Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Pivot und Fibonacci Indikator

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
39 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   Rainbowtrader

Hallo Leute!

Beschäftigen wäre zuviel gesagt, doch ja:

ich erlebe immer wieder, dass der Kurs an manchem "unsichtbaren" Widerstand verharrt oder mein Trade kurz vor Erreichen des Take Profits die Biege gen Süden macht oder ähnliche Phänomene - die ja nicht übernatürlich wären oder so. Nur: schaue ich mal genauer hin, ist das oft eben ein Widerstand durch eine Chartformation oder in Form eines Ausbruchswiderstandes aus einer Range heraus (Frankfurt Open z.B.).

Also wäre es doch sinnig, sich die entsprechenden "Hürden" auch im Chart anzeigen zu lassen.

Zum einen als Entscheidungshilfe/Filter, den Trade einzugehen oder nicht. Zum anderen eben zum besseren Setzen sinnvoller Take Profits und Trailing Stopps.

Meine Beobachtungen sind eben die, dass solche Widerstände nicht in jedem Fall was zu bedeuten haben, doch immer wieder. Dabei muss man eben Tageshochs/Tiefs, Vortageshoch/Tiefs und Big Numbers anders betrachten als vom Kurs generierte mehrfache Hochs/Tiefs, die eben dann auch Widerstände darstellen (können).

Mein Verständnis des Ganzen ist eben die eines Geländeprofils. An verschiedenen Stellen brauche ich mehr Anlauf/Kraft, um mit dem Fahrrad/Auto durchzukommen, an anderen Stellen holpert es mal und an anderen Stellen fluppt es einfach besonders gut. Nicht immer und gleich, doch denke ich, schadet es nicht, sich ein möglichst realistisches Geländeprofil im Chart zu bestimmen, um Stellen, an denen mit Widerstand/Schwierigkeiten zu rechnen ist, bestmöglich zu agieren.

Logisch kommen hier dann noch die künstlichen Bollwerke wie Fahrrinnen oder schräg verlaufende Zäune und Mauern dazu: Trendlinien, zum Beispiel ansteigende Long-P3s, die einen gewissen Kaufdruck visualisieren. Solche zähle ich ebenso zur Geländekarte dazu.

Ob das so unwichtig/daneben ist? Ich denke nicht. Doch das ist nur meine Wahrnehmung/Beobachtung/Erfahrung.

Liebe Grüße,
Rainbowtrader
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #22
OFFLINE   blindfish

also ich für mein handeln nehme pivot und fibolevel sehr ernst! mache ich währungspaare, schalte ich zwischen zwischen europa und us-time am nachmittag um! index laufen analog eurex, der rest analog timeframe us/ny!
  • Rainbowtrader gefällt das

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

 

mini.jpg


  #23
OFFLINE   Rainbowtrader

Hallo Leute!

@Kata
Habe mir das THV 4 installiert - doch nicht per EXE und Sounddateien und so, sondern die Templates und Indis. Wie geht man denn nun dort am besten mit dem Setting um, also auf welche Grundwerte? Ist die Tagesgrenze die richtige erstmal - und dann als zweites muss man schauen, die Pivots sich gesondert einzurichten? Oder wie gehe ich da nun vor? Weiss echt nicht, was sinnig ist...

Viele Grüße,
Rainbowtrader
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #24
OFFLINE   Katakuja

Hallo Leute!

@Kata
Habe mir das THV 4 installiert - doch nicht per EXE und Sounddateien und so, sondern die Templates und Indis. Wie geht man denn nun dort am besten mit dem Setting um, also auf welche Grundwerte? Ist die Tagesgrenze die richtige erstmal - und dann als zweites muss man schauen, die Pivots sich gesondert einzurichten? Oder wie gehe ich da nun vor? Weiss echt nicht, was sinnig ist...

Viele Grüße,
Rainbowtrader


Welches setting meinst du ? THV ? Oder Pivot?

Die Pivot settings sind unabhängig vom System, kannst Sie auch auf nen nackten Chart laden..
Die Tages Kerze hängt natürlich mit den Pivot Einstellungen zusammen bzw. HrsServer und HrsChoiche from GMT
und da fängt es an..


  #25
OFFLINE   Rainbowtrader

Hi Kata!

Habe die beiden Indis genommen und für den Server "-5" genommen und für Choice "+1". So müsste das doch stimmen, oder?

Viele Grüße,
Rainbowtrader
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #26
OFFLINE   blindfish

hier mal nen link

Please Login or Register to see this Hidden Content

da sieht man dann auch wie die pivotuhr tickt wenn die bicmacs auf den plan treten!
  • Katakuja und Rainbowtrader gefällt das

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

 

mini.jpg


  #27
OFFLINE   Katakuja

Hi Kata!

Habe die beiden Indis genommen und für den Server "-5" genommen und für Choice "+1". So müsste das doch stimmen, oder?

Viele Grüße,
Rainbowtrader




Ja ist es, so das die Daily Pivots ab 23 Uhr unserer Zeit berechnet werden, also ab Sydney Open.
Hab bis jetzt so gearbeitet aber zur Zeit teste ich ob Asia Open besser ist.

Der unterschied ist minimal aber für einen Scalper vielleicht schon wichtig, wenn man bedenkt wie genau die Pivots getroffen werden..



  #28
OFFLINE   Rainbowtrader

Hallöle!

Danke für die Tabelle :)

Wie relevant sind denn im Einzelnen im Devisenhandel (besonders EURUSD) Fibonacci-Pivots, Woodies-Pivots, Camarilla-Pivots, DeMark-Pivots und Standard-Pivots?

Viele Grüße,
Rainbowtrader
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #29
OFFLINE   Rainbowtrader

Hi Kata!

Hm, eine Stunde verschwunden? Wir haben gerade 6 Stunden Differenz zu Oanda. Die Spanne von -5 bis +1 passt also. Darum müsste doch der Tagesbeginn bei uns 0:00 Uhr auf 18:00 Uhr Oandazeit fallen. Tut es bei mir. So müsste also bei mir hier in Deutschland das so eingestellt sein, dass die Berechnung ab 0:00 Uhr losgeht und nicht ab 23:00 Uhr. Oder?

Meinst Du, dass es dann jetzt Sinn machen könnte, den Tagesbeginn nochmals um 1 Stunde vorzuverlegen? Dann stimmt jedoch das Raster nicht mehr. Okay, aber daran gewöhnt man sich wohl auch...

Viele Grüße,
Rainbowtrader
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #30
OFFLINE   Katakuja

Hallöle!

Danke für die Tabelle

Wie relevant sind denn im Einzelnen im Devisenhandel (besonders EURUSD) Fibonacci-Pivots, Woodies-Pivots, Camarilla-Pivots, DeMark-Pivots und Standard-Pivots?

Viele Grüße,
Rainbowtrader


Da wird dir jeder was anderes erzählen auch ein paar Leute von hier

Ich für mein Teil, trade zwar noch THV aber die Entscheidungen bassieren fast ausschließlich anhand
Fib. Pivots.

Und fahre sehr gut damit.
Möge es auch alles nur subjektiv sein, bei mir klappts.

  #31
OFFLINE   Katakuja

Hi Kata!

Hm, eine Stunde verschwunden? Wir haben gerade 6 Stunden Differenz zu Oanda. Die Spanne von -5 bis +1 passt also. Darum müsste doch der Tagesbeginn bei uns 0:00 Uhr auf 18:00 Uhr Oandazeit fallen. Tut es bei mir. So müsste also bei mir hier in Deutschland das so eingestellt sein, dass die Berechnung ab 0:00 Uhr losgeht und nicht ab 23:00 Uhr. Oder?

Meinst Du, dass es dann jetzt Sinn machen könnte, den Tagesbeginn nochmals um 1 Stunde vorzuverlegen? Dann stimmt jedoch das Raster nicht mehr. Okay, aber daran gewöhnt man sich wohl auch...

Viele Grüße,
Rainbowtrader


Blicke ich jetzt nicht. Wo befindet sich der Daily Separator bei dir im MT4 ?

Welches raster ?

  #32
OFFLINE   Rainbowtrader

Hi Kata,

der Daily Separator steht auf 18:00 Uhr. Mit Raster habe ich das Zeitsystem/Zeitraster gemeint.

Rainbowtrader
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #33
OFFLINE   blindfish

10 Trader, 10 Meinungen;D

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

 

mini.jpg


  #34
OFFLINE   Katakuja

Hi Kata,

der Daily Separator steht auf 18:00 Uhr. Mit Raster habe ich das Zeitsystem/Zeitraster gemeint.

Rainbowtrader


Ja 18 Uhr, mein Fehler (bei -5 +1) aber wenn ich jetzt pingipong sein link so durchlese..

Daily pivots are calculated from previous day's high, low, close which ends at 5pm est or 21pm GMT.




Ich würde 00:00 nie nehmen. Dann eher Asia oder London open..
  • Rainbowtrader gefällt das

  #35
OFFLINE   Rainbowtrader

Moin kata!

Danke, muss ich mir mal eine Zeit lang anschauen. So startet das bei mir eben synchron mit meiner Zeiteinstellung. Soweit ich das verstehe, kann man die "Tagesbox" nicht vom "Pivotgeschehen" trennen. Das ist wohl eins. Dann lautet die Entscheidung wirklich Asian Open oder London Open...

Viele Grüße,
Rainbowtrader
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #36
OFFLINE   Katakuja

Dann lass uns mal dass wirklich in Ruhe analysieren.
Habe schon so viel über die richtigen Zeiteinstellungen für Pivots gelesen
und fast jeder behauptet was anderes.

Je nachdem wo er sitzt denke ich mal und wo der Focus liegt,
99 % der Amis behaupten NY Open muss es sein,
die Deutschen London Open,
dann heist es die Japaner handeln sehr nach Pivots
(glaube kaum das die was anderes nehmen außer Ihrem eigenen Tages beginn)
dann sollte es 00 GMT sein, was am unwahrscheinlichstem ist finde ich höchstens für manche D1 trader..

Denke mal (da ja Pivots nur magische nicht relevante Linien sind wie behauptet wird)
alles passt nur manches hat denke ich mal ne bessere Treffer Quote.

Dann ist es auch so das je nachdem ob man Scalpt Swingt oder im H4 tradet auch wieder anders mit dem Pivots.

Bis jetzt habe ich Sydney und Asia Open als Anfang benutzt
muss mal nächste Woche mit London probieren.

Tipp, mach mal 3 Charts auf, nur Candle sticks und Daily Pivots und
dann einmal Sydney, Asia, London Open und dann tagsüber vergleichen..
Ps. Wenn dann rede ich von M1.

  #37
OFFLINE   Rainbowtrader

Moin Kata!

Ich denke, das ist wirklich vom Trader selbst abhängig. Bei mir:

Markt: Forex
Gehandelte Währungspaare: EURUSD
Tradingzeiten: 8:00 bis 13:00 Uhr (Frankfurt Open bis London Mittag). Hin und wieder auch 14:00 bis 18:00 Uhr (New York Open bis Mittag).
Zeiteinheit: derzeitig M1 mit größerer Historie.
Haltedauer eines Trades: eine Minute bis maximal 20 oder 30 Minuten.
Take Profit: je Trade zwischen 7 und 20 Pips. Möchte ich jedoch gerne mehr an Widerstandslinien ausrichten.
Handelsstil: Ausbruchshandel & Bewegungshandel, hin und wieder Trendhandel.

Generelle Info: ich bin markttechnisch orientiert unterwegs, trade gerne mehrfache P2-Situationen (bevorzugt in Richtung der Großwetterlage, doch auch in einem "leicht übergeordneten Trend", wenn dieser eigentlich eine Korrektur in der Großwetterlage darstellt. Dann eben mit engerem Trailing. Derzeitig verwende ich die Grab-Candles, da mir diese das Traden auf M1 leichter gestalten als normale Candlesticks auf M5/M10. Somit eignen sich diese für mich eben auch gut, um auf M1 Trends zu handeln von 20 oder 30 Kerzen.

Das THV4-Template gefällt mir übrigens ganz gut. Bin an überlegen, ob ich nicht das eine oder andere davon beibehalten werde. Doch will ich prinzipiell bestmöglich markttechnisch entscheiden und agieren, darum TRIX und Konsorten eher Informationsüberfluss. Mal sehen. Möglichst einfach halten, doch eben sinnvoll.

Viele Grüße,
Rainbowtrader :)
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #38
OFFLINE   silverplaton

hey,
habe den weekly und daily pivot im chart , bei den zwischenhoch/tiefs ziehe ich linien ein (gelb) die dann später als W und U dienen .
die nicht pi-fibo trader haben ihre freude an uns...und wir andersrum :)

schönen gruss , silver

Dateianhang



  #39
OFFLINE   Katakuja

Von gestern..

Dateianhang

  • Angehängte Datei  p2rb.gif   33,09K   64 Anzahl Downloads


  #40
OFFLINE   silverplaton

hey,
heute 2 mal long bei der 1.3376 , leider nicht optimal erwischt...
bei der 1.3405 hab ich´s verpennt zu shorten:annoyed:

schönen gruss , silver

Dateianhang





Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer