Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

The7 Trading System - Traden auf Dailycharts

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
539 Antworten zu diesem Thema

  #381
OFFLINE   Optionator

Habe es mir mal angeschaut so wie ich trade. Für mich wäre da sowieso kein Short Signal gewesen. Leider.

Aber mal abgesehen ob Indis oder nicht, die geliebte Coral hätte einen Perfekten Ausstieg geboten.
wieso etwas ignorieren wenn es klappt..

[attach=1]


Hi Kata,
nicht falsch verstehen. Aber wo wird da geschlossen? Bei erreichen der Linie, bei Durchbruch oder bei Durchbruck und Rücksetzer.
Wie ist da die Quote. Wie oft funktioniert es und wie oft schlägt es fehl? Es sollte im Durchschnitt mind. 2/3 positiv verlaufen. Und was ist, wenn die Linieerrei
cht wird, der Kurs aber weiter läuft?. Mit dem Chart und der Aussage kann ich leider nicht arbeiten ;-) Ich kann nun auch hingehen und mid. 20 Indikatoren auf
den Chart sezten, wo es geklappt hätte. Es muss schon etwas stichhaltiger sein.

Gruß
Opti
Heute ist ein schöner Tag zum Traden.

  #382
OFFLINE   ekenom

Hallo @ekenom,


Ich würde Dir gern helfen. Dazu brauche ich aber noch ein paar Infos.
1. Was steht in der Funktion odermodify()?

Please Login or Register to see this Hidden Content

2. Welcher der beiden Programmteile wird zuerst angesprungen?
der 1.
3. An welcher Stelle (Funktion) genau wird die Variable Trade deklariert und evtl. definiert?
Nach int start() wird trade zunächst auf false gesetzt. Falls trade = true wird kein trade ausgelöst.
4. Was soll diese Zeile genau bedeuten:

if (NormalizeDouble(OrderStopLoss(), Digits ) < 0.01 ) ordermodify();
und
warum nicht if (OrderStopLoss() == 0) ordermodify(); ?
war nur zu testzwecken, falls Orderstoploss() irgendeinen krummen Wert hat. war aber nichts dergleichen
traderdoc


Den Code kannst Du Dir nat. auch runterladen v.2.6.3.
zunächst mal vielen Dank
beste Grüße
Ekenom
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #383
OFFLINE   traderdoc

Nun denn:

Der erste Fehler steckt hier drin:

stoplevel = NormalizeDouble (MarketInfo(Symbol(),MODE_STOPLEVEL)* Point * digit, Digits);
.
.
if (SL_limit <= stoplevel ) SL_limit = NormalizeDouble(stoplevel +1*Point *digit,Digits);

In der ersten Zeile darf die Kontante für das StopLevel nicht mit digit multipliziert werden, da dass StopLevel bereits "fertig" vorliegt, d.h. bei einem 4-Digit-Broker würde das noch gut gehen, da digit = 1 ist aber bei einem 5-Digit-Broker ist digit = 10.
Bei den F7 Einstellungen für SL_limit = 35 und z.B. einem durchaus realen (FXPro) MarketInfo(Symbol(),MODE_STOPLEVEL) = 50 (entsprechend = 5 für 4-Digit-Broker) würde die untere Abfrage true!!! ergeben und somit das SL_limit = 0,0051 setzen.
Somit falsche Stopsetzung unter 5-Digit-Brokern.
Klar, der Sinn ist, dass wenn der SL <= dem StopLevel ist dann soll mindestens der StopLevel vergrößert um 1*Point *digit genommen werden, aber sicherlich nicht wenn SL_limit = 35 ist!

Ich forste weiter!

traderdoc

PS. Bitte auch jetzt schon die beiden Bemerkungen in meinem vorherigen Post beachten, bzgl. Symbol() und der TP-Berechnung!
  • Optionator und ekenom gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #384
OFFLINE   traderdoc

Die Funktion ordermodify() ist in dieser Art und Weise unsicher, redundant und damit überflüssig.

Es reicht hier aus und ist direkter, statt ordermodify() zu schreiben:

OrderModify(OrderTicket(),preis,SL,TP_final,0,CLR_NONE);

denn OrderTicket() wird durch OrderSelect() bereits hinlänglich ermittelt.

traderdoc
  • Optionator und ekenom gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #385
OFFLINE   traderdoc

TP1 = NormalizeDouble( TP1,Digits);
TP2 = NormalizeDouble( TP2,Digits);
if (TP_final < TP2 ) TP_final = 0;

Was bedeutet, dass (in F7 ist z.B. TP_final = 0 voreingestellt) TP_final = 0 bleibt und

if (TP_final >0) TP_final = NormalizeDouble(Bid + TP_final, Digits);

false ist und deshalb TP_final = 0 bleibt, was wiederum bedeutet, dass nach

OrderModify(OrderTicket(),preis,SL,TP_final,0,CLR_NONE);

es keinen!! TP > 0 mehr gibt.

Ist das so richtig?

traderdoc
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #386
OFFLINE   traderdoc

extern int docht = 3; // bei Eingabe=1 erfolgt keine Auswertung

Stimmt erstens nicht und müßte eine Zeile oberhalb einen Hinweis enthalten, wie klein oder groß docht sein darf, z.B.

extern string text1 = ".......................":
Diese Zeile ist auch unter F7 sichtbar!

Denn falls docht = 1 ist, folgt über

MAX_dochtlänge =(iHigh (Symbol(),TF1,1)- iLow (Symbol(),TF1,1)) / docht ;

dass die gesamte!! Länge von High bis Low genommen wird und mit

... && iHigh(Symbol(),TF1,1) - iClose(Symbol(),TF1,1) < MAX_dochtlänge bzw.
... && iClose (Symbol(),TF1,1)-iLow(Symbol(),TF1,1)< MAX_dochtlänge

wird u.a. entschieden, ob es ein Long- oder Short-Signal gibt.
Da kann Docht (oben) oder die Lunte (unten) schon mal ganz schön groß werden bevor das Signal verweigert wird bzw. bei sehr großer Einstellung von docht in F7 müßte dann der Docht oder die Lunte sehr klein sein, um ein Signal noch zu geben.

traderdoc
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #387
OFFLINE   MANDL2007

Na sehter Jungens ... endlich ist auch traderdoc mal hier als Konsilar bei der Visite aufgetaucht und macht ein paar einschneidende Therapievorschläge .... hoffentlich kann der EA-Patient nun denn mal nach vereinten Kräften und der Anwendung aller Codermedizin das Krankenbett verlassen und ins Leben hinaustreten ... O:)
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #388
OFFLINE   traderdoc

Bar_of_Day = NormalizeDouble(Hour()*60 / TF1 ,0)+1 ;
for (count=OrdersHistoryTotal();count>= 0;count--)
{
OrderSelect (count, SELECT_BY_POS,MODE_HISTORY);
if ( OrderMagicNumber() == magic && Bar_of_Day == NormalizeDouble(TimeHour(OrderOpenTime())* 60 / TF1,0)+1 && auf_anfang == false && Year() == TimeYear(OrderOpenTime()) && DayOfYear() == TimeDayOfYear(OrderOpenTime())) Trade = true;
}
Was sollen die fett hervorgehobenen Codeteile bewirken?
Übrigens Bar_of_Day ist immer!! 1, weil egal ob die Stunde 0 oder 23 schlägt, der NormalizeDouble-Ausdruck ist immer 0 + 1 = 1

NormalizeDouble(TimeHour(OrderOpenTime())* 60 / TF1,0)+1 ist auch immer 1, gleicher Grund wie oben, somit ist der Vergleich auch immer true!

if (Handel_beginn_Stunde <= Hour() && Handel_beginn_minute <= Minute() && Handel_ende_Stunde >= Hour() && Handel_ende_minute >= Minute()) Trade = True;
Ich glaube hier steckt der Wurm drin.

Ich interpretiere die F7-Variablen
extern int Handel_beginn_Stunde = 0; // der EA Handelt nur, wenn Wert beim Starten des EA > Brokerzeit.
extern int Handel_beginn_minute = 2;
extern int Handel_ende_Stunde = 20;
extern int Handel_ende_minute = 00;

so, dass nur zwischen 00:02 und 20:00 ein Trade geöffnet werden soll!?

Nun, dann wäre z.B. bei der Zeit 14:10 alles gut:

if (0 <= 14 && 2 <= 10 && 20 >= 14 && 0 >= 10) die Abfrage false und damit bliebe Trade = false, was eine Orderöffnung ermöglichen würde. (sofern alle anderen Abfragen auch Trade = false ergeben)

Aber bei der durchaus realistischen Einstellung

extern int Handel_beginn_Stunde = 0; // der EA Handelt nur, wenn Wert beim Starten des EA > Brokerzeit.
extern int Handel_beginn_minute = 2;
extern int Handel_ende_Stunde = 20;
extern int Handel_ende_minute = 30;

wäre wieder z.B. mit 14:10

if (0 <= 14 && 2 <= 10 && 20 >= 14 && 30 >= 10) die Abfrage true und damit wird Trade = true, was zu einer Verhinderung der Orderöffnung führt!
D.h. in diesem Beispiel würde von Minute 2 (2 <= 2) bis einschließlich Minute 30 (30 >= 30) jeder Stunde im vorgegebenen Zeitfenster würde kein Trade geöffnet werden - ärgerlich!

traderdoc
  • Zendo und ekenom gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #389
OFFLINE   ekenom

@Traderdoc
Zunächst mal vielen Dank für Deine Mühe.
Der Fehler mit dem Stoplevel ist mir jetzt klar und wird korrigiert. das gleiche gilt für dei Ordermodfy Funktion.
Das mir dem TP_final war eigentlich genau so gedacht, macht aber fürs Traden wenig Sinn. Ich werde mir eine vernünftigere Alternative einfallen lassen.
Die Sache mit dem Docht und Bar_of Day habe ich mir offenbar völlig falsch ausgedacht und werde mir etwas anderes ausdenken.
Das Problem mit den Handelszeiten könnte ich doch durch Klammersetzung lösen?
if (
(Handel_beginn_Stunde <= Hour() && Handel_beginn_minute <= Minute())
&& (Handel_ende_Stunde >= Hour() && Handel_ende_minute >= Minute())
) Trade = True;
Nochmals herzlichen Dank

Ekenom
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #390
OFFLINE   ekenom

Bar_of_Day = NormalizeDouble(Hour()*60 / TF1 ,0)+1 ;
for (count=OrdersHistoryTotal();count>= 0;count--)
{
OrderSelect (count, SELECT_BY_POS,MODE_HISTORY);
if ( OrderMagicNumber() == magic && Bar_of_Day == NormalizeDouble(TimeHour(OrderOpenTime())* 60 / TF1,0)+1 && auf_anfang == false && Year() == TimeYear(OrderOpenTime()) && DayOfYear() == TimeDayOfYear(OrderOpenTime())) Trade = true;
}
Was sollen die fett hervorgehobenen Codeteile bewirken?
Übrigens Bar_of_Day ist immer!! 1, weil egal ob die Stunde 0 oder 23 schlägt, der NormalizeDouble-Ausdruck ist immer 0 + 1 = 1

NormalizeDouble(TimeHour(OrderOpenTime())* 60 / TF1,0)+1 ist auch immer 1, gleicher Grund wie oben, somit ist der Vergleich auch immer true!


traderdoc


Das gilt aber nur wenn TF1 = 1440.
Trade ich bspw. im TF 240 dann habe ich um 19:00 Uhr den Wert 5 und im Stundenchart den Wert 20 .
Es wird ein Trade eröffnet und im gleichen TF wieder geschlossen. Da das Signal weiterhin besteht könnte ein weiterer Trade eröffnet werden. Das gilt es zu unterbinden.
Ich zähle also die Bars des Tages und vergleiche sie mit dem Bar der Tradeeröffnung. Sollte bei der darauffolgenden Kerze wieder ein Signal auftreten so wird das dann wieder ausgeführt. Die Abfrage ist also nur relevant falls in einem anderen TF als Dayli gehandelt wird .
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #391
OFFLINE   ekenom

extern int docht = 3; // bei Eingabe=1 erfolgt keine Auswertung

Stimmt erstens nicht und müßte eine Zeile oberhalb einen Hinweis enthalten, wie klein oder groß docht sein darf, z.B.

extern string text1 = ".......................":
Diese Zeile ist auch unter F7 sichtbar!

Denn falls docht = 1 ist, folgt über

MAX_dochtlänge =(iHigh (Symbol(),TF1,1)- iLow (Symbol(),TF1,1)) / docht ;

dass die gesamte!! Länge von High bis Low genommen wird und mit

... && iHigh(Symbol(),TF1,1) - iClose(Symbol(),TF1,1) < MAX_dochtlänge bzw.
... && iClose (Symbol(),TF1,1)-iLow(Symbol(),TF1,1)< MAX_dochtlänge

wird u.a. entschieden, ob es ein Long- oder Short-Signal gibt.
Da kann Docht (oben) oder die Lunte (unten) schon mal ganz schön groß werden bevor das Signal verweigert wird bzw. bei sehr großer Einstellung von docht in F7 müßte dann der Docht oder die Lunte sehr klein sein, um ein Signal noch zu geben.

traderdoc


Das mit dem Hinweis ist richtig.
Bei Eingabe von 1 erfolgt insofern keine Auswertung als das die Dochtlänge unerheblich ist. Sie wird bei dieser Einstellung immer kleiner sein als die ganze Kerze. Somit wird dieser Wert für die Signalfindung irrelevant.
Im Regelwerk dieser Strategie wird gesagt, dass der Docht möglichst klein, oder noch besser nicht vorhanden sein soll. Daher wäre eine Einstellung, welche die Dochtlänge in Prozent der ganzen Kerze angibt, sinnvoll.
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #392
OFFLINE   traderdoc

Ich sehe gerade, dass ich eine kleine Korrektur vornehmen müßte, die aber nichts an der inhaltlichen Sache ändert.
Und zwar kann der Ausdruck Bar_of_Day für TF1 = 1440 außer den Wert 1 auch den Wert 2 annehmen und zwar ab Stunde 12, denn dann rundet NormalizeDouble die Klammer auf 1 + 1 = 2
Nur wenn Du damit die Anzahl der Bars zählen willst, dann dürfte es ja bei einem D1-Chart nur 1 Kerze pro Tag geben und nicht auch 2!?
Also so ganz steige ich da noch nicht hinter.

Das Problem mit den Handelszeiten könnte ich doch durch Klammersetzung lösen?
if (
(Handel_beginn_Stunde <= Hour() && Handel_beginn_minute <= Minute())
&& (Handel_ende_Stunde >= Hour() && Handel_ende_minute >= Minute())
) Trade = True;

Nein, die Klammern ändern nichts an dem Ergebnis der Kette logischer UND-Verknüpfungen.

traderdoc
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #393
OFFLINE   traderdoc

"Das mit dem Hinweis ist richtig.
Bei Eingabe von 1 erfolgt insofern keine Auswertung als das die Dochtlänge unerheblich ist. Sie wird bei dieser Einstellung immer kleiner sein als die ganze Kerze. Somit wird dieser Wert für die Signalfindung irrelevant.
Im Regelwerk dieser Strategie wird gesagt, dass der Docht möglichst klein, oder noch besser nicht vorhanden sein soll. Daher wäre eine Einstellung, welche die Dochtlänge in Prozent der ganzen Kerze angibt, sinnvoll."

Wieso sollte bei docht = 1 keine Auswertung erfolgen?
MAX_dochtlänge ist dann die Differenz zwischen High und Low. Sollte sich nun ein kleiner Kerzenkörper mit einem relativ langen Docht ausgebildet haben, wobei der Doch dabei länger sein kann als der Kerzenkörper und das High (Low) liegt trotzdem noch knapp unter dem Median (knapp über dem Median), dann wird es ein Signal geben.
Richtig, mit den Prozenten wäre es korrekter, wobei hier zu unterscheiden wäre, ob die Prozente der Gesamtkerze oder nur des Kerzenkörpers genommen werden.

traderdoc
  • Optionator gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #394
OFFLINE   ekenom

Und zwar kann der Ausdruck Bar_of_Day für TF1 = 1440 außer den Wert 1 auch den Wert 2 annehmen und zwar ab Stunde 12, denn dann rundet NormalizeDouble die Klammer auf 1 + 1 = 2
Nur wenn Du damit die Anzahl der Bars zählen willst, dann dürfte es ja bei einem D1-Chart nur 1 Kerze pro Tag geben und nicht auch 2!?

traderdoc


Im Tageschart spielt der Wert keine Rolle. Dieser wird mit DayOfYear abgefragt. Das NormalizeDoubel den Wert auch aufrundet habe ich nicht beachtet. Die Funktion MathFloor könnte doch hier abhilfe schaffen?
Aber ich sehe gerade dass hier beim Traden im 4H oder 1H Probleme auftreten.

Wieso sollte bei docht = 1 keine Auswertung erfolgen?
MAX_dochtlänge ist dann die Differenz zwischen High und Low. Sollte sich nun ein kleiner Kerzenkörper mit einem relativ langen Docht ausgebildet haben, wobei der Doch dabei länger sein kann als der Kerzenkörper und das High (Low) liegt trotzdem noch knapp unter dem Median (knapp über dem Median), dann wird es ein Signal geben.


Ich steh auf der Leitung.
wie kann der Docht einer Kerze länger sein als die Gesamte Kerze?
docht wird berechnet aus der Länge der gesamten Kerze incl. Docht und Lunte, also High und Low. Ist dieser Wert bspw. = 100, so kann der Docht bei Eingabe F7 =1, ein Länge von 99 Pips oder auch nur 1Pip aufweisen, es wird dennoch ein Signal geben.
Erst bei Eingabe F7 =2 wird die Länge des Dochtes zur Signalfindung heangezogen.

Ekenom
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #395
OFFLINE   traderdoc

"Im Tageschart spielt der Wert keine Rolle. Dieser wird mit DayOfYear abgefragt. Das NormalizeDoubel den Wert auch aufrundet habe ich nicht beachtet. Die Funktion MathFloor könnte doch hier abhilfe schaffen?
Aber ich sehe gerade dass hier beim Traden im 4H oder 1H Probleme auftreten."

Doch, Trade steht zu Anfang auf false. wenn Hour() den Wert dür die Stunden 0 bis 11 ausgibt, wird insgesamt Bar_of_Day 1 werden. Für die Stunden 12 bis 23 wird dieser Wert 2 werden.
Wird nun der Vergleich abgefragt zwischen Bar_of_Day und der OrderOpenTime() der geschlossenen Order kann es doch dazu führen, dass z.B. steht 2 == 1 (wenn die Order bis 11Uhr geöffnet wurde) und die Abfrage findet z.B. um 15Uhr statt. Dann wäre dieser Ausdruck false (egal, was DayOfYear ergibt) und damit die gesamte Abfrage nach OrderSelect wäre false. Bleiben auch die Abfragen danach false, würde es am selben Tag, bei bestehendem Signal zu einer erneuten Öffnung einer Order kommen.
MathFloor() würde hier tatsächlich die Lösung sein!

Der Docht kann natürlich nicht länger als die gesamte Kerze sein.
In Deinem Code steht:
MAX_dochtlänge =(iHigh (Symbol(),TF1,1)- iLow (Symbol(),TF1,1)) / docht ;
Ist docht = 1, dann wird die gesamte Kerzenlänge genommen.

Zur Signalfestlegung wird die Zeile
... && iHigh(Symbol(),TF1,1) - iClose(Symbol(),TF1,1) < MAX_dochtlänge oder
... && iClose (Symbol(),TF1,1)-iLow(Symbol(),TF1,1)< MAX_dochtlänge
benutzt.
D.h. es wird natürlich immer! diesbzgl. ein Signal geben, weil die linke Differenz immer kleiner sein wird als High - Low! Das war aber nicht die Frage. Die Frage war, ist das so gewollt, dass z.B. bei einem ganz winzigen Kerzenkörper von nur 1 Pip und einem Docht von 10 Pip oder mehr, trotzdem ein Signal generiert werden soll?, obwohl solch eine Kerze nicht unbedingt ein Signal für eine Long-Bewegung darstellt.
Derzeitig wäre für docht auch der Wert 1 eingebbar.

traderdoc
  • Optionator gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #396
OFFLINE   ekenom

"I
Die Frage war, ist das so gewollt, dass z.B. bei einem ganz winzigen Kerzenkörper von nur 1 Pip und einem Docht von 10 Pip oder mehr, trotzdem ein Signal generiert werden soll?, obwohl solch eine Kerze nicht unbedingt ein Signal für eine Long-Bewegung darstellt.
Derzeitig wäre für docht auch der Wert 1 eingebbar.

traderdoc


Das ist richtig. Aber es wurde hier, im Thread so gewünscht, das man diese Option abstellen kann, obwohl das Signal u.U. an Qualität verliert.
Ich bin Deinen Hinweisen gefolgt und hab das jetzt alles abgearbeitet. Ich hoffe dass mir nicht zu viele Fehler unterlaufen sind. ABer das waren doch einige Baustellen zur gleichen Zeit.
Ich hab jetzt alle Funktionen soweit getestet und hoffe...
Vielen Dank, ich weiss jetzt das eine oder andere mehr.

Ekenom

Dateianhang


  • Optionator gefällt das
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #397
OFFLINE   traderdoc

Ok, dann forste ich ab jetzt nur noch die Version 2.6.6 durch.
Als erstes muß ganz fix folgendes geändert werden:
Zeile stoplevel =NormalizeDouble(MarketInfo(Symbol(),MODE_STOPLEVEL) * Point, Digits);
muß nach oben verschoben werden und gegen die Zeile
stoplevel =MarketInfo(Symbol(),MODE_STOPLEVEL); ausgetauscht werden, sonst funktioniert die Trailingstopberechnung nicht richtig!

traderdoc
  • Optionator gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #398
OFFLINE   traderdoc

Hallo @ekenom,

ich habe jetzt etwa gut die Hälfte des Codes gecheckt. Im Anhang ist ein Word-Dokument mit meinen Anmerkungen. Schau Sie Dir bitte an und gib mir ein Feedback.

Viele Grüße

traderdoc


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  13.75K   14 Anzahl Downloads

  • fxdaytrader gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #399
OFFLINE   ekenom

Hallo Doc
Kannst Du mir das mal das mal im alten "doc" Format abspeichern. Ich habe noch ein altes office Paket und kann docx nicht öffnen.
Danke
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #400
OFFLINE   blindfish

hier, müsste gehn

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  30K   5 Anzahl Downloads

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg






0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer