Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

LowPass-EMA-TL-Crossing

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
19 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   PriNova

*
BELIEBT

LowPass-EMA-TL-Crossing



In den vergangenen Wochen habe ich eine Methode entwickelt, die anhand einer Kombination von zwei gleitenden Durchschnitten (MA) und deren Kreuzungspunkte,
ein Handel im Trend, aber auch in Seitwärtsphasen, profitabel umzusetzen möglich ist. Auch diese Methode - versteht sich hoffentlich von selbst - kann und wird auch Verluste erzeugen.


Sie bietet nicht nur Einstiege, sondern auch Ausstiege und Wiedereinstiege (Trendverlauf). Dabei werden auf eine simple und visuelle Weise, besonders was die Ausstiege betrifft,
klare Ziele gesetzt, um eine impulsive Bewegung im Trend, aber auch ein oszillierender Kurs mit (fast) optimalen Ausstiegen zu versehen.
Der Vorteil, um diese zuerst zu nennen, ist das Aussitzen einer Bewegung (um auch die psychologische Seite positiv zu nutzen) ohne Gefahr zu laufen zu früh die Position zu schließen.

Bei dieser Technik speziell werden in verschiedenen Zeitfenstern gearbeitet. Um z.B. einen Trendverlauf bis zum letzten Pip auszuquetschen. Hört sich im ersten Moment fast zu gut um wahr zu sein an.
Aber seht selbst!

Der Name LowPass-EMA-TL-Crossing
entstand aus der Kombination der eingesetzten Indikatoren und Hilfsmittel.

Zum Einsatz kommen der

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  2.04K   42 Anzahl Downloads
(20,0) und ein EMA(20, Close). Dies sieht dann auf dem Chart wie folgt aus:


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  2.04K   42 Anzahl Downloads


Hier zusätzlich eingetragen sind die Sattelpunkte des LowPass-Filters, die noch zum Einsatz kommen.

Unabhängig zu den Einstiegen, wird eine Trendlinie (TL) vom Sattelpunkt (oder vom letzten lokalen Hoch/Tief) durch die Kreuzung gezogen.
Die Trendlinie bestimmt dann unseren Ausstiegspunkt, wenn der Kurs diese nachhaltig gebrochen hat.
Zu sehen hier:


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  73.56K   68 Anzahl Downloads


Nun könnte man sich verleiten lassen, genau diese Trendbrüche auch für Einstiege zu nutzen. Letztendlich wäre das in einem oszillierenden Markt perfekt.
Aber wie wir alle wissen, leben wir nicht in einer perfekten Welt und es gibt auch anderes Marktverhalten.

Bis dahin haben wir schon mal die Grundsteine der Methode gelegt - unabhängig der benutzten Einstiege - wären die Ausstiege zumindest soweit definiert.
Im nächsten Beitrag geht es dann um die Verwendung verschiedener Zeitfenster im Zusammenspiel der möglichen Einstiege und Wiedereinstiege und/oder einer Pyramidisierung.

Jeder hat nun die Möglichkeit sich im Zeichnen der Trendlinien zu üben und in Echtzeit mal den Markt zu beobachten. Selbstverständlich kann das auch im kleinsten Zeitfenster dem M1 geschehen.
Auch hier funktioniert die Technik. Schnell wird man auch die Grenzen erkennen und wir werden bald darauf eingehen, wie diese behandelt und gehandelt werden könnten.

Falls Fragen oder Unklarheiten aufkommen, können auf diese hier nun eingegangen werden.

Viel Spaß und Erfolg

PriNova

Please Login or Register to see this Hidden Content

Dateianhang


  • Divecall, aiti, sten und 7 anderen gefällt das
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #2
OFFLINE   Divecall

Hey, Super!

Freu mich auf die weiteren Beiträge!
Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...
gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr


  #3
OFFLINE   ixbone

super sache!

persönliche meinung! geht einfacher: ema5 close und ema8 open, einstiege zeitig(er), rechtzeitiger ausstieg bei umkehr = funkt bestens für daily, handelbar bei allen trend pairs
denke "20" ist zu spät - gut bei starken trend pairs, aber definitiv zu spät bei mittleren trend pairs wie usdchf, da braucht es dann einen zusätzlichen "range" filter

aber trotzdem eine gute sache, da es ein komplett anderer ansatz ist - probier ich sicher in meinem ea aus!
IXBONE
Professional Forex VPS
Business Internet Services

  #4
OFFLINE   Divecall

persönliche meinung! geht einfacher: ema5 close und ema8 open, einstiege zeitig(er), rechtzeitiger ausstieg bei umkehr = funkt bestens für daily, handelbar bei allen trend pairs


Und genau DAS hatte ich schon mal woanders gelesen - weiß jetzt nur nicht mehr wo - aber in meinen Notizen steht da noch:

ema5+sma8 zeigen den markt an wie er gerade ist, die verzögerung ist minimal und die kombination von ema+sma macht es - die meisten verwenden 2 gleiche indi, wie ema5 + ema 20, was auf grund des ema20 zur verzögerung führt.


rsi14 ist standard, das wichtige sind die levels 45 für buy und 55 für sell

kreuzen sich der ema+sma und die linie im rsi ist unter level45 signalisiert das ein kommendes buy, welches ausgeführt wird wenn der rsi den wert 45 gerade überschritten hat - nicht vorher - der uptrend ist bestätigt
kreuzen sich der ema+sma und die linie im rsi ist über level55 signalisiert das ein kommendes sell, welches ausgeführt wird wenn der rsi den wert 55 gerade unterschritten hat - nicht vorher - der downtrend ist bestätigt
keine orders wenn ema+sma sich kreuzen und der rsi in der mitte von 45-55 befindet, der markt ist unentschieden = kein klarer trend, ein gutes pair für einen oft unentschiedenen markt ist eur/chf - gbp/jpy zeigen dagegen mehrmals täglich wechselnde trends - deswegen traden so viele g/j so gerne


IXBONE, wärst DU so freundlich und würdest das oben erwähnte in einem neuen Thema vorstellen?

Danke.

(Soviel dazu an dieser Stelle HIER)!
  • fxdaytrader gefällt das
Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...
gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr


  #5
OFFLINE   ixbone

sorry, divecall, ich habe es geschrieben, du hast es gelöscht, nochmals schreib ich es nicht ;) - du hättest gerne daraus einen neuen thread draus machen können
IXBONE
Professional Forex VPS
Business Internet Services

  #6
OFFLINE   PriNova

Hey, Super!

Freu mich auf die weiteren Beiträge!


Danke @Divecall, die werden kommen.

super sache!

persönliche meinung! geht einfacher: ema5 close und ema8 open, einstiege zeitig(er), rechtzeitiger ausstieg bei umkehr = funkt bestens für daily, handelbar bei allen trend pairs
denke "20" ist zu spät - gut bei starken trend pairs, aber definitiv zu spät bei mittleren trend pairs wie usdchf, da braucht es dann einen zusätzlichen "range" filter

aber trotzdem eine gute sache, da es ein komplett anderer ansatz ist - probier ich sicher in meinem ea aus!


Danke für deine positive Kritik @ixbone. Aber tatsächlich ist es so, dass diese MA-Kreuzung nicht als Ein- oder Ausstiegssignal gilt, sondern als Referenzpunkt zum Einzeichnen der Trendlinie, um somit den Ausstieg fest zu legen.

Tatsächlich habe ich den Bruch der Trendlinie mit der EMA(8,C)xEMA(5,O) Kreuzung verglichen. Oft kam die EMA Kreuzung meist eine Kerze später als der Trendlinienbruch.

@ixbone: das Thema existiert hier:

Please Login or Register to see this Hidden Content


  • Rainbowtrader gefällt das
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #7
OFFLINE   ixbone

das hätte ich wohl nie gefunden (thread)...

ema5 close + ema8open! da sieht es anders aus

beispiel:
gold ema5 close
red ema8 close
blue ema8 open
[attach=1]

somit ist ema5 close und ema8 open fast perfekt, bis auf range...eben rsi 45/55
IXBONE
Professional Forex VPS
Business Internet Services

  #8
OFFLINE   Zendo

Moin,
von welchem Timeframe sprechen wir?
by the way: das crossing der Linien als Referenzpunkt für Trendlinien zu nehmen, da muss man echt erst drauf kommen - zieh den Hut.

  #9
OFFLINE   ixbone

verkehrt!
ema5 close + ema8 open!
früher geht der cross kaum
IXBONE
Professional Forex VPS
Business Internet Services

  #10
OFFLINE   ixbone

meinereiner daily
IXBONE
Professional Forex VPS
Business Internet Services

  #11
OFFLINE   PriNova

Moin,
von welchem Timeframe sprechen wir?
by the way: das crossing der Linien als Referenzpunkt für Trendlinien zu nehmen, da muss man echt erst drauf kommen - zieh den Hut.



Der Timeframe ist egal. Ist in allen TF's anwendbar, jedoch sollten die höheren TF's mit einbezogen werden. Warum? Darauf komme ich noch zu sprechen.

@ixbone: Ich bitte Dich für deine Methode/Strategie/System jetzt deinen von mir zur Verfügung gestelltes Thema zu verwenden. Du verwechselst hier deutlich was. Die Kreuzungen der MA's in meiner Methode dienen nicht als Einstiege oder Ausstiege, sondern als Referenzpunkt für das Einzeichnen der Trendlinien.
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #12
OFFLINE   ixbone

aber letzendlich schreibst du von ein, aus und wiedereinstiege!

oder kann ich nicht mehr lesen?...

ich will keinen eigenen thread, ich beschreibe nur das es einfacher geht...

na wie dem auch sei...
IXBONE
Professional Forex VPS
Business Internet Services

  #13
OFFLINE   PriNova

Ja, da hast du schon recht, ich schreibe von Ein-, Aus- und Wiedereinstiegen bzw. werde dies noch tun, weil so wirklich habe ich das nur am Rande erwähnt. Aber ich nutze kein EMA(8,C), EMA(5,O) System, sondern Du hast davon geschrieben. Ich verwende eine andere Technik und möchte in diesem Thema auch speziell dabei bleiben.

Mag auch sein, dass dies für Dich einfacher geht. Ist ja auch eine persönliche Einstellung. Ich nutzte etwas anderes und habe mit der Veröffentlichung meiner Technik nur einen Anreiz geben wollen. Möglicherweise findet jemand anderes dies auch persönlich für Interessant.

Nichts für ungut.

Jeder kann zu DIESEM Thema gerne beitragen, ob negativ, positiv oder verbessernd, aber bitte mit der Basis der hier verwendeten Methode.
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #14
OFFLINE   ekenom

Und ich bin neugierig wie das weitergeht. PriNova ist jedenfalls immer für einen spektakulären Thread gut.
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #15
OFFLINE   Fluxkompensator

endlich mal wieder was zum mitdenken...freue mich auf weitere beitraege zum thema und kann nur hoffen das weitere themenverwaesserungsansaetze ausbleiben :P
Eingefügtes Bild

  #16
OFFLINE   PriNova

Nun möchte ich auf den Einsatz mit mehreren Zeitfenster eingehen und warum diese wichtig sein könnten.

Es gibt manchmal gewisse Schwierigkeiten, die es einem erschweren eine erneute Trendbewegung einzufangen, nachdem die erste impulsive Bewegung abgeschlossen ist. Da es nach der Korrektur zu keiner erneuten Kreuzung kommt und der Kurs die vorangegangene Bewegung fortsetzt (Trendhandel).

Aber erst mal der Ablauf zu Beginn eines Tages.

Als erstes Suche ich mir eine Kreuzung in einem hohen TF, wo der Kurs die TL noch nicht gebrochen hat und somit eine Korrektur oder Kursumkehr entstand.

Dazu ein Bild aus dem H4:


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  55.49K   66 Anzahl Downloads


und der H1 zeigt auch eine Kreuzung:


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  116.5K   43 Anzahl Downloads


Damit wäre schon mal der Trend des bisherigen Tages festgelegt, da wie im nächsten Bild zu sehen des M15-Chart die letzte Kreuzung abwärts gerichtet ist und damit auf ein mögliches Ende der Korrektur im Aufwärtstrend anzeigt:


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  86.87K   44 Anzahl Downloads


Somit hätte man durchaus das Kreuzen der TL als Einstiegssignal nehmen können, oder aber auch sich noch tiefer in die kleineren TF's einbringen und dort ein Signal nach Bruch im M15 suchen können, so wie ich es heute tat:


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  66.11K   24 Anzahl Downloads


Der Kurs brach unter die M5 TL (linkes Bild) abwärts, was eine Korrektur einläutete und ich somit im M1 (rechtes Bild) den nächsten bullischen Bruch suchte und fand und einen Trade LONG absetzte.

Mein Ausstieg erfolgte dann als der Kurs die TL im M1 berührte und letztendlich brach mit 40 Pips+
Da bisher die TL im M5 noch nicht gebrochen wurde, such ich nahe an dieser TL einen erneuten Einstieg, wenn sich die Situation ergibt. Sollte jedoch diese TL nach unten gebrochen werden, kann man durchaus kleine Trades gegen den Haupttrend absetzen, aber mit kleinen Zielen.

Später werde ich dann, wie oben erwähnt auf die 'gewissen' Schwierigkeiten eingehen.

Dateianhang


  • Divecall, Deichkind und Alexk1984 gefällt das
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉

  #17
not available

nichtdestrotzt ein sehr interessanter ansatz. man arbeitet sich von der größeren zeitebene auf die kleineren durch, aber behält die oberen zeitrahmen im blick. denke werde mich an diesen ansatz auch ranprobieren.
Die idee an sich bzw. das prinzip gefällt mir sehr.

  #18
OFFLINE   fxdaytrader

Wenn man nicht gerade ein scalper ist sollte man die größeren Zeiteinheiten IMMER mit im Blick/Hinterkopf haben.

Michael Voigt nennt das "Großwetterlage", Erdal Cene verwendet den Begriff "Feldherrenhügel" ;)
  • PriNova gefällt das
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #19
OFFLINE   DaBuschi

Wenn man nicht gerade ein scalper ist sollte man die größeren Zeiteinheiten IMMER mit im Blick/Hinterkopf haben.

Michael Voigt nennt das "Großwetterlage", Erdal Cene verwendet den Begriff "Feldherrenhügel" ;)


Richtig, wobei das aber einfach klingt als es am Ende wirklich ist.

Man muss sich bei den übergeordneten Trends immer fragen, wo der SL für eine jeweilige Long- bzw. Shortposition liegen würde. Nur dann bekommt man Level, wo man konkret sagen kann

Über X nur Longs
Unter Y nur Shorts
Zwischen X und Y neutral

Das ist auch Grundvoraussetzung dafür, Low-Risk-Einstiege zu finden, die das Potential haben, auf eine höhere Trendebene gehoben werden zu können und somit große Gewinner zu werden.
  • PriNova gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #20
OFFLINE   PriNova

Heute möchte ich Bezug auf den LowPass nehmen und warum ich diesen gerne für diese Methode einsetze. Erstmal zur Erklärung des LowPass-Filters.

Als Tiefpass bezeichnet man ... solche Filter, die Signalanteile mit Frequenzen unterhalb ihrer Grenzfrequenz annähernd ungeschwächt passieren lassen, Anteile mit höheren Frequenzen dagegen abschwächen...Auch jede Art von mechanischer Trägheit wirkt sich tiefpass-bildend aus. (siehe:

Please Login or Register to see this Hidden Content

)

Das bedeutet, dass der Filter das 'Rauschen' filtert, aber die Hauptbewegungen harmonisch darstellt. Dadurch reagiert dieser auch sehr schön auf Preisumkehr und liegt auch nahe am Marktgeschehen.

Wie im Bild unten zu sehen, habe ich zur Verdeutlichung eine extrem hohe Periode (600) genommen. Der LowPass hat eine weiße Linie und die vertikale Linie markiert im 1-Minutenchart die Umkehr von fallenden Werten zu steigenden Werten. Also die Ausbildung eines Umkehrpunktes. Als Bezug habe ich einen LWMA(600) hier in Pink genommen um zu verdeutlichen, dass der Umkehrpunkt hier 12 Minuten später erfolgt aber auch der LowPass näher am Markt ist.

Um einen ähnlichen Umkehrpunkt zu erreichen, müsste man einen LWMA(300) nehmen, also um die Hälfte der zu berechnenden Periode. Im Bild als gelbe Linie dargestellt.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  151.76K   31 Anzahl Downloads


Somit habe ich als Einstiegskriterium die Bildung einer Umkehr im LowPass genommen, sowie, situationsbedingt, auch die Lage des Kurses oberhalb/unterhalb des Filters.

Zu den Einstiegen komme ich nochmals gesondert, wenn ich die genaueren Regeln dafür schreibe.

Als Zusatz zu dieser Methode, habe ich im ersten Beitrag einen MFB-Link eingetragen. Meine 'Großwetterlage' ist demnach der Tageschart/Wochenchart. Signale entnehme ich zum Intradayhandel aus dem 1 Stundenchart und zum direkten Einstieg dann das 1-Minutenfenster.
Mein durchschnittlicher SL liegt bei ca. 10 Pips (abhängig von der Vola des Paares).

Ersichtlich ist meine bullische Tendenz mit 3 offenen Long und 2 offenen Short-Positionen (netto +290 Pips).
In Zukunft möchte ich mit Teilschließungen handeln, um Gewinne aus der Bewegung des 1 Stundenfensters mitzunehmen und den Rest der Positionen auf den Tages-/Wochenchart zu übertragen. Somit kann ich auch Gewinne aus einer Seitwärtsbewegung herausziehen.

  • aiti, Zendo und Katakuja gefällt das
Copyright © 2008-2016

Als Nomade quer durch Europa. Bei Interesse auch Hausbesuche 😉





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer