Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

The7 Trading System - Traden auf Dailycharts

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
539 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   Zendo

Heul; NZDUSD ist ausgestopt, da unter die Signalkerze gefallen. Ich rechne mal als Kurs 0.8125, also drei Pips mehr als das Tief von gestern. Long war 0.8154. Sind nach ADAM RIESE 29 Pips minus, also sagen wir 30 Pips minus.

.

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  33.44K   28 Anzahl Downloads


  #22
OFFLINE   Pilok

Was hälst Du davon, die Charts augenfreundlicher zu gestalten? 80% des Kursverlaufs von links gesehen einfach abschneiden - ist so überflüssig wie ein Kropf!

  #23
OFFLINE   Zendo

USDCAD habe ich vergessen zu posten :

Long:0.9816 - High bisher 0.9878
1/3 hätte man schon mit 50 Pips eincashen können.

Zur ERINNERUNG; ich teste die Methode zur Zeit. Optisch erschien sie mir vielversprechend und ich möchte mich daher jetzt intensiver mit ihr auseinandersetzen.

Dateianhang



  #24
OFFLINE   Pilok

Gut so! Jetzt kann ich mein Mikroskop wieder wegpacken.

  #25
OFFLINE   Zendo

AUDUSD:
Die ersten 50 PIps Gewinn konnten mit 1/3 der Pos. eingebucht werden. 2/3 werden jetzt auf Entry 1.0247 abgsichert. 'Stand zur Zeit: 1.0313
USDCAD:
Konso im Moment Stand 09.857
EURUSD
FETT FETT FETT zur Zeit im Plus. Entry war 1,2953 Stand zur Zeit: 1.3109 - erstmal laufen lassen.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  32.37K   21 Anzahl Downloads

Dateianhang



  #26
OFFLINE   Zendo

Im NZDUSD hat es heute erneut ein Longsignal gegeben. Schaun wir mal:
Long zum heutigen Opening bei 0.8161 - Stop unter dem Signalbar bei ca. 0.8110
Grundsätzlich scheint der NZDUSD gerne grössere Dochte auszubilden.

Dateianhang



  #27
OFFLINE   Pilok

Sieht gut und vor allem erfolgversprechend aus, was Du hier praktizierst.

Der NZD/USD verhält sich momentan extrem zäh. Dass er auch anders kann, sieht man in der linken Hälfte des Charts. Angesichts dessen und nach 12 Kerzen abwärts, scheint mir der Neueinstieg gegen diesen Trend etwas fragwürdig.

  #28
OFFLINE   Zendo

USDCAD: Rest der Pos. also 2/3 sind auf Entryniveau ausgestopt. 1/3 der Pos. erzielten 50 PIps.

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  33.77K   15 Anzahl Downloads


AUSUSD: 100 Pips Gewinn konnten mit 1/3 der Pos. mitgenommen werden. Letzte 1/3 bleiben bis auf weiteres drin.

NZDUSD: Die ersten 50 Pips Gewinn konnten mit 1/3 der Pos. mitgenommen werden.

Dateianhang



  #29
OFFLINE   Zendo

Sieht gut und vor allem erfolgversprechend aus, was Du hier praktizierst.

Der NZD/USD verhält sich momentan extrem zäh. Dass er auch anders kann, sieht man in der linken Hälfte des Charts. Angesichts dessen und nach 12 Kerzen abwärts, scheint mir der Neueinstieg gegen diesen Trend etwas fragwürdig.


Danke für die Blumen. Auf Dauer problematisch ist die Servertime und die damit verbundenen Signale um ein Uhr nachts. Im Grund wäre es mir am liebsten man könnte um 23:00 oder morgens um 08:00 die Signalzeit haben. Das "Zauber- oder SchimpfwortA" EA nehm ich lieber noch nicht in den Mund *g

  #30
OFFLINE   ixbone

ein anfang, ganz schnell mal gemacht - nicht kontrolliert auf fehler! :)

- hält sich strikt and die regeln, ausserhalb beginnen, innerhalb schliessen und darf nicht über die 2te line reichen,
- man könnte noch eine 50% line einfügen, wo das close1 nicht drüber darf, somit hat die 0 candle raum für die 2ten 50%

extern bool The7=true;
double high,low,open0,open1,close1;


if(The7)
{
high = iMA(NULL,0,5,0,MODE_EMA,PRICE_HIGH,1);
low = iMA(NULL,0,5,0,MODE_EMA,PRICE_LOW,1);
close1 = iClose(NULL,0,1);
open1 = iOpen(NULL,0,1);
open0 = iOpen(NULL,0,0);

//low
if(open1low && open1low && open0>close1) {myOrderType=Buy;}
//high
if(open1>high && close1low && close1>low && open0 }

Danke für die Blumen. Auf Dauer problematisch ist die Servertime und die damit verbundenen Signale um ein Uhr nachts. Im Grund wäre es mir am liebsten man könnte um 23:00 oder morgens um 08:00 die Signalzeit haben. Das "Zauber- oder SchimpfwortA" EA nehm ich lieber noch nicht in den Mund *g



  #31
OFFLINE   traderdoc

Hallo ixbone,

ein paar Anmerkungen zu Deinem Kurzcode:

//low
if(open1low && open1low && open0>close1) {myOrderType=Buy;}
//high
if(open1>high && close1low && close1>low && open0 }

Sollte die Bedingung open1 < low erfüllt sein, dann ist open1 < high logisch und damit verzichtbar, ebenso in der Zeile darunter mit open1 > high, dann ist open1 > low logisch.
Mit open0 > close1 für die Buy-Order bzw. open0 < close1 für die Sell-Order beschneidest Du drastig die Anzahl der zu öffnenden Orders, denn häufig wird open0 = close1 sein, was dann nicht berücksichtigt wird.
Wichtiger an dieser Stelle sollte dann eher die Zusatzbedingung open0 > low && open0 < high, denn sollte ein Kursgap auftreten, gerade beim Buy unterhalb des low bzw. beim Sell oberhalb des high, dann würde sich berechtigt die Frage stellen, soll da noch eine Order eröffnet werden? Zu klären wäre in diesem Zusammenhang evtl. noch die Frage darf prinzipiell open0 < close1 (Buy) bzw. open0 > close1 (Sell) sein, sofern open0 im Band liegt? Ich denke ja.

traderdoc
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #32
OFFLINE   ixbone

stimmt, man sollte sollte nicht noch schnell ein paar zeilen coden wenn frau mit dem essen da steht :)

aber so in etwa sollte es sein...

ein paar Anmerkungen zu Deinem Kurzcode:

//low
if(open1low && open1low && open0>close1) {myOrderType=Buy;}
//high
if(open1>high && close1low && close1>low && open0 }

Sollte die Bedingung open1 < low erfüllt sein, dann ist open1 < high logisch und damit verzichtbar, ebenso in der Zeile darunter mit open1 > high, dann ist open1 > low logisch.
Mit open0 > close1 für die Buy-Order bzw. open0 < close1 für die Sell-Order beschneidest Du drastig die Anzahl der zu öffnenden Orders, denn häufig wird open0 = close1 sein, was dann nicht berücksichtigt wird.
Wichtiger an dieser Stelle sollte dann eher die Zusatzbedingung open0 > low && open0 < high, denn sollte ein Kursgap auftreten, gerade beim Buy unterhalb des low bzw. beim Sell oberhalb des high, dann würde sich berechtigt die Frage stellen, soll da noch eine Order eröffnet werden? Zu klären wäre in diesem Zusammenhang evtl. noch die Frage darf prinzipiell open0 < close1 (Buy) bzw. open0 > close1 (Sell) sein, sofern open0 im Band liegt? Ich denke ja.

traderdoc[/quote]

  #33
OFFLINE   ixbone

hab einen 99% backtest angeworfen, rein aus interesse:

- korrekte codiert, überlebt er nicht
- meine nicht unbedingt falsche, codetechnisch nicht korrekte version überlebt, was ich so nicht erwartet hätte

ist aber auch nur ein 99% backtest...

:)

Hallo ixbone,

ein paar Anmerkungen zu Deinem Kurzcode:

//low
if(open1low && open1low && open0>close1) {myOrderType=Buy;}
//high
if(open1>high && close1low && close1>low && open0 }

Sollte die Bedingung open1 < low erfüllt sein, dann ist open1 < high logisch und damit verzichtbar, ebenso in der Zeile darunter mit open1 > high, dann ist open1 > low logisch.
Mit open0 > close1 für die Buy-Order bzw. open0 < close1 für die Sell-Order beschneidest Du drastig die Anzahl der zu öffnenden Orders, denn häufig wird open0 = close1 sein, was dann nicht berücksichtigt wird.
Wichtiger an dieser Stelle sollte dann eher die Zusatzbedingung open0 > low && open0 < high, denn sollte ein Kursgap auftreten, gerade beim Buy unterhalb des low bzw. beim Sell oberhalb des high, dann würde sich berechtigt die Frage stellen, soll da noch eine Order eröffnet werden? Zu klären wäre in diesem Zusammenhang evtl. noch die Frage darf prinzipiell open0 < close1 (Buy) bzw. open0 > close1 (Sell) sein, sofern open0 im Band liegt? Ich denke ja.

traderdoc



  #34
OFFLINE   Zendo

OpenPos: EURUSD restliche 1/3. Pos.

AUDUSD: 1/3 der Pos. noch offen. Läuf im Moment sehr gut.

NZD/USD: 2/3 der Pos. noch offen. G

Wenn keine Pos. ausgestopt wird, halte ich alle Pos. bis Freitag abend.

Dateianhang



  #35
OFFLINE   Zendo

Kommentar aus dem Originalthread, den ich übersetze, aber unkommentiert lasse:

If the signal candle has a wick towards the direction of the trade, try to avoid the entry. If there are long wicks on both sides the candle, avoid the entry.It shows uncertainty. The only wick we want to see is a pinbar..

Wenn eine Signalkerze einen Docht in Richtung des Tradessignals hat, folge nicht dem Trade. Gibt es in Dochte auf beiden Seite der Kerze, folge dem Trade ebenfalls nicht. Es zeigt Unsicherheit (des Marktes) an. Den einzigen Docht, den wir sehen wollen ist der bei einem Pinbar.

Ich denke im NZDUSD gibt es einige Beispiele dafür.

  #36
OFFLINE   Zendo

Heute könnte es erneut zu einem Signal im USDCAD kommen:

Dateianhang



  #37
OFFLINE   traderdoc

@Zendo:
"Wenn eine Signalkerze einen Docht in Richtung des Tradessignals hat, folge nicht dem Trade. Gibt es in Dochte auf beiden Seite der Kerze, folge dem Trade ebenfalls nicht. Es zeigt Unsicherheit (des Marktes) an. Den einzigen Docht, den wir sehen wollen ist der bei einem Pinbar."
Was bleibt da noch übrig?
Für eine Buy-Order nur eine Kerze mit Lunte, aber eben ohne Docht und für eine Sell-Order eine mit mit Docht, aber ohne Lunte, sowohl für beide Orders der Doji.
Das ist nicht viel Spielraum! Wird Zeit das Weihnachten kommt, dann kann ich mir wenigstens eine Kerze anbrennen!

Frohes Candeln!

traderdoc
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #38
OFFLINE   Zendo

Ich habe es absichtlich nicht kommentiert, da ich das gesagte nicht in jedem Fall unterschreiben würde. Bei extremen Dochten kann man ja von Fall zu Fall immer noch darüber nachdenken. Jetzt fürs Testen nehm ich jedes Signal. das die Kriterien in Bezug auf den Channel erfüllt. Ich gehe auch davon aus, dass die Aussage sich auf extreme Dochte bezieht.

  #39
OFFLINE   Zendo

NZDUSD: Pos. durch Gegensignal geschlossen und einen Short eröffnet. Die Longpos. wurde bei 0.8161 eröffnet und 2/3 der Pos. wurden jetzt bei o.8196 geschlossen. Gesamtergebniss: 1/3 mit 50 Pips und 2/3 mit 35 Pips Gewinn.

Short eröffnet bei 0.8196
Erste Gewinnmitnahmen bei 0.8146 und bei 0.8096
Stop über Signalkerze bei ca. 0.8235


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  31.31K   12 Anzahl Downloads

Dateianhang



  #40
OFFLINE   Zendo

EURUSD: Pos. durch Gegensignal geschlossen und einen Short eröffnet. Die Longpos. wurde bei 1,2953 eröffnet. Es wurden 50 und 100 Pips mit jeweils 1/3 der Pos. glattgestellt. Das letzte Drittel der Pos. schloss bei 1.3073 mit einem Gewinn von 120 Pips.

Neue Pos: Short bei 1.3073
Gewinnmitnahmen bei 1.3023 und bei1.2973
Stop bei 1.3132

Dateianhang







0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer