Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Suche Geprüftes und Live gehandeltes H1 System

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
104 Antworten zu diesem Thema

  #81
OFFLINE   Der-Sucher

1. Möglicherweise gibt es noch auf H4 noch funktionerende Handelssysteme, aber unter H4 fehlt mir der Glaube, auch meine vielen H1 Demos mit den unterschiedlichsten Handelsansätzen wie Breakout, MTF, Trend, bestätigen dies.

 

2. Was auffiel ist das bei so ziemlich allen H1 Systemen es ein StopLoss Problem gab, der Einstieg dagegen nie. Entweder war er zu nahe, zu weit, zeitlich falsch gesetzt, im besten Fall egalisierte der StopLoss die Gewinne wieder, 80% der Systeme liefen auf langer Sicht ins Minus, oder es kam ein nicht nenneswerter Gewinn heraus, der mit viel weniger zeitlichen Aufwand auf D1 leichter realisierbar gwesen wäre, als Stunde um Stunde vor dem Schirm zu verhungern.

 

3. Bitte niemand soll mir jetzt was von Markttechnik erzählen, ich bin auf D1 erfolgreich! :)

 

4. Auch habe ich noch nie gehört das die Big Boys unter D1 handeln...daher glaube ich zu meinen das >=D1 funktionert.

 

Hallo J.,

 

ein paar Fragen/Gedanken sind mir beim Lesen deines Beitrages eingefallen.

 

zu 1.

Wie lange hast Du die jeweiligen Systeme getestet?

 

zu 2.

Hört sich danach an, dass das RR in Bezug auf die Trefferquote dann bei den Gewinntrades zu niedrig war.

 

zu 3.

Das verwundert mich ein wenig. Ebenso deine eigentliche Anfrage zu einem Handelssystem auf H1. Da Du ja schon ein paar Tage dabei bist, sollte Dir das Handeln nach Markttechnik ja kein unbekannter Begriff sein. Und dort wird eigentlich unabhängig von einem festen Timeframe gehandelt. Das Ganze also auf H1 zu adaptieren und D1 als Grosswetterlage zu benutzen, sollte daher möglich sein.

 

zu 4.

Wo kommt diese Aussage her? Ich habe keine Kontakte zu institutionellen Tradern die mir das bestätigen können oder halt nicht. Hörensagen ist immer so eine Sache mit der ich persönlich vorsichtig bin.

 

 

Letztlich spiegelt ja dein Tradingkonto wieder ob es funktioniert oder nicht. Ich persönlich glaube allerdings nicht, dass man nur im Timeframe D1 oder höher erfolgreich sein kann. Es hängt doch auch sehr stark von der Persönlichkeit des Handelnen ab. Auf D1 ist die Handelsfrequenz sehr gering, das bedeutet auch, dass das eingesetzte Kapital länger gebunden ist und auch das Wissen ob der Trade nun erfolgreich endet oder nicht.

 

Grüße

DS


  • PriNova gefällt das
Never give up, NEVER!

"Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden." Hermann Hesse

  #82
OFFLINE   networker

Hallo J.,

 

ein paar Fragen/Gedanken sind mir beim Lesen deines Beitrages eingefallen.

 

zu 1.

Wie lange hast Du die jeweiligen Systeme getestet?

 

zu 2.

Hört sich danach an, dass das RR in Bezug auf die Trefferquote dann bei den Gewinntrades zu niedrig war.

 

zu 3.

Das verwundert mich ein wenig. Ebenso deine eigentliche Anfrage zu einem Handelssystem auf H1. Da Du ja schon ein paar Tage dabei bist, sollte Dir das Handeln nach Markttechnik ja kein unbekannter Begriff sein. Und dort wird eigentlich unabhängig von einem festen Timeframe gehandelt. Das Ganze also auf H1 zu adaptieren und D1 als Grosswetterlage zu benutzen, sollte daher möglich sein.

 

zu 4.

Wo kommt diese Aussage her? Ich habe keine Kontakte zu institutionellen Tradern die mir das bestätigen können oder halt nicht. Hörensagen ist immer so eine Sache mit der ich persönlich vorsichtig bin.

 

 

Letztlich spiegelt ja dein Tradingkonto wieder ob es funktioniert oder nicht. Ich persönlich glaube allerdings nicht, dass man nur im Timeframe D1 oder höher erfolgreich sein kann. Es hängt doch auch sehr stark von der Persönlichkeit des Handelnen ab. Auf D1 ist die Handelsfrequenz sehr gering, das bedeutet auch, dass das eingesetzte Kapital länger gebunden ist und auch das Wissen ob der Trade nun erfolgreich endet oder nicht.

 

Grüße

DS

 

zu 1) im Schitt 3-4 Monate, da die Handelsfrequenz der einzelnen System sehr stark schwankte

 

zu 2) Korrekt, der angegebene SL war meistens das Problem, nie die Einstiege, es bliebt wenig Gwinn übrig, in Relation zum Zeitaufwand

 

zu 3) eine Adaption (MTF) war nie das Problem, die Resultate waren durchwachsen, meistens war der SL der Verursacher, machst eine Gewinn von 30 Pips, dann gehen 2 Trades in die Hose, übrig bleiben wenige Pips (Zeitaufwand-Gewinn Relation)

 

zu 4) Mein Sohn hat einen Freund der in einer Bank (Treasury Backoffice) arbeitet, der hat es mir gesagt

 

Ich bin durchaus gewillt zu glauben das man auf anderen TF als D1 auch gewinnen kann und ja auf D1 dauert es halt, die Kapitalbindung ist nicht das Problem, deswegen wollte ich ja zuätzlich ein H1 System um dazwischen ein paar Pips mit zu nehmen.

Und möglicherweise bin ich beim Traden ein D1 Typ only, obwohl ich durchaus Verluste akzeptieren kann, mir blieb halt auf H1 viel zu wenig Gewinn (Pips) oder Breakeven übrig, mit 10 Lots hätte man das durchaus pimpen können aber das Risiko, etc...

 

Gruss

J.



  #83
OFFLINE   Der-Sucher

das der m1 chart ist unberechenbarer usw.

immer wird gesagt das man auf größere timeframes switchen soll weil sie "sicherer" und aussagekräftiger sind.

 

Ich finde das eigentlich garnicht so ungewöhnlich. M1 ist ein Zoom auf einzelne Marktteilnehmer wo natürlich ein gewisses Rauschen dabei ist. Ich stell mir das wie Autos auf einer Autobahn vor. Wenn Du quasi ein Luftbild aus 100m Höhe hast, sieht das Fahren aller Autofahrer ziemlich geradlinig in eine Richtung aus. Manche reissen vielleicht mal aus, wechseln die Spur etc. pe pe, aber das Gesamtbild sieht klar in eine Richtung aus. Zoomst Du nun die Kamera auf einen einzelnen Autofahrer und platziest diese neben einen der Reifen wirst Du im Gegensatz zu ersten Kamera eine viel stärkere Rechts-Linksbewegung haben.

 

Grüße

DS


  • Rainbowtrader gefällt das
Never give up, NEVER!

"Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden." Hermann Hesse

  #84
ONLINE   traderdoc

A bisserl trennen muß man die ganze Diskussion schon, in
1. Die Profitabilität von @networkers D1-System
2. Der Möglichkeit ein bestimmtes TF-System auf ein anderes TF zu adaptieren
3. Der Frage, gibt es ein benutzbares und profitables H1-System

Aber als Erstes möchte ich mal ein Zitat vom User @blindfish heranziehen:

@networker: das ist keine kritik, nur eine feststellung!
 - vorher definierter stop/vorherdefiniertes ziel ?
- gleiches setup in allen tf?
- jederzeit reproduzierbar?
 dreimal bestätigt, dann hast du solch ein system - aber, ich sag mal ganz einfach - du kannst kein einziges kriterium erfüllen!


Abgesehen von dieser ätzenden Kleinschreiberei, finde ich dieses Zitat stellvertretend für User, die mal was schreiben müssen, um etwas in die Sparbüchse gelegt zu bekommen. Diesem Zitatpost gingen weitere in ähnlicher Art und Weise voraus, über die ich hinweggehe.
Nun nehmen wir uns mal die drei Anstriche vor:
- Was wird wo gemeint - definierte Werte, in welchem TF, das liest sich so, als hätte @networker keine definierten SL/TP. Also ich gehe mal davon aus, dass er die in D1 hat. - Wäre also erfüllt!

- "gleiches Setup in alles TFs?" - Das macht v.a. gerade bei den von Dir oben genannten SL/TP-Modalitäten keinen Sinn!
Ist also Quatsch, in einem anderen TF dasselbe Setup und damit diesselben SL/TPs zu benutzen. - Frage falsch gestellt bzw. eine irrelevante Frage!

- "jederzeit reproduzierbar" - ja sicherlich werden seine erzielten!! Ergebnisse in D1 von ihm reproduzierbar sein! Die Frage ist nur von wem noch? Damit will ich aber nur sagen, dass mit Sicherheit nicht bei jedem Broker dasselbe Ergebnisse erzielt werden wird. Das kann am Spread liegen, das könnte im Backtest! an fehlenden historischen Daten liegen, das könnte auch an einem geringfügig abweichenden Verhalten der Orderausführung und des -Managements des Brokers liegen, etc. - Wäre auch erfüllt!

Und ich habe jetzt auch keine Ahnung bzgl. deiner Motivation, Dich dermaßen weit aus dem Fenster zu lehnen. Aber wenn ich solch eine ungehörige Portion Unsinn lese, habe ich schon wieder eine dermaßen große Zahnbürste im Hals!
Laß so ewas einfach!

Zu 2. Dieser Sachverhalt, ist sicherlich sehr vielschichtig zu sehen und zu diskutieren. Prinzipiell würde ich aus den vielen Jahren hier und vorher konkludieren, in gewissen Rahmen wird das gehen (sollte das gehen), aber nur mit einer entsprechenden optimierten Anpassung der externen Variablen.

Womit wir bei 3. wären: Ich denke ja, aber es wird wie @networkers D1-System ein sehr individuelles auf die Vorstellungen, Bedürfnisse und Möglichkeiten des Users angepasstes H1-System sein. Ja gut, dass sich jetzt wieder keiner outet, darüber hatten wir schon zu häufig diskutiert, um das nochmals aufzuwärmen.

traderdoc
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #85
OFFLINE   networker

Danke traderdoc, hast es auf den Punkt gebracht, dazu gibt es nichts mehr weiter anzumerken.

 

Gruss

J.



  #86
OFFLINE   blindfish

hier wird von einem d1 system gesprochen, dann frage ich also nochmal!

- was ist das für ein setup/ system, wenn ich situativ entscheide wo sich mein sl/tp befindet, wenn es denn so wäre- wie waren denn die parameter der trades z.b. im märz 2012-, dürfte ja kein problem sein
hierüber auskunft zu geben, ist ja ein systematischer ansatz!

- tf bleibt bestehen bei d1 und nun?

- warte ich immer noch auf die reproduzierbarkeit, siehe punkt 1!

und wenn du lieber @traderdoc daraus ein system ableiten kannst, dann möchte ich nicht deine zahnbürste sein - für mich ist das diskrätionäres handeln und kein system, also wonach sucht denn der threadersteller,

 

wenn es anscheinend keine reproduzierbaren ansätze gibt!

 

ergo, wenn es keine gibt - kann er ja weiter so handeln wie bisher und das in allen tf, aber da wird er auch nicht profitabel sein :troll:


.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #87
ONLINE   traderdoc

hier wird von einem d1 system gesprochen, dann frage ich also nochmal!
- was ist das für ein setup/ system, wenn ich situativ entscheide wo sich mein sl/tp befindet, wenn es denn so wäre- wie waren denn die parameter der trades z.b. im märz 2012-, dürfte ja kein problem sein
hierüber auskunft zu geben, ist ja ein systematischer ansatz!

"@networkers Zitatauszug: "Trade sogar zwei Handelssysteme auf D1, ein kommerzielles vollautomatisches und mein manuelles, D1 ist halt langatmig und ich wollte einfach ein manuelles H1 System dazunehmen, um dazwischen ein paar Pips mitzunehmen."

"Yes! Und wo steht geschrieben, dass ein manuelles System nicht unterschiedliche SL/TPs haben kann? Und das alles hätte auch wieder nichts mit einem systematischen Ansatz zu tun, der grundsätzlich systematisch sein kann und trotzdem diskretionäre Elemente enthalten kann. So einfach ist das, @blindfish!"

- tf bleibt bestehen bei d1 und nun?

"Ja, was und nun? D1 ist halt D1."

- warte ich immer noch auf die reproduzierbarkeit, siehe punkt 1!

"Aha, diese Reproduzierbarkeit meinst Du. Nun, ich denke, wenn die Handelssituation so ist, wie im März 2012, dann wird das Setup sicherlich auch wieder so sein, wie damals."

und wenn du lieber @traderdoc daraus ein system ableiten kannst, dann möchte ich nicht deine zahnbürste sein - für mich ist das diskrätionäres handeln und kein system, also wonach sucht denn der threadersteller,

"@blindfish: Nun noch einmal für Dich zum Mitschreiben. Wo steht, dass ein System starr sein muß und keine diskretionären Elemente enthalten darf, zumal sein System, welches er meinte, ein manuelles ist.
Wenn ich beim Pivottraden nach dem Überschreiten der R3 unter die R3 eine Sellstop-Order lege, dann lege ich flexibel den TP nach einem bestimmten Fiboonacci-Level - Also systematischer Ansatz mit diskretinärem TP. Alles klar?
Und sei lieber darüber froh, dass Du nicht meine Zahnbürste bist!"
 
wenn es anscheinend keine reproduzierbaren ansätze gibt!

"Die Ansätze sind sicherlich reproduzierbar! Aber im Endeffekt zählt doch nur der Profit oder habe ich an dem ganzen Forexgedöns irgendwas falsch verstanden?"
 
ergo, wenn es keine gibt - kann er ja weiter so handeln wie bisher und das in allen tf, aber da wird er auch nicht profitabel sein :troll:


Ja ok, troll Dich.

traderdoc
  • marty gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #88
OFFLINE   networker

Als Ersteller sehe ich kein weiteres Potenzial mehr in diesem Thread, es vieles gesagt worden sinnvolles und unsinniges, viele gute Hinweise, welche ich auch abgearbeitet habe oder gerade dabei bin.

Möglich das es ein H1 Handelssystem gibt, egal ob Diskretionär, Systemisch oder Mix, ich habe keines gefunden, auch wurde keines im realen Einsatz bestätigt, auch in anderen englisch sprachigen Foren nicht, es gab und gibt Hinweise auf die Existenz, aber Indizienbeweise sind einfach zuwenig wenn es um Geld geht. Auch meine Demotests diverser H1 Systeme waren durchwachsen, was auch nicht zu einer Weiterentwicklung oder Weitersuche einladet.

Somit werde ich versuchen auf D1 kurze Reversals zu traden um da 25 Pips auf die Schnelle zu lukrieren, bin ich im Buy Trend engagiert werde ich mit kleinen Sell Positionen die rote Kerze zu handeln die natürlich im D1 notwendigerweise auftreten. Dies sieht mir am sinnvollsten aus, im "Large Trend" kleinere "Mini Trends" in die andere Richtung auf D1. Sollte sich etwas konstruktives ergeben werde ich mein bereits vorgestelltes System um diese Komponente erweitern.

 

Danke an alle sinnvollen Poster!

 

Gruss

J.


Bearbeitet von netzwerker, 22 January 2014 - 00:51 Uhr,


  #89
OFFLINE   blindfish

troll-trend-setup:

step-1-long:

- 2 h1 kerzen, höhere hochs
 
- 3 kerze eröffnet über das hoch der 2 kerze

- entry, rücklauf 50% der 2en kerze oder nach pers. wohlbefinden

- sl 1 pkt unter dem dem tief der 2en kerze

- stop nachziehen immer 1 pkt unter der letzten kerze.


step-2- short:

erklärt sich wohl von selbst


wenn du dich wieder langweilen solltest, brech das setup auf andere tf runter;

 

 

alles leider ohne indikatoren, aber du schaffst das schon :troll:


Bearbeitet von blindfish, 22 January 2014 - 08:38 Uhr,

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

mini.jpg


  #90
OFFLINE   Peganuss

Hallo networker,

 

vielleicht hast du ja schon mein altes Sytem für den Stundenchart probiert.

Es lief vor Jahren sehr erfolgreich.

Please Login or Register to see this Hidden Content

Es wurde später vom User "Optionator" weiterentwickelt und so weit ich das mitbekommen habe auch erfolgreich umgesetzt.

Vielleicht kannst du dich diesbezüglich bei "Optionator" erkundigen.

 

Beste Grüße

Peganuss



 


  #91
OFFLINE   networker

Hallo networker,

 

vielleicht hast du ja schon mein altes Sytem für den Stundenchart probiert.

Es lief vor Jahren sehr erfolgreich.

Please Login or Register to see this Hidden Content

Es wurde später vom User "Optionator" weiterentwickelt und so weit ich das mitbekommen habe auch erfolgreich umgesetzt.

Vielleicht kannst du dich diesbezüglich bei "Optionator" erkundigen.

 

Beste Grüße

Peganuss

Hallo Peganuss,

 

danke für den Link! Sehe es mir gleich an.

 

Gruss

J.



  #92
OFFLINE   Oneiros

Interessant, zuerst geht es hier um "das verstanden werden" dann hilft keiner so richtig.... intraday willst Du handeln... und nicht vor dem schirm sitzen..... ;-) Wenn Du Intraday Geld verdienen willst, dann wirst Du umdenken müssen.. es gibt keinen erfolgreichen Intraday handel, ohne fleissig am schirm zu kleben... lassen wir mal scalpen weg... moves im Tagesverlauf zu jagen ist wie die Jagd auf ein Tier und notwendiger Weise kommt man um das pirschen nicht herum, da sich Moves nicht durch eine Trompete oder Horn hervorrufen lassen. :-D glaub mir, ich wurde den ganzen Tag sonst ins Horn blasen.
Ich wurde mich um den Focus nicht zu verlieren, nicht so am H1 klammern und auch nicht an strategien, die das bedingungslose analysieren von trends notwendig machen. Ein Kollege von mir aus den Staaten, tradet von langen Moves .. bis hin zu kurzen, alles, was bei 3 nicht auf dem Baum ist......Recht hat er... mitunder gibt es Möglichkeiten und gerade im I traday Bereich, die sehr interessant und Aufwandtsarm betrieben werden können. Eine solche ist der Handel des Pivot Plays vom PV hin zu den S und R Levels, wie auch wieder zurück. Wenn man weiss wieso diese bewegungen entstehen.. wer sie verursacht und welchen regeln und Abläufen sie folgen, können diese den Trading Alltag wirksam befruchten. Ich finde einen Sinnvollen Mix, mit Deinem D1 Trades... einem ergänzenden H4 handel und eben dem Pivot Play als vollig ausreichend und ohne gigantischen Aufwandt praktizierbar... dabich ebenso wie Du eher auf den größeren TF zu Hause bin, jedoch den Vorteil des Amerikanischen Kollegen habe, bin ich ebenso wie Du im Moment dabei den Intraday Spassfaktor aufkommen zu lassen... ein paar der soliden Techniken, wie PV play und Breakouts.. das ist mein Rezept, für soliden Alltaglichen Spass.

  #93
OFFLINE   networker

Ja das würde auch gehen, aber ich habe es so beschlossen:

-D1 automatisch mit EA und geringem Risiko

-D1 manuell mit mittlerem Risiko

-Monthly voll Trend basierend, Negativ Swap mit 0.01 Positiv Swap mit 0.1 (Set and Forget)

=Gesamtzeit am Monitor 3-4 Stunden, bin ja ein Trend Trader, daher ist dieses Setup am besten für mich geeignet.

 

Alles andere war oder ist mir zu (zeit)aufwendig, bin ja nicht mehr der Jüngste

 

Gruss

J.



  #94
OFFLINE   traxino

Hallo,

 

bin praktisch neu in diesem Forum, beschäftige mich aber seit 2000 mit dem Studium von Kursbewegungen.

Damit soll nur angedeutet werden, daß etwas KnowHow vorhanden ist.

 

Beim Stöbern durch dieses Forum ist mir dieser Beitrag aufgefallen, weil ich einfach nicht verstehen kann,

wie jemand ernsthaft so eine Anfrage stellen kann. Aber vielleicht ist es ja ein Mißverständnis.

Für mich sieht es so aus, als würde hier eine geprüfte Gelddruck-Maschine gesucht. Oder ?

 

Mal angenommen, dem sei so - dann müßte ja auch eine Vorstellung über den Preis existieren.

 

Dabei kommt man auf die ewige Frage, warum ein fuktionierendes HS verkauft wird. Wenn es sich um eine

Merthode, also nicht um ein HS mit autom. Orderweiterleitung handelt, könnte so ein Deal vorstellbar sein,

zumindest in einer begrenzten Stückzahl. Allerdings ist ein wirkungsvoller Softwareschutz eine andere

Herausforderung.

 

Die Begründung des Verkäufers könnte lauten: Eigentrading mit fremdem (verdientem) Geld führt zu

einem Profitfaktor von unendlich, was ja sehr interessant wäre.

 

Zurück zum Anfang - in welchem Rahmen bewegt sich denn die Preisvorstellung?

 

Wohlgemerkt, meine Antwort entstand aus reiner Neugier und soll nicht als Geschäftsanbahnung verstanden werden.

 



  #95
OFFLINE   networker

Hallo,

 

bin praktisch neu in diesem Forum, beschäftige mich aber seit 2000 mit dem Studium von Kursbewegungen.

Damit soll nur angedeutet werden, daß etwas KnowHow vorhanden ist.

 

Beim Stöbern durch dieses Forum ist mir dieser Beitrag aufgefallen, weil ich einfach nicht verstehen kann,

wie jemand ernsthaft so eine Anfrage stellen kann. Aber vielleicht ist es ja ein Mißverständnis.

Für mich sieht es so aus, als würde hier eine geprüfte Gelddruck-Maschine gesucht. Oder ?

 

Mal angenommen, dem sei so - dann müßte ja auch eine Vorstellung über den Preis existieren.

 

Dabei kommt man auf die ewige Frage, warum ein fuktionierendes HS verkauft wird. Wenn es sich um eine

Merthode, also nicht um ein HS mit autom. Orderweiterleitung handelt, könnte so ein Deal vorstellbar sein,

zumindest in einer begrenzten Stückzahl. Allerdings ist ein wirkungsvoller Softwareschutz eine andere

Herausforderung.

 

Die Begründung des Verkäufers könnte lauten: Eigentrading mit fremdem (verdientem) Geld führt zu

einem Profitfaktor von unendlich, was ja sehr interessant wäre.

 

Zurück zum Anfang - in welchem Rahmen bewegt sich denn die Preisvorstellung?

 

Wohlgemerkt, meine Antwort entstand aus reiner Neugier und soll nicht als Geschäftsanbahnung verstanden werden.

Hallo,

 

ja das hast du komplett falsch verstanden! Ich als Ersteller suche zu meinem Live D1 System ein H1 System, welches mir ermöglicht ein paar Pips zwischendurch mitzunehmen.

 

Als Trendtrader handle ich auf D1 und habe mein System bereits hier und freiwillig vorgestellt! (Habe gegeben und nicht nur nach einer Gelddruckmaschine gesucht!)

Nun liegt es in der Natur des Trends, das diese Positionen doch "langatmig" sind und damit ich zwischendurch auch was zu tun habe, fragte ich mal hier ob jemand ein Live gehandeltes H1 System hätte.

Hier will oder soll niemand was verkaufen, noch kaufen, aber es hat sich herausgestellt das es zwar ein paar Tips gab, welche Systeme interessant wären, aber niemand, absolut niemand gab offen zu, dieses oder jenes H1 System Live zu handeln. Wie traderdoc richtig anmerkte, kann sein das ich es zusammengefasst falsch wiedergebe: "Entweder gibt es kein funktionierendes H1 System, oder es gibt eines aber niemand will es preisgeben."

 

Gruss

J.



  #96
OFFLINE   traxino

Hallo J.,

 

na gut, dann suchst du eben ein zusätzliches System, das aber doch auch nachhaltig Erfolg bringen sollte. Sehe ich das richtig?

 

Mit Sicherheit wird nirgends ein funktionierendes System vorgestellt und schon garnicht umsonst.

 

Außer ein paar Tips oder technischer Unterstützung ist in den Foren nichts zu erwarten.

 

Trotzdem ist das Lesen von Beiträgen manchmal ganz amüsant. Bis man einen wirklich fundierten Zugang zu dieser Materie gefunden hat

können leicht viele Jahre vergehen und dieses Investment scheuen viele Leute.

 

Hinzu kommt, daß schnell eine pseudo-wissenschaftliche Lösung entsteht. Das Konzept muß zunächst mal in sich schlüssig sein.

Wenn man eine Methode sucht, die Kursbewegungen vorausberechnen kann (für Sekunden oder Tage das ist egal) dann muß das erklärbar sein.

Dabei spreche ich von der Technischen Analyse. So ein Ansatz könnten die einfachsten Gesetze der Kinematik sein, denn ein Chart könnte

als Zeit/Weg-Diagramm betrachtet werden. Wohlgemerkt, das ist nur ein Beispiel.

 

Die meisten Konzepte führen zu keinem befriedigenden Ergebnis weil die Fähigkeit Trend und Range zu unterscheiden fehlt.

Die entsprechende Eigenschaft nennt man Trendiness. Versuche diese zu messen oder zu erkennen gibt es, aber die Reaktion der Indikatoren

ist viel zu träge. Vielleicht ist das ein Tip oder Denkansatz für den einen oder anderen?!



  #97
OFFLINE   networker

Hallo J.,

 

na gut, dann suchst du eben ein zusätzliches System, das aber doch auch nachhaltig Erfolg bringen sollte. Sehe ich das richtig?

 

Mit Sicherheit wird nirgends ein funktionierendes System vorgestellt und schon garnicht umsonst.

 

Außer ein paar Tips oder technischer Unterstützung ist in den Foren nichts zu erwarten.

 

Trotzdem ist das Lesen von Beiträgen manchmal ganz amüsant. Bis man einen wirklich fundierten Zugang zu dieser Materie gefunden hat

können leicht viele Jahre vergehen und dieses Investment scheuen viele Leute.

 

Hinzu kommt, daß schnell eine pseudo-wissenschaftliche Lösung entsteht. Das Konzept muß zunächst mal in sich schlüssig sein.

Wenn man eine Methode sucht, die Kursbewegungen vorausberechnen kann (für Sekunden oder Tage das ist egal) dann muß das erklärbar sein.

Dabei spreche ich von der Technischen Analyse. So ein Ansatz könnten die einfachsten Gesetze der Kinematik sein, denn ein Chart könnte

als Zeit/Weg-Diagramm betrachtet werden. Wohlgemerkt, das ist nur ein Beispiel.

 

Die meisten Konzepte führen zu keinem befriedigenden Ergebnis weil die Fähigkeit Trend und Range zu unterscheiden fehlt.

Die entsprechende Eigenschaft nennt man Trendiness. Versuche diese zu messen oder zu erkennen gibt es, aber die Reaktion der Indikatoren

ist viel zu träge. Vielleicht ist das ein Tip oder Denkansatz für den einen oder anderen?!

Hallo traxino,

 

danke für deine Worte, aber wir sind da weit vom Weg abgekommen!

Nein das siehst du falsch! Ich habe ein nachhaltiges D1 System!!!! Ich möchte wenn ich als Rentner Zeit und Lust habe (An Regentagen, sonst sitz ich am Motorrad) ein paar Pips auf H1 mitnehmen, es soll nicht mein D1 ersetzen.

Da ich aber nicht ein komplett neues H1 System erfinden, evaluieren, oder anpassen wollte habe ich mal hier gefragt. Warum durch hunderte H1 Systeme durcharbeiten, wenn vielleicht schon jemand ein Live hat?

Als Trendtrader kann ich Trend und Range ohne Probleme unterscheiden! Und meine TF ist und bleibt vorwiegend D1

In diesem Forem und in einigen anderen wurde mir sehr wohl geholfen! Daher kann ich deine Aussage nicht bestätigen!

Mein eigenes D1 System wurde auf meine Bedürfnisse von mir adaptiert, basiert auf einem bereits bekannten und bestehenden System = es ist ein funktionierendes System und es war umsonst!

Auch ich habe mein System hier vorgestellt, damit kann ich deiner Aussage "Mit Sicherheit wird nirgends ein funktionierendes System vorgestellt und schon garnicht umsonst." absolut nicht abgewinnen.

Auch ein H1 System muss und sollte immer auf die eigene Traderpersönlichkeit abgestimmt werden.

Sind die 2 letzten Absätze als Lehrstunde zur Markttechnik, techn. Analyse zu werten?

 

Denke dieser Thread kann geschlossen werden! Es gibt keine neuen relevanten Aussagen.

 

Gruss J.

 

PS: Frage an die Admins: Kann ich als TE meinen auch schließen?



  #98
OFFLINE   DaBuschi

Ich denke nicht, dass hier geschlossen werden sollte.

 

Ich persönlich finde, dass @traxino einige interessante Ansätze genannt hat, sodass andere später davon profitieren können.

 

Vor allem gemessen an der Anzahl der Beiträge in diesem Thread würde ich diesen auch nicht mehr als persönliches sondern vielmehr als Gemeingut betrachten, weshalb dem Wunsch auf Schließung durch den TE nicht nachgegeben werden kann.

 

Ich bitte dafür um Verständnis, kann allerdings auch nachvollziehen, dass Du Dich "auf den Schlips getreten fühlst" und das für die Zukunft vermeiden willst. Deshalb die bitte an künftige Poster, sich aufs Wesentliche zu fokussieren und eher an den letzten und weniger am ersten Beitrag zu orientieren.

 

Beste Grüße

DaBuschi


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

  #99
OFFLINE   networker

Ich denke nicht, dass hier geschlossen werden sollte.

 

Ich persönlich finde, dass @traxino einige interessante Ansätze genannt hat, sodass andere später davon profitieren können.

 

Vor allem gemessen an der Anzahl der Beiträge in diesem Thread würde ich diesen auch nicht mehr als persönliches sondern vielmehr als Gemeingut betrachten, weshalb dem Wunsch auf Schließung durch den TE nicht nachgegeben werden kann.

 

Ich bitte dafür um Verständnis, kann allerdings auch nachvollziehen, dass Du Dich "auf den Schlips getreten fühlst" und das für die Zukunft vermeiden willst. Deshalb die bitte an künftige Poster, sich aufs Wesentliche zu fokussieren und eher an den letzten und weniger am ersten Beitrag zu orientieren.

 

Beste Grüße

DaBuschi

DaBuschi,

 

es ist nicht der Schlips, dafür bin ich schon zu alt, es ist nur das seit x Postings nichts, aber absolut nichts mehr Interessantes beigetragen wird.

Peganuss #90 war der letzte relevante Beitrag, der Rest sind Lehrinhalte Markttechnik, techn, Analyse und am Thema vorbei! Ich habe ein Live D1 Trend System! Suche nur Infos, Links von Leuten die H1 im Einsatz haben oder hatten, den Rest wie Evaluierung, Anpassung etc. muss und mach ich dann selbst.

 

Gruss

J.

 

PS: Substanzloses Allgemeingut macht ein Forum höchstens schwerfällig :)



  #100
OFFLINE   Divecall

PS: Frage an die Admins: Kann ich als TE meinen auch schließen?

 

 

Nein, das wurde bewußt nicht angeschaltet...

 

LG


  • fxdaytrader gefällt das
Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...
gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 28.02.2015 - 00:49 Uhr




Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer