Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Mechanisches Handelssystem: Pivot, SP, W/U-Linien, Fibo

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
603 Antworten zu diesem Thema

  #41
OFFLINE   Johnny P

Die haben wahrscheinlich die Handelszeiten geändert...ich hatte auch noch im Kopf, dass die Kaffepause von 23.15 - 1:15 dauerte. Aber ehrlcih gesagt hätte ich das nichtmal gemerkt, da ich um diese Zeit weder trade noch den markt beobachte.

  #42
OFFLINE   matsf

Mir ist es nur aufgefallen, weil da in den letzten Tagen erhebliche Gaps zu beobachten waren (außer gestern).
Ich beobachte den Markt um diese Zeit auch nicht mehr, aber am nächsten Tag schau ich mir an, was über Nacht passiert ist.
Irgendwann muß man mal schlafen :-)
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #43
OFFLINE   Johnny P

Die GAPS entstehen sicher durch die Earnings nach Börsenschluss.

  #44
OFFLINE   matsf

Das ist so, ja.
Ich dachte zuerst, mein Broker hätte Probleme, und ich könnte davon profitieren.;D
War aber nix.
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #45
OFFLINE   matsf

Hier noch zwei Trades von heute:

1. Trade:
Abpraller von der Pivot-Linie im UJ. Gut für 8 Pips.
2. Trade:
Abpraller vom SP. Gut für 10 Pips.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  uj.gif   23,9K   162 Anzahl Downloads

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #46
OFFLINE   texmex

Hallo matsf

Läuft ja nicht schlecht für dich.

Zu deinem letzten GBPUSD Trade im Tradingjournal

Please Login or Register to see this Hidden Content

hätt ich mal eine Frage.

Der Kurs durchbricht nach deinem Ausstieg den Pivot von oben nach unten.
Läuft mit der nächsten Kerze wieder von unten an diesen heran und mit der nächsten Kerze dann weiter darüber hinaus.

Wenn der Kurs den Pivot von oben nach unten durchstößt, ist das nun eher ein Zeichen, dass der Pivot nun zum Widerstand wird oder sollte man lieber darauf vertrauen, dass der Pivot als Unterstützung hält und sich der Kurs wieder erholt?
Wie genau kann/muss man einen Pivot/S1/R1 nehmen?

texmex

  #47
OFFLINE   matsf

@ texmex,

anbei nochmal das Bild. Ich hoffe, wir meinen das gleiche.
Links der Pfeil ist mein Ausstieg.

Rechts davon habe ich zur Verdeutlichung ein blaues Rechteck eingemalt.
Man sieht ganz deutlich, dass Pivot zuerst eine Unterstützung darstellt, da der Kurs innerhalb einer Kerze zurück nach oben springt.

Erst danach wird Pivot gebrochen, und dient dann, 6-8 Kerzen später als Widerstand.
Genau solche Setups (zweiter Pfeil) handle ich am liebsten.
Nach einem Durchbruch durch Pivot korrigiert der Kurs bis wieder an Pivot. Die darauf folgende Abwärtsbewegung ist sehr oft gut für 10+ Pips.
Wie auch in diesem Beispiel.

Dasselbe gilt für den dritten Pfeil.
Zuerst der Durchbruch, dann die Korrektur, und wieder eine 10+ Pips Aufwärtsbewegung.

Wenn der Kurs den Pivot von oben nach unten durchstößt, ist das nun eher ein Zeichen, dass der Pivot nun zum Widerstand wird oder sollte man lieber darauf vertrauen, dass der Pivot als Unterstützung hält und sich der Kurs wieder erholt?
Wie genau kann/muss man einen Pivot/S1/R1 nehmen?


Deine 1. Frage:
Oft kann man feststellen, dass eine Pivot-Linie erstmal als Widerstand oder Unterstützung fungiert. D.h. der Kurs "erholt" sich wieder.
In starken Trends können die Linien natürlich gebrochen werden.
Ebenso oft kann man daraufhin feststellen, dass eine vorherige W-Linie nun zur U-Linie wird und umgekehrt.

Deine 2. Frage:
Pauschal kann man das natürlich nicht beantworten.
Ich suche nach Setup´s, wie ich sie oben beschrieben hab.
D.h. Durchbruch durch ein bestimmtes Level (z.B. Pivot, SP, W/U-Linien), anschließende Korrektur, dann erfolgt mein Einstieg.


Zumindest in der Theorie...;D

Dateianhang

  • Angehängte Datei  gu.gif   24,01K   140 Anzahl Downloads

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #48
OFFLINE   texmex

@matsf

@ texmex,

anbei nochmal das Bild. Ich hoffe, wir meinen das gleiche.
Links der Pfeil ist mein Ausstieg.



Ja, das Bild als H1 Chart meinte ich auch.
Hatte angenommen, du hättest in der Situation im H1 Chart einen Longeinstieg einfach am Pivot gemacht.

Gut, dass wir drüber gesprochen haben. ;)

D.h. Durchbruch durch ein bestimmtes Level (z.B. Pivot, SP, W/U-Linien), anschließende Korrektur, dann erfolgt mein Einstieg.


Wären die mit Pfeilen gekennzeichneten Punkte als Einstiegspunkte ok oder spräche etwas dagegen?

Wie weit legst du grundsätzlich den AnfangsSL weg oder woran orientierst du dich dabei?
Beim 2. Pfeil ist die Rückkehrbewegung ja z.B. sehr heftig.

Legst du deine BuyOrder eigentlich genau auf den Pivot/Widerstand oder lieber etwas davor damit du auf jeden Fall gefilled wirst?

Btw: Danke für die Nachhilfe:)

Please Login or Register to see this Hidden Content



texmex


  #49
OFFLINE   matsf

Die ersten beiden Einstiege wären in Ordnung gewesen ja.
Aber beim zweiten hätte ich mich noch unwohl gefühlt, weil der Aufwärtstrend noch nicht eindeutig zu Ende ist...
Der dritte wär mir zu gefährlich gewesen, weil der sozusagen "im Nichts" war. Der SP noch zu weit weg...

Nr.4 absolut super Einstieg.

Nr. 5 und 6 nein, da sich ein aufsteigendes Dreieck bildet.

Legst du deine BuyOrder eigentlich genau auf den Pivot/Widerstand oder lieber etwas davor damit du auf jeden Fall gefilled wirst?


Ich gehe grundsätzlich nur mit Marktorders rein.


Wie weit legst du grundsätzlich den AnfangsSL weg oder woran orientierst du dich dabei?


Das ist immer marktabhängig, d.h. ich setze keinen fixen SL oder einen volatilitätsabhängigen SL.
Ich orientiere mich wiederum an den W/U-Linien oder Pivot-Linien, je nach dem wieso ich denEinstieg gewählt habe.


Als Beispiel Dein 4. Pfeil:

Hier erwarte ich einen Abpraller von der W/U-Linie.
Mein Setup wäre nicht mehr vorhanden, wenn er durch diese Linie marschiert.
Also ist der Stop knapp über dieser Linie, um dem Markt ein bißchen Luft zu geben.
Hier würd ich sagen, ca. 10 Pips plus Spread.
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #50
OFFLINE   texmex

@ matsf

Der dritte wär mir zu gefährlich gewesen, weil der sozusagen "im Nichts" war. Der SP noch zu weit weg...


Den dritten Pfeil als Entry hatte ich ausgewählt, da das Niveau der roten Linie kurz vor dem zweiten Pfeil von oben und danach von unten getestet wurde und für mich daher nach W/U aussah. Auf den SP habe ich dabei nicht geachtet.

Gewichtest du SPs / Pivot stärker als W/U?

Ich gehe grundsätzlich nur mit Marktorders rein.

.
.
.

Als Beispiel Dein 4. Pfeil:

Hier erwarte ich einen Abpraller von der W/U-Linie.
Mein Setup wäre nicht mehr vorhanden, wenn er durch diese Linie marschiert.


Wie entscheidest du, ob der Kurs durch die W/U Linie marschiert?

Schaltest du dafür in den M1 und schaust, ob die Kerzen auf dem Niveau konsolidieren?
Oder wartest du einfach eine kurze Zeit, ob die M5 Kerze zögert und drückst dann ab?

Gruß texmex

  #51
OFFLINE   matsf

Die Gewichtung von SPs, Pivots und W/U-Linien sind eigentlich gleich.
Es kommt immer darauf an, wie sich der Kurs an solch markanten Punkten verhält, dann kann man erkennen,
ob eine dieser Linien relevant ist oder nicht...


Wie entscheidest du, ob der Kurs durch die W/U Linie marschiert?


Am liebsten ist mir natürlich eine Konsolidierung auf diesem Niveau.
Hin und wieder schalte ich auch auf M1. Aber das meistens nur nach News, wenn´s wirklich schnelle Bewegungen gibt.
Aber es kann schon passieren, dass der Kurs "schlagartig" dreht. Dann bin ich oft nicht dabei, aber das ist auch okay.
Es gibt bestimmt ein nächstes mal.
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #52
OFFLINE   matsf

Wunderschönes Beispiel grad für einen Durchmarsch durch W/U im Cable.
Wenn man sich hier "blind" reinstürzt... hmmm, nicht so gut.

Wär auch um diese Uhrzeit noch etwas früh gewesen, da "springen" die Kurse häufig noch umher...

Dateianhang

  • Angehängte Datei  gu.gif   25,06K   133 Anzahl Downloads

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #53
OFFLINE   matsf

Ach menno, warum ist es momentan zur London-Session so ruhig ?
32 Pips Range im EURUSD...

Einen Trade hatte ich aber Mister SL war stärker.

Wollte den Abpraller vom SP Richtung Norden handeln.
Nur ging er nicht dahin...

-10 Pips.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  eu.gif   18,48K   127 Anzahl Downloads

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #54
OFFLINE   matsf

Hab grad hier

Please Login or Register to see this Hidden Content



ein hochinteresantes PDF gefunden.
Ich hab´s zwar erst überflogen, aber ich glaube, das könnte eine Hilfe sein.
Hier wird auch mit W/U-Levels gearbeitet, zusätzlich noch Fibos und ein bißchen Pivot, wenn ich es richtig überflogen hab.
37 Seiten zu übersetzen ist mir ehrlich gesagt zu viel. Sorry.
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #55
OFFLINE   DaBuschi

37 Seiten zu übersetzen ist mir ehrlich gesagt zu viel. Sorry.


Bei den vielen Bildern da drin, sind das doch höchsten 36 1/2 Seiten :D

Ich werds mir mal reinstellen
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #56
OFFLINE   matsf


Bei den vielen Bildern da drin, sind das doch höchsten 36 1/2 Seiten :D


Ach hast recht.
Damit könnte ich meinen Urlaub in 3 Wochen verbringen.
Dann könnte ich es schaffen...;D
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #57
OFFLINE   matsf

EURUSD nach den News:
Nach dem "Schuß" nach oben kommt die Korrektur bis fast an R2.

Bin mit 10 Pips Plus rausgegangen, weil die Telekom heute Schwierigkeiten macht...

Dateianhang

  • Angehängte Datei  smashfreak.gif   879Bytes   107 Anzahl Downloads
  • Angehängte Datei  eu.gif   15,46K   112 Anzahl Downloads

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #58
OFFLINE   matsf

Noch vor dem unten genannten Trade machte ich noch einen Schnellschuß im M1:

Nach der Korrektur kommt der Kurs noch einmal an das bisherige Top, konsolidiert nochmal kurz, und geht dann ab.

Solch ein Muster habe ich schon des öfteren beobachten können. Bevorzugt nach News.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  eu_m1.gif   19,28K   112 Anzahl Downloads

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #59
OFFLINE   Johnny P

Hab grad hier

Please Login or Register to see this Hidden Content



ein hochinteresantes PDF gefunden.
Ich hab´s zwar erst überflogen, aber ich glaube, das könnte eine Hilfe sein.
Hier wird auch mit W/U-Levels gearbeitet, zusätzlich noch Fibos und ein bißchen Pivot, wenn ich es richtig überflogen hab.
37 Seiten zu übersetzen ist mir ehrlich gesagt zu viel. Sorry.


Wow...der Macht ja dasselbe wie ich;D

Hätte nicht gedacht, solche Qualität auf der ForexFactory zu finden.:o

Wenn ich mir dort die Tradingstrategien sonst anschaue biegen sich mir die Zehennägel;D

  #60
OFFLINE   matsf

Nach einer Pause meld ich mich auch mal wieder hier mit zwei Bildchen:

EURUSD H1.
Man kann die W/U-Zone ganz deutlich erkennen, um die Richtung des Trades einzuordnen.
Gleichzeitig trifft man hier auf ein 38,2% Fibo-Retracement.

Da geb ich Johnny und DaBuschi auch recht, in einem anderen Thread.
Wer sich nur in den M5 eingräbt, kann leicht mal Schwierigkeiten bekommen.

EURUSD M5:
Einstieg nach dem erneuten Test des SP´s. IS knapp über dem SP.
Ausstieg siehe rote Linie.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  euh1.gif   23,24K   93 Anzahl Downloads
  • Angehängte Datei  eum5.gif   19,66K   88 Anzahl Downloads

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer