Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

The7 Trading System - Traden auf Dailycharts

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
539 Antworten zu diesem Thema

  #501
OFFLINE   PriNova

Die Funktion des zweiten TF hast Du herausgenommen, weil Du sagtest, dass Du sie unnützlich findest? An was hältsts Du das fest? An einem Backtest oder Forward-Test?

Mit MT4 kann man keine Backtests simultan mit verschiedenen TF's machen. Desweiteren würde nur ein Forwardtest aufschluss bringen, wenn zeitgleich der gleiche EA ohne zweitem TF nebenher läuft um Ergebnisse zu vergleichen.

Ich werde dies mal bei nächster freier Zeit im Zorro-Trader einprogrammieren, um zwei TF Signale mit dem Stochstik (oder was auch immer) mal zu testen.

Ja, ich bleibe weiterhin dabei und bedanke mich für die Entwicklung, obwohl ich nur noch im Zorro entwickle und hart an einer MT4 Bridge arbeite.

Gesundes Neues @all
  • fxdaytrader gefällt das
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #502
OFFLINE   ekenom

@Pri
Das geht nicht gegen dich oder Deine Idee . Die Funktionen sind in sofern unnütz, in dem sie von den eigentlichen Problemen die ich z.Z. mit der Materie habe ablenkt. Wenn das System bzw. der EA sauber läuft dann spricht nichts gegen einen Test mit dem zusätzlichen TF. Das ein Backtest mit 2 verschiedenen TF mit Mt4 nicht funktioniert habe ich auch nicht gewusst. Kann das ein Grund sein, dass im Backtest, nach dem Einschalten der Funktion kein Trade mehr ausgelöst wurde? Ich habe das für einen Fehler in der Programmierung gehalten.
Eigentlich giebt es viel mehr Dinge die ich nicht weiss, als Dinge die ich weiss.
In diesem Sinne.

Ekenom
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #503
OFFLINE   ixbone

backtest:
2013.01.02 00:28:56 2008.03.31 00:03 the 7 System v.2.8 EURUSD,Daily: OrderSend error 4107
2013.01.02 00:28:56 2008.03.31 00:03 the 7 System v.2.8 EURUSD,Daily: invalid price 1.57705000 for OrderSend function
2013.01.02 00:28:56 2008.03.31 00:03 the 7 System v.2.8 EURUSD,Daily: OrderSend error 4107
2013.01.02 00:28:56 2008.03.31 00:03 the 7 System v.2.8 EURUSD,Daily: invalid price 1.57705000 for OrderSend function

viel zu hohe verlust trades...ist nicht mehr aufholbar...
1 2008.03.31 00:03 sell 1 0.30 1.5770 0.0000 0.0000 0.00 10000.00
2 2008.03.31 00:03 modify 1 0.30 1.5770 1.5814 1.5520 0.00 10000.00
3 2008.03.31 03:15 s/l 1 0.30 1.5814 1.5814 1.5520 -132.00 9868.00
4 2008.06.12 00:03 buy 2 0.30 1.5564 0.0000 0.0000 0.00 9868.00
5 2008.06.12 00:03 modify 2 0.30 1.5564 1.5492 1.5814 0.00 9868.00
6 2008.06.12 01:59 s/l 2 0.30 1.5492 1.5492 1.5814 -216.00 9652.00
7 2008.09.04 00:03 buy 3 0.30 1.4519 0.0000 0.0000 0.00 9652.00
8 2008.09.04 00:03 modify 3 0.30 1.4519 1.4447 1.4769 0.00 9652.00
9 2008.09.04 12:36 s/l 3 0.30 1.4447 1.4447 1.4769 -216.00 9436.00

zu info: v1.5 + v1.8 sind weiterhin beide im plus (forward demos) nicht die mega-seller aber stabil bis jetzt

  #504
OFFLINE   ekenom

Hollo IXBone
ICh vermute mal, dass deine Fehlermeldung auf eine zu enge Slippage zurückzuführen ist, denn einige Sekunden später hat er den Handel ja durchgeführt.
Im übrigen sieht mein Backtestergebnis für 2008 ähnlich schlecht aus.
Die Signalfindung hat sich eigentlich seit der ursprünglichen Version nicht mehr verändert. Die einzige Möglichkeit den EInstieg zu Manipulieren ist die Veränderung von F7 = docht und MA_Periode
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #505
OFFLINE   ixbone

verwende deine standard settings, da es keine slippage gibt (im code) und/oder refresh (orderclose function) kommt es zur fehlermeldung - was aber egal ist da das resultat eine katastrophe ist...

backtest von v1.5 + v1.8 sieht besser aus! nicht im minus wie v2.8 - worum das auch immer so ist...da die einstiege identisch sind, denke es liegt am sl code, da hier extreme verluste entstehen und am tp/ts da diese zu gering sind

  #506
OFFLINE   traderdoc

In diesem Post geht es mir vorerst um allgemeine Betrachtungen zu diesem System, die ich im Weiteren aus meiner Sicht versuche, substanstiell und detailliert zu untermauern.

1. Das Eindeutigste an diesem System ist sicherlich die Triggerfindung. Wenn man zunächst es auf die Lage des Open und des Close der Vortageskerze beläßt, dann liegen eindeutige Regeln vor, von denen auch nicht abzuweichen wäre.
2. Die nächste Betrachtung gilt dem Docht und der Lunte (oder auch in einer undifferenzierten Betrachtungen nur als Docht bezeichnete Kerzenteile). Hinlänglich bekannt ist die Tatsache, dass ein kurzer (fehlender) Docht einer Longkerze ein bullisches und eine kurze (fehlende) Lunte einer Shortkerze ein bearisches Signal darstellt. In diesem System wird zwar ansatzweise auf Docht und Kerze Bezug genommen, jedoch denke ich sollte hier mehr Gewichtung hineingelegt werden. Z.B. auch in das Verhältnis von Docht/Lunte. Mehr dazu später.
3. Die SL-Berechnung ist am einfachsten, wenn man sich nach dem High/Low der Vortageskerze richtet. Diese Punkte können aber sehr extreme Werte annehmen, die im Falle der Erreichung zu einer negativen Performance beitragen. Inwiefern hier in die Berechung der SL-Lage der ATR einbezogen werden kann, die jeweiligen Kanalgrenzen eine Rolle spielen bzw. das Setzen fixer SL-Werte sinnvoll ist, wird sich auch später zeigen.
4. Das Kniffligste neben dem SL ist natürlich der TP. Es wird sich auch hier mit einem stabil (bugfreien) laufenden EA zeigen, ob es Sinn macht, mit Teilverkäufen zu operieren oder doch eine fixe Lotgröße von Anfang an trailen zu lassen. Hierbei ist erfahrungsgemäß das feinsinnige Spiel zwischen Trailingstop und Trailingstep von spielentscheidender Bedeutung, wobei auch in diesem Kontext der ATR eine Rolle spielen wird. Ob man nun von einem größeren Trailingstep Gebrauch macht oder lieber ein pipgenaues Trailen bevorzugt, hängt sicherlich auch vom Broker ab. Ungehindertes pipgenaues Trailen wird aber immer mit sog. Hidden-SL umsetzbar sein, ob nun mit einem ordergesetzten Sicherheits-SL oder nicht, wird sich zeigen.
5. Das Austiegskriterium Gegensignal, neben dem vorzeitigen Erreichen des nachgezogenen SL, kann nur im EA zum Tragen kommen, wenn es auch ein Gegensignal gibt. Beobachtungen zufolge fehlte aber genau das, woraufhin der Kurs ungebührend gefallen war. Man hätte schon aufgelaufenen Profit nicht wieder verloren, wenn der Austieg bei "eindeutiger" Kursumkehr auch beim Fehlen dieses Gegensignals vorher gegriffen hätte.
6. Triggerhilfen, wie der schon einprogrammierte Stochastik-Indikator, das MTF-signalunterstützende Prozedere und auch andere trendanzeigende bzw. trendumkehranzeigende Signalgeber, die wohlgemerkt aber nur eine Supportwirkung haben werden, sollten nicht zu frühzeitig aus dem System verbannt werden.
7. Erste Sichtungen nach "guten" Signalen in kleineren TFs, ergaben durchaus auch verwertbare Ergebnisse, die jedoch noch spezifizierter unter die Lupe genommen werden müssen. Würde das von Erfolg gekrönt sein, dann nähme die Bandbreite der Trader sprunghaft zu.

An der Erarbeitung eines fehlerfreien EAs wird fieberhaft gearbeitet. Die Fangemeinde wächst tagtäglich. Das ist auf der einen Seite produktiv und wird auf der anderen Seite durch straffes Management auch händelbar sein und bleiben.

Seien wir also gespannt auf die Zukunft!

traderdoc
  • Zendo und ekenom gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #507
OFFLINE   ixbone

SL varianten/möglichkeiten:

1) fix 50-70 (setzt der Trader)
2) close next bar, da viele dochte/lunten das vorige high/low oft über/unterschreiten, dann aber wieder in original order richtung laufen, einfach die order beim öffnen der nächsten bar schließen, da gut und gerne 50% fakes, mit überlangen docht/lunte sind
3) ATR
4) kein sl, dafür open martingale, für die jungs mit den dicken cohones

option (1-3):
nach verlust, die lot size bei dem paar verdoppeln, da die chance gering ist, 2x hintereinander am selbigen verluste zu bauen

vorschlag tp/ts: fix 20/35/50 (tp1,tp2,tp3), danach ts mit pipstep=5?

meine persönlicher favorit ist #2 mit option lot size verdoppelung nach verlust

auch denke ich das sowohl das trigger signal und erst recht docht/lunte per broker different sein werden und sind, da broker volumenabhängig, daher tendiere ich eher zum laufen lassen und wenn es im verlust endet zu verdoppeln,
eine optimierung docht/lunte pro broker wird nix bringen, bzw. sich als kaum machbar darstellen
  • MANDL2007 gefällt das

  #508
OFFLINE   Wienerfan

Nach den Regeln erfolgt ein bullish candle sehr oft im down-trend und ein bearish candle im up-trend. Dadurch kommt es mehrfach zu loss trades. ( zu oft )
Am Beispiel von USD.CAD schön zu erkennen. Die besten Trades hat der

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  129.66K   32 Anzahl Downloads

  • MANDL2007 gefällt das

  #509
OFFLINE   Optionator

Hallo,

nach Auswertung der Positionen auf dem Demokonto, welche ja seit November 2012 laufen, sieht es für mich so aus, dass die Sinale für sich genommen recht gut sind, jedoch es entscheidend auf das weitere Trademanagement ankommt.

Als negativ hat sich das Schließen von Teilpositionen (Teilausführungen, Closehalf) herausgestellt. Ausdrücken kann man das wie folgt: warum SL´s mit voller Breitseite zulassen, aber die "Guten" einschränken. Dieses entspricht auch nicht dem Motto 'Gewinne laufen zu lassen'. Jedoch kommt es entscheidend darauf an, den RUN zu erwischen.

Hier knüpft auch schon der nächste Punkt an, nämlich das Schließen beim Gegensignal. Auch hier werden viele gute Trades abgeschnitten. Es geht darum gute Trades zu erwischen und diese solange wie möglich laufen zu lassen. Dadurch werden dann auch automatisch "schlechte Gegensignale" ausgefiltert.

Die Gesamtauswertung aller Trades/ Währungen mit The7 seit November 2012:

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  31.27K   28 Anzahl Downloads

Hier sieht man sehr schön den Seitwärtsverlauf der Performance. Die Posis heben sich mit der Zeit auf. Ein kleiner Gewinn von ca. 550 Euro ist geblieben.

Die Positionen waren jedoch teilweise erheblich im Gewinn, dieser wurde aber wieder 'aufgefressen'. Als Beispiel mal die gerade aktuell offenen Positionen:

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  22.07K   24 Anzahl Downloads

An diesen sieht man nun Zweierlei. Zum Einen, wie posis aktuell erheblich im Gewinn sind (war bei abgeschlossenen Posis zuvor ebenfalls der Fall, jedoch durch ein schlechtes Stop-Management wurden die Gewinne wieder gefressen) und wie die aktuellen Verlustposis aussehen. Da die negativen Trades noch die volle Lot-Size haben, die Positiven jedoch nur noch die Hälfte, muss man nun gedanklich die Grünen verdoppeln, um ebenfalls das Ergebnis einer vollen Posi zu haben. Hier erkennt man, dass Close Half sich nicht positiv auswirkt, wenn man im Gegenzug den SL mit voller Lot-Size zulässt.

Hierzu noch mal genauer am Beispiel des EU (ebenfalls seit Nov. 2012, hier gefiltert):

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  28.61K   18 Anzahl Downloads

Hier kann man wieder schön den Seitwärtsverlauf in der Performance erkennen. Bei den Trades sieht man, wie sich die positiven, gehalften Positionen gegenüber den negativen SLs mit voller Posi auswirken.

Soviel dazu.

Kommen wir zu dem Trendverlauf. Einer Position, welche einen guten Einstieg hat, im Trend mitschwimmt und von Gegensignalen nur so überhäuft wird. Hieran erkennt man, dass das Schließen der Position bei einem Gegensignal die denkbar schlechteste Methode ist. Eine Position sollte so lange laufen, wie es entsprechend mit dem Positions-Management vorgegeben ist und es sollten bei einer offenen Position keine neuen in einer Währung eröffnet werden. Erst wenn die Posi geschlossen ist, kann auf das nächste Signal reagiert werden. Auch wenn dieses erst mal ein nicht so schönes ist. Es kommt auch vor, dass man mehrere schlechte Signale in Folge haben kann, bevor der Runner da ist. Aber so ist das Trader-Leben.

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  41.95K   18 Anzahl Downloads

Die roten Erläuterungen bitte als Erstes lesen, dann die Gelben.

Hier sieht man, dass ein vernünftiges Trademanagement dem Schließen beim Gegensignal zu bevorzugen ist.

Das sind natürlich herausgepickte Beispiele. Um testen zu können, wie es sich bei einer Vielzahl von Signalen und Trades tatsächlich im Durchschnitt verhält, wird ein funktionierender EA, welcher auf diese Vorgaben reagieren kann, benötigt.

Gruß
Optionator

Edit:
Hier noch ein Beispiel, wie es laufen kann (wie zuvor wurde der EU getestet):

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  31.68K   7 Anzahl Downloads

Test: 01.01.2012 - Dato

Als Vergleich noch von Nov2012 - Dato:

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  46.59K   28 Anzahl Downloads

Dateianhang


Heute ist ein schöner Tag zum Traden.

  #510
OFFLINE   Zendo

Optionär: Vielen Dank für deine ausführlichen Erläuterungen! Mit welcher EA Version hast du gearbeitet und auf welchem Timeframe beziehen sich welche Graphiken? Könntest du deine Myfxbooklinks, zum genaueren Anschauen schicken?
Grüzzi
  • Optionator gefällt das

  #511
OFFLINE   Optionator

Hallo Zendo,

der Timeframe ist immer Daily (D1). Den Link zum myfxbook Konto habe ich unten angefügt. Ich nutze den

Please Login or Register to see this Hidden Content



Das Demo-Konto

------------------------------------


Heute ist ein schöner Tag zum Traden.

  #512
OFFLINE   mufti

hallo

war das im post 509 nicht eher ein stundenchart??

gruss mufti
  • Optionator gefällt das

  #513
OFFLINE   Optionator

hallo

war das im post 509 nicht eher ein stundenchart??

gruss mufti


Hi mufti,

wo Du recht hast, hast Du recht. Bin im Tab verrutscht. Das Gesagte gilt trotzdem, nur falscher Chart. Sobald ich wieder am PC bin und Zeit habe, reiche ich den Richtigen nach.

Danke und Gruss
Optionator
  • Zendo gefällt das
Heute ist ein schöner Tag zum Traden.

  #514
OFFLINE   ekenom

Ich möchte mich heute wieder mal (welche Überaschung) mit einem überarbeitetem EA melden.
Ich hoffe nun, dass der eine oder andere Bug behoben ist. Der Umstand das bei mir im Backtest keine Fehler auftraten, muss ja nichts besagen.
Neu ist
Die Optionen der Signalsuche im 2. TF sind wieder integriert.
Wird mit Teilausführungen = 1 gehandelt, so wird TP1 zum Breakeven.

Geplant ist eine Überarbeitung von F7= docht. Angabe der Dochtgröße in Prozent mit der Möglichkeit nur Pinbars zu handeln.
Gibt es eigentlich genaue Vorgaben wie eine Pinbar auszusehen hat?

Wenn bei Euren Test´s Fehler auftauchen, dann bitte ich um eine möglichst präzise Fehlerbeschreibung evtl. mit Bild.
Beste Grüße

Ekenom

Dateianhang


Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #515
OFFLINE   Wienerfan

Ich möchte mich heute wieder mal (welche Überaschung) mit einem überarbeitetem

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  291.1K   26 Anzahl Downloads


  #516
OFFLINE   ekenom

@Wienerfan
Danke, habe den Beitrag aber schon unmittelbar nach dem einstellen von meinem Beitrag gesehen, und ist das was ich gesucht hatte.
Das würde aber für unser System bedeuten dass alles anders würde, wenn man wartet bis das child fertig ist. Wäre aber als Option zu überlegen.
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #517
OFFLINE   Flo_Rie

Hi,

ich habe mir die Verlusttrades des v3-EAs teilweise mal etwas genauer im Chart angesehen.
Dabei fällt bei manchen auf, dass die (oder das?) Candle nur ganz knapp innerhalb des SMA-Bandes geschlossen hatte und eine "Ecke" teils sogar nur darauf zu liegen scheint.

Vielleicht könnte es helfen, wenn die Order nur eingegangen wird, sollte die Kerze so und so viele Pips innerhalb des SMA-Bandes schließen?

Würde die Anzahl der eingegangen Trades vermutlich reduzieren und auch manche Gewinne würden ausbleiben, aber wenn nur 25% der Verlusttrades verhindert werden würden, wäre schon ein Fortschritt m.E. nach erreicht.

Liebe Grüße,
Flo
  • Zendo gefällt das

  #518
OFFLINE   Wienerfan

@Wienerfan
Danke, habe den Beitrag aber schon unmittelbar nach dem einstellen von meinem Beitrag gesehen, und ist das was ich gesucht hatte.
Das würde aber für unser System bedeuten dass alles anders würde, wenn man wartet bis das child fertig ist. Wäre aber als Option zu überlegen.


Ekenom,

O.K., dann schau Dir mal bitte folgende Abhandlung zu pinbar an. Ist wesentlich "agressiver", falls ich alles richtig verstanden habe.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  112.7K   33 Anzahl Downloads


  #519
OFFLINE   ekenom

Ekenom,

O.K., dann schau Dir mal bitte folgende Abhandlung zu pinbar an. Ist wesentlich "agressiver", falls ich alles richtig verstanden habe.

[attach=1]


Ist leider in Englisch.
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #520
OFFLINE   Wienerfan

Hallo Ekenom,

im Test fiel mir auf, dass manche Fehltrades mit einem einstellbaren Stoch vermieden werden können.
Ist es für Dich zeitlich machbar, in den Einstellungen des EA das setup für Stoch so ändern, dass die Einstellungen änderbar sind? z.B. 11,9,3 hat gute Ergebnisse gebracht.





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer