Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

m.E. unserioese Broker von denen man die Finger lassen sollte - Beispiel: EURCHF

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
68 Antworten zu diesem Thema

  #41
OFFLINE   Pilok

EUR/CHF steht momentan bei 1,2018.

Die letzte Intervention der SNB fand statt bei 1,2000. Folglich ist dem Broker das Risiko zu hoch - das sollte auch für jeden Trader gelten!



  #42
OFFLINE   networker

EN:

 

Dear Trader,

 

Please note that from Sunday 16 November 23:00 CET,  the current trading status of “close only” on the following currency pairs will return to normal, allowing you to open new positions as well as to close existing positions:

 

AUDCHF, CHFJPY, CADCHF, GBPCHF, USDCHF and NZDCHF.

 

Please also note that on the above nominated date and time the margin requirement will increase by 16 times compared to the current margin. For example, with these new conditions an account with a leverage of 1:400 will require a margin of 8,000 USD for 1 lot USDCHF, instead of the currently required 500 USD.

 

We strongly advise you to carefully check the impact that this change will have on the margin requirement of your positions on the currency pairs listed above.

 

For any questions please contact our Support Team.

 

Best regards,

 

ActivTrades Team

 

 

Na was soll das denn? Welchen Sinn hat es die Margin derart zu erhöhen, aber für EURCHF nicht? Kann mir das jemand erklären bitte



  #43
OFFLINE   TraderNiklas

hallo J.,

den gleichen E-Mail habe ich auch Heute erhalten.

TraderNiklas


Ich bin auch mit wenig zufrieden, und das öffter am Tag !!

  #44
OFFLINE   Pilok

Für EUR/CHF bauchst Du keine, weil da keine Trades zugelassen werden.

Gestriges Tief bei 1,20155. 



  #45
OFFLINE   networker

Für EUR/CHF bauchst Du keine, weil da keine Trades zugelassen werden.

Gestriges Tief bei 1,20155. 

gerade gesehen danke



  #46
OFFLINE   mufti

EN:

 

Dear Trader,

 

Please note that from Sunday 16 November 23:00 CET,  the current trading status of “close only” on the following currency pairs will return to normal, allowing you to open new positions as well as to close existing positions:

 

AUDCHF, CHFJPY, CADCHF, GBPCHF, USDCHF and NZDCHF.

 

Please also note that on the above nominated date and time the margin requirement will increase by 16 times compared to the current margin. For example, with these new conditions an account with a leverage of 1:400 will require a margin of 8,000 USD for 1 lot USDCHF, instead of the currently required 500 USD.

 

We strongly advise you to carefully check the impact that this change will have on the margin requirement of your positions on the currency pairs listed above.

 

For any questions please contact our Support Team.

 

Best regards,

 

ActivTrades Team

 

 

Na was soll das denn? Welchen Sinn hat es die Margin derart zu erhöhen, aber für EURCHF nicht? Kann mir das jemand erklären bitte

hallo

 

das ist ja auch gut so, dass eur chf nicht betroffen ist sonst würde es hier haufenweise konten verblasen, alle welche längerfristig orientiert sind und auf die SNB als stopsicherung spekulieren!

derer soll es bekanntlich einige geben, wobei es meiner meinung nach eine ausgemachte sauerei ist die margin um 1600% zu erhöhen, entbehrt jeglichem seriösem geschäftsgebahren!?!?!?

hinzu kommt das die ankündigung (mail bei mir mi.12.11.19:49) so kurzfristig angesetzt ist das gar nicht genügend zeit vorhanden ist das konto zu kapitalisieren,wenn man es denn kann und will bei faktor 16!

 

mufti



  #47
OFFLINE   Pago



....wobei es meiner meinung nach eine ausgemachte sauerei ist die margin um 1600% zu erhöhen, entbehrt jeglichem seriösem geschäftsgebahren!?!?!?
hinzu kommt das die ankündigung (mail bei mir mi.12.11.19:49) so kurzfristig angesetzt ist das gar nicht genügend zeit vorhanden ist das konto zu kapitalisieren,wenn man es denn kann und will bei faktor 16!

mufti


Das sehe ich auch als riesen Sauerei aber ich erwarte von AT auch nichts anderes mehr. Man muss ja schon fast sagen, wer noch immer bei AT handelt ist selber schuld und wer nächste Woche seine Konten dort nicht auflöst... nun ja, der könnte das Geld auch direkt auf mein Konto überweisen.
Je nach Einzahlung gibt es bei mir dafür einen schönen Präsentkorb ;-)

Den bekommt ihr bei AT nicht.


  #48
OFFLINE   FXLuz

Also ich habe das auch bekommen.

 

Sehr geehrte Trader und Traderinnen,

bitte beachten Sie, dass ab Sonntag, den 16. November 2014, um 23:00 Uhr MEZ die gegenwärtigen Einschränkungen im Handel mit den unten aufgelisteten Währungspaaren, welche den Schweizer Franken beinhalten, aufgehoben werden.

Vorübergehend galt für die FX-Paare AUDCHF, CHFJPY, CADCHF, GBPCHF, USDCHF und NZDCHF, dass nur bestehende Positionen geschlossen werden und keine neuen Positionen eröffnet werden konnten. Ab dem genannten Zeitpunkt lassen sich wieder wie gewohnt Positionen sowohl schließen als auch eröffnen.

Bitte beachten Sie zudem eine Änderung mit Blick auf die Marginanforderung bei diesen Instrumenten. Diese wird ab dem genannten Zeitpunkt um das 16-fache verglichen mit der momentan zu hinterlegenden Margin steigen. Unter diesen neuen Bedingungen beläuft sich beispielsweise bei einem Handelskonto mit einem Hebel von 1:400 das zu hinterlegende Eigenkapital für 1 Lot im USDCHF fortan auf 8.000 US$ statt wie bisher 500 US$.

Wir weisen Sie die darauf hin, sorgfältig die möglichen Auswirkungen auf die Marginanforderung und ein potentielles Tradout-Level bei Ihren Positionen bezüglich der oben genannten Währungspaare zu prüfen.

 

Aber wieso? Das wüsste ich auch gern.Mal nachfragen.



  #49
OFFLINE   forexfreak

Das sehe ich auch als riesen Sauerei aber ich erwarte von AT auch nichts anderes mehr. Man muss ja schon fast sagen, wer noch immer bei AT handelt ist selber schuld und wer nächste Woche seine Konten dort nicht auflöst... nun ja, der könnte das Geld auch direkt auf mein Konto überweisen. Je nach Einzahlung gibt es bei mir dafür einen schönen Präsentkorb ;-) Den bekommt ihr bei AT nicht.

 

 

Warum?

Ich bin mehr als zufrieden bei AT. Seit ich Brokerwechsel zu AT gehts mein Konto immer aufwärts.

Mit Margin ist mir wurscht. Am wichtigsten ist die Stopsetzung und vernünftige Positionsgröße, mehr nicht.

 

Welche Broker hast Du?


  • ForexSurfer, IeatPips und Pago gefällt das

- "Gier ist gut. Gier ist richtig. Gier ist gesund." O-Ton von Gordon Gekko.
- Geiz ist geil.
- Profit ist die höchste und wichtigste Gut!


  #50
OFFLINE   Pago

Warum?

Ich bin mehr als zufrieden bei AT. Seit ich Brokerwechsel zu AT gehts mein Konto immer aufwärts.

Mit Margin ist mir wurscht. Am wichtigsten ist die Stopsetzung und vernünftige Positionsgröße, mehr nicht.

 

Welche Broker hast Du?

 

Ich habe mit AT nur schlechte Erfahrungen gemacht und da bin ich nicht der Einzige. Ich hab das schon hier im Forum irgendwo mal geschrieben was da vorgefallen ist.

Ich bin jetzt bei Pepperstone und kann nur Gutes berichten. Die Stopps werden nicht abgefischt, der Spread ist normal! usw.

Muss ja nicht jeder auch diese Erfahrungen gemacht haben, vielleicht hat sich bei AT auch etwas geändert aber ich trau dem Laden trotzdem nicht über den Weg.


  • MANDL2007 und forexfreak gefällt das

  #51
OFFLINE   DogForex

Hoho die spinnen doch mit der Margin. Wo gibt's denn so etwas? Außerdem haben die den Spread für diese Paare angehoben!

 

Der Grund ist ganz einfach: das traden mit diesen Paaren ist derzeit zu einfach, denn die Schweizer Nationalbank garantiert einen unteren Kurs bei EURCHF von 1.20000 - nun da der Kurs nur knapp oberhalb der 1.20000 steht kann es eigentlich nur in einer Richtung gehen, Richtung Norden..

 

Und jetzt kommt der Clou, scheinbar nimmt die AT diese Kurse auf eigenes Buch und will derzeit kein Risiko eingehen, weil das Risiko sie selber tragen müssen. Grosse Broker wie Pepperstone schleifen die Bankenkurse nur durch und das Risiko trägt hier die Bank und nicht Pepperstone, also brauchen sie den Margin nicht anhebenDas Risiko dass der Trader gewinnt ist hier irre hoch.. also Leute auf geht's, hatte das schon vor 2 tagen geschrieben, rein in den EURCHF Kurs mit BUY es gibt nichts zu verlieren... kann aber länger dauern, aber Zeit habe ich :w00t:


  • Crashbulle und Pago gefällt das

  #52
OFFLINE   networker

mhmm ich wär mal da nicht so voreilig, was passiert wenn die Schweizer mit Euros, also Verkauf, Gold aufkaufen? die Russen machen das angeblich auch bereits.

 

Gruss

J.

 

PS: der Spread ist noch immer identisch, bei der Margin auch nichts, aber das soll ja erst am Sonntag kommen

PPS: bin AUDCHF Long engagiert.



  #53
OFFLINE   DogForex

klar dann müssen andere Länder auch nachziehen, drum sind die so gegen diese Schweizer Abstimmung... die Russen machen das nicht nur angeblich sondern kaufen Gold, letzten Monat 37 Tonnen, obwohl Russland selbst Gold produziert..



  #54
OFFLINE   networker

aber mit dem Gold Kauf wird ja die Landeswährung stärker, das würde EURCHF dann unter die 1.2000 drücken.

 

Gruss

J.



  #55
OFFLINE   mufti

mhmm ich wär mal da nicht so voreilig, was passiert wenn die Schweizer mit Euros, also Verkauf, Gold aufkaufen? die Russen machen das angeblich auch bereits.

 

Gruss

J.

 

PS: der Spread ist noch immer identisch, bei der Margin auch nichts, aber das soll ja erst am Sonntag kommen

PPS: bin AUDCHF Long engagiert.

wenn du beim aud/chf long bist mit , könnte es heikel werden da verlangen sie ab so.23:00 das 16-fache an sicherheit,ich kenne deine positions- und kontogrösse nicht aber bei einer erhöhung um 1600% kann es ganz schnell eng werden, wenn nicht ist ja alles gut und kein problem!

ps.hatte genau das gleiche problem,musste mit erheblichem verlust am freitag  glattstellen.

 

mufti



  #56
OFFLINE   DogForex

ja da kann das Konto ganz schnell in die Knie gehen bei solchen Margin. Ein Broker hat von mir schon öfter mal in der letzten Zeit höhere Margin für CHF Währungen verlangt, betraf mich aber nicht weil ich dort keine CHF ordere.... ist eindeutig ein Zeichen dass die über Buch abrechnen und nicht die Kurse durchschleifen...

 

wer es nicht glauben will, wird es fühlen!

 

Nicht unbedingt die Währung wird steigen, sondern auf jeden Fall der Goldkurs, wenn alle plötzlich Gold kaufen wollen...


Bearbeitet von DogForex, 15 November 2014 - 16:11 Uhr,


  #57
OFFLINE   networker

ja da kann das Konto ganz schnell in die Knie gehen bei solchen Margin. Ein Broker hat von mir schon öfter mal in der letzten Zeit höhere Margin für CHF Währungen verlangt, betraf mich aber nicht weil ich dort keine CHF ordere.... ist eindeutig ein Zeichen dass die über Buch abrechnen und nicht die Kurse durchschleifen...

 

wer es nicht glauben will, wird es fühlen!

 

Nicht unbedingt die Währung wird steigen, sondern auf jeden Fall der Goldkurs, wenn alle plötzlich Gold kaufen wollen...

 

 

@DogForex aber warum sollten man dann EURCHF kaufen, negative Swaps sind auf Long auch drauf

 

@mufti: mein konto ist kaum in bedrängnis :) nichmal wenn sie 10000% Margin Anforderung machen

 

Gruss

J.


  • forexfreak gefällt das

  #58
OFFLINE   mufti

@DogForex aber warum sollten man dann EURCHF kaufen, negative Swaps sind auf Long auch drauf

 

@mufti: mein konto ist kaum in bedrängnis :) nichmal wenn sie 10000% Margin Anforderung machen

 

Gruss

J.

ja,dann brauchst du dir natürlich keine sorgen zu machen,wenn eine margin-erhöhung von 10,000% kein problem ist,es sei dir gegönnt!

 

gruss

mufti



  #59
OFFLINE   DogForex

ja aber scheinbar erhöhen nur die Broker den Margin um 1600% die ihre CHF Orders über Buch ziehen und nicht die Kurse durchschleifen. Ich habe schon seit Donnerstag auf Long gesetzt EURCHF... mein Broker wo ich diese EURCHF trade hat no DD und schleift die Kurse der Banken direkt durch... Margin habe ich dort durchgehend immer gleich!



  #60
OFFLINE   FXLuz

So auf die Frage wieso die Marginanforderungen erhöht werden bekam ich nun diese Antwort.

 

Sehr geehrter Herr XXXXXXX,

vielen Dank, dass Sie uns kontaktiert haben.

Die Marginanförderung wird für die Währungspaare mit CHF, außerdem EURCHF, erhöht, um unsere Kunden zu beschützen. Wenn Sie eine Position mit einem kleinerem Hebel bzw. mit höherem Margin handeln, dann reduziert sich das Risiko für Sie auch. Nun ist die Marginanforderung für diese Währungspaare 1:25.

Mit freundlichen Grüßen,





Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer