Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Stretch Breakout Channel

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
6 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   FXRunner

Hallo Zusammen,

mir fiel vor ein paar Tagen dieser Indikator auf.

Please Login or Register to see this Hidden Content



Ich habe versucht, den Breakouts, sozusagen, auf 1 H Ebene aufzulauern. Anfangs klappte das auch recht gut, aber nun im Laufe der Tage entwischen mir regelrecht die Kurse wenn sie im Plus waren.

Beispiel. Ich setze morgens um 6 Uhr :-( an den beiden Linien je einen Stop Buy und einen Stop Sell. Absichern tue ich sie mit SLs auf der jeweils gegenüber liegenden Seite. Anfangs hatte ich die SLs unmittelbar unter den Stop Buy/Sell gesetzt. Da habe ich mich aber selbst ganz schnell hinauskatapultiert, da die Kurse, ich sag mal, atmen, und nicht ganz stumpf eine große Bewegung machen. Also kurz den Stop Buy/Sell ausgelöst und wieder runter getaucht. Zack, SL und weg. (Aber wem erzähle ich das, ihr seid da fitter als ich).

Also habe ich die SLs recht weit, an die jeweils andere Begrenzung gelegt. Das kann dumm laufen, wenn der Kurs z.B. ganz knapp den Stop Buy auslöst, aber dann nach unten abdreht und schön bis zum SL läuft. Mist. Auf der anderen Seite habe ich festgestellt, dass die Kurse, wie gesagt atmen, und ich durch größe SLs die Kurse eher deutlich über den Breakout bringe.

So, nun zum Problem. Ich habe Kurse dann teilweise schön im Profit, nur weiß ich nicht so recht wann ich aussteigen soll. Habe mich schon kreuz und quer gelesen, aber irgendwie nichts passendes gefunden (z.B. das hier:

Please Login or Register to see this Hidden Content

Finde ich voll interessant, gelingt mir aber irgendwie nicht so recht).

So, ihr kennt doch bestimmt die Strategie, oder? Wie geht ihr da vor? Wie fangt ihr einen Kurs aus einem Breakout ein? Welche TPs setzt ihr zum Beispiel, etc etc.:)

Danke für Euren Tipps.:)


  • fxdaytrader gefällt das

Ich arbeite an meiner 2. Million.

Die 1. Million hat nicht geklappt.


  #2
OFFLINE   Jeffray

Vielleicht probierst du erstmal einen risk/reward von 1:1. D.h. das du deinen TP in selbiger Größe setzt wie deinen SL.
Möglichkeiten gibt es da viele, wie wir alle wissen...

Beispiel:

Einstieg 1.3050
SL1.3080 (30 pips)
TP1.3020 (30 pips)


What makes trading so fascinating and, at the same time difficult to learn is that you really don't need lots of skills; you just need a genuine winning attitude.

  #3
OFFLINE   fxdaytrader

Wie fangt ihr einen Kurs aus einem Breakout ein? Welche TPs setzt ihr zum Beispiel, etc etc.:)


Bevor hier überhaupt irgendein trade geöffnet wird sollte sich der trader (=> DU) darüber Gedanken machen was er da überhaupt handeln möchte.8)
Suchst Du einen Einstieg um den Trend zu handeln, nur die Bewegung oder willst Du nur ein paar pips mitnehmen? Entsprechend sollten die stops gesetzt werden.

Den stop auf den Einstieg der entgegengesetzten Order zu legen kann hier sinnvoll sein, s. Anhang (grafik von

Please Login or Register to see this Hidden Content

).
Bricht der Kurs die orangefarbene Linie könnte hier auf BreakEven (BE) gesetzt werden. Oder Du lässt einen Ordermanager-EA laufen welcher dann die trades bspw. nach 15 pips auf BreakEven setzt.

Oder Du nutzt diese stretch-breakout-channel Linien um offene Positionen zu trailen. Das bietet sich hier an, ein EA sollte das übernehmen können (edit: Ich weiß nicht ob es das schon gibt, falls nicht könnte man da fix einen basteln).
Sprich: Für eine SELLposition wird als SL (stoploss) die grüne Linie gewählt, für eine BUYposition die rote Linie.



Dateianhang


Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #4
OFFLINE   Jeffray

Finde ich sehr wichtig was du sagst:welldone:

Einen schönen Trend zu handeln, den Stop zu trailen und somit einen schönen Gewinn aufbauen ist was sehr feines!
Allerdings muss man sich immer im klaren sein, das der Markt sich zu 70% in einer Range befindet...

Dementsprechend ist es natürlich wichtig welche Timeframe gewählt wird und wie fxdaytrader schon sagte, wieviel Pips will ich mitnehmen!
Reichen mir 20 am Tag oder sollen es doch 100 sein...
  • fxdaytrader gefällt das
What makes trading so fascinating and, at the same time difficult to learn is that you really don't need lots of skills; you just need a genuine winning attitude.

  #5
OFFLINE   fxdaytrader

ok, auf die Schnelle, sollte so funktionieren:
Der ea benötigt die beiden Dateien StretchBreakoutChannel.ex4 und Stretch.ex4 im mt4/experts/indicators/-Verzeichnis.

edit: @FxRunner -> Deinen Beitrag von Gestern, 16:15:00 Uhr, habe ich gelöscht da dieser aus nur einem "." bestand und die Editierungszeit wohl abgelaufen sein dürfte. Bitte keine Stasi-Vorwürfe deswegen ...:P

Dateianhang


Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #6
OFFLINE   fxdaytrader

Als Anhang ein EA welcher in der Stunde von "StartServertime" prüft ob offene orders vorhanden sind und dann, falls nicht, 2 pending orders absetzt (stop-/limitorders).
Im backtest tut das Teil was, ob bugfrei oder nicht vermag ich jetzt so nicht zu sagen, müsste getestet werden ...8)

Dateianhang


Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #7
OFFLINE   FXRunner

Hallo Zusammen,

Danke für Euren Postings.

@fxdaytrader
Also ich versuche nun seit meinem ersten Posting Ausbrüche mitzunehmen.
Sobald der Stopp Buy oder Stopp Sell ausgeführt wird, schaue ich genau hin, um dann
den Stopp Loss auf den Break Even zu setzen. Zuvor habe ich den Stopp Loss immer an der gegenüber liegenden
Schwelle. Ich hatte anfangs den Stopp nur ein paar Pips unter den Entry gesetzt, dann aber zu oft
festgestellt, dass ich ausgestoppt wurde. Der Kurs "atmet", so sage ich immer. Daher bin ich zu Beginn großzügig.
Das kann aber leider manchmal auch zu einem Fehltrade werden, wenn der Kurs kurz den Entry macht und dann doch entgegengesetzt dreht und
bis zum SL läuft, ohne wieder zu drehen. Range halt. Geht der Kurs aber doch in die gewünschte Richtung und ich den SL auf BE setzen kann
versuche ich zu pyramidisieren. Ist allerdings per Hand sehr umständlich, da die Kurse manchmal sehr schnell laufen, vor allem Forexkurse.
Trailingstopps habe ich auch mal versucht, werde aber da meiner Meinung auch zu schnell im Gewinn ausgestoppt. Das ist übrigens das nächste (Luxus-)Problem.
Wann realisiere ich Gewinn? Ich setze dazu nun Fibros, das passt ganz gut.
Insgesamt bin ich aber zufrieden. Ich realisiere dann lieber schnell wenige Pips Gewinn, aber regelmäßig, als auf einen super Trend zu hoffen. Klaro,
beim abendlichen Prüfen des Tages ärgere ich mich dann schon oft, dass ich zu früh raus bin, aber so ist das halt.

Danke für den EA. Den werde ich mal ausprobieren und dann Info geben wie es lief. Schönen Samstag und bis dann,

FXRunner

PS.kein Problem den einen Punkt-Beitrag zu löschen. Hatte mich da vertaddert.:)

Ich arbeite an meiner 2. Million.

Die 1. Million hat nicht geklappt.






0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer