Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

James16 - Price Action

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
313 Antworten zu diesem Thema

  #141
OFFLINE   HansBeimler

So hier jetzt das Bild!
Close Freitag: 1,3483
Close Montag: 1,3399
Richtig ist, das der gestrige Schlusskurs nicht unter dem Low vom Freitag lag.
Dies ist aber auch laut Einführungserklärung diese Threads gar nicht notwendig um als Verkaufssignal zu gelten.
So jetzt muss ich mal Versäumtes nachlesen. Vielleicht ist mein Bild gar nicht mehr aktuell.
Gruß Eggi

Dateianhang



  #142
OFFLINE   TJPLD

"Dies ist aber auch laut Einführungserklärung diese Threads gar nicht notwendig um als Verkaufssignal zu gelten."

Öhh doch da steht "Bar 3 MUST break Bar 1 and Bar 2s High/Low to be a valid setup"
Gibts eigentlich nicht viel zu interpretieren. Selbst wenn es unter dem Freitags Bar wäre
ist da ja noch ein anderer den auf auf jeden Fall nicht gebrochen hat.

  #143
OFFLINE   FxSpezl

Kurze Frage zum Verständnis: wie zählt denn das GAP von Fr auf Mo. Oder ist das wegen Wochenende egal? Noch was, kann man das Gebilde denn nicht als BEOB sehen?

  #144
OFFLINE   TJPLD

Kurze Frage zum Verständnis: wie zählt denn das GAP von Fr auf Mo. Oder ist das wegen Wochenende egal? Noch was, kann man das Gebilde denn nicht als BEOB sehen?


Gaps gibt es garnicht. Das liegt nur an dem Broker. Wenn du dir mal ein Deutsche Bank FX Demo holst siehst du
das das Trading einfach viel früher anfängt. Sieht ganz normal aus.

Auf Hans Beimlers Chart seh ich auch kein BEOB einfach weil er die Kriterien nicht erfüllt.
Selbst wenn zählt immer noch die Position der Candle und der Background und spätens
der wird dir sagen, das es kein Tradesignal ist. Nie nie nie nie nie nie ne die Candle
isoliert betrachten. Nie nie nie nie nie nie krampfhaft ein Einstieg suchen der einfach nicht da ist.

Es gibt soviel Paare und Charts und Tradingtage das man es einfach nicht nötig hat 2. und 3. klassige
Signale zu handeln.

  #145
OFFLINE   DaBuschi

"Dies ist aber auch laut Einführungserklärung diese Threads gar nicht notwendig um als Verkaufssignal zu gelten."

Öhh doch da steht "Bar 3 MUST break Bar 1 and Bar 2s High/Low to be a valid setup"
Gibts eigentlich nicht viel zu interpretieren. Selbst wenn es unter dem Freitags Bar wäre
ist da ja noch ein anderer den auf auf jeden Fall nicht gebrochen hat.


Jetzt weiß ich was Du meinst. Korrekt, als Inside Bar betrachtet ist es aktuell noch kein gültiges Setup, da das Tief des Outside Bars vorm Inside Bar unterboten werden muss. Ich habe mich lediglich auf den danach gebildeten BEOB konzentriert, weil ich Inside Bars nicht handle. Aber selbst dieser BEOB (und da sind wir einer Meinung) ist kein gutes Signal, weil einfach an der falschen Stelle im Chart.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #146
OFFLINE   HansBeimler

Ihr mögt ja in Allem recht haben, aber der Montags-Bar ist laut Definition ein BEOB.
Ich will und wollte dieses Signal ja auch nie handeln. Mir ging es eigentlich mehr darum, wie man sich verhält, wenn man zwei Signale hintereinander hat. Hebt Signal 2 Signal 1 auf und ich muss den Trade beenden(Gegensignal) oder ist dies nicht relevant.
Gut beim Schreiben kommt mir der Gedanke(und ich prognostiziere mal Eure Antwort), dass das Wo im Chart entscheidend ist, also gesamtes Chartbild betrachten.
Gruß Eggi

  #147
OFFLINE   HansBeimler

"Bar 3 MUST break Bar 1 and Bar 2s High/Low to be a valid setup"

Diese Aussage bezieht sich ja wohl auf das Setup des Inside-Bars und dessen Bruch.
Gruß Eggi

  #148
OFFLINE   DaBuschi

Ihr mögt ja in Allem recht haben, aber der Montags-Bar ist laut Definition ein BEOB.
Ich will und wollte dieses Signal ja auch nie handeln. Mir ging es eigentlich mehr darum, wie man sich verhält, wenn man zwei Signale hintereinander hat. Hebt Signal 2 Signal 1 auf und ich muss den Trade beenden(Gegensignal) oder ist dies nicht relevant.
Gut beim Schreiben kommt mir der Gedanke(und ich prognostiziere mal Eure Antwort), dass das Wo im Chart entscheidend ist, also gesamtes Chartbild betrachten.
Gruß Eggi


Berechtigte Frage und einen Teil der Antwort hast Du selbst gegeben. Ein zweiter Teil, der auch mit dem "Wo" verbunden ist, ist, welches Signal ist stärker. Der Außenstab, der zum darauffolgenden Innenstab führte ist sehr viel größer als der BEOB. Damit war die Longbewegung weit stärker, als die Shortbewegung. Der BEOB bildet sich mehr oder minder innerhalb des Außenstabes und stellt damit lediglich eine Korrektur dar. Für mich daher kein gutes Signal und auch kein Zeichen, den Trade zu schließen.

Zum Thema Gegensignal. Wenn ich ein Gegensignal bekomme, dass ich für gut erachte, dann trade ich es auch. Da ich ein Konto für Long und eins für Short habe, kann es somit vorkommen, dass ich innerhalb einer Währung in beiden Richtungen investiert bin. Ob das sinnvoll ist?? Keine Ahnung. Aber ich könnte theoretisch im Wochenchart ein Long-Signal haben und dort schon einige Wochen drin sein. Auf Daily bekomme ich ein klares Shortsignal. Warum also nicht ein Paar Pips auf der Shortseite mitnehmen, wenn im Wochenchart eine Konsolidierung einsetzt. Dadurch ist der Long auf Weekly noch lang nicht gebrochen und ich kann mir short was dazuverdienen ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #149
OFFLINE   HansBeimler

Ich denke mal, auch wenn ich jetzt ein wenig penetrant war, hilft es doch weiter, da Ihr ja dann angeregt seid, Argumente für oder wider
hervorzubringen. Ich für mich kann davon viel mitnehmen, was mir hilft bsser zu werden.
Die Idee mit den zwei Konten hat was und eins liegt bei mir zur Zeit auch brach, von daher könnte ich die ja mal übernehmen.
Gruß Eggi

PS: Hab Voigt auch schon zweimal gelesen, aber bei der Betrachtung des Charts wende ich dieses Wissen noch nicht an (Außenstäbe).
Also weiter üben. Darum sind wir ja hier ;).

  #150
OFFLINE   DaBuschi

Ich denke mal, auch wenn ich jetzt ein wenig penetrant war, hilft es doch weiter, da Ihr ja dann angeregt seid, Argumente für oder wider
hervorzubringen.


Ist absolut in Ordnung. Fragen sind immer eine Herausforderung, sich in die Denkweise der anderen Person zu versetzen und seine eigene Denkweise in klare Worte zu fassen. Dabei entdecke ich im Chart auch noch oft Dinge, die ich bei der schnellen Betrachtung schlichtweg übersehen hab. Hilft also auch mir weiter ;)

Weiter so.

Viele Grüße
DaBuschi

Edit: P.S.: Das ist übrigens der Grund, warum ich hier ungern über zu kleine Zeitfenster diskutieren will. Wir haben jetzt ne ganze Weile gebraucht, auf einen Nenner zu kommen und alle zu verstehen, was gemeint war. Und trotzdem ist das Thema noch immer aktuell, weil gerade einen Tag alt ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #151
OFFLINE   HansBeimler

Also für mich ist das Daily-TF absolut in Ordnung. Habe ja auch schon kleinere versucht.
Aber man hat ständig Angst, was zu verpassen, auch wenns gar nichts zu verpassen gibt.
Selbst in diesem Zeitfenster schaue ich noch öfter auf den Chart, obwohl es rein gar nichts zu sehen gibt, außer eventuell Dinge,
welche man vorher übersehen hat.
Also man kann den Diskussionen sehr gut folgen, auch wenn man mal eine Weile nicht vor dem Rechner saß.
Ich finds gut so.


  #152
remon

mal eine trade den ich gerade drin habe. chjpy hat auf weekly einen bullsich-outside und ist auf einem kurzfristigen support mit einer pinpar abgeprallt auf 4h. sicherer wäre eine limit bei 88.10 gewesen.

Dateianhang



  #153
OFFLINE   DaBuschi

mal eine trade den ich gerade drin habe. chjpy hat auf weekly einen bullsich-outside und ist auf einem kurzfristigen support mit einer pinpar abgeprallt auf 4h. sicherer wäre eine limit bei 88.10 gewesen.


Ich hab den BUOB auch gehandelt. Mit 2 Positionen. Eine ganz normal auf Weekly-Basis, bei der zweiten hab ich ein Stop-Buy @ 86,50 in den Markt gelegt. Könnte sein, dass Du das Low erwischt hast. Wäre natürlich schade für meine zweite Position, aber der nächste Trade kommt bestimmt ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #154
remon

habe auch 2x 5000 drin. erste bei 1:1, zweite bei 2:1 oder mehr.

  #155
remon

da kam mir gerade so eine idee. da die darstellungen des 4h zb. bei jedem broker wegen der verschiedenen zeitzonen oft unterschiedlich ist, dachte ich mir diese alternative gedachte-pinbar einstiegsvariante vor. wenn wir von einer sehr guten lokation ausgehen, dann müsste unser trade theoretisch nur in handelsrichtung bestätigt werden. warum sich also nicht eine pinbar denken? wenn ich im 4h einen einstieg suche und wir eine gute lokation haben, ich aber keine pinbar oder outsidebar sehe, denke ich mir diese bar. ich fasse einfach 4 stundenbars zusammen und habe so meine pinbar/outsidebar. wir brauchen also dann nur noch eine gewisse distanz die der kurs hinlegen muss, um unsere handelsentscheidung als richtig bestätigt zu sehen und um einen trade dann auszuführen. hier mal im eurgbp. einstieg wäre für mich dann 9070. argumente sind: kurs von der roundnumber weg, weg von trendlinie und support - also gute lokation für einen trade. im stundenchart bzw. 4h ist widerstand bei 9035. meinen trade setzte ich aber nach diesem und über der vorletzten 4h-bar....... nur mal so ein gedanke.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  eg1.bmp   532,51K   133 Anzahl Downloads
  • Angehängte Datei  eg2.bmp   532,51K   124 Anzahl Downloads


  #156
OFFLINE   FxSpezl

OK, habe mich nun etwas eingelesen und natürlich vieles noch nicht richtig kapiert. Aller Anfang ist ja schwer.

Stellt ihr eure Orders also am Wochenanfang ein oder ist das egal?

Wartet ihr die Bestätigung des Signals ab oder genügen die 2 bzw. 3 letzten Kerzen und der Blick auf U/W und Raum?

Ich werde versuchen, morgen einen Chart mit meinen Gedanken hier einzustellen (heute ist mir das zu spät). Natürlich könnt und sollt ihr ihn kritisieren.

Gute Nacht.





  #157
OFFLINE   TJPLD

OK, habe mich nun etwas eingelesen und natürlich vieles noch nicht richtig kapiert. Aller Anfang ist ja schwer.

Stellt ihr eure Orders also am Wochenanfang ein oder ist das egal?

Wartet ihr die Bestätigung des Signals ab oder genügen die 2 bzw. 3 letzten Kerzen und der Blick auf U/W und Raum?

Ich werde versuchen, morgen einen Chart mit meinen Gedanken hier einzustellen (heute ist mir das zu spät). Natürlich könnt und sollt ihr ihn kritisieren.

Gute Nacht.





Getraded wird dann wann man es für richtig hält nich weil gerade Wochenanfang oder sonstwas ist.

Der Chart sollte min. 150 Candles darstellen für einen guten Überblick.
Besser wären 300.

  #158
remon

@dabuschi

die 86.5 waren tatsächlich exakter. ich hatte leider keine fibos eingezeichnet und hatte das weekly aus den augen gehabt. das sollte eigendlich nicht passieren. naja, neue limit bei 87.2.

  #159
OFFLINE   FxSpezl

OK, habe es also auch versucht. Bin mal gespannt, ob ich da richtig liege. Mir ist allerdings nicht klar, wie ich Ziel und SL definieren sollte. Ich hätte jetzt bei TP= 1.5215 und SL= 1.5119.

Ach ja, für mich ist das ein Inside Bar

Dateianhang



  #160
OFFLINE   DaBuschi

OK, habe es also auch versucht. Bin mal gespannt, ob ich da richtig liege. Mir ist allerdings nicht klar, wie ich Ziel und SL definieren sollte. Ich hätte jetzt bei TP= 1.5215 und SL= 1.5119.

Ach ja, für mich ist das ein Inside Bar


Was hast Du denn versucht?? Ich bin verwirrt....
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer