Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Mechanisches Handelssystem: Pivot, SP, W/U-Linien, Fibo

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
603 Antworten zu diesem Thema

  #121
OFFLINE   DaBuschi

Danke Dan, dass Du hier ein paar Trades gepostet hast.
TOP, wie immer !!!

Bin wieder zurück aus dem Urlaub und seh grad dass heute in GB ein Feiertag ist.
D.h. erstmal Emails durchwühlen für mich...


Schön, dass Du wieder da bist ;)

Hoffe, Urlaub war schön.
Grüße aus München
David
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #122
OFFLINE   matsf

Danke David, der Urlaub war super ! Sehr entspannend, nur faul rumgelegen und nix getan. Genau nach meinem Geschmack.;D

Wow, da ging´s ja eben zur Sache.
Hab mich mal in den M1 geschaltet und folgenden Trade gemacht.

Short nach kurzer Erholung am SP 4650 bis runter zum anderen SP 4598.
Glatte 50 Pips in knappen 7 Minuten.:o

Dateianhang

  • Angehängte Datei  eu.gif   13,07K   104 Anzahl Downloads

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #123
OFFLINE   DaBuschi

Schöner Trade. Hab ich auch gemacht. Bin mit Teilen noch drin. Setze auf längerfristig stärkeren Dollar und versuche Positionen in der Richtung aufzubauen. SL ist auf BE
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #124
OFFLINE   matsf

Hier mal ein möglicher längerfristiger Trade:

Wunderschöne W/U-Zone im Yen.

Johnny, was meinst Du ? Ist die Unterstützung schon zu oft getestet worden, oder hält sie nochmal ?

Du hast da vielleicht etwas mehr Erfahrung als ich.

EDIT:
Ein weiteres Plus für diesen Trade kann auch der große SP beim EURJPY bei 160.00 sein ?

Dateianhang

  • Angehängte Datei  uj.gif   22,77K   102 Anzahl Downloads

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #125
OFFLINE   matsf

Mein erster offizieller Feierabend-Trade.;D

War eher mal ein "Test", da sowohl der Einstieg als auch der Ausstieg nicht wirklich "regelkonform" war.

Einstieg long bei 14. Warum ? Ich spekulierte ganz einfach auf eine Erholung bis an die "20"-er Barriere (W/U-Linie).
Dass ich genau den Boden erwischt habe... Glück.
6 Pips für den Feierabend paßt schon mal.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  gu.gif   17,85K   90 Anzahl Downloads

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #126
OFFLINE   nasap

Mein erster offizieller Feierabend-Trade.;D

War eher mal ein "Test", da sowohl der Einstieg als auch der Ausstieg nicht wirklich "regelkonform" war.


Und dann noch entgegen dem Haupttrend! Ganz schön mutig oder doch eher clever!?;)



  #127
OFFLINE   matsf

Ich würd´s riskant nennen.
Man kann zwar seit Mittag zwei markante höhere Tief´s sehen, aber das alleine ist natürlich gefährlich.

Also Kinder an den Bildschirmen:
Nicht nachmachen zuhause.;D
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #128
OFFLINE   Johnny P

Hier mal ein möglicher längerfristiger Trade:

Wunderschöne W/U-Zone im Yen.

Johnny, was meinst Du ? Ist die Unterstützung schon zu oft getestet worden, oder hält sie nochmal ?

Du hast da vielleicht etwas mehr Erfahrung als ich.

EDIT:
Ein weiteres Plus für diesen Trade kann auch der große SP beim EURJPY bei 160.00 sein ?


Sorry das ichs erst jetzt sehe...ich würde sagen ein valabler Trade, aber ich hätte ihn nicht genommen...wie Du selbst sagst ist das Level etwas verbraucht;)

  #129
OFFLINE   matsf

Und der erste "Feiermorgen"-Trade gleich hinterher.
Wow, was war da los ?
Nach dem Pullback im Cable short @ 37 bis zur 20.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  gu.gif   14,66K   79 Anzahl Downloads

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #130
OFFLINE   DaBuschi

Das gleiche Phänomen wie im Cable bei meinem Post gestern. Da fischt einer Stopps und Entry auf der Shortseite und verdient sich ne goldene Nase, während in USA und Europa alles schläft und nix dagegen machen kann ;D
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #131
OFFLINE   DaBuschi

Anbei meine Trades im EURUSD

Schwarze Zahlen sind die Einstiege, die zu den nach unten gerichteten rot eingekreisten Dreiecken gehören.

Die in den grünen Vierecken markierten grünen Kreise oder nach oben gerichteten Dreiecke sind TPs mit der jeweiligen Zuordnung des Einstiegs durch die grünen Zahlen.

Aktuell hab ich nur noch Einstieg 5 offen, da ich den Einstieg 7 manuell geschlossen hab, nachdem TP für 6 gegriffen hat (dünne grüne Linie) und der Kurs nahe dem R2 (dicke grüne Linie) mit dem Retracement begonnen hat.

Die gestrichelten Linien kann man nachvollziehen, wenn man auf den 1h-Chart schaut. Diese Linien stellen jeweils tiefere Tiefs auf diesem TF dar, da diese laut dem "No Brainer" oft als S/R herhalten.

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #132
OFFLINE   matsf


Diese Linien stellen jeweils tiefere Tiefs auf diesem TF dar, da diese laut dem "No Brainer" oft als S/R herhalten.


Der David hat´s schon durchgelesen...;)


Schöne Trades, btw.
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #133
OFFLINE   matsf

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Wieder 8 Pips...
Einstieg nach dem kurzen Retracement bis an S1.
Ziel war das temporäre Tief.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  eu.gif   16,7K   63 Anzahl Downloads

Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #134
OFFLINE   DaBuschi

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Wieder 8 Pips...
Einstieg nach dem kurzen Retracement bis an S1.
Ziel war das temporäre Tief.


Heißer Trade. Hab den Einstieg auch dort gesucht, bin dann aber bei der nachfolgenden Aufwärtsbewegung ausgestoppt worden
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #135
OFFLINE   matsf

Ach ach ach, diese ganzen blöden Systeme und Strategien...

Es kann doch so einfach sein.
Das liegt mir einfach.

Short im EURUSD nach dem Pullback bis an S1.
Exit an MS2 nach 23 Pips.

Zu früh, aber ist okay.
Tagesziel übererfüllt !!

Dateianhang

  • Angehängte Datei  eu.gif   15,63K   52 Anzahl Downloads

  • Piphunter, Katakuja und gefällt das
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #136
OFFLINE   matsf

Bitte nicht falsch verstehen.
Jedes System und jede Strategie hat absolut seine Berechtigung.

MIR PERSÖNLICH gefällt einfach kein Indikator oder EA oder ähnliches.
Will einfach die Kontrolle über mein Handeln haben.
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #137
OFFLINE   DaBuschi

MIR PERSÖNLICH gefällt einfach kein Indikator oder EA oder ähnliches.
Will einfach die Kontrolle über mein Handeln haben.


So ist´s recht ;)

Viel Erfolg weiterhin.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #138
OFFLINE   DaBuschi

Bin grad short im EURUSD gegangen. Im Bild erkennt Ihr warum. Kurs auf 1h-Basis am Pivot gedreht. Dabei wurde die Widerstandslinie (gestrichelte Linie) nicht verletzt. Diese hat sich durch ein Verlaufstief im aktuellen Abwärtstrend ergeben.

Bin mit 2 Teilen rein. Risiko je 60 Pips. Stopp liegt damit hinter Pivot und Widerstand. TP für die eine Hälfte liegt auch bei 60 Pips. Wenn dieser Punkt getroffen wird, zieh ich den anderen Stopp auf Einstand und lass die Position laufen. Im dümmsten Fall werde ich ausgestoppt und verliere 1%.

Schaun mer mal, was passiert.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  EURUSD.JPG   113,34K   76 Anzahl Downloads

Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #139
OFFLINE   DaBuschi

Bin grad short im EURUSD gegangen. Im Bild erkennt Ihr warum. Kurs auf 1h-Basis am Pivot gedreht. Dabei wurde die Widerstandslinie (gestrichelte Linie) nicht verletzt. Diese hat sich durch ein Verlaufstief im aktuellen Abwärtstrend ergeben.

Bin mit 2 Teilen rein. Risiko je 60 Pips. Stopp liegt damit hinter Pivot und Widerstand. TP für die eine Hälfte liegt auch bei 60 Pips. Wenn dieser Punkt getroffen wird, zieh ich den anderen Stopp auf Einstand und lass die Position laufen. Im dümmsten Fall werde ich ausgestoppt und verliere 1%.

Schaun mer mal, was passiert.


Passiert ist folgendes. EURUSD hat sich wie gewünscht bewegt und den TP nach 60 Pips erreicht (grüner Kreis). Da ich insgesamt 1% riskiert hab, entspricht das 0,5% Gewinn, da ich nur die halbe Position geschlossen habe. Den Stopp für die andere Hälfte ist auf Einstand und lass ich erstmal laufen. Das nennt man einen "Free Trade" ;)

Was auch noch auf dem Bild zu sehen ist, ist mein Einstieg, den ich heute Morgen versucht hatte. Der lag absolut im Nirvana. Ich konnte zum Glück den Stopp auf Einstand ziehen (Posi war da 20 Pips vorn), bevor ich ausgestoppt wurde. Hier zeigt sich wieder, dass man geduldig auf seine Chance warten muss.

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #140
OFFLINE   DaBuschi

Hab mal wieder nen kleinen Trade gemacht.

Kurze Erklärung vorab zum Innenbar: Ein Innenbar liegt vor, wenn das Hoch und das Tief des Bars innerhalb der Range des Bars zuvor liegt.

Einstieg short nach ausbilden eines Innenbars auf Stundenbasis und Bruch des Tiefs dieses Innenbars. Stopp aufs Hoch des Innenbars. Wie immer hab ich zwei Positionen geöffnet. Die erste hab ich nach Erreichen von 1R geschlossen (grüner Kreis). Ich bin nicht gleich beim Bruch des Tiefs des Innenbars rein, weil der Pivot-Punkt im Weg war. Der Einstieg war für mich spekulativ, weil ich normalerweise auf den Schluss des 1h-Bars warte. Hier ist der Fall eingetreten, dass der 1h-Bar wirklich unterm Pivot geschlossen hat. Hätte aber auch ein False Break werden können. Wie heißts dann immer: Macht das nicht zu Hause nach ;)

Mein Stopp liegt jetzt auf dem Hoch des letzten 1h-Bars. Mein Ziel ist kurz vor der gelben und gestrichelten Linie. Gelb ist S1 und die gestrichelte Linie ist das letzte Tief im Verlauf des Abwärtstrends. Da diese beiden nahe zusammenfallen, ist hier mit Widerstand zu rechnen. Der Kurs könnte hier abprallen. Deshalb schließe ich meine Position 10 Pips vorher. Wir wollen ja nicht gierig werden.

Sollte meine zweite Hälfte ausgestoppt werden, wäre ich immer noch im Gewinn, da die erste Hälfte +32 Pips gemacht hat und ich mit Nr.2 -22 Pips machen würde. Wird mein Ziel erreicht, wären das +78 Pips. Macht gesamt +110 Pips und 1% aufs Konto.

Wenn ich dran denke, poste ich noch ne Auswertung.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  EURUSD.JPG   106,09K   70 Anzahl Downloads

Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer