Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Forex Kursziele anhand der Range/Pivots bestimmen?

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
5 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   fxdaytrader

Gestern nachmittag war ich - mal wieder - zum Kaffeetrinken im Cafe. Soweit, so gut. Während ich da so die Seemöwen beobachtete und das geschäftige Treiben auf dem Platz verfolgte, über den Sinn des Lebens (es gibt keinen ;D) sinnierte, kam ich irgendwie darauf an divebubbles

Please Login or Register to see this Hidden Content

zu denken. Einige koffeinhaltige Getränke später hatte ich eine Idee. Und würde gern wissen ob jemand von Euch ähnliche Ideen hat/hatte oder ob es das schon gibt und ob es vielleicht sogar erfolgversprechend ist.

Pilok würde das "

Please Login or Register to see this Hidden Content

" nennen, mich interessiert das aber jetzt hier :)

Also:
Pivotpunkte sind eine nette Sache. Sie sind potentielle Umkehrpunkte (wie der Name schon sagt, "pivot") und Kursziele. Ich persönlich mag fibonacci pivots.
Der Kurs bewegt sich fast immer in der Tagesrange von S3 - R3. Selten spiked er mal darüber hinaus (bspw. EURUSD vor kurzem, waren wohl was bei 200 pips an diesem Tag, 10.01.2013).

In der Regel ist es aber so, daß der Kurs sich innerhalb dieser Range aufhält. Läuft während der Asian Session der Kurs bis bspw. R3 ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch daß es im Laufe des restlichen Tages nach unten läuft und umgekehrt.

Die Idee ist nun folgende: Wir schauen wo R3 und S3 liegen (Pips Abstand vom daily open), ggf. nehmen wir den mittelwert (r3+s3)/2.
Dann setzen einen Filter ein (bspw. rsi auf h1/h4/d1 basis?).

Nehmen wir an der filter sagt "long", dann addieren wir die Pipanzahl zum daily open und setzen dies als Kursziel für eine Marketorder.

Hat das schon mal jemand getestet?
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #2
OFFLINE   fxdaytrader

Alternativ:
Man könnte schauen wie viele Pips vom open es bis zum S3 und R3 sind.
Dann schauen wir auf den ATR (bspw. letzte 7 Tage?) und ermitteln welcher der beiden Werte näher am ATR liegt. Ist es S3, gehen wir Short mit Kursziel daily open-((s3+r3)/2)

Ja, das sind gedankliche Spielereien ...
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #3
not available

Please Login or Register to see this Hidden Content


glaube das video passt ganz gut zu deiner Frage.. hab es vor einem halben jahr gesehen deswegen nicht ganz sicher
viel spaß beim gucken. Scalp TRading allgemein ist eine super Internetseite :)

  #4
OFFLINE   fxdaytrader

Mehr oder weniger. ;)
Videos kannst hier übrigens auch direkt im thread einbinden, voila:


Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #5
not available

fein. weiß ich bescheid :)

  #6
OFFLINE   whatgoesupmustcomedown

Für mein Pivot-Verständnis:

Auch der gelbe Durchschnittspivot (gelb im MT4) kann als Resistant- und Support-Level dienen?
Oder dienen dazu eher R0 / S0 etc.?





Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer