anzahl*CRV = Return

90/100 * 100 * 10* 0,1=90$


Obwohl die feige Variante des Traders viel konstanter gewinnt, als der sportliche Trader, hat sie fast den gleichen Gewinn wie der mit CRV=10 aber TQ von 10

Dramatisch sind aber die Werte auf der downside. 9% DD erfordern neben dem ganzen Mut des Sportsmanns auch noch Zinsen und Gebühren, da die Trades sehr lange Puste brauchen. Rechnen wir nur 10$ rollover liegt der Gewinn gleichauf.

So bleiben ausser den DD-werten die Unterschiede klein. Korrigieren wir den DD noch jeweils auf den zeitlichen Mittelwert, in dem wir Trade 5 als den Ausreisserin der jeweiligen Serie nehmen und nicht Trade 10, dann dürfen wir den mittleren DD bei beiden halbieren, Aber das Verhältnis bleibt gleich.

Nun habe ich das grad aus Spass berechnet, bin aber vom Ergenis sehr überrascht. Hab ich einen Fehler drin?


  #127
OFFLINE   Pilok

Nun habe ich das grad aus Spass berechnet, bin aber vom Ergenis sehr überrascht. Hab ich einen Fehler drin?

In der Tat. Das ganze Thema ist ein Fehler.
Wem nützt eine solche dümmliche Reichrechnerei á la Milchmädchen?



  #128
OFFLINE   blindfish

hmmm, ich denke mal, es wurden schon aus ganz anderen gründen "selbsthilfegruppen" inititiert;D
  • fxdaytrader gefällt das

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #129
OFFLINE   MikeMan06


Nun habe ich das grad aus Spass berechnet, bin aber vom Ergenis sehr überrascht. Hab ich einen Fehler drin?

In der Tat. Das ganze Thema ist ein Fehler.
Wem nützt eine solche dümmliche Reichrechnerei á la Milchmädchen?

Wo ist meine Insel? der Strand, der Sand, Sonne, Drinks, Frauen????
Dive, du bist soooo gemein!!!!

Spass beiseite. hier tobt ja das Leben und nur durch meine Neugier bin ich wieder hier.

Milchmädchenrechnung - das trifft es, teilweise. Denn es gibt doch Ergebnisse. Und hier komme ich den Kritikern zuvor, ja, in diesen hier gezeigten Accounts nur junge Ergebnisse:welldone:
Aber liebe Leute, ihr als Kritiker, die einen äusserst wichtigen Platz im System einnehmen (für die die über den Tellerrand hinausschauen können), vergesst doch nicht, das ihr diese fast täglich
ebenso aufstellt?:welldone:
Ich will euch damit nicht zu nahe treten, dafür erfüllt ihr eine zu wichtige Funktion, macht weiter so, ihr solltet aber bei einigen Kritiken entweder vorher den gesamten Thread lesen oder aber
aufgrund eures Wissens dieses ev. mal mit einfliessen lassen.

Ansonsten finde ich es sehr amüsant, in welche diversen Richtungen dies hier so gezerrt wird. Uh, $25 sind einerseits Kindertaschengeld, andererseits aber ganz normal bei etwas höherem
Account (sry Wasabi, aber das hätten sie auch ausrechnen können aufgrund ihrer Erfahrung), wiederrum ist dies dann bei 1 oder 3% der Gewinn, was wiederrum dann aber sowas von lächerlich
ist. MM aussen vor aber an anderer Stelle vorrangig.

Bleibt die Frage, warum Dives Balls of Steel Thread so verwaist, wenn es hier doch derart gerissene Trader gibt, die a) sehr viel Geld zum Traden in der Tasche haben und b) damit derartige Gewinne
einfahren das über den Bau eines noch grösseren Geldspeichers nachgedacht wird:welldone:, der besagte Thread müsste doch vor lauter genialen Performances aus allen Nähten quillen:welldone:

Dennoch, gerade ihr erfüllt eine wichtige Funktion und Mission, deswegen auch nur Verhaltenes euch gegenüber, denn ich möchte euch nicht vergraulen, ihr müsst weitermachen, der Markt braucht
euch dringend, schliesslich will auch ich weiterhin mein Geld aus dem Markt ziehen:welldone: denn...............

Das Experiment schickt sich an seine ersten 50% zu holen (ups, darf ich das so schreiben???)

Grosses Danke an alle

Dirk

  #130
OFFLINE   fxdaytrader

Bleibt die Frage, warum Dives Balls of Steel Thread so verwaist, wenn es hier doch derart gerissene Trader gibt, die a) sehr viel Geld zum Traden in der Tasche haben und b) damit derartige Gewinne einfahren das über den Bau eines noch grösseren Geldspeichers nachgedacht wird:welldone:, der besagte Thread müsste doch vor lauter genialen Performances aus allen Nähten quillen:welldone:


Vielleicht platzt dieser thread nicht aus allen Nähten weil die Mehrheit der trader hier tradet um Geld zu verdienen - und nicht sinnlos zockt um in irgendwelchen "steelballs threads" ihre high-risk-winnertrades zu posten ... ;) 8)
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #131
OFFLINE   MikeMan06


Bleibt die Frage, warum Dives Balls of Steel Thread so verwaist, wenn es hier doch derart gerissene Trader gibt, die a) sehr viel Geld zum Traden in der Tasche haben und b) damit derartige Gewinne einfahren das über den Bau eines noch grösseren Geldspeichers nachgedacht wird:welldone:, der besagte Thread müsste doch vor lauter genialen Performances aus allen Nähten quillen:welldone:


8) Vielleicht platzt dieser thread nicht aus allen Nähten weil die Mehrheit der trader hier tradet um Geld zu verdienen:welldone: - und nicht sinnlos zockt um in irgendwelchen "steelballs threads" ihre high-risk-winntertrades zu posten ... ;D R ;D O ;D F ;D L ;D



  #132
OFFLINE   MikeMan06

.... und da mich Dive nicht in meinen wohlverdienten Urlaub schicken will noch kurz:

fxdaytrader - definiere sinnlos:o und High Risk:o

kleiner Tip: lies dir doch bitte vorher mal den Thread durch, sonst wird das wieder mal ein sinnloses???Herumgestocher im Thema

  #133
OFFLINE   fxdaytrader

kleiner Tip: lies dir doch bitte vorher mal den Thread durch, sonst wird das wieder mal ein sinnloses???Herumgestocher im Thema


Warum "sinnloses Herumgestocher"? Meine Aussage bezieht sich auf das von mir im selben posting zitierte ...
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #134
OFFLINE   Wasabi

In der Tat. Das ganze Thema ist ein Fehler.
Wem nützt eine solche dümmliche Reichrechnerei á la Milchmädchen?


Wo habe ich mich reich gerechnet?

Ich habe lediglich festgestellt, dass man aus CRV und TQ den mittleren und den maximalen DD berechnen kann. Diesen Zusammenhang habe ich vorher noch nirgends gelesen. Wenn mir die Kritiker keinen Fehler nachweisen, wissen sie vielleicht eine Literatur in der das steht.

Ich fand das Ergebnis auf alle Fälle sehr aufschlussreich.

LG Wasabi

  #135
OFFLINE   MasterBO

*
BELIEBT


Bleibt die Frage, warum Dives Balls of Steel Thread so verwaist, wenn es hier doch derart gerissene Trader gibt, die a) sehr viel Geld zum Traden in der Tasche haben und b) damit derartige Gewinne einfahren das über den Bau eines noch grösseren Geldspeichers nachgedacht wird:welldone:, der besagte Thread müsste doch vor lauter genialen Performances aus allen Nähten quillen:welldone:


Vielleicht platzt dieser thread nicht aus allen Nähten weil die Mehrheit der trader hier tradet um Geld zu verdienen - und nicht sinnlos zockt um in irgendwelchen "steelballs threads" ihre high-risk-winnertrades zu posten ... ;) 8)


Ich glaube, dass Einige es noch nicht verstanden haben. Dirk macht damit Geld und das sieht man an seinem MYfxbook link. Jetzt verstehe ich es immer noch nicht, warum man mit dem Trading kein Geld machen soll? Ich denke, dass Dirk mit seiner Methode ggfs. erfolgreicher ist, als so mancher schlauer Kopf hier. Ich finde es einfach Schade, dass man nicht andere Gedanken hier im Forum teilen kann, ohne gleich alle wieder gegen einen zu haben.

Fakt ist, dass keiner im Forexmarkt aus meiner Sicht unter 1000$ unterwegs ist. Nun kommt einer, der sagt ich investiere 25$ voll ohne SL und ziehe meine Gewinne ab? Ich denke, dass diese Methode sehr sinnvoll ist. Wer weiß, irgendwann werden aus 25$ 50$ und man investiert diese wieder und freut sich über mehr Gewinne. Aus meiner Sicht sollte jeder Einsteiger nicht mit 1000$ anfangen, sondern mit 25$ oder weniger und dies hochtraden. Wenn er sein Einsatz entnommen hat, tradet man mit den Gewinnen weiter und genau da ist Dirk schon. Er hat 2 mal 25$ rau genommen und tradet nur noch mit Gewinnen.

Also ich habe wirklich keine Ahnung, warum keiner außer Wasabi, mir und Dirk diese Systeme gut finden. Und nicht nur das System, sondern das MM und RM. Es ist mal eine ganz andere herangehensweise und man kann eben nur 25$ oder 15$ verzocken. Jetzt kommen die Leute mit alles oder nichts!!!!!! Aber ist es nicht so, dass jeder von uns ( mich eingeschlossen) schon einen MC hatte. Und wie viel war das so bei Euch? Bei mir waren es viel mehr als 25$.

Es gibt auch ein Thread kleiner Kontostand große Wirkung! Genau das sollten Anfänger auch machen und nicht ihr erspartes in den Rachen von den BigBoys werfen.

Also ich denke, dass viele sich mal Gedanken machen sollten, vorallem wenn Sie Anfänger davor warnen nicht mit 25$ High Risk zu beginnen. Aus meiner Sicht genau der Richtige Weg. Sollte man nachher 1000$ Gewinne haben, würde man außer Zeit auch nichts verlieren, oder?

Mal schauen, welche Antworten ich nun bekomme!
  • Networker0000, marty, TraderNiklas und 2 anderen gefällt das
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #136
OFFLINE   DaBuschi

Also ich habe wirklich keine Ahnung, warum keiner außer Wasabi, mir und Dirk diese Systeme gut finden. Und nicht nur das System, sondern das MM und RM. Es ist mal eine ganz andere herangehensweise und man kann eben nur 25$ oder 15$ verzocken. Jetzt kommen die Leute mit alles oder nichts!!!!!! Aber ist es nicht so, dass jeder von uns ( mich eingeschlossen) schon einen MC hatte. Und wie viel war das so bei Euch? Bei mir waren es viel mehr als 25$.

Es gibt auch ein Thread kleiner Kontostand große Wirkung! Genau das sollten Anfänger auch machen und nicht ihr erspartes in den Rachen von den BigBoys werfen.

Also ich denke, dass viele sich mal Gedanken machen sollten, vorallem wenn Sie Anfänger davor warnen nicht mit 25$ High Risk zu beginnen. Aus meiner Sicht genau der Richtige Weg. Sollte man nachher 1000$ Gewinne haben, würde man außer Zeit auch nichts verlieren, oder?

Mal schauen, welche Antworten ich nun bekomme!


Ich persönlich weiß nicht, warum ich diese Systeme gut finden soll. Es erschließt sich mir einfach nicht und vor allem nicht unter der Begründung, die Konten hochzutraden, um eine Grundlage fürs Trading zu schaffen.

Ich sehe hier zwei Gefahren und auf diese weise ich hin, zumal ich @traderdoc Recht geben muss, dass dieser Thread hier tradingtechnisch seitens des TE bisher fürs Forum keinen Mehrwert generiert, weil die Art und Weise des Trading ein Geheimnis bleibt und die Performce-Veröffentlichungen daher entweder der Selbstbeweihräucherung oder der Kundenaquise dienen. Ersteres hat für mich wie gesagt keinen Mehrwert und zweiteres verstösst gegen die Forenregeln.

Aber nun nochmal zu den beiden Gefahren.

  • Wenn ich es wider aller Erwartungen schaffen sollte, aus 25€ mit einer entsprechenden Glückssträhne 1.000€ zu machen, dann hat sich auf dem Wege dorthin ein Tradingverhalten im Unterbewußtsein festgesetzt, welches langfristig kontraproduktiv ist, weil es falsches Verhalten schult, denn offensichtlich sind sich hier alle einig, dass ein derartiger Handel mit einem größeren Account nicht zu empfehlen ist. Und ewig so weitermachen und sein Konto immer wieder auf 25€ zurücksetzen - mal ehrlich - von 2 Gewinnentnahmen pro Monat kann ich meine Familie nicht ernähren. Und wenn es nur ein Hobby sein soll, warum lass ich es dann nicht gleich bleiben.
  • Die zweite Gefahr sind Anfänger, die noch von Gier geblendet sind. Sie lesen sich das hier zwar alles durch und wissen, dass der Totalverlust mittelfristig eine Wahrscheinlichkeit von 100% hat, sehen aber die Erfolge und denken so bei sich, dass ihnen 25€ nicht weh tun. Tut ihnen nicht weh, aber 25€ Gewinn sind auch nicht der Bringer. Die Gier verleitet dazu, vielleicht doch mit 1.000€ reinzugehen. Man nimmt sich vor, nach der ersten Verdopplung rauszugehen und kleinere Accounts zu handeln, aber genau das ist der Punkt wo der MC greift. Das liegt nicht am TE, sondern es liegt an der Natur des Menschen, dass Anfänger dies tun. Nur mal schnell mit höherem Risiko - dann fahr ich es auch gleich zurück. Versprochen!!!!! Boom, in die Fresse. Wech die Kohle!!!! schei**e!!!

Am Ende kann jeder machen, worauf er Bock hat und ich hätte hier auch nicht mehr geschrieben. Aber da Deine Fragen geradezu nach einer Antwort geschrien haben, hast Du sie auch bekommen.
  • traderdoc und sven gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #137
OFFLINE   Wasabi

Mal schauen, welche Antworten ich nun bekomme!


Moin MasterBO,

du hast vollkommen recht. Der Trade von Dirk ist schon richtig frech, und vor allem ist er schon auf dem Grün, da kann kaum noch was schief gehen, ausser er wird übermütig.

1000$ sehe ich da nicht, aber eine Verzehnfachung könnte durchaus drin liegen. Wenn das nix wäre. Ich drücke Dirk die Daumen...


LG Wasabi

  #138
OFFLINE   forex35

Mal schauen, welche Antworten ich nun bekomme!

Da ich grade reingeschaut habe und alle bestimmt gespannt warten, fange ich mal an ;) (Ok, ich bin dann der zweite,edit: der dritte, aber es schreit ja wirklich nach Antwort :) )

Ich glaube, dass Einige es noch nicht verstanden haben. Dirk macht damit Geld und das sieht man an seinem MYfxbook link. Jetzt verstehe ich es immer noch nicht, warum man mit dem Trading kein Geld machen soll? Ich denke, dass Dirk mit seiner Methode ggfs. erfolgreicher ist, als so mancher schlauer Kopf hier. Ich finde es einfach Schade, dass man nicht andere Gedanken hier im Forum teilen kann, ohne gleich alle wieder gegen einen zu haben.

Zumindest habe ich eins verstanden, mal ganz unabhängig davon, wie kurzfristig dieser Erfolgsnachweis mit dem Geld machen ist:
Dirk hat diesen Thread nicht eröffnet, um seine Gedanken mit den anderen zu teilen, sondern weil er auf der Suche nach Followern war, die gegen Entgelt ihre investierten 25$ (und am liebsten natürlich viel mehr) von Ihm und seinem System verwalten lassen.
Und daher hatte ich Anfangs soviel Kritik geäussert. Nicht weil es mich interessiert, ob DIRK damit Geld macht oder genauso scheitert wie mit den X-Versuchen, die er mit diesem System vorher schon erfolglos getestet hat. Damit die, die an Ihn und sein System glauben, sich Ihres Risikos bewusst werden, wenn Sie bei Dirk investieren.

Also ich denke, dass viele sich mal Gedanken machen sollten, vorallem wenn Sie Anfänger davor warnen nicht mit 25$ High Risk zu beginnen. Aus meiner Sicht genau der Richtige Weg. Sollte man nachher 1000$ Gewinne haben, würde man außer Zeit auch nichts verlieren, oder?

Zumindest Ich warne ja nicht davor, mit 25$ zu traden. (Obwohl ich es blödsinnig finde, weil es für mich das gleiche ist, wie 20€ in nen Daddelautomaten zu stecken. Da hatte ich auch schon Glück und hab mein Geld vervielfacht) Meine Warnung diesbezüglich gilt nur der Sichtweise, anzunehmen, man könnte es gleichsetzen mit grösseren Accounts, weil man den prozentualen und nicht den monetären Gewinnen Beachtung schenkte.

Und ob Du mit 25$ anfängst und dann irgendwann den MC bei 1000$ bekommst, ändert an der Sache auch nix ;)
Aus meiner Sicht züchtet und programmiert man sich mit dieser Vorgehensweise ein falsches Mindset an, da man zum einen immer mehr von der Gier gesteuert werden wird, wenn man ein paar mal sein Investment verdoppelt hat. Und zum anderen, wie ich schon mal schrieb, haben diese ganzen Martingale-Gride-Hedge Systeme den Ursprung aus meiner Sicht darin, dass Ihre Anwender insgesamt nicht bereit sind, Verluste zu akzeptieren und darauf beharren, dass der Kurs IMMER zurückkommt, egal ob der das macht oder nicht.

Wenn er sein Einsatz entnommen hat, tradet man mit den Gewinnen weiter und genau da ist Dirk schon. Er hat 2 mal 25$ rau genommen und tradet nur noch mit Gewinnen.

Das ist schön für Dirk. Meine Vermutung, dass seine Follower Ihr Geld verlieren werden, bleibt weiterhin bestehen.


  • DaBuschi gefällt das
Man kann Emotionen nicht einfach ausschalten. Man hat zu lernen, mit ihnen umzugehen.

  #139
OFFLINE   MikeMan06


kleiner Tip: lies dir doch bitte vorher mal den Thread durch, sonst wird das wieder mal ein sinnloses???Herumgestocher im Thema


Warum "sinnloses Herumgestocher"? Meine Aussage bezieht sich auf das von mir im selben posting zitierte ...


8)Liebe Freunde,

(das sagt man auch in der FDP so, obwohl die gar keine Freunde sind)

angesichts einer derzeit herrschenden gewissen Unruhe in den Forumsreihen an dieser Stelle ein kleines Ablenkungsmanöver. Für alle mit den härtesten Eiern, mit dem besten System, mit der größten Hoffnung, mit dem unbrechbarsten Willen, mit dem höchstmöglichen Anspruch an sich selbst, mit dem erbärmlichsten finanziellen Druck, mit den schönsten Träumen:

Hier ist der foreninterne Wettbewerb, bei dem es nix zu gewinnen gibt.8)
also ich sehe das eher locker, nicht so:beer:ernst....
  • marty gefällt das

  #140
OFFLINE   MasterBO

[quote name="forex35" post="61373" timestamp="1340700279"]
Und ob Du mit 25$ anfängst und dann irgendwann den MC bei 1000$ bekommst, ändert an der Sache auch nix ;)
Aus meiner Sicht züchtet und programmiert man sich mit dieser Vorgehensweise ein falsches Mindset an, da man zum einen immer mehr von der Gier gesteuert werden wird, wenn man ein paar mal sein Investment verdoppelt hat. Und zum anderen, wie ich schon mal schrieb, haben diese ganzen Martingale-Gride-Hedge Systeme den Ursprung aus meiner Sicht darin, dass Ihre Anwender insgesamt nicht bereit sind, Verluste zu akzeptieren und darauf beharren, dass der Kurs IMMER zurückkommt, egal ob der das macht oder nicht.

Wenn er sein Einsatz entnommen hat, tradet man mit den Gewinnen weiter und genau da ist Dirk schon. Er hat 2 mal 25$ rau genommen und tradet nur noch mit Gewinnen. [/quote]Das ist schön für Dirk. Meine Vermutung, dass seine Follower Ihr Geld verlieren werden, bleibt weiterhin bestehen.
[/quote]

So nun bin ich aber erstaunt. Also wenn es nach Dabushi und Forex35 geht ist das System echt Mist? Habe ich das richtig verstanden? Also nochmal für alle, wer mit Martingal-Hedge Systeme arbeitet muss mit einem MC=SL leben, wie jeder Trader auch der X% riskiert. Wer keine Verluste akzeptieren kann, darf aus meiner Sicht überhaupt nicht traden und sollte es sein lassen und sein Geld bei der Bank anlegen, wo er aufgrund der Inflation eben auch Verluste hat;). Sollte nun das System über 2 bis 3 Monate funktionieren, dann hat man sein Geld verfünffacht oder mehr. Wer natürlich von seinen 1000€ Gewinn nichts einbehalten hat ist eben selber Schuld. Fakt ist, dass was Ihr immer wieder unterschlagt sind die Gewinnmitnahmen. Bei 1000€ sollten 1000€ auch schon entnommen sein, bzw. 500€.

Ich kann aufgrund eines Hobbys meine Familie eh nicht ernähren. Ob ich nun Fußball, Tennis oder sonstiges spiele. Auch das Trading gehört bei vielen zum Hobby, denn nur wenige hier im Forum gehen wirklich nicht arbeiten und traden Vollzeit. Also manchmal denke ich, dass dieses Forum keine Hilfe Forum ist, sondern nur von Profitradern beherbergt ist. Also müssen mal die Tatsachen auf den Tisch. Weiterhin ist dies nur eine weitere Möglichkeit sein Geld zu vermehren und sollte zum täglichen Trading ins Portfolio übernommen werden, oder man macht es eben mit 25$ und schaut was rauskommt. Genau dieses hat Dirk eben aufgezeigt, in dem er selber ein Portfolio verwaltet. Achso auch Profitrader setzen gerne mal EAs mit einem Teil des Tradingkapitals ein, habe ich mir sagen lassen ;-).

Dieser Thread hat mir jedenfalls einiges aufgezeigt und weiterhin hat Dirk alles über seine Strategie verraten. Wer es aus den Zeilen nicht herauslesen will oder kann, sollte auch nicht unbedingt sich sehr kritisch äußern. Das ist wie ein Buch lesen, für den Einen ist alles Schnee von gestern und für den Anderen öffnen sich nun die Türen, die bisher geschlossen waren.

Das dieser Thread natürlich auch dazu diente Follower zu gewinnen, war und sollte jeden klar gewesen sein. Aber die Thematik fand ich gut und Dirk hat aus meiner Sicht seine Strategie auch offen gelegt. Zu mindestens kann ich Sie nicht 1 zu 1 nachtraden, was ich auch nicht will, sondern ich habe eine ähnliche Strategie mit anderen Währungspaaren am Laufen.

Fakt ist doch, dass jeder sein Weg finden muss. Hier hat seit langen mal ein User wieder einen Weg mit Journal aufgezeigt und es gibt eben viele, die das kaputt reden. Wie viele User haben hier ihre Strategien vorgestellt und führen ein Journal? Weder von mir, noch von dabushi, noch von anderen, die sich hier großartig beteiligen kann ich etwas aktuelles finden. Vielleicht liege ich auch falsch, aber ich finde es mutig, von Dirk, denn ich würde es eben nicht machen, wie viele andere auch.

So ziehe mich nun aus diesem Thread auch zurück, denn ich habe meine Erkenntnisse gewonnen und werde erstmal meinen Weg gehen. Dafür möchte ich Dirk erstmal danken. Ich werde auch weitere Kommentare nicht mehr beantworten und mache lieber andere Threads hier um Forum unsicher ;-)

Also bis in einem anderen Thread ;-)
  • marty gefällt das
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer