Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

James16 - Price Action

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
313 Antworten zu diesem Thema

  #101
OFFLINE   DaBuschi

AUDJPY - BUOB auf weekly - hab ich oben vergessen zu erwähnen. Da seh ich Luft bis zu 81. Werd mal versuchen auf Daily nen Einstieg zu finden
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #102
OFFLINE   1822036

AUDJPY - BUOB auf weekly - hab ich oben vergessen zu erwähnen. Da seh ich Luft bis zu 81. Werd mal versuchen auf Daily nen Einstieg zu finden



kannst nicht mal bitte ein screen reinnsetzen wo Du den BUOB beim W1 siehst?

  #103
OFFLINE   TJPLD

Da isser. Hab den Cursor mal dahin gesetzt wo die nächste Resistance Linie sein sollte.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  buob.jpg   40,78K   196 Anzahl Downloads


  #104
OFFLINE   DaBuschi

Da isser. Hab den Cursor mal dahin gesetzt wo die nächste Resistance Linie sein sollte.


:welldone: Genau so hab ich das gemeint ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #105
OFFLINE   1822036


Da isser. Hab den Cursor mal dahin gesetzt wo die nächste Resistance Linie sein sollte.


:welldone: Genau so hab ich das gemeint ;)


ja danke Euch, ich dachte der BUOB sieht anders aus

Dateianhang

  • Angehängte Datei  BUOB.jpg   17,84K   173 Anzahl Downloads


  #106
OFFLINE   TJPLD



Da isser. Hab den Cursor mal dahin gesetzt wo die nächste Resistance Linie sein sollte.


:welldone: Genau so hab ich das gemeint ;)


ja danke Euch, ich dachte der BUOB sieht anders aus


Trifft doch alles zu.

1. umschlisst er den ersten voll und ganz
2. Schliesst er über dem Open und Close des vorherigen Bars

Mir gefällt das Signal da es auch noch das kleine Zwischenzeitliche hoch durchbricht.
Springen jetzt sicher viele auf für ne kleine BullRally.

  #107
OFFLINE   FxSpezl

Hallo alle,

warum sind denn eurer Meinung Trades im Day TF einfacher wie z.B. im1h TF?
Verstehe ich irgendwie nicht so ganz.


@oldschu*en,
Du hast hier vorne einen Kerzen-Chart reingestellt, hast Du die Balken-Signale umgeschrieben, oder wie kann ich mir so
etwas am besten merken?


  #108
OFFLINE   oldschuren

Hi FxSpezl,

meinst Du diesen Chart hier???

Please Login or Register to see this Hidden Content



Balken-Signale umgeschrieben???

Weiß jetzt nicht genau was Du meinst... Ist wie DaBuschi schon schreibt kein richtiges James16-Signal. Intuitiv würde ich aber von einer guten Chance ausgehen... Erst mal schau was Sonntag Nacht, Montag früh passiert...


  #109
OFFLINE   1822036




Da isser. Hab den Cursor mal dahin gesetzt wo die nächste Resistance Linie sein sollte.


:welldone: Genau so hab ich das gemeint ;)


ja danke Euch, ich dachte der BUOB sieht anders aus


Trifft doch alles zu.

1. umschlisst er den ersten voll und ganz
2. Schliesst er über dem Open und Close des vorherigen Bars

Mir gefällt das Signal da es auch noch das kleine Zwischenzeitliche hoch durchbricht.
Springen jetzt sicher viele auf für ne kleine BullRally.



da hab ich das wohl faslch interpretiert, dachte beim BUOB ist die Eröffnung der 1.Kerzeim höher als zum Ende


stimmt den dann im Bild die BEOB die ich dort mit Downtrend sehe?

Dateianhang

  • Angehängte Datei  buob_.jpg   58,45K   153 Anzahl Downloads


  #110
OFFLINE   FxSpezl

@oldschu*en

Ja, genau den hab ich gemeint. So wie ich die Einleitung verstanden habe, läuft das ja mit den Balken-Charts ab.

  #111
OFFLINE   oldschuren

Ich mag halt CandleSticks...;)

  #112
OFFLINE   TJPLD





Da isser. Hab den Cursor mal dahin gesetzt wo die nächste Resistance Linie sein sollte.


:welldone: Genau so hab ich das gemeint ;)


ja danke Euch, ich dachte der BUOB sieht anders aus


Trifft doch alles zu.

1. umschlisst er den ersten voll und ganz
2. Schliesst er über dem Open und Close des vorherigen Bars

Mir gefällt das Signal da es auch noch das kleine Zwischenzeitliche hoch durchbricht.
Springen jetzt sicher viele auf für ne kleine BullRally.



da hab ich das wohl faslch interpretiert, dachte beim BUOB ist die Eröffnung der 1.Kerzeim höher als zum Ende


stimmt den dann im Bild die BEOB die ich dort mit Downtrend sehe?


Nein weil Kriterium 1 nicht zutrifft.

Dafür sieht man später noch ein BUOB später nachdem der Preis zum 3. mal den Support testet.

  #113
OFFLINE   DaBuschi

warum sind denn eurer Meinung Trades im Day TF einfacher wie z.B. im1h TF?
Verstehe ich irgendwie nicht so ganz.


Es geht hier nicht um einfacher oder schwieriger. Es geht hier darum, diese Methode zu lernen. Und dafür braucht es Zeit. Man muss sich auf den Trade vorbereiten können. Diese Methode funktioniert in allen Zeitfenstern. Je kleiner das Zeitfenster allerdings wird, umso schneller mußt Du Deine Entscheidungen treffen und gute Entscheidungen kannst Du unter Zeitdruck nur treffen, wenn Du nicht mehr überlegen mußt, sondern alles automatisch abläuft. Dafür braucht es einfach Erfahrung.

Desweiteren sind Signale auf dem Daily einfach signifikanter als irgendein kleiner Stab im 1h-Zeitfenster. Aber nochmal, das Daily bezog sich lediglich auf die Lernphase. Du kannst auch gern im 1h-Fenster anfangen, aber das wird dann einfach schwerer.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #114
OFFLINE   FX-trader

warum sind denn eurer Meinung Trades im Day TF einfacher wie z.B. im1h TF?
Verstehe ich irgendwie nicht so ganz.


1D = Gute gewine minimale zeit Aufwand
1H = Sehr gute gewine Maximale zeit aufwand, du must zum JedeStunde ende vor deine Kiste sitzen um Bar zu beurteilen.

Und gleich gegen frage,@ FxSpezl warum wilst du kleinere TF nehmen ?




Gier führt zu Armut !!!

Von mir gepostete Signale, stellen keine Aufforderung oder Empfehlung zum Handel dar und für daraus entstehende Verluste, kann ich keine Haftung übernehmen.

  #115
OFFLINE   DaBuschi

also den eurusd long hab ich drin. kann leider keinen chart posten wegen massig spikes bei activetrades-


Den hab ich auch genommen. Spikes sind mittlerweile weg ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #116
OFFLINE   FxSpezl

@DaBuschi + FX-Trader

OK, ihr habt mir wieder ein Stück weiter geholfen. Ich bin bisher einfach deswegen in kürzeren TF's gewesen, weil ich irgendwie immer die Sorge hatte und habe, je länger ein Trade läuft, desto grösser die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Kurs gegen mich dreht und mich ins Minus mitnimmt. Daher bin ich meistens im 5 min.Chart unterwegs. Nach dem Motto: Einstieg, wenn's geht 10-20 Pips mitnehmen und raus. Hektisch ist das ganze natürlich schon. Und die grosse Nummer habe ich dabei allerdings auch noch nicht gemacht. Vor allem fehlt es bei mir dabei an Konstanz. Deswegen suche ich ja auch nach anderen Möglichkeiten.

Wie lange haltet ihr denn im Schnitt die Positionen? Vor allem muß dann ja auch der Stop grösser sein.

Sorry wenn ich vielleicht etwas dumme Fragen stelle, aber ich denke, nur so bekomme ich das in den Griff. Und das ist mein absoluter Wille.
Noch was, bisher hatte ich immer die Candle-Sticks. Die mag ich zwar auch (Gruß an oldschu*en), aber wenn hier alles mit Balken arbeitet, wäre dass dann zwecks einheitlicher Übersicht vielleicht doch für mich auch besser? Sonst müsste ich die Formationen wohl umschreiben und mir an die Wand pinnen.






  #117
OFFLINE   TJPLD

Nach dem Motto: Einstieg, wenn's geht 10-20 Pips mitnehmen und raus. Hektisch ist das ganze natürlich schon. Und die grosse Nummer habe ich dabei allerdings auch noch nicht gemacht. Vor allem fehlt es bei mir dabei an Konstanz. Deswegen suche ich ja auch nach anderen Möglichkeiten.

Wie lange haltet ihr denn im Schnitt die Positionen? Vor allem muß dann ja auch der Stop grösser sein.


Das ist leider der größte irrglaube was dazu führt das 90% ihr Geld in den Sand setzten.
Desto kleine das Timeframe desto mehr Trades hab ich desto mehr verdien ich. Klar...
Wo es auch so wunderbar funktioniert. Während sich einer um kopf und Kragen scalp weil er
versucht irgendwelche Tops und Bottems zu erwischen auf M5 zieh ich gemütlich 2-3x am Tag einfach
den Stop nach und sichere mir immer mehr und mehr garantierten Gewinn. Wird zum Teil richtig langweilig
immer mehr Gewinn zusichern. Lieber nochmal mit 10 Lots auf dem M5 Timeframe versuchen was zureißen weil
man ja soooo wenig Zeit hat muss alles schnell gehn. ;)

Ist doch Penis wie lange die Position gehalten wird und wie groß der Stop ist. Solang du im Plus endest
weil du ein gut geplanten Trade hattest.
Solang mich 2% der Accounts risikiere ist es doch total egal wie groß der Stop ist.

  #118
OFFLINE   FxSpezl

@TJPLD

Bei mir ist da eher die Sorge und die Angst, wieder mein Konto zu schrotten. Sonst gar nix. Alles was ich will ist, mein Konto nicht gleich wieder auf 0 zu fahren. Mir kommt es dabei absolut nicht auf schnelle Gewinne an. Das zu lernen und umzusetzen versuche ich eben. Bisher ist mir das aber überhaupt nicht verlässlich gelungen, vielleicht gelingt mir das ja mit eurer Hilfe. Da bin ich lernfähig und auch auf eure Hilfe angewiesen.

Also sei nicht gar so streng mit mir, ich werde es vielleicht auch noch lernen.;)


  #119
OFFLINE   DaBuschi

Wie lange haltet ihr denn im Schnitt die Positionen? Vor allem muß dann ja auch der Stop grösser sein.


Ich hatte schon Positionen bis zu 19 Tage offen. Im Schnitt sinds wohl so um die 4 bis 5 Tage. Übertragen auf kleinere Timeframes sind das dann halt immer so zwischen 4 und 5 Kursstäben. Im 1h-Chart dann entsprechend 4-5 Stunden. Und der Stopp muss natürlich an das jeweilige Zeitfenster angepasst werden. Die Stopps werden also sehr viel größer. Macht aber nichts, weil die Kursbewegungen auch größer werden.

Noch was, bisher hatte ich immer die Candle-Sticks. Die mag ich zwar auch (Gruß an oldschu*en), aber wenn hier alles mit Balken arbeitet, wäre dass dann zwecks einheitlicher Übersicht vielleicht doch für mich auch besser? Sonst müsste ich die Formationen wohl umschreiben und mir an die Wand pinnen.


Am Ende mußt Du für Dich benutzen, was für Dich am meisten Sinn macht. Mir ist es egal, obs ein Balken-Chart oder Candlestick-Chart ist. Mit ausreichend Erfahrung kannst Du beides problemlos lesen.

Mir kommt es dabei absolut nicht auf schnelle Gewinne an. Das zu lernen und umzusetzen versuche ich eben. Bisher ist mir das aber überhaupt nicht verlässlich gelungen, vielleicht gelingt mir das ja mit eurer Hilfe. Da bin ich lernfähig und auch auf eure Hilfe angewiesen.


Wenn es Dir nicht auf schnelle Gewinne ankommt, dann kannst Du auch große Timeframes handeln. Da hast Du viel mehr Zeit zu analysieren und aus Fehlern zu lernen. Wenn Du hier einen 5min-Chart postest und zur Diskussion stellst, was meinst Du wieviele Leute hier ihren Senf dazu abgeben. 30 Minuten später ist das Signal völlig veraltet und man hätte auch nur sehr wenig Zeit es zu diskutieren, selbst wenn man es rechtzeitig liest.

Wenn man auf Wochen- und Tagescharts schaut, haben alle hier viel stärker die Möglichkeit, sich mit dem Chart auseinanderzusetzen. Bedenken oder Zustimmung zu äußern.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #120
OFFLINE   TJPLD

@TJPLD

Bei mir ist da eher die Sorge und die Angst, wieder mein Konto zu schrotten. Sonst gar nix. Alles was ich will ist, mein Konto nicht gleich wieder auf 0 zu fahren. Mir kommt es dabei absolut nicht auf schnelle Gewinne an. Das zu lernen und umzusetzen versuche ich eben. Bisher ist mir das aber überhaupt nicht verlässlich gelungen, vielleicht gelingt mir das ja mit eurer Hilfe. Da bin ich lernfähig und auch auf eure Hilfe angewiesen.

Also sei nicht gar so streng mit mir, ich werde es vielleicht auch noch lernen.;)


Ist doch kein Problem riskierst du auf deine Stops einfach 0.5% dann sollte es recht lange dauern bis du das
Konto mit 138 Verlusten in Folge erstmal nur halbiert hast. Klingt doch nicht schlecht oder? Dann nochmal 138 verluste
in Folge und du hast 75% verloren immer noch nicht bei Null. Wenn man es in 2x138 Trades schafft nicht einmal Gewinn gemacht
zuhaben sollte man sich überlegen ob nicht irgendein Fluch auf einem liegt.





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer