Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

The7 Trading System - Traden auf Dailycharts

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
539 Antworten zu diesem Thema

  #61
OFFLINE   ixbone

Ich denke deine Schlussfolgerung ist verfrüht. Das Verluste kommen ist klar. Auch macht es sicherlich keinen Sinn 7 Yencrossings in eine Richtung zu handeln. Wenn man Pairs oder Währungskörbe handeln möchte, die untereinander nicht zu stark korrelieren und nicht zu exotisch sind, wird die Forexwelt aufeinmal richtig klein. Und dies wird eine Herausforderung sein, die richtige Mischung der gehandelten Pairs zu finden. Auf Dauer wird sich als grosser Vorteil die Drittelung des gehandelten Gesamtbetrages herausstellen. Die Wirkung hat man wieder im GBPJPY gesehen. An sich ein Verlusttrade, aber es konnten 50 Pips mitgenommen werden und dadurch die restlichen Teile der Pos. auf Entry abgesichert werden.

Also bitte nicht gleich den Kopf in den Sand stecken. Ich denke in vier Wochen wissen wir mehr.


waren nur 3 jpy, der rest gemischt, 7 orders, 6 im minus geschlossen, 1 offen -20...
man(n) wird sehen...
:)

  #62
OFFLINE   Pilok

Wahrscheinlich wäre es viel effektiver, nicht unbesehen jedes Signal zu nehmen, sondern als Filter eine Trendanalyse (und möglichst auch EW) heranzuziehen.
Man könnte dadurch häufiger von länger andauernden Bewegungen profitieren und einen wesentlichen Teil der kürzeren heraufiltern.

Beispiel: GBP/JPY

Das Shortsignal vom 5.10. geht in Ordnung, weil mit dem Umkehrstab der zweite Kursschub abwärts der gesamten dreiteiligen Korrektur eingeleitet wird.
Das Shortsignal vom 18.10. würde ich verwerfen, weil mit dem Umkehrstab ein höheres Hoch entstanden ist. Die Fortsetzung des übergeordneten Aufwärtstrend ist danach wahrscheinlicher als eine größere Abwärtsbewegung.

  #63
OFFLINE   ixbone

meine persönlichen test settings waren:
tp 30, sl 60 pips (fast immer höher als das high previous bar!), 27 paare unter beobachtung, 7 signale
bei meinen sieben trades wurde kein einziges mal der wirklich schmale tp von 30 (tf daily) getroffen!?...der sl dafür 6x
da der tp nicht einmal getroffen wurde am daily chart, muss das signal in frage gestellt werden...oder war es nur sonntag/montag?....

nicht das ich das system schlecht finde (grundsätzlich) aber offensichtlich ist sonntag/montag auszulassen, oder mit einem konter signal zu bestätigen

  #64
OFFLINE   Zendo

nicht das ich das system schlecht finde (grundsätzlich) aber offensichtlich ist sonntag/montag auszulassen, oder mit einem konter signal zu bestätigen



Wie ja schon letzte Woche schrieb habe ich mit den Sonntag auch meine Probleme, und würde es vorziehen den Freitag mit dem Sonntag zusammenzuziehen. und bei einem UK Broker das Montag-Opening um ein Uhr als Start nehmen. Dies hätte aber vermutlich die Verluste in den Yencrossings auch nicht verhindert. Man muss einfach akzeptieren das Verluste auftauchen. Ich glaube auch nicht das man sehr viel mit Filtern erreicht, in der Regel filtert man auch gute Signale ab und an mit weg und unter Stich - nach einem gewissen Zeitraum - bringen die Filter weniger Performance.

Ich werde den

Please Login or Register to see this Hidden Content

jetzt erstmal brav laufen lassen und mir immer schön die Charts ansehen; vielleicht fällt ja wertvolles auf. Die Ergebnisse stelle ich hier natürlich rein. Auch muss ich erstmal schaun ob der Fehler, das 3 minilots statt einem im EuroYen eröffnet worden, wiederauftaucht.

  #65
OFFLINE   ixbone

Wie ja schon letzte Woche schrieb habe ich mit den Sonntag auch meine Probleme, und würde es vorziehen den Freitag mit dem Sonntag zusammenzuziehen. und bei einem UK Broker das Montag-Opening um ein Uhr als Start nehmen. Dies hätte aber vermutlich die Verluste in den Yencrossings auch nicht verhindert. Man muss einfach akzeptieren das Verluste auftauchen. Ich glaube auch nicht das man sehr viel mit Filtern erreicht, in der Regel filtert man auch gute Signale ab und an mit weg und unter Stich - nach einem gewissen Zeitraum - bringen die Filter weniger Performance.

Ich werde den

Please Login or Register to see this Hidden Content

jetzt erstmal brav laufen lassen und mir immer schön die Charts ansehen; vielleicht fällt ja wertvolles auf. Die Ergebnisse stelle ich hier natürlich rein. Auch muss ich erstmal schaun ob der Fehler, das 3 minilots statt einem im EuroYen eröffnet worden, wiederauftaucht.


hab sie eh im demo akzeptiert :)

wo ist der ea, ich kann ja mal nachsehen, vielleicht find ich was

  #66
OFFLINE   ixbone

Wie ja schon letzte Woche schrieb habe ich mit den Sonntag auch meine Probleme, und würde es vorziehen den Freitag mit dem Sonntag zusammenzuziehen. und bei einem UK Broker das Montag-Opening um ein Uhr als Start nehmen. Dies hätte aber vermutlich die Verluste in den Yencrossings auch nicht verhindert. Man muss einfach akzeptieren das Verluste auftauchen. Ich glaube auch nicht das man sehr viel mit Filtern erreicht, in der Regel filtert man auch gute Signale ab und an mit weg und unter Stich - nach einem gewissen Zeitraum - bringen die Filter weniger Performance.

Ich werde den

Please Login or Register to see this Hidden Content

jetzt erstmal brav laufen lassen und mir immer schön die Charts ansehen; vielleicht fällt ja wertvolles auf. Die Ergebnisse stelle ich hier natürlich rein. Auch muss ich erstmal schaun ob der Fehler, das 3 minilots statt einem im EuroYen eröffnet worden, wiederauftaucht.


hab ihn, den ea, gefunden :)

ich denke es fehlt die automatische digit anpassung

int init(){

if(Digits==3 || Digits==5){
pt=Point*10;
mt=10;
}else{
pt=Point;
mt=1;
}

und

OrderSend(Symbol(),OP_SELL,Lot, Bid,2, SL, Bid - TP1*Point, Kommentar, magic,0,Red);

sollte für eine korrekte ordersend

OrderSend(Symbol(),OP_SELL,Lot, Bid,2, SL, Bid - TP1*pt, Kommentar, magic,0,Red);

  #67
OFFLINE   Zendo

hab ihn, den ea, gefunden :)

ich denke es fehlt die automatische digit anpassung

int init(){

...
;


Böhmische Dörfer für mich. ... vielleicht kann ja

Please Login or Register to see this Hidden Content

das prüfen und ggf. anpassen ...

  #68
OFFLINE   ekenom

Ich habe den EA noch mal Überarbeitet.
Gekauft wird nur wenn der Kerzendocht nicht zu lang ist, wenn es sich also um eine Pinbar handelt.
Es werden 3 Einheiten "Lot" gekauft und bei TP1 und TP2 wird je ein Lot wieder verkauft. Ein Lot bleibt bis zum Gegensignal bzw SL im Rennen. Wird TP1 erreicht, wird alles auf BE gesetzt.
Beste Grüße

Ekenom

Dateianhang


Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #69
OFFLINE   ixbone

Böhmische Dörfer für mich. ... vielleicht kann ja

Please Login or Register to see this Hidden Content

das prüfen und ggf. anpassen ...


probier mal, keine garantie ob fehlerfrei, wenn fehler dann sollte ekenom weiter machen, da er seinen ea am besten kennt

mit extra mt4 testen und mit den original ea trades vergleichen

Dateianhang



  #70
OFFLINE   ixbone

Ich habe den EA noch mal Überarbeitet.
Gekauft wird nur wenn der Kerzendocht nicht zu lang ist, wenn es sich also um eine Pinbar handelt.
Es werden 3 Einheiten "Lot" gekauft und bei TP1 und TP2 wird je ein Lot wieder verkauft. Ein Lot bleibt bis zum Gegensignal bzw SL im Rennen. Wird TP1 erreicht, wird alles auf BE gesetzt.
Beste Grüße

Ekenom


;) hat sich offensichtlich überschnitten

mir fehlt aber noch immer die anpassung der digits in v1.1 (hab es aber nur überflogen)

EDIT: hab es gefunden, alles zurück!

  #71
OFFLINE   Zendo

Ich habe den EA noch mal Überarbeitet.
Gekauft wird nur wenn der Kerzendocht nicht zu lang ist, wenn es sich also um eine Pinbar handelt.
Es werden 3 Einheiten "Lot" gekauft und bei TP1 und TP2 wird je ein Lot wieder verkauft. Ein Lot bleibt bis zum Gegensignal bzw SL im Rennen. Wird TP1 erreicht, wird alles auf BE gesetzt.
Beste Grüße

Ekenom


Wie definierst du "Docht zu lang"? Okay, jetzt versteh ich warum 3 minilots im Euroyen gekoft worden, bin halt von Oanda flexible Handelsbeträge gewohnt, muss da erstmal umdenken, macht aber auf jeden Fall so Sinn.

  #72
OFFLINE   ekenom

Hallo IXbone

Die Anpassung der Digits erfolgt nur für die Slippage. Die TP´s sollten im Menü entsprechend angepasst werden.
Also statt 50 eben 500 und statt 100 dann 1000 eingeben. Aber ich habe gesehen, dass du dir das ja auch selbst nach Bedarf anpassen kannst.
Da ich eigentlich nur für meinen eigenen Bedarf Code bin ich nicht so fit darin, alles für jeden Anzupassen. Meist reicht es eben wenns bei mir läuft.
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #73
OFFLINE   ekenom

Wie definierst du "Docht zu lang"?


Wenn eine Signalkerze einen Docht in Richtung des Tradessignals hat, folge nicht dem Trade. Gibt es in Dochte auf beiden Seite der Kerze, folge dem Trade ebenfalls nicht. Es zeigt Unsicherheit (des Marktes) an. Den einzigen Docht, den wir sehen wollen ist der bei einem Pinbar.

In diesem Fall habe ich mich darauf beschränkt den "Docht in Richtung des Tradessignals " zu begrenzen.
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #74
OFFLINE   traderdoc

hab ihn, den ea, gefunden :)

ich denke es fehlt die automatische digit anpassung

int init(){

if(Digits==3 || Digits==5){
pt=Point*10;
mt=10;
}else{
pt=Point;
mt=1;
}

und

OrderSend(Symbol(),OP_SELL,Lot, Bid,2, SL, Bid - TP1*Point, Kommentar, magic,0,Red);

sollte für eine korrekte ordersend

OrderSend(Symbol(),OP_SELL,Lot, Bid,2, SL, Bid - TP1*pt, Kommentar, magic,0,Red);


Kann ich so nicht stehenlassen.
Die Pipangaben in den Variablen des EA werden in der Regel so angegeben, als hätte man einen 4-Digit-Broker, d.h. falls der TP z.B. tatsächliche 10 Pips betragen soll, dann wäre für den 5-Digit-Broker eine Angabe von 100 notwendig. Diese Umrechnung wird nun intern über
int init(){

int multiplier = 1;
if(Digits == 3 || Digits == 5) multiplier = 10;

TP *= multiplier;
............andere Pipvariablen ( z.B. SL etc. in derselben Form)
}
geregelt. So dass dann die OrderSend()-Funktion ganz normal mit der MQL4-internen Variable Point, die für den 4-Digit-Broker entweder 0,01 oder 0,0001 bzw. für den 5-Digit-Broker 0,001 bzw. 0,00001 betragt, gearbeitet werden kann.

Also: OrderSend(Symbol(), OP_SELL, Lot, Bid, 2, SL, Bid - TP*Point, Kommentar, magic, 0, Red);

traderdoc
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #75
OFFLINE   Zendo

Wenn eine Signalkerze einen Docht in Richtung des Tradessignals hat, folge nicht dem Trade. Gibt es in Dochte auf beiden Seite der Kerze, folge dem Trade ebenfalls nicht. Es zeigt Unsicherheit (des Marktes) an. Den einzigen Docht, den wir sehen wollen ist der bei einem Pinbar.

In diesem Fall habe ich mich darauf beschränkt den "Docht in Richtung des Tradessignals " zu begrenzen.


Beim Begrenzen des Dochtes gehen bei mir ein wenig die Alarmglocken auf. Sieh den Chart, würdest du markierten Bereich die dortigen Dochte begrenzen?
Grundsätzlich bin ich der Meinung, das man bei Traden weniger filtern sollten, das geht meistens in die Hose. Sieh auch obigen Kommentar zu dem Thema.
Gruss


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  50.43K   31 Anzahl Downloads


  #76
OFFLINE   ixbone

ich lasse es so stehen :)

a) es ein beispiel war! es kann sowohl *pt *mt /pt /mt sein, je nachdem wo man es und wie braucht
b) gut und gerne 2000 mal in ähnlicher form in eas verbaut wurde...da wir früher kommerziell für devisenhändler und für ein grosses fremdforum programmiert haben und seit diesem jahr nur mehr eigene eas vermarkten

ein paar funktionierende beispiele:

while(IsTradeContextBusy())Sleep(1000);
for(int i=1;i<=NumberOfTries;i++){
RefreshRates();
int TicketOpened=OrderSend(Symbol(),Order,Lot,EnterPrice,Slippage*mt,sl*pt,tp*pt,text,Magic,0,Color);{

Spread=((Ask-Bid)/pt);

TodayPipsRange = TodayPipsRange + (iHigh(NULL,PERIOD_D1,0)-iLow(NULL,PERIOD_D1,0))/pt;

if(TakeProfit>0 && ECN==false)tp=Ask+TakeProfit*pt;

;)

  #77
OFFLINE   ixbone

Beim Begrenzen des Dochtes gehen bei mir ein wenig die Alarmglocken auf. Sieh den Chart, würdest du markierten Bereich die dortigen Dochte begrenzen?
Grundsätzlich bin ich der Meinung, das man bei Traden weniger filtern sollten, das geht meistens in die Hose. Sieh auch obigen Kommentar zu dem Thema.
Gruss

[attach=1]


persönlich finde ich das es kein einstieg ist, da beide dochte die linien überragen = kein pinbar

  #78
OFFLINE   ixbone

obwohl backtest nicht unbedingt sinnvoll sind, aber 99% quality backtests geben einen kleinen hinweis..
zeiraum: 1.1.2008 (finanzkrise) bis 24.4.2011 (fukushima)
99% aller eas überleben diesen zeitraum nicht...ist hardcore und hat mit dem heutigen markt nichts zu tun, aber überlebt ein ea sogar mit gewinn (wieviel ist egal) dann ist er als robust in extrem zeiten einzustufen und möglicherweise aber kein großer profitabler gewinner

das heißt aber nicht, das dieses system in der heutigen zeit nicht gut ist! das erkennt man wohl nur bei einem langzeit forward test

Dateianhang

  • Angehängte Datei  7.jpg   176.81K   25 Anzahl Downloads


  #79
OFFLINE   Zendo

persönlich finde ich das es kein einstieg ist, da beide dochte die linien überragen = kein pinbar


Es geht nicht um Pinbartrading in Verbindung mit den Emachannel!
Es geht um Volareversal in Verbindung mit dem Emachannel.
Ein Close innerhalb des Channels weist auf ein Reversal hin. Das ist die Grundlage. Die zweite Grundlage ist das die Kerze rot oder schwarz (short oder long) ist !
Also nur long wenn, die Kerze innerhalb des Channels eine longkerze ist und umgekehrt.
Ein Pinbar ist eine optimale Kerze, kommt aber zu selten vor. Wir würden unsere Möglichkeiten begrenzen, in gewisser Weise ein überoptimiertes System.

  #80
OFFLINE   ixbone

nicht wenn du auf vielen, mehreren paaren gleichzeitig schaust, da ist die chance auf eine pinbar vielfach größer, der author des original threads traded auch auf "vielen" pairs, das ist eigentich mein grund warum ich es interessant finde, da es risikoverteilung macht, ich trade lieber 10 pairs mit 0.1 als 1 pair mit 1 lot, aber dies bestimmt sowieso jeder für sich selbst :)

Es geht nicht um Pinbartrading in Verbindung mit den Emachannel!
Es geht um Volareversal in Verbindung mit dem Emachannel.
Ein Close innerhalb des Channels weist auf ein Reversal hin. Das ist die Grundlage. Die zweite Grundlage ist das die Kerze rot oder schwarz (short oder long) ist !
Also nur long wenn, die Kerze innerhalb des Channels eine longkerze ist und umgekehrt.
Ein Pinbar ist eine optimale Kerze, kommt aber zu selten vor. Wir würden unsere Möglichkeiten begrenzen, in gewisser Weise ein überoptimiertes System.







0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer