Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Nur erprobte Strategien

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
23 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   fammy

Hallo Leute,

bei so viel Strategien die hier oder auch in anderen Foren vorgestellt werden, kann man den
Wald vor lauter Bäumen bald nicht mehr sehen :)

Was mich von Erfahrenen Usern interessieren würde:

Welche Strategie ist Eurer Meinung nach eine bewährte Strategie, die sich in den letzten Jahren bis heute gehalten hat.
Unter gut stelle ich mir vor, eine Trefferqoute von kontinuierlich ca. 80%. Es können ja auch nur wenig Signale sein, hautpsache die Trefferqoute ist hoch und stabil.

Ich vermute mal dann werden es nur noch ca. 5 Strategien sein?

  #2
OFFLINE   Shrike

Die Trefferqoute sagt nicht unbedingt etwas über die Qualität des Systems aus. Du kannst 99% Trefferqoute haben und der eine Verlierer macht dir dein Konto platt. Ich glaube sogar das die besten Systeme wohl eher bei einer Trefferqoute von rund 50% liegen. Das liegt schon in der Natur der Dinge wenn man seine Verluste begrenzen möchte.

  #3
OFFLINE   matsf

Welche Art von Strategien meinst Du denn ?
Automatisierte oder "händisch" zu tradende ?

Meines Erachtens sind vermeintlich einfache Strategien nach wie vor am besten.
D.h. Widerstand/Unterstützungstrades, einfache Price Action ohne irgendwelche Indikatoren, etc.

Und warum interessiert Dich denn die Trefferquote so stark ?
Was hilft Dir denn eine Trefferquote von z.B. 80%, wenn die 80% Gewinne klein und die 20% Verluste aber größer sind ?

Shrike, Du warst schneller...;)
  • okami83 und Ralf_H gefällt das
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #4
OFFLINE   Movement

Hört sich nach einer verzweifelten Suche an ....

Als System empfehle ich dir einfach nur "Widerstände und Unterstützungen", also diskretionärer Handel, bitte mit SL & TP (TP kann auch von Hand gemacht werden)


Jetzt hast du ein funktionierendes System und kannst etwas viel wichtigeres herausfinden und zwar ob du als Trader(in) überhaupt funktionierst.

Die "Trader", die scheitern, scheitern nicht an einem System, sondern als Individuum, an ihrem magelndem Vermögen sich unter Kontrolle zu halten!



Eingefügtes Bild

  #5
OFFLINE   Pilok

...eine Trefferqoute von kontinuierlich ca. 80%.

Die gibt es nur mit Hilfe der berühmten Glaskugel, in der Fantasie oder bei Aufschneidern...

Ein Zitat vom Altmeister Kostolany, über das Du mal ernsthaft nachdenken solltest:
"Wenn die Börsenspekulation leicht wäre, gäbe es keine Bergarbeiter, Holzfäller und andere Schwerarbeiter. Jeder wäre Spekulant."

  #6
OFFLINE   Shrike


...eine Trefferqoute von kontinuierlich ca. 80%.

Die gibt es nur mit Hilfe der berühmten Glaskugel, in der Fantasie oder bei Aufschneidern...

Ein Zitat vom Altmeister Kostolany, über das Du mal ernsthaft nachdenken solltest:
"Wenn die Börsenspekulation leicht wäre, gäbe es keine Bergarbeiter, Holzfäller und andere Schwerarbeiter. Jeder wäre Spekulant."



Der Kostolany war schon ein ganz schlauer. :welldone:

  #7
OFFLINE   fammy

komisch ha doch scon gepostet.. ist irgendwie untergegangen?

.. ich meine diskretionär, ja.

O.k. ich höre hier raus, das die beste Strateigie immer noch:

S&R.. Breakout.. Price Action ist?

was haltet ihr z.b. von thv?


  #8
OFFLINE   hansjs

Hallo fammy,

es hängt auch davon ab, in welchen Zeiteinheiten zu traden möchtest.

Am besten, du probierst das einfach mal aus.
  • - S/R halten auch nicht immer
  • - Bei Breakout gibt es in nicht unerheblichem Umfang falsche Ausbrüche (false breakouts)
  • - Bei Price Action gibt es auch unterschiedliche Ansätze (Pattern; Time & Sales/DOM/Markttiefe -> eher für Futures, es sei denn, man findet den DOM bei MT5 spannend;))
An den 80 % würde ich mich nicht so festhalten. 70 % sind doch auch schon mal nicht schlecht. ;) :)
  • Katakuja gefällt das

Der Markt hat immer Recht


  #9
OFFLINE   sven

Hallo,

wie wäre es mit der Turtle Methode!?! bzw. auch Donchain Channel genannt.

Please Login or Register to see this Hidden Content



Man muss ja nicht unbedingt die Vorgaben einhalten... Auf Tagesbasis könnte z.B. die Konstellation 6 und 26 interessant sein, Wochen Hoch gegen Monats Hoch.

Allerdings ist eine Trefferquote von 80% hiermit nicht möglich. Nach Google soll wohl eine TQ von 48% drin sein...

lg Sven




  • Katakuja gefällt das
Sven leitet sich von dem altnordischen Wort sveinn ab und bedeutet „junger Mann“, „Junge".

  #10
ONLINE   Katakuja

komisch ha doch scon gepostet.. ist irgendwie untergegangen?

.. ich meine diskretionär, ja.

O.k. ich höre hier raus, das die beste Strateigie immer noch:

S&R.. Breakout.. Price Action ist?

was haltet ihr z.b. von thv?


Damit zumindest einer auf deine Frage geantwortet und nicht nur weisheiten verbreitet hat..

Ja, Thv ist gut, solltest du den Thread gelesen haben
wird du merken das es entweder Leute gibt die damit erfolgreich sind oder frühaufgeber,
aber keinen einzigen der die schlecht macht.

Ansonsten, andere kenne ich nicht..

Ich habe es so gemacht das ich auf FF.com gegangen bin und mir da alle strategien die mehr wie 100 000 views hatten durchgeschaut habe und daraus paar getestet habe..

Ach ja, die die Dive geposted hat. Matrix system.

Ist gut, besonderst für anfänger. Verlangt nicht viel und bringt gleich erfolge mit sich.

Ich persönlich finde Sie lahm, aber sie ist gut.. Für den Anfang.
Probiere Sie doch und poste was darüber in unserem Matrix thread hier..



  #11
OFFLINE   Rainbowtrader

Wer Einzeiler nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte Einzeiler unters Forexvolk bringt, wird mit Vielzeilern nicht unter 1000 Wörtern bestraft. Oder so. 8)

Rainbowtrader

PS: Nachtrag für Dive: bitte eine automatische Threadlöschroutine in das neue Forum einbauen, wenn einer einen Einzeiler postet. Da fällt mir was ein, ganz ernsthaft: man kann bei vBulletin, wenn ich mich recht erinnere, eine minimale Zeichenanzahl für Beiträge festlegen. Muss ich gleich mal nachgucken. Bitte aktivieren und entsprechend hochschrauben (ein vollständiger Absatz sollte schon sein, ansonsten ist der Beitrag sowieso für den Bobbes)!
  • sven gefällt das
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #12
OFFLINE   Rainbowtrader

Habs gefunden:

Im Backend:
vBulletin-Einstellungen

Dort unter Abschnitt:
Texte: Erstellen und bearbeiten

Minimale Zeichenanzahl eines Beitrags
Ist der hier angegebene Wert größer als 0, muss ein Beitrag mindestens so viele Zeichen enthalten.

Viele Grüße,
Rainbowtrader
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #13
Amateur

Am Anfang des Threads wurde gesagt Systeme mit hoher Trefferquote seien nicht unbedingt profitabel, weil z.b. 8 Trades mit geringem Gewinn von einem großem Verlust aufgefressen werden oder sogar das Konto plätten.
Natürlich kann ich dieses Szenario nachvollziehen. Nur wenn ich ein System wähle, welches durch eine hohe Trefferquote auf viele kleine Gewinne abzielt. Dann müsste derjenige, welcher ein solches Systen nutzt auch die Stopps so eng setzen, das ein hoher Verlust ausgeschlossen ist. Wenn ich ein Ziel von 4 oder 5 PIPS (oder auch nur 2 bis 3 PIPS) habe, dann setze ich keinen SL bei 50.
Vielleicht habe ich da auch einen Denkfehler. Sollte sich doch ein solcher Verlust entwickelt haben würde ich zu dem Trader sagen: Unfähig!

  #14
OFFLINE   FX-trader

Meines Erachtens sind vermeintlich einfache Strategien nach wie vor am besten.
D.h. Widerstand/Unterstützungstrades, einfache Price Action ohne irgendwelche Indikatoren, etc.



eigentlich sind indikatoren ganz gute werzuege b.w. Hilfsmittel um information auslessen.

Das fehler liegt nur an uns trader, wir erwarten Von indikatoren viel zu viel das die für uns ganze arbeit machen und wir nur die kohle einsameln.
Gier führt zu Armut !!!

Von mir gepostete Signale, stellen keine Aufforderung oder Empfehlung zum Handel dar und für daraus entstehende Verluste, kann ich keine Haftung übernehmen.

  #15
OFFLINE   nightyhawk

Nur wenn ich ein System wähle, welches durch eine hohe Trefferquote auf viele kleine Gewinne abzielt. Dann müsste derjenige, welcher ein solches Systen nutzt auch die Stopps so eng setzen, das ein hoher Verlust ausgeschlossen ist.

Dir ist aber schon klar, dass die Trefferquote ungefähr umgekehrt proportional zum SL sein wird?

Wenn ich ein Ziel von 4 oder 5 PIPS (oder auch nur 2 bis 3 PIPS) habe, dann setze ich keinen SL bei 50.

Spätestens, wenn du hier den SL auf 4 oder 5 PIPS setzt, dann sinkt deine Trefferquote ohne Rücksicht auf dein System garantiert einiges unter 50%.

Im Endeffekt kommt es auf das richtige Verhältnis zwischen Trefferquote und durchschnittlichem Ertrag pro Trade an. Liege ich zu 80% richtig und ein Verlierer ist so groß wie drei Gewinner, dann juckt mich das nicht - weil unterm Strich bin ich erfolgreich.
Zusätzlich sollte man beachten, dass Strategien dieser Art auch für die Psyche angenehmer sein können. Ich liege eben typischerweise lieber in 4 von 5 Fällen richtig als in 2 von 10. Und wenn beide Ausprägungen erfolgreich sind, dann nehme ich auch lieber die 4/5.
Chleudere den Purchen zu Poden!

  #16
OFFLINE   ForexSurfer

Wenn ich ein Ziel von 4 oder 5 PIPS (oder auch nur 2 bis 3 PIPS) habe, dann setze ich keinen SL bei 50.
Vielleicht habe ich da auch einen Denkfehler. Sollte sich doch ein solcher Verlust entwickelt haben würde ich zu dem Trader sagen: Unfähig!


Nur ein kleiner Denkansatz: genauso habe ich vor kurzem auch noch rausposaunt bis ich die ersten wirklichen Ausbrüche gegen meine Richtung hatte. Siehe zB.: 13.09.12 18:27 oder 12.09.12 10:05 im Eur/USD. So schnell kannst Du nicht klicken unf mit SL verschieben, kannst Du auch darauf warten, bis das Konto platt ist. Das passiert aber zwanfsläufig ohne gesetzten SL. Da Du anscheinend scalpen magst (Trugschluss von Sicherheit) wirst Du mit Indis wie den CCI arbeiten müssen und da gegen die vermeintliche Richtung. (ich machs z.b. so) Kostet viel Nerven für kleine Gewinne - aber die Summieren sich mit der Zeit und hat vor allem was mit Erfahrung zu tun.

Oder DU zielst auf Martingale-Systeme wo wenige Pips bei entsprechendem Einsatz auch passen. Sag mir dann bitte bescheid, wenn Du was gefunden hast, was nie mehr als 3 verlierer in Folge hat.

Ansonsten mal ganz ehrlich: Das Thema finde ich SUPER und mir tuts fast ein wenig leid, das ich meinen Senf dazu geben musst und damit die Lesbarkeit wieder erschwere.

LG 4Xsurfer
Ein Trade ist die Summe der Wahrscheinlichkeiten.

  #17
OFFLINE   fxdaytrader

Ob's bei mir die Indis oder das Marktverständnis sind, keien Ahnung. Wohl von allem nen bisserl. - Aber nur nach dem cci würde ich nicht gehen. Setups suchen und schauen daß es in der nächst(oder übernächst-)größeren Zeiteinheit ebenfalsl hinhaut. Und dann Einsteig im M1 (damit schnell im Proift) suchen und laufen lassen. Na ja, sollte man so tun. Donnerstag: "Hey ich mach' Feierabend, gib Pislbiere", Posi natürlich geschlossen und nicht SL verschoben. Freitag mittag aufgestanden, oha, .... möööp. that's life ... ;)
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #18
Amateur

@Forexsurfer
Ich nutze weder den CCI noch den RSI und handel immer nur in Richtung einer anlaufenden Bewegung (beobachtung im M1 un M5). Den eigentlichen Drehpunkt/unsicheren Bereich filtere ich mit dem Ichimoku cloud raus. Die Stopps setze ich am Anfang auf 2-4 PIPS. Ab 3 PIPS Gewinn fange ich je nach Marksituation an die Position zu liquidieren. Hängt von der Stärke der bis da herrschenden Bewegung ab.
Natürlich ist es schwer so schnell zu klicken. Aber dafür kann man sich wunderbare Skripts schreiben!

Was war am 13.09.2012 um 18:27? Zwischen 19:10 und 20:00 Uhr war Chaos!
Was war am 12.09.2012 um 10:05? Ca. 15 Minuten später starker Abfall mit direkter Erholung innerhalb von 5 Minuten!

  #19
OFFLINE   Rainbowtrader

Moin Leute!

Hier schleichen sich jedoch ein paar unkorrekte Aussagen ein, die ich kurz ansprechen möchte:

Du anscheinend scalpen magst (Trugschluss von Sicherheit) wirst Du mit Indis wie den CCI arbeiten müssen und da gegen die vermeintliche Richtung.

Das ist so nicht richtig. Scalpen kann ich mit und ohne Indis. Ich kann jeden Handelsstil mit Indikatoren betreiben und gänzlich ohne. Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Blaue Autos gibts nicht nur bei Mercedes, sondern bei allen Herstellern. Faktisch hat auch jedes Auto eine Farbe (auch wenn es schon den legendären Silberpfeil gab, der seiner ursprünglichen Farbe beraubt wurde, um das Maximalgewicht nicht zu erreichen). Und nicht jeder Lack wird auf ein Auto aufgebracht. Auch gibts blaue Kaffeemaschinen bei Tschibo, die nicht fahren können...

Diese Dinge nicht zu beachten, oder in seinen Vorurteilen zu verharren, generiert falsche Schlüsse vor allem beim Anfänger. Darum bitte hier sauberer trennen von "So handle ich mit meiner erprobten Strategie" und "Grundlagen des Handels".

Oder DU zielst auf Martingale-Systeme wo wenige Pips bei entsprechendem Einsatz auch passen.

Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Das ist wie "Nachts ist es kälter als draußen!". Wenn da einer (oder eine) nur halb hinhört, versteht der nur "Nachts ist es eiskalt, das stimmt schon, bin ja eh so ne Frostbeule...!" und "Draußen ist es kälter, ist doch logisch!", doch merkt dieser nicht, dass die Aussage Quatsch ist, weil nicht in sich schlüssig.

Das Verdoppeln bei Martingale-Strategien ist jedem bekannt, manch einer kennt noch stärkere Paroli-Formen, "normale" Progressions-Formen oder schwächere Überlagerungs-Strategien, die jeweils in sich verschieden gewichtet werden, da es dieser in sehr vielfältigen Formen gibt. Doch das hat NICHTS mit "Wenige Pips reichen aus!" im Sinne einer Unterscheidung von "Geld im Markt" und "Geld im Risiko" zu tun, wirklich rein gar nichts. Das sind 2 vollkommen unterschiedliche Themen!

Viele Grüße,
Rainbowtrader
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #20
OFFLINE   MANDL2007

Ehrlich gesagt - was mich immer wieder wundert ist, das bei all den hunderten bis tausenden Strategien bzw. Systemen, die so durchs net geistern ::) , hier in FF.de noch niemals "Sonic R. System" aufgegriffen wurde - in FF.com ist dieser thread der grösste überhaupt, besteht seit fast 5 Jahren, ist sehr gut dokumentiert und wird unverändert aktiv beposted (bei relativ wenig Veränderungen der Strategie) ... alles in allem sicher eines der erprobtesten Systeme überhaupt, wenn man den Entwicklungen des threads folgt ... habe selber selber nie wirklich damit hantieren können, da es sich um ein diskretionäres, stark PA bestimmtes System handelt:

Please Login or Register to see this Hidden Content

... würde dieses System sogar noch stärker als THV einschätzen ... just my 2 cents ... 8)
  • justme762 gefällt das
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer