Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

The7 Trading System - Traden auf Dailycharts

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
539 Antworten zu diesem Thema

  #181
OFFLINE   Zendo

Du hast leider gar nichts begriffen: Dein Short-Einstieg erfolgt bei voll intaktem Aufwärtstrend (war kürzlich beim AUD/CAD genauso). Dafür ist einfach die Stoppweite viel zu klein.
Mit diesem System gehst Du auf längere Sicht auf jeden Fall baden!


Die Stopweite hätte ausgereicht um bis jetzt im Trade zu sein und 25 Pips im Plus zu liegen.
Was plus, oh Gott das darf es ja nicht geben, schliesslich sind wir bei vollen Aufwärtstrend short gegangen, pfui teufel ...

Bei aller Wertschätzung war Dein letzter Kommentar leider keine Hilfe. Die Börsenwelt besteht nicht nur aus Trendfolgern, nicht nur aus Fundis, nicht nur aus EW-Freaks, nicht nur aus Counter-trend Tradern usw. Einseitige Betrachtunsweisen sind des Traders Tod.

Im Moment geht es nur darum Fehler im EA zu finden um eine gesunde Basis zu haben. Inwieweit man dann noch ergänzende Schritte hinzufügt wie von Dir angeregt sind dann weitere Übelegungen - z.B. nur trades nach einem erfolgten HH oder LL. Erst müssen aber die Basics stimmen.

Dateianhang



  #182
OFFLINE   traderdoc

Nun, das sind zwei Themen:
1. Wenn ich das auf diesem Chart richtig erkennen kann, dann liegt der Entry etwa bei 80,33 und der SL bei 80,58, (sofern die SL-Marke auch tatsächlich der gesetzte SL war und die Marke nicht evtl. oberhalb des ursprünglich! gesetzten SLs liegt, aufgrund von z.B. Slippage beim Close). D.h. der SL in Pips ausgedrückt hätte 25 betragen. Nun steht das High der Kerze, die den SL ausgelöst hat etwa bei 80,44. Wenn ich nun den rechts oben ersichtlichen Spread von rund 2 Pips auf das Kerzenhigh addiere, komme ich auf einen Kurs von 80,46. Das wiederum würde eine Differenz zur SL-Marke von 12 Pips ausmachen. Das wiederum kann eine Erklärung in der Slippage der Close-Ausführung haben oder die Jungs haben mal kurzfristig den Spread von 2 auf 14 Pips angehoben. Wann war denn die CloseTime?
Aber bei einer Tageskerze könnte es evtl. schon mal vorkommen, dass der Spread bei 14 liegt, sollte er aber eigentlich nicht unbedingt.

2. vollintakter Aufwärtstrend: kann sein, ist auch so, spielt aber nicht unbedingt eine entscheidende Rolle. Ich kann auch in einem Aufwärtstrend eine Counterposition einnehmen, um kurzfristig das Retracement mitzunehmen. Und wenn die Einstiegsregeln für einen Sell nun mal so sind, dann sind sie so. Das wäre nicht unbedingt verkehrt. Nur bei der Größe des SL gebe ich Dir 100% recht, der sitzt in der Tat mit 25 Pips im Tageschart etwas sehr knapp. Oder man legt es darauf an, mit einer niedrigen Trefferquote ein exorbitantes CRV bzw. mit einer hohen Trefferquote ein niedriges CRV überzukompensieren.

Über den Link zu myfxbook hatte ich bereits geschrieben, das waren deutlich mehr kleine Gewinner und nur 2 geschlossenen Verlierer. Also deutet dieses Verhältnis eher auf den Fall der hohen Trefferquote hin. Nur wenn ich mir die lange Lunte dieser Kerze ansehe, hätte dann schon längst der TP greifen müssen (wenn nicht diese ominöse SL-Auslösung zeitlich davorlag), denn alleine beträgt mehr als 25 Pips.

traderdoc
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #183
OFFLINE   traderdoc

Und ob da im Code ein Fehler (oder mehrer) ist, kann doch eigentlich nicht so schwer zu ermitteln sein bei der Größe des EAs und der Einfachheit des Systems. Nur die können wirklich tödlich sein, wenn das symptomatisch sein sollte.

traderdoc
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #184
OFFLINE   Zendo

Nun, das sind zwei Themen:
1. Wenn ich das auf diesem Chart richtig erkennen kann, dann liegt der Entry etwa bei 80,33 und der SL bei 80,58, (sofern die SL-Marke auch tatsächlich der gesetzte SL war und die Marke nicht evtl. oberhalb des ursprünglich! gesetzten SLs liegt, aufgrund von z.B. Slippage beim Close). D.h. der SL in Pips ausgedrückt hätte 25 betragen. Nun steht das High der Kerze, die den SL ausgelöst hat etwa bei 80,44. Wenn ich nun den rechts oben ersichtlichen Spread von rund 2 Pips auf das Kerzenhigh addiere, komme ich auf einen Kurs von 80,46. Das wiederum würde eine Differenz zur SL-Marke von 12 Pips ausmachen. Das wiederum kann eine Erklärung in der Slippage der Close-Ausführung haben oder die Jungs haben mal kurzfristig den Spread von 2 auf 14 Pips angehoben. Wann war denn die CloseTime?
Aber bei einer Tageskerze könnte es evtl. schon mal vorkommen, dass der Spread bei 14 liegt, sollte er aber eigentlich nicht unbedingt.

2. vollintakter Aufwärtstrend: kann sein, ist auch so, spielt aber nicht unbedingt eine entscheidende Rolle. Ich kann auch in einem Aufwärtstrend eine Counterposition einnehmen, um kurzfristig das Retracement mitzunehmen. Und wenn die Einstiegsregeln für einen Sell nun mal so sind, dann sind sie so. Das wäre nicht unbedingt verkehrt. Nur bei der Größe des SL gebe ich Dir 100% recht, der sitzt in der Tat mit 25 Pips im Tageschart etwas sehr knapp. Oder man legt es darauf an, mit einer niedrigen Trefferquote ein exorbitantes CRV bzw. mit einer hohen Trefferquote ein niedriges CRV überzukompensieren.

Über den Link zu myfxbook hatte ich bereits geschrieben, das waren deutlich mehr kleine Gewinner und nur 2 geschlossenen Verlierer. Also deutet dieses Verhältnis eher auf den Fall der hohen Trefferquote hin. Nur wenn ich mir die lange Lunte dieser Kerze ansehe, hätte dann schon längst der TP greifen müssen (wenn nicht diese ominöse SL-Auslösung zeitlich davorlag), denn alleine beträgt mehr als 25 Pips.

traderdoc


Closetime ist 00:59 unserer Zeit. Bei geringer Vola ist sicherlich das HIgh/Low der Signalkerze ein Nachteil. Ich hatte ja schon drauf hingewiesen, dass es mehr Sinn machen könnte den Stop mehr charttechnisch zu setzen. Die Signalkerze als Stop ist ein erster Ansatz um erstmal was zu haben. Auf den angesprochenen USDYPY Trade würde sich das am 02.11 gebildet High plus ein paar Pips sicherlich besser als Stop anbieten.

USDYPY ist ja eigentlich kein Pair wo die "Criminals" grosse Spreads haben. Von daher liegt dort ev. noch eine weitere Fehlerquelle. Ich vermute als Ursache ein Dezimalproblem bzw, die unterschiedliche Pipettenanzahl. Das 5 Pips (statt 50) als GEwinn mitgenommen wurden deutet auch darauf hin.

Das beste wäre wohl wenn man den Tradingtag um acht oder neun Uhr unserer Zeit beginnen könnte; ab dann also sich eine neue Tageskerze bilden würde.
Dann brauchte man keinen

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  46.11K   5 Anzahl Downloads


  #185
OFFLINE   Divecall

Gibt es keinen Indikator, der Custom-Candles mit einem beliebigen Startzeitpunkt zeichnet (und mit Eingabe der Intervall-länge, also ,5M1H, 4H, 1D, usw...) ??
Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...
gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 28.02.2015 - 00:49 Uhr


  #186
OFFLINE   traderdoc

Also soviel kann ich auf den ersten Blick schon mal sagen, beim TP würde tatsächlich statt bei 50 Pips bei 5 pips geschlossen. Klassischer Digit-Fehler!
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #187
OFFLINE   ixbone

erlaube mir mitzuteilen das meine demo überhaupt keinen usdjpy im november hatte, der letzte war am 29.10
im momemt kann ich nur positives berichten - keine dramen, auch keine digit fehler!, weder bei usdjpy, noch bei gbpjpy, da hat sogar das letzte minilot noch volle 69 pips gezogen..
der wohl größte unterschied ist das ich tp1=25, tp2=40 aktiviert habe:
im falle das die richtung falsch ist, gehen sich 25 gut aus (dadurch trade2+3 BE)und ist es ein trend ziehen die 40 am 2ten - siehe gbpjpy
denke das es individuelle pairsettings braucht - 50/100 sehe ich im moment eher selten als erreichbar...höchstens mit high volatility pairs

my 2c

ps: mir gefällt das system

Dateianhang



  #188
OFFLINE   traderdoc

@ixbone
"im momemt kann ich nur positives berichten - keine dramen, auch keine digit fehler!, weder bei usdjpy, noch bei gbpjpy, da hat sogar das letzte minilot noch volle 69 pips gezogen.."

Ok, bei einem 4-Digit-Broker wirst Du auch keinen Digit-Fehler bemerken, das solltest Du doch aber wissen!
Ich zitiere mal aus dem Code des letzten Updates mit dem Namen "the 7 System v.1.5" und ich hoffe, das ist die Version mit der ihr z.Z. arbeitet?!

Im init()-Teil steht da nur:
TP1 = TP1 * Point;
TP2 = TP2 * Point;

bisher nix mit Digitmultiplikation. Lasse ich nun nach der Variablen TP1 im Code suchen tauchen nur die zwei Codezeilen auf:
if (buy == true && preis + TP1 <= Bid)
für den Buy-Teil
bzw.
if (sell == true && preis - TP1 >= Ask)
für den Sell-Teil

d.h. falls eine Buy- oder Sell-Order offen ist und der "preis" (das ist der OrderOpenPrrice()) um TP1 addiert unter/gleich dem aktuellen Bid ist bzw. um TP1 subtrahiert größer/gleich dem aktuellen Ask ist, dann werden OrderModify()- bzw. OrderClose()-Funktion angesprungen.

Wieder nix mit dem Digit. Und so kommt es, dass eben aus den angegebenen 50 Pips (extern double TP1 = 50;) im 5-Digit-Broker nur 5 werden und die Orders viel zu früh im Profit geschlossen werden.
Auf der anderen Seite wird aber der tatsächliche SL berechnet, weil:

SL = iLow (Symbol(),TF,1);
OrderSend(Symbol(), OP_BUY,Teilausführungen*Lot, Ask,2*digit, SL, 0, Kommentar, magic,0,Green);
bzw.
SL = iHigh(Symbol(),TF,1);
OrderSend(Symbol(),OP_SELL,Teilausführungen*Lot, Bid,2*digit, SL, 0, Kommentar, magic,0,Red);

der wahre Low-Wert/High-Wert der vorletzten Kerze als SL definiert wird und so auch in der OrderSend()-Funktion verarbeitet wird.

Also ruhig Blut, bei Deinem 4-Digit-Broker wirst Du ordendlich in den TP laufen!

traderdoc

P.S. Die Zeile if(Digits==3||Digits==5)digit=10; else digit=1; wird nur gebraucht, um in der OrderSend()-Funktion die Slippage festzulegen?!, die dann beim 5-Digit- wie auch beim 4-Digit-Broker nur 2 Pips sind!

P.S.S. Übrigens, mir gefällt das System auch!
  • Zendo gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #189
OFFLINE   ixbone

stimmt :) wer lesen kann ist im vorteil - wobei die digits spätesten bei einem "groß" forward demo test aufgefallen wäre - JA v1.5
wobei ich zu meiner verteidigung sagen muss das ich "sigtrader" (GMT) (wer ist das überhaupt) nie verwende, der war testweise in einem vps installiert - denke um zu testen wie lange die demo läuft (zeitlimit), da es immer schwieriger wird unlimited forward demos zu finden.

was mich aber mehr stört ist das es usdjpy trades gab die ich nicht hatte, obwohl die pics ziemlich identisch aussehen, d.h. es hätte eigentlich bei mir einen einstieg geben sollen...

ich modifizier mal mit

if(Digits==3 || Digits==5){
pt=Point*10;
mt=10;
}else{
pt=Point;
mt=1;
}

und dehne meine forward demos aus:
- mehrere 4/5 digits broker mit daily gmt (+1)
- alle mit den selben tp einstellungen
- kontrolle der täglichen trades, ob diese bei allen brokern identisch sind
  • Zendo gefällt das

  #190
OFFLINE   Zendo

Gibt es keinen Indikator, der Custom-Candles mit einem beliebigen Startzeitpunkt zeichnet (und mit Eingabe der Intervall-länge, also ,5M1H, 4H, 1D, usw...) ??


Ich habe bisher leider nichts gefunden.

  #191
OFFLINE   fxdaytrader

Meinst Du soetwas: custom candle indikator

Please Login or Register to see this Hidden Content



(habe dafür ein neues Thema erstellt um dieses hier nicht zu verwässern ;) )
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #192
OFFLINE   Zendo

erlaube mir mitzuteilen das meine demo überhaupt keinen usdjpy im november hatte, der letzte war am 29.10
im momemt kann ich nur positives berichten - keine dramen, auch keine digit fehler!, weder bei usdjpy, noch bei gbpjpy, da hat sogar das letzte minilot noch volle 69 pips gezogen..
der wohl größte unterschied ist das ich tp1=25, tp2=40 aktiviert habe:
im falle das die richtung falsch ist, gehen sich 25 gut aus (dadurch trade2+3 BE)und ist es ein trend ziehen die 40 am 2ten - siehe gbpjpy
denke das es individuelle pairsettings braucht - 50/100 sehe ich im moment eher selten als erreichbar...höchstens mit high volatility pairs

my 2c

ps: mir gefällt das system


Die 50 und 100 Pips Gewinntargets sind nat. nicht in Meißel gehauen. Sie wurden aus der Betrachtung heraus gewählt das die Intradayranges ja in der Regel über 100 Pips liegen und wir uns mit einer Dailymethode im Markt bewegen, wo ich von höheren Verlusten im Falle eines Stoppes, aber eben auch von höheren Gewinnerwartungen ausgehe.Vielleicht muss man das überdenken; jedenfalls siehts bei dir gut aus.

Ist bei dir schon mal ein Trade mit dem letzten Lot durch Gegensignal gedreht worden und hat sich alles regelkonform verhalten?

  #193
OFFLINE   Zendo

s

was mich aber mehr stört ist das es usdjpy trades gab die ich nicht hatte, obwohl die pics ziemlich identisch aussehen, d.h. es hätte eigentlich bei mir einen einstieg geben sollen...

ich modifizier mal mit

if(Digits==3 || Digits==5){
pt=Point*10;
mt=10;
}else{
pt=Point;
mt=1;
}

und dehne meine forward demos aus:
- mehrere 4/5 digits broker mit daily gmt (+1)
- alle mit den selben tp einstellungen
- kontrolle der täglichen trades, ob diese bei allen brokern identisch sind


Könntest du die für 5 digits broker angepasste Vesion hier hochladen?
Merci....

  #194
OFFLINE   ixbone

so auf die schnelle angepasst:
- slippage
- digits
- magic in automagic und broker kompatibel verwandelt
- fehlt was?

bitte um kontrolle!

:)

Dateianhang



  #195
OFFLINE   Zendo

so auf die schnelle angepasst:
- slippage
- digits
- magic in automagic und broker kompatibel verwandelt
- fehlt was?

bitte um kontrolle!

:)


Programmtechnisch kann ich es als Nichtprogrammierer nicht beurteilen, da müssten andere mal gucken. Was macht "Slippage" oder wie arbeitet sie?
Jedenfalls werde ich den modifizierten EA heute abend anwenden mit Docht 3. (Wegen der Dochteinstellung ev. bei dir kein USDYPY Trade?) Schaun wir mal, ob wir reich werden *g

Vielen Dank erstmal.

  #196
OFFLINE   ixbone

slippage einfach:

der preis zu dem der broker deine order schließen kann

du hast orderclose bei 1.5000 eingetragen
der broker bietet dir 1.4998 an
bei slippage=2 würde der ea die differenz von 2 akzeptieren
würde der broker 1.4997, also differenz 3 anbieten, verweigert der ea da er nur 2 akzeptiert

passiert dies, sollte der ea:
- neue quoten anfordern (refresh)
- mit einem retry (loop count x) solange probieren bis die order zum preis x zu ist
- diverse meldungen generieren (print, screen, mail,etc...)
- offene positionen können schnell mal in gegeteil gehen und dann kostet es
- im zweifel mit "0" schließen, als ins minus rutschen - daher bin ich fan von dynamischen trailing stops :)

mit slippage verdienen sich die retail broker extra geld
bei scalper ist eine slippage nicht akzeptabel
bei daily würde ich perönlich bis "5" akzeptieren - haupsache der trade ist zu - der nächste einstieg kommt bestimmt!
  • Zendo gefällt das

  #197
OFFLINE   Zendo

Habe gerade den neu modifizierten EA bei Alparikonto installiert und flutsch habe ich einen Trade im AUDUSD mit der Serverzeit 14:39.

Sollte man wissen, dass der EA anscheinend auch nachträglich noch ein Signal abfeuert.
Ggf beim Installieren von EAs unter Extras - Optionen -Expert Adviser für den Tag den

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  15.52K   10 Anzahl Downloads

  • Katakuja und fersie100 gefällt das

  #198
OFFLINE   ixbone

hatte bereits angesprochen! :)

nur ein trade per bar, abfrage der history

int CountHistoryOrders(){
int count=0;
if(OrdersHistoryTotal()>0){
for(int w=OrdersHistoryTotal()-1;w>=0;w--){
OrderSelect(w,SELECT_BY_POS,MODE_HISTORY);
if(OrderSymbol()!=Symbol() || OrderMagicNumber()!=Magic)continue;
if(OrderOpenTime() if(OrderType()==OP_BUY || OrderType()==OP_BUYLIMIT || OrderType()==OP_BUYSTOP)if(OrderOpenTime()>=iTime(NULL,0,0))count++;
if(OrderType()==OP_SELL || OrderType()==OP_SELLLIMIT || OrderType()==OP_SELLSTOP)if(OrderOpenTime()>=iTime(NULL,0,0))count++;
}
}
return(count);
}

  #199
OFFLINE   Zendo

hatte bereits angesprochen! :)

nur ein trade per bar, abfrage der history

int CountHistoryOrders(){
int count=0;
if(OrdersHistoryTotal()>0){
for(int w=OrdersHistoryTotal()-1;w>=0;w--){
OrderSelect(w,SELECT_BY_POS,MODE_HISTORY);
if(OrderSymbol()!=Symbol() || OrderMagicNumber()!=Magic)continue;
if(OrderOpenTime() if(OrderType()==OP_BUY || OrderType()==OP_BUYLIMIT || OrderType()==OP_BUYSTOP)if(OrderOpenTime()>=iTime(NULL,0,0))count++;
if(OrderType()==OP_SELL || OrderType()==OP_SELLLIMIT || OrderType()==OP_SELLSTOP)if(OrderOpenTime()>=iTime(NULL,0,0))count++;
}
}
return(count);
}


Ist in Deiner Mod. nicht mehr mit drin? Wenn nein, wo bitte einfügen?
Merci

  #200
OFFLINE   ixbone

nein ist nicht drinnen, das digits problem ist ein schwerwiegendes, da ist sofort handeln ok. ausserdem hab ich nur modifiziert und nicht bereinigt, d.h. durch das modifizieren ist müll wie (init: TP1=TP1) liegengeblieben

...wie hieß der film?..ah, wally, der letzte räumt die welt zusammen (süss)

da es ein copyright gibt von ekenom (respekt vor geistigem gedankengut), wäre es wohl besser wenn er
- solche modifkationen7weiterentwicklungen macht
- oder bestätigt das jeder weiterentwickeln darf und kann

denn viele köche verderben den brei! mag es auch nicht wenn in meinem ea herummodifiziert würde und damit letztendlich die kontrolle/übersicht/entwicklung verloren geht!
  • Zendo gefällt das





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer