Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

James16 - Price Action

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
313 Antworten zu diesem Thema

  #121
OFFLINE   FX-trader

Wie lange haltet ihr denn im Schnitt die Positionen? Vor allem muß dann ja auch der Stop grösser sein.


Ich handle diese Strategie nicht , meine ist aber sehr sehr enlich wie dieses.
Positionen werden im schnitt 3 bis 5 tage gehalten.

Stop regel, am anfang wahr in erten tagen überhaupt keine Stop nur Später um gewiene zusichern.Langsam werden jetzt auch stop Regel zu gefügt.(noch test Phase)
Die regel kann ich hier sreiben wenn ihr wolt dann könnt Ihr  die vileicht auch Einsezen.
Gier führt zu Armut !!!

Von mir gepostete Signale, stellen keine Aufforderung oder Empfehlung zum Handel dar und für daraus entstehende Verluste, kann ich keine Haftung übernehmen.

  #122
OFFLINE   DaBuschi

Die regel kann ich hier sreiben wenn ihr wolt dann könnt Ihr  die vileicht auch Einsezen.


Immer her damit. Bin für neue/andere Ansätze immer offen ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #123
OFFLINE   FX-trader

Ok
dann probire ich das zu erkleren

z.B meine einstieg wahr am 02.04 , am 03.04 ermitlere ich Minimum Von USA sesion 02.0415:00 bis 22:00 und setze Stop unter 58 MAE unter dem Minimum.

Hofentlich hilft euch bild Mehr als ich geschriben hette:-[.

Ups habe vergesen zu sagen das MAE auf 15M TF anschauen

Dateianhang


Gier führt zu Armut !!!

Von mir gepostete Signale, stellen keine Aufforderung oder Empfehlung zum Handel dar und für daraus entstehende Verluste, kann ich keine Haftung übernehmen.

  #124
OFFLINE   DaBuschi

Ok
dann probire ich das zu erkleren

z.B meine einstieg wahr am 02.04 , am 03.04 ermitlere ich Minimum Von USA sesion 02.0415:00 bis 22:00 und setze Stop unter 58 MAE unter dem Minimum.

Hofentlich hilft euch bild Mehr als ich geschriben hette:-[.

Ups habe vergesen zu sagen das MAE auf 15M TF anschauen


Vielen Dank für die Info und das Bild. Du ziehst Deinen Stopp also auf Basis eines gleitenden Durchschnitts nach. Nimmst Du hier den exakten Wert des EMA oder ein paar Pips dahinter. Es kommt ja doch hin und wieder vor, dass der EMA nur berührt oder kurz gebrochen wird, bevor die Reise weitergeht. Hier läuft man natürlich längerfristig Gefahr, seine Gewinne überoptimieren zu wollen, wenn man seinen Stopp immer 20 Pips hinter den EMA legt.

Wie sind Deine Erfahrungen hier?
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #125
OFFLINE   FX-trader

Du ziehst Deinen Stopp also auf Basis eines gleitenden Durchschnitts nach


Fast, also nochmal ich schaue wo Min. von USA sesie Ligt dann schaue ich wo ligt der MAE unter dem Minimumund setze Stop hiter dem MAE ein.

Nimmst Du hier den exakten Wert des EMA oder ein paar Pips dahinter.


Ich nehme Halbe FadenKreuz, das entsprichtungefehr 10- 15 Pips.

Es kommt ja doch hin und wieder vor, dass der EMA nur berührt oder kurz gebrochen wird, bevor die Reise weitergeht.


ja das stimt nach meine beobachtungen dint 58 MAE als starke widerstand oder unterstüzung auf Alle ZF.

Hier läuft man natürlich längerfristig Gefahr, seine Gewinne überoptimieren zu wollen, wenn man seinen Stopp immer 20 Pips hinter den EMA legt.


ich hofe das ich im meine erste antwort das beantwortet habe.

Und Noch was wenn ich das Bild genau ansehe dann siet mann das der Stop exakt unter dem MIN. von EU sesie Wahr vileicht ist das der Lösung.

Wie sind Deine Erfahrungen hier?


Die regel habe ich seit donerstag daher kann ich über keine größere erfahrungsagen .

Meine erfahrung ist das Gute trend fast nie erofnung von vortag dürbricht, und wenn er das tut dan fängt fast ihmer das Reng und dann wierd wieder entschiden wohin denn Kurs geht.


Gier führt zu Armut !!!

Von mir gepostete Signale, stellen keine Aufforderung oder Empfehlung zum Handel dar und für daraus entstehende Verluste, kann ich keine Haftung übernehmen.

  #126
remon

durch die zeitverschiebung sind im 4h der verschiedenen mt4-palttformen deutliche unterschiede zu sehen. bei activetrades sind im 4h kaum umkehrformationen zu sehen, während bei ibfx(gmt0) sehr viele pinbars sind.

  #127
OFFLINE   DaBuschi

durch die zeitverschiebung sind im 4h der verschiedenen mt4-palttformen deutliche unterschiede zu sehen. bei activetrades sind im 4h kaum umkehrformationen zu sehen, während bei ibfx(gmt0) sehr viele pinbars sind.


Das macht nichts. Es kommen auch wieder Zeiten wo es umgekehrt ist ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #128
remon

im orginal-thread hat sich jemand die arbeit gemacht 13 verschiedene trade-management-varianten auszuprobieren  und hat die ergebnisse in excel schön aufgelistet. 2 varianten sind mir da besonders aufgefallen. bei diesen wird das 1. drittel bei 0,5r rausgehauen, der stop auf -0,5r nachgezogen, bei 1r wir das 2. drittel raus, der stop wird auf breakeven gesetzt, die position wird bis 2r gehandelt. das war die ertragsreicheste variante. die einfache variante mit stop auf breakeven bei 0,5r hatte 8% ergeben. habe das doc und xls file mal attached.

orginal post:

Please Login or Register to see this Hidden Content

Dateianhang



  #129
OFFLINE   TJPLD

Schade das meine fehlt. :(

Never Take Profit untill the Profit takes you... ^^

  #130
OFFLINE   HansBeimler

Hi,
mal eine kurze Frage an die Profis.
Im EURUSD-Daily war der Bar vom Freitag ein Inside-Bar.
Der heutige Bar gab im Laufe des Tages ein Kaufsignal, da Ausbruch nach oben. Im weiteren Verlauf
formte sich der heutige Bar bis jetzt jedoch zu einem BEOB und dies alles in Widerstandsnähe.
Wie verfährt man jetzt? So habe ich den Chart gelesen und dies sind meine Gedanken dazu:
Da Kaufsignal( Inside-Bar- Setup) direkt unter Widerstand, wird dieses nicht ausgeführt.
Sollte BEOB-Bar erhalten bleiben(Schlusskurs) und das Tief unterschritten werden, ist ein Verkaufsignal gegeben.
Bei nochmaligem Hinschauen ist mir jedoch die vorherige Konsolidierung aufgefallen, deren Wendepunkt eine Widerstandszone im Shortbereich
darstellt(?). Ist diese stark genug eine Abwärtsbewegung zu stoppen? Denn dann wäre ein Trade nicht wirklich ratsam, oder?
Gruß Eggi

  #131
OFFLINE   TJPLD

Regel Nr. 1 wenn es kein klares Signal ist -> kein Trade
Nicht solange überlegen bis man sich entlich für irgendeine Seite entschieden hat.
Seh dort auch kein wirkliches Signal. Diese Sontags Candles würde ich nicht berücksichtigen
das sind in 99% der Fälle Inside Bars hat aber Null Aussage.

Außerdem schliessen wir ja heute noch nichtmal deutlich unter dem Low von Freitag.
Überhaupt kein Raum für Bewegung dar. Rückblickend seh ich auch kein Anzeichen für Schwäche
also das man Short gehn sollte.

  #132
OFFLINE   HansBeimler

OK Regel Nr.1 verstanden.
Habe MT 4 von Alpari. Dort gibt es keine Sonntags-Bars.
Der Inside-Bar ist m.E. vom Freitag.
Und der heutige Bar schließt unter Open und Close des Freitags-Bar, was nach der Einleitungserklärung diese Threads ein regelkonformes Signal darstellt. Bis dahin weiche ich von Deiner Darstellung ab. Übereinstimmender Meinung sind wir wohl eher, was die Luft für einen Trade angeht.
Ich danke Dir für die Darlegung Deiner Sichtweise.
Gruß Eggi

PS: Ich gehe jetzt schlafen und wünsche allen Mitgliedern und Lsern eine gute Nacht!

  #133
OFFLINE   MANDL2007

Was ist MAE 58 ?
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #134
OFFLINE   TJPLD

Kannst du mal ein Bild machen? Bei mir schliessen wir auf keinen Fall unter dem Freitags low was bei 1.3364 wäre und wir sind bei 1.3394 immom.

Edit: Denke das wird für Moving Average Exponential mit 58 Periode stehn.

  #135
OFFLINE   DaBuschi

Im EURUSD-Daily war der Bar vom Freitag ein Inside-Bar.
Der heutige Bar gab im Laufe des Tages ein Kaufsignal, da Ausbruch nach oben. Im weiteren Verlauf
formte sich der heutige Bar bis jetzt jedoch zu einem BEOB und dies alles in Widerstandsnähe.


Ich hab den Ausbruch den Inside-Bars auf der Longseite gehandelt. Warum? Der Inside-Bar war ein Pinbar, der von der Unterstützung bei 1,3400 abgeprallt ist. Widerstand wird Unterstützung. Ich habe lediglich meinen Stopp etwas eng gelegt bei 1,3350. Bin noch nicht ausgestoppt worden, ist aber ne enge Kiste. Jetzt überlege ich etwas, was man unter keinen Umständen tun sollte - mein Stopp nochmal versetzen und damit mein Risiko erhöhen. Ich lege meinen Stopp auf 1,3300. Damit erhöhe ich mein Risiko um 27% von 1% auf 1,27%. Das kann ich verschmerzen.

Den BEOB würde ich nicht handeln. Ich bleib hier long. Der Markt wird schon wissen, ob er mir Geld geben oder nehmen will ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #136
OFFLINE   DaBuschi

Kannst du mal ein Bild machen? Bei mir schliessen wir auf keinen Fall unter dem Freitags low was bei 1.3364 wäre und wir sind bei 1.3394 immom.


Richtig, wir haben nicht drunter geschlossen, aber kurz drunter gehandelt. Das würde mir auch schon ausreichen, solange es auch auf dem 1h-Chart sinnvoll aussieht. Könnte aber ein false break werden.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #137
remon

bin aus meinem eurusd schon vorzeitig raus. in der grünen zone werde ich nochmal nach einem signal sehen auf 4h.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  eurusd.gif   15,77K   146 Anzahl Downloads


  #138
OFFLINE   FX-trader

Was ist MAE 58 ?


Edit: Denke das wird für Moving Average Exponential mit 58 Periode stehn.


:welldone:
Gier führt zu Armut !!!

Von mir gepostete Signale, stellen keine Aufforderung oder Empfehlung zum Handel dar und für daraus entstehende Verluste, kann ich keine Haftung übernehmen.

  #139
OFFLINE   TJPLD


Kannst du mal ein Bild machen? Bei mir schliessen wir auf keinen Fall unter dem Freitags low was bei 1.3364 wäre und wir sind bei 1.3394 immom.


Richtig, wir haben nicht drunter geschlossen, aber kurz drunter gehandelt. Das würde mir auch schon ausreichen, solange es auch auf dem 1h-Chart sinnvoll aussieht. Könnte aber ein false break werden.


So ein Pinbar würde ich nie traden. Für mich muss ein Pinbar in neues Terretorium vorstoßen sonst hat er keine Relevanz.
Wo wir zwischenzeitlich mal gehandelt haben wäre mir auch egal. Was wir doch sehn wollen ist Selling Volume. Ja wie können
die Orders die abgegeben worden sind denn Sell Orders sein, wenn wir dann doch höher schliessen? Hätten die Big Players alle geshortet wären wir doch am unteren Ende der Candle geschlossen. Von daher wäre das für mich kein Short Signal.

Anscheind gab es noch eine kleine Bearrally bevor die Candle geschlossen ist. Was ebenfalls nie gemacht werden sollte ist, ist in ein Trade zuspringen nur weil die Candle zwischenzeitlich malwie ein Pinbar aussieht.

  #140
OFFLINE   DaBuschi

So ein Pinbar würde ich nie traden. Für mich muss ein Pinbar in neues Terretorium vorstoßen sonst hat er keine Relevanz.
Wo wir zwischenzeitlich mal gehandelt haben wäre mir auch egal. Was wir doch sehn wollen ist Selling Volume. Ja wie können
die Orders die abgegeben worden sind denn Sell Orders sein, wenn wir dann doch höher schliessen? Hätten die Big Players alle geshortet wären wir doch am unteren Ende der Candle geschlossen. Von daher wäre das für mich kein Short Signal.


Wir hatten hier von dem BEOB geredet. Anyway. Im Originalthread versuchen einige einen besseren Einstieg zu finden, indem sie in einem Retracement des BEOB, BUOB oder Pinbar einsteigen. Es ist normal, dass der Kurs nach einem Short-Signal nochmal Versuche Richtung long unternimmt. Dabei sollte er das Hoch des Signalbars aber nicht überschreiten. Jetzt mal angenommen der BEOB bildet sich und das Retracement setzt ein, bevor der Bar schließt. Das gibt im 1h-Chart das gleiche Bild, im Daily aber nicht. Dennoch ist es in meinen Augen ein gutes Signal. Hier in diesem Fall halt nicht, weil es ein Rücksetzer auf eine Unterstützungslinie war, aber generell ist das für mich schon ein BEOB.

Anscheind gab es noch eine kleine Bearrally bevor die Candle geschlossen ist. Was ebenfalls nie gemacht werden sollte ist, ist in ein Trade zuspringen nur weil die Candle zwischenzeitlich malwie ein Pinbar aussieht.


Absolute Zustimmung.

Nochmal etwas Hilfestellung. Wenn Ihr Signale auf Daily seht, schaut Euch das Signal auch mal im 1h-Chart an. Hier sollte ein U oder V oder umgekehrtes U oder V erkennbar sein und der Einstiegspunkt sollte dazu führen, dass ein Trend gebrochen wird. Also entweder ist er schon gebrochen und es werden beim short neue Tiefs gemacht (Bestätigung der Umkehr) oder aber es wird mit dem Bruch des Lows des Daily-Bars ein bisher bestehendes Low im Uptrend gebrochen und damit ist der Uptrend erstmal beendet. Mit ein bisserl Übung bekommt man ein gutes Gefühl, welche Signale Sinn machen und welche einfach nur aussehen wir Trendumkehrsignale, aber einfach keine sind.

Die Bewegung ist immer die Gleiche. Lediglich die Form die es auf Daily annimmt, wird immer unterschiedlich sein.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer