Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Mechanisches Handelssystem: Pivot, SP, W/U-Linien, Fibo

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
603 Antworten zu diesem Thema

  #401
OFFLINE   matsf

Schöne Bildchen, Eggi.
Nur weiter so !!
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #402
OFFLINE   HansBeimler

Danke Dir für das Lob, ist ein Ansporn.
Natürlich lief nicht alles so sauber. Aber am Ende der Woche waren es rund 14% Gewinn.
Am Wochenende dachte ich leider.
Aber da ich heute wohl ein wenig übermotiviert war, relativiert sich das Ganze und ich sage heute "Gott sei Dank-nur Demo".
4 Trades, drei Verlierer und ein Gewinner machen bei 2% Einzelpositionsrisiko 4% Minus, da der Gewinner auch nur ein wenig über 1% erbracht hat.
Zuviel Motivation schadet halt auch.
Gruß Eggi

  #403
OFFLINE   matsf

Heute hatte bzw. habe ich mal FREI !!!! OLE !:welldone:

Endlich mal (fast) Vollzeit-Traden.
Und das sind meine Trades:

Wenn´s Fragen zu den Trades gibt, bitte stellen.
Normalerweise sollten sie selbsterklärend sein.

Ergebnis:
ca. 110 Pips bis jetzt.
Und dazwischen habe ich noch einen Behördengang erledigen können....:-X

Nach so einem (halben) Handelstag fällt es mir umso schwerer, morgen wieder in die Arbeit zu gehen.
DaBuschi muß mich zurückhalten...;)

1. Chart: EURUSDH1
2. Chart: EURUSDM5
3. Chart: CableH1
4. Chart: CableM5

Dateianhang

  • Angehängte Datei  euh1.gif   24,02K   54 Anzahl Downloads
  • Angehängte Datei  eum5.gif   35,52K   54 Anzahl Downloads
  • Angehängte Datei  guh1.gif   20,32K   51 Anzahl Downloads
  • Angehängte Datei  gum5.gif   32,23K   71 Anzahl Downloads

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #404
OFFLINE   DaBuschi

DaBuschi muß mich zurückhalten...;)


Zurückhalten? Im Moment würd ich meinen Zeitplan auch liebend gern verkürzen und daheim Vollzeit traden. Aber die Vernunft wird wie immer siegen ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #405
OFFLINE   matsf

Aber die Vernunft wird wie immer siegen ;)


Noch ja....

USDJPY macht sich auf den Weg zur 100,00...
H4-Chart:

Dateianhang

  • Angehängte Datei  uj.gif   16,44K   71 Anzahl Downloads

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #406
OFFLINE   HansBeimler

Hi zusammen,
also ich habe es doch tatsächlich durch Ungeduld, Unwissenheit, Dummheit und Pech geschafft, meinen ganzen Gewinn der Vorwoche-
immerhin 14%- wieder zu verlieren.
Durch den "Lauf", den ich letzte Woche hatte(meine erste Woche mit dieser Art zu traden), saß ich das ganze WE wie auf Kohlen.Dann ging es endlich los und heraus kam dann dieses Desaster. Alle guten Vorsätze und schon erarbeitetes Wissen einfach ignoriert.
Der Grund: G-I-E-R !!!
Wieder eine Erfahrung mehr, hoffentlich war sie heilsam.
Gruß Eggi

PS: Bilder erspare ich uns!

  #407
OFFLINE   1822036

Heute hatte bzw. habe ich mal FREI !!!! OLE ! :welldone:

Endlich mal (fast) Vollzeit-Traden.
Und das sind meine Trades:

Wenn´s Fragen zu den Trades gibt, bitte stellen.
Normalerweise sollten sie selbsterklärend sein.

Ergebnis:
ca. 110 Pips bis jetzt.
Und dazwischen habe ich noch einen Behördengang erledigen können....:-X

Nach so einem (halben) Handelstag fällt es mir umso schwerer, morgen wieder in die Arbeit zu gehen.
DaBuschi muß mich zurückhalten...;)

1. Chart: EURUSD H1
2. Chart: EURUSD M5
3. Chart: CableH1
4. Chart: CableM5


was meinst Du Martin, wäre der Linienchart für W_U nicht manchmal besser geeignet? Wo ich noch nicht so die rechte Verbindung finde, ist der 1H zum 5min TF?

  #408
OFFLINE   DaBuschi

Wieder eine Erfahrung mehr, hoffentlich war sie heilsam.


Einsicht ist immer der schnellste Weg zur Besserung. Wenn man es auch noch öffentlich macht, zeigt das, dass man sich den Fehler eingesteht und nicht versucht, Dinge zu beschönigen und nur die guten Trades zu zeigen. Das ist der erste Schritt. Jetzt musst Du nur noch den zweiten machen und aus Deinen Fehlern lernen. Da würden dann evtl. doch Screenshots helfen ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #409
OFFLINE   DaBuschi

was meinst Du Martin, wäre der Linienchart für W_U nicht manchmal besser geeignet? Wo ich noch nicht so die rechte Verbindung finde, ist der 1H zum 5min TF?


Die Frage würde ich persönlich mit "nein" beantworten. Man sollte nicht immer auch die Dochte bei den Kerzen achten, wenn man seine W/Us einzeichnet, aber man erkennt W/Us besser, wenn man sich Bar-Charts anzeigen lässt. Es kommt doch recht oft vor, dass der Kurs pipgenau ein einem Widerstand oder einer Unterstützung dreht und nicht auf diesem Level schließt. Im Linienchart würde man das nicht sehen, im Barchart schon.

Verbindung des 1H und 5min - im Cable-Chart sieht man auf Stundenbasis einen sehr schönen Umkehrstab/Pinbar. Dies kann man als Signal betrachten. Einstieg sucht man sich auf 5min um einen low risk entry zu erhalten. Wenn man die Zeit dazu hat, ist das eine durchaus sinnvolle Vorgehensweise. Man sollte jedoch drauf achten, dass man sich nicht in zu kleinen TFs verliert.

Martin hat hier 1h und 5min gewählt. 12 5min-Kursstäbe ergeben einen 1h-Kursstab. Das ist ein annehmbares Verhältnis. Ich zum Beispiel suche nach Signalen auf Wochenbasis und schaue mir die Charts auf 4h-Basis an oder zoome vom Daily in den 1h-Chart. Was keinen Sinn macht, ist vom 4h in den 1h zu zoomen. Das hat so gut wie gar keine Aussagekraft. Man sollte also auf ein entsprechendes Verhältnis der TFs zueinander achten.

Wenn ich nur einen Tag zum Traden hätte, hätte ich auch 1h und 5min gewählt. Als Vollzeittrader würde ich mich wohl eher auf 4h-Charts aufhalten. Aber in dem Wissen, dass ich nur einen Tag zum Traden hab und ich bei 4h-Chart maximal 6 Bars am Tag habe, kann es sein, dass ich an dem einen freien Tag auch gar nicht handel. Wäre sicherlich auch gut für die Selbsterziehung, wenn man im nachhinein sagen kann - "kein Signal, kein Trade - das war ein guter Tag", aber sind wir doch mal ehrlich. Wenn wir schon frei haben, wollen wir doch auch traden und nicht nur dumm rumsitzen ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #410
OFFLINE   HansBeimler

Hi DaBuschi, wieder mal sehr lehrreiche Posts.
Ich denke Du hast recht und ich werde mal die Trades des gestrigen Tages reinstellen.
Dies kann ich jedoch erst am Abend tun, da ich dann hoffentlich etwas Zeit habe.
Ich möchte versuchen die Trades aus meiner beschränkten Sichtweise zu erklären.
Dies hilft dann fehler aufzudecken. Auch wenn ich Gafahr laufe mich zu blamieren. ;)
Gruß Eggi

  #411
OFFLINE   1822036

@DaBuschi

Deine Betrachtungsweise finde ich sehr fundamental. Ich benutze auch den SHI_Channel zur Anzeige, der bringt auch ein gutes Bild. Logisch ist das mit dem 1H und 5min absolut, guckt man sich rückwärts die Dinge an, stimmt fast immer, nur eben am Realtime sieht es etwas anders aus. Guck ich mir im Moment USD/CAD im 5min an sieht es nach weiterem Down aus, bei mir angenommen so bis 2915 was wobei im 1H ich nun eher wieder nach Long tendieren würde obwohl er sich n Kanalmitte befindet.

@ HansBeimler
Hier gibt es bisher nur Leute die wirklich unterstützen, keine dummen Besserwisser oder Gurus, da gibt es schon in anderen Foren genug, muß man ja aber auch nicht hingehen!

:welldone:

Gruß
Peter

Dateianhang



  #412
OFFLINE   DaBuschi

@DaBuschi

Deine Betrachtungsweise finde ich sehr fundamental. Ich benutze auch den SHI_Channel zur Anzeige, der bringt auch ein gutes Bild. Logisch ist das mit dem 1H und 5min absolut, guckt man sich rückwärts die Dinge an, stimmt fast immer, nur eben am Realtime sieht es etwas anders aus. Guck ich mir im Moment USD/CAD im 5min an sieht es nach weiterem Down aus, bei mir angenommen so bis 2915 was wobei im 1H ich nun eher wieder nach Long tendieren würde obwohl er sich n Kanalmitte befindet.


Geb ich Dir Recht. Deshalb finde ich die Kombination 1h und 5min auch nicht so gelungen. Bei Daily zu hourly hab ich 24 Kursstäbe. Da sind Formationen schon aussagekräftiger und besser zu erkennen. Ein ähnliches Verhältnis ergibt sich bei Weekly zum 4h-Chart. Hier hab ich 30 Kursstäbe. Bei 1h zu 5min sinds lediglich 12. Wie gesagt, wenn ich nur einen Tag zum Traden hätte, würde ich wohl auch zu diesem Verhältnis greifen, wenn ich aber mehr Zeit habe, würde ich eher die von mir angesprochenen nutzen.

Wenn ich auf den 3h-Chart schau, seh ich zum Beispiel eine Seitwärtsbewegung (hab hier in der Arbeit leider keine 4h-Charts und marketindex bietet nur 3h-Charts an). Auch auf 3h bildet sich ein Pinbar, aber der sticht nicht wirklich ins Auge weil er mitten in der Range ist. Also nicht wirklich ein Grund für einen Long. Für den Short im 5min seh ich auch nur begrenztes Potential. Würde hier wohl eher auf einen Ausbruchtrade setzen oder wenn ich schon Pinbars handle, dann Gewinne am ersten Widerstand (Grenzen der Range) mitnehmen oder Teilgewinne mitnehmen und den anderen Teil laufen lassen.

@eggi

Man muss sich die Frage stellen, was schlimmer ist - eine öffentliche Blamage, die man bewußt sucht, um zu lernen und besser zu werden oder im stillen Kämmerlein sitzen und sein Konto stetig gen Null traden. Außerdem denke ich, dass hier alle froh sind, wenn sie was lernen. So kann auch ich von Dir lernen, wenn Du Deine Gedankengänge vor den Trades beschreibst, weil es Ansätze sein können, die ich bisher so nicht hatte und die ich vielleicht künftig beim Blick auf den Chart auch anwenden kann.

Großer Vorteil wenn man öffentlich postet - man überlegt sich im Vorfeld sehr genau, was schief gelaufen ist, weil man sich halt keine komplette Blöße geben will. Im stillen Kämmerlein reflektiert man den Trade zwar sicherlich auch, aber ich kann zumindest von mir behaupten, dass ich dort nicht so gründliche nach den Fehlern suche, was auch daran liegt, dass mir während des Schreibens noch Dinge ein-/auffallen, die ich vorher nicht so registriert hatte. Also nur keine falsche Scham ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #413
OFFLINE   HansBeimler

Hatte schon einen Post verfasst, der ist hier aber irgendwie untergegangen bzw. hier nicht aufgetaucht.
Also, das mit dem blamieren war nicht so ernst gemeint. Mich kennt doch hier keiner. Kann mich also nur vor mir selbst blamieren.
Jedenfalls ist mir mittlerweile bewusst geworden, dass meine Vorbereitung auf die Trades sehr mangelhaft war und auch jetzt noch ist.
Kleines Beispiel: Das "große Ganze" ist mir immer noch nicht ganz klar. Wann sollte ich aufgrund welcher Nachrichten lieber nicht traden, oder wie wirkt sich jede Nachricht wie auf welchen Kurs aus. Wo kann man so etwas auf deutsch nachlesen?
Ergo versteife ich mich auf denChart und auf das, was ich daraus ableite. Im schlimmsten Fall orientiere ich mich nur auf die von mir eingezeichneten
W-/U-Linien. Jetzt wo ich das schreibe merke ich, der Weg ist noch weit und sehr steinig für mich.
Aber es hilft, wenn man darüber schreiben kann, weil man eben doch das Gefühl hat, dass einem die Leute hier gern helfen.
Also, ich habe nicht wirklich Angst mich vor euch zu blamieren, es ist wohl eher die Angst vor der Erkenntnis, immernoch auf der Stelle zu treten.
Gruß Eggi

  #414
OFFLINE   matsf

DaBuschi hat ja die Fragen bereits beantwortet.
Das kann ich zu 100% unterschreiben.
H1, um einen Überblick zu bekommen (W/U-Zone), M5, um in den Trade zu kommen.

Zur Vorbereitung vielleicht kurz ein Satz:
Ich zoome mich sozusagen in den Chart hinein.
Meine Analyse beginnt mit dem Tageschart, dann H4, dann H1.
Meine Trades mache ich im M5.
Von daher würde ich mich jetzt nicht so auf die Verhältnisse H4 zu M5,... versteifen.

Eggi, die Nachrichten interessieren mich mittlerweile überhaupt nicht mehr.
Natürlich weiß ich, wann welche Zahlen veröffentlicht werden.
Bei großen Veröffentlichungen (wie z.B. NFP) würde ich nicht traden.
Bei den meisten sind die Auswirkungen jedoch nicht mehr so extrem, wie sie teilweise letztes Jahr waren.

Das einzige, was ich nutze (oder wie Du es formuliert hast: worauf ich mich versteife) sind die Charts.
Nicht mehr und nicht weniger.
Wenn Nachrichten kommen, sieht man sofort, wie sie sich auf den Kurs auswirken. Von daher wird
es schwierig werden, hier etwas zu finden, wo Du sowas nachlesen kannst.

Ich finde es mutig und super von Dir, dass Du uns an Deinen Gedanken teilhaben läßt.
Mir ging es bzw. mir geht es teilweise noch genau so wie Dir.
Unser aller Weg dürfte noch sehr sehr steinig sein.
Und auch ich habe am meisten durch meine Fragen an andere gelernt.
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #415
OFFLINE   DaBuschi

Nachrichten interessiere mich auch nicht die Bohne - zumindest in Bezug aufs Trading. Da ich auf größeren TFs handele, sind die News nicht mal ein kleines Zucken im Chart. Je kleiner die TFs und je enger die Stopps, umso mehr muss man zumindest auf die Zeiten achten, wann News veröffentlicht werden.

Aber oft werden News auch nur genutzt, um den Kurs an eine nahe liegende W/U zu drücken, um dann abzudrehen und in die Gegenrichtung Fahrt aufzunehmen. Wer nach Price Action handelt und auf Bestätigung der PA wartet (also bestimmte Patterns sucht) wird auch dann in einen Trade kommen. Das ist aber viel entspannter als in kleinen TFs vor der Schirm zu sitzen. Wie gesagt, ich handle momentan Weekly und Daily. Klingt furchtbar langweilig - ist es auch, aber es hat zwei Vorteile. Man lernt, auf den Trade zu warten und nicht aus lauter Ungeduld einfach Dinge zu sehen, die nicht da sind und man sieht keine Dinge, die nicht da sind, weil man viel mehr Zeit zur Vor- und Nachbereitung der Trades hat.

Diese Art des Handelns werde ich jetzt durchziehen, bis ich Vater bin und das Kind im Kindergarten ist (das soll nach ca. einem Jahr der Fall sein). Da ich bei uns die Elternzeit nehme, habe ich dann noch ausreichend Zeit auch in kleineren TFs zu handeln. Ich werd also sehr wahrscheinlich noch gute 2 bis 3 Jahre auf Daily und Weekly handeln und dann mehr in Richtung Daytrading gehen. Bis dahin sollte ich mehr Erfahrung und Routine im Lesen von Charts und beurteilen von Chancen sein, sodaß ich auf einen schnellen Blick erkenne, ob sich ein Einstieg lohnt oder nicht, denn diese Fähigkeit braucht man in kleinen Zeitfenstern unbedingt und das geht in meinen Augen nur über Erfahrung.

Daher meine Empfehlung an jeden - fangt auf großen Zeitfenstern an und werdet dort profitabel und dann geht in kleinere Zeitfenster. Wer gleich in den kleinen TFs anfängt, läuft Gefahr die Masse an Informationen gar nicht schnell genug verarbeiten zu können und Fehler werden an der Börse nicht immer aber immer öfter bestraft ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #416
OFFLINE   HansBeimler

Hallo matsf
In gewisser Weise fällt mir ein Stein vom Herzen, dass es Dir ähnlich ergangen ist, aber vor allem bin ich froh zu hören, dass Du dich voll auf den Chart konzentrierst.
Also gilt es für mich noch mehr, mich mit der TA auseinanderzusetzen. Kannst Du mir da deutschsprachige Bücher ans Herz legen?
Eines meiner Handicaps ist mein Englisch.
Also ich werde versuchen(sehr hilfreich und disziplinierend für mich) mir in Zukunft mehr Gedanken über die Tradeeröffnung zu machen und diese
Gedankengänge mit den entsprechenden Bildern hier zu posten. Muss jedoch ab morgen wieder arbeiten.Deswegen wird dies eher unregelmäßig kommen. Aber heute werde ich noch den Anfang wagen.

  #417
OFFLINE   1822036


Diese Art des Handelns werde ich jetzt durchziehen, bis ich Vater bin und das Kind im Kindergarten ist (das soll nach ca. einem Jahr der Fall sein).



Klasse, hast Du den schon mir dem "Erzeugungstrade" begonnen? Da haben wir ja noch viel von Dir zu erwarten::)

  #418
OFFLINE   DaBuschi

Klasse, hast Du den schon mir dem "Erzeugungstrade" begonnen? Da haben wir ja noch viel von Dir zu erwarten::)


Noch nicht. Im Moment befinde ich mich mit meiner Frau in der Planungsphase für diesen Trade. Der (Achtung Wortwitz) Startschuß wird in den kommenden Monaten fallen. Ich rechne hier zu Beginn mit vernachlässigbaren Verlusten, bis der große Gewinnertrade kommt. Wir planen dann diesen über die kommenden 20 bis 25 Jahre zu managen, Stopps zu setzen, Nachkäufe tätigen etc.

Plan a trade and trade the plan.

Edit: P.S.: Ich bitte um Verständnis, dass ich für diesen Trade keine Screenshots einstellen kann ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #419
OFFLINE   HansBeimler

Edit: P.S.: Ich bitte um Verständnis, dass ich für diesen Trade keine Screenshots einstellen kann

Aber warum eigentlich nicht? ;D

  #420
OFFLINE   DaBuschi

Weil ich dann wieder Single bin ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer