Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

ProSpecs Trading Pläne

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
11 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   ProSpec

In diesem Thread werde ich meine aktuellen Trading Pläne vorstellen , zusammen mit Trade beispielen .

Ich möchte darauf hinweisen dass jeder Plan immer wieder aktualisiert wird,da man ständig was neues lernt und mit neuenErfahrungen Handelspläne erweitern oder abändern sollte.

Dass Grundprinzip eines jeden von mir vorgestellten Planes ist immer dass gleiche , und jeder neue Handelsplan baut auf dem selben Prinzip auf , je nach art des Handelsstiles
also langerfristig oder Kurzerfristige Horizonte , (swing/positions/intraday). Dass Grundprinzip dass alle inne haben ist dies der Price Action und des lesen eben dieser , ich lese quasi
den Markt mittels preis bewegungen und deren Auswirkung auf dass aktuelle bild, wer hat die überhand? Bullen oder Bären? haben wir einen starken oder schwachen markt? und was bedeutet dies in der aktuellen Situation ? simple gesagt folge ich dem preis immer mit im Hinterkopf des aktuellen Kontext und dem übergeordneten Bildes.etc.

Dies ist keine EDGE im sinne von ein Schlupfloch dass am markt hier und da auftaucht von dem man profitieren kann . Nein diese art des Tradensist eher ein SKILL ,
Diskretionär? JA Bauchgefühl ? NEIN , den ich lese den Markt mittels ganz klaren Grundgesetzen die dem markt unterliegen wie zb. Angebot/Nachfrage , Ursache/Wirkung,Erfüllte/Unerfüllte erwartungen (Markt psychologie).. etc. vieles basiert auf der arbeit von Richard D. Wyckoff.

Niemand sollte diese Pläne einfach 1:1 übernehmen , denn niemand hat
a.) die Erfahrungen gemacht die ich habe
b.) den gleichen blick auf den markt wie ich
c.)fühlt sich wohl in der art wie ich handle
d.) dass vertrauen in den/diepläne die ich erstellt habe ... etc.

nichts destotrotz kann ein jeder dass ein oder andere aufschnappen und mit in sein Trading einbauen oder abgleichen etc..vieleicht entdeckt der ein oder andere ja etwas neues.



  #2
OFFLINE   ProSpec

Swing Trading Plan:

Trading Stil:
Swing

D1/H1 Chart
  • Ausmachung derEinstiege ,Targets setzen
H1/5min Chart
  • Trade Management, SL setzen

PreMarket Routine:
Analyse des Aktuellen Charts , Ausschau nach Daten und News halten

Chart Analyse:
Wir arbeiten uns von den hohen den TFs zu den tiefen TFs durch(W1/D1,H1,M5)
Zeichnen alle wichtigen Schlüsselstellen , Angebots/Nachfrage Kanäle/Trends ein
Analysieren die Aktuelle PA wie zb. änderung im verhaltenoder diejüngsten zeichen von Stärke/ Schwäche


Schlüsselstellen
  • Support/Resistance
  • Ranges
  • Midpoints
  • Trends
  • Kanäle

Analyse
Analyse des/der aktuellen Trend/Range ,Stark oder Schwach , Kauf/Verkaufs Druck
Basierend auf der Preis/Volumen beziehung , Analyse beginnend vom hohen zum tiefen Zeitfenster wobei die größeren ZFs
die kleineren dominieren (Beeinflussen) , Nach ansammlungen von schlüsselstellen ausschau halten sowie anzeichen im änderung
des verhaltens beachten. Wir schreiben die aktuelle Markt situation sowie unsere einschätzung nieder

Ablauf
1.Den Trend/Range des wertes feststellen
2.Schlüsselstellen einzeichnen zb. S/R ,Kanäle , Mid Points , Ranges etc.
3.Den aktuellen zustand/stimmung desMarketes evaluieren(Stark/Schwach)
4.Sichtung der einstiegs punkte an Schlüsselstellen,Ansammlungen, Swing Highs/ Lows,Retests,etc.
5.Evaluierung des Risikos eines jeden Einstiegsbasierend auf den aktuellen zustand/stimmung des Marktes(Hohes oder Niedriges Risiko)



Planung der Trades/Szenarien:
Bevor wir eine Position eingehen sollten wir im vorraus einen Plan erstellt haben , um möglichst viele unvorhergesehene Szenarien
ausfindig zu machen und wie wir uns verhalten sollte ein Szenario eintreffen , umemotional ausgelößte aktionen einen riegel vorzuschieben ,
als auch zur bewertungob der einstieg immer noch gerechtfertigt ist basierend auf der aktuellen situation.


Planung der Trades
  • Ausmachung Pot. Einstiege
  • Planen wann der einstieg bzw. wann der einstieg nicht ausgeführt wird
  • Den SL planen
  • Den TP planen


Planung derSzenarien
  • Ausmachung wichtiger Schlüssestellen wo es sehr wahrscheinlich eine reaktion geben wird
  • Ausmachung von Schlüsselstellendiegegen Unsere geplante Posi. laufen (ProblemZ.)
  • Ausmachung Schlüsselstellendie uns helfen eine entscheidung zu treffen (Bail/Stay)
  • Einzeichnen aller Szenarien(S1,S2,S3,..etc)
  • Schreibe alle möglichen handlungen nieder die uns über den verbleib /dass schließen oder eine Umkehr der Position auskunft gibt
Ziele
  • Hohes Risiko = Enge Ziele(midpoints,FSL,..)
  • Niedriges Risiko = Weite Ziele (extreme,support,resistance)

Einstiege:
Der Einstieg in eine Position muss auf einen vorher gelegten Plan beruhen
Wir müssen die Handlung sehen die wir vorher festgelegt haben ,ansonsten gibt es keinen einstieg

Wie ist der Preis an unser Level herangekommen ? Wie verhaltet er sich an unserem level?

Ausführung Wenn/Falls :
  • Die Preis Handlung unseren Plan bestätigt
  • Szenarien vorhanden sind
  • Hohes Risiko Einstieg gegen dass Große Bild *
  • Niedriges Risiko Einstiegstimmig mit dem Großen Bild*
  • Stop und Limit Aufträge

*Hohes Risiko = Einstiege an Extremen (support/resistance) CRV!
*NiedrigesRisiko = Einstiege an Extremen , Midpoints undReaktionen


Trade Management:
Wir managen unsere offenen Positionen basierend auf den geplanten Szenarien
und wie sich der Preis an den Schlüsselstellen verhält , auf5min> TF


Niedriges Risiko
  • Stimmig mit dem Aktuellen Trend /Großem Bild
  • Unterstützende Schlüsselstellen Über/Unter unserem SL (Genug Platz )
Hohes Risiko
  • Gegen den Aktuellen Trend/Großem Bild
  • Unterstützende Schlüsselstellen hinter unseremSL (Kein Platz)
  • Wir müssen unmittelbar positive reaktionen zu gunsten unsererposition sehen
UmkehrTrade
  • Wir kehren Positionen nur an Hohen Risiko einstiegen um
  • und die Umgekehrte Position stimmig mit dem Trend/Großen Bild ist

Wir führenjede aktion basierend unseres vorher festgelegten Planes/Szenarios aus, wir müssen die aktuelle Handelssituation
an den Problemzonen und umso genauer an Unterstützenden Schlüsselstellen verfolgen , falls die PA stimmig mit unserer Position
ist bleiben wir drinnen , falls nicht schließen wirddie Position oder drehen sie (reverse)

Exit:
Exitsgeschehen nur an den SLs / TPsodermanuellfalls die Szenarien gegen unsere Position verlaufen


Risiko Management:
Wir riskieren a max.5% unseres Kontos, sollte sich unser Konto verdoppeln tut dies auch unserRisiko (prozent)
CRV min 2+:1



Sonstiges:

Die Besten Trades sind die Offensichtlichen!
Bleib Flexibel
Alles kann passieren
Get in The Flow (zone) state
Kein Trade wärend News/Data herauskommen!
Bewahre und Verwalte die edge!
Lieber einen möglichen trade im sinne von warum man ihn NICHT nehmen sollte ansehen
Besser einen guten trade verpassen als in einem schlechten zu stecken
Die Märkte sind für immer da
So viele chancen/vorteilewie möglich zugunsten eines trades sammeln
  • Divecall gefällt das

  #3
ONLINE   traderdoc

Bitte auf der Urlaubsinsel vertickern, die haben es dringend notwendig!
(Also ich meinte, das gerade beworbene Viagra und Cialis)
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #4
OFFLINE   ProSpec


Hier nun einBsp.: zu dem Swing Trading Plan

hier hatte ich ja schon etwas im EU angekündigt

Please Login or Register to see this Hidden Content




so ,jetzt zum ablauf vom ausfindig machen bis zur ausführung des trades.

im oberren link kann man ja schon ausfindig machen was der plan war , nämlich aufgrund der zunehmenden schwäche
eine Bestätigung eben dieser schwächezu bespielen , die da wäreein bruch des kanales , gefolgt von einem Lower High
bzw. Retest , die dann auch als setup für ein short genommen würde.

der bruch des kanaleskahm dann auch , jedoch ergab sich für mich kein setup um short einzusteigen ,
es bildete sich auch ein support im 3776er berreichdieses level sollte später von unten her angetestet werden ,
worauf ich dann auch ein Auge geworfen habe.

Hier im 5min chart , plante ich die mögliche einstiegs setupsdie mich an einem möglichen short szenario teilhaben lassen würde.
zum einen zum einen ein Lower High bei einem retest des aktuellen hochs und eines trendkanales.
zum anderen ein bruch eines intraday support levels + pullback.

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  77.23K   81 Anzahl Downloads


es sollte dann dass Lower High Szenario werden , dass ich dann auch bespielte

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  66.09K   81 Anzahl Downloads


Hier im H1 kann man den einstieg den SL und dass Target entnehmen kannund natürlich die potentiellen problemzonen.
ein CRV von 3,8

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  60.61K   80 Anzahl Downloads


Heute wurde der TP dann auch erreicht...

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  79.62K   81 Anzahl Downloads



ein trade nach plan , quasi;)

  #5
not available

cooles ding sehr interessant. alles ohne indis etc.;D gefällt mir.
macht alles auch sinn was du geschrieben hast.:welldone:

bei dem trade wie würdest du eigentlich reagieren wenn der kurs umkehranstalten bei der "problem" zone macht? rausgehen oder stur drinne bleiben?

  #6
OFFLINE   Pilok

vieles basiert auf der arbeit von Richard D. Wyckoff.

Worauf beziehst Du Dich da konkret? Welche Quellen hast Du angezapft?
Wyckoff ist bereits 1934 gestorben. Schriften von ihm sollen allenfalls noch zu aberwitzigen Liebhaberpreisen zu bekommen sein.

  #7
OFFLINE   mike180778

ich schätze mal auf literatur wie eventuell dieser hier

Please Login or Register to see this Hidden Content



  #8
OFFLINE   Plebejer

Sehr schöne erklärung. Auch ohne indis kann man gute Analysen erstellen und erfolg damit haben. Wieviel Zeit investierst du für die Analysen?

GL
Eingefügtes Bild

  #9
OFFLINE   ProSpec

cooles ding sehr interessant. alles ohne indis etc.;D gefällt mir.
macht alles auch sinn was du geschrieben hast.:welldone:

bei dem trade wie würdest du eigentlich reagieren wenn der kurs umkehranstalten bei der "problem" zone macht? rausgehen oder stur drinne bleiben?



HI

werde etwas später näher auf deine frage eingehen , aber ja "problemzonen" werden genützt um entscheidungen über die offene position zu fällen (positions management) .

  #10
OFFLINE   ProSpec


vieles basiert auf der arbeit von Richard D. Wyckoff.

Worauf beziehst Du Dich da konkret? Welche Quellen hast Du angezapft?
Wyckoff ist bereits 1934 gestorben. Schriften von ihm sollen allenfalls noch zu aberwitzigen Liebhaberpreisen zu bekommen sein.




Stimmt , aber es gibt Ebooksüber seine beiden "wertvollsten" werke , The Daytraders Bible undWyckoffs Original Kurs : Stockmarkets Science and TechniqueAchtung:
nicht zu verwechseln mit dem WMI Kurs von wyckoffstockmarketinstitute .. dies ist nur ein spinoff!

es schwirren ebooks im netz , aber ich weiß nicht ob ichlinks posten darf die zu den ebooks führen ? ..

  #11
OFFLINE   ProSpec

Sehr schöne erklärung. Auch ohne indis kann man gute Analysen erstellen und erfolg damit haben. Wieviel Zeit investierst du für die Analysen?

GL



kommt ganz darauf an , den ich konzentriere mich hauptsächlich auf zwei bis drei instrumente (EU/FDAX/nasdaq), dass heißt dass ich ja nicht immer von anfang an alles einzeichnen muss , sondern nurmehr alles darauf aufbaut ..

aber wenn ich zb. ein instrument von null ananalysiere, egal was aktien , währungen , indexe etc.. geht dass in ca 15-20 min von der hand ..
kommt auch auf den detail grad an , bzw.ob ich dies für mich mache oder für jemanden anderen bzw. es genauere erläuterungen braucht ..

kannst ja mal ein instrument posten dass ichanalysieren soll .. dann stop ich mal die zeit ;)

  #12
OFFLINE   ProSpec

cooles ding sehr interessant. alles ohne indis etc.;D gefällt mir.
macht alles auch sinn was du geschrieben hast.:welldone:

bei dem trade wie würdest du eigentlich reagieren wenn der kurs umkehranstalten bei der "problem" zone macht? rausgehen oder stur drinne bleiben?


Problemzonen werdengrundsätzlichzur Risiko Minimierung genutzt , zum manuellen ausstieg SL auf einstand bringenund ggf. zur Positions umkehr

in einer offenen Position die im profit ist und für einen läuft ,sollte man so viele gründe wie möglich finden um drinnen zu bleiben (lett winners run)>hoffen mehr zu gewinnen<

in einer offenen position die gegen einen läuft sollte man soviele gründe wie möglich finden die einem zum schließen der position zwingen (cutting loss) >angst haben mehr zu verlieren<

Hier die szenarien für die EU short posi

Szenario 1
SL auf einstand bringen

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  45.94K   31 Anzahl Downloads

da der abverkauf an unserer PZ zum stoppen kahm , jedoch der abverkauf dynamisch war könnte dies eine pot. sellingclimax*sein , sollte sich
die SC bestätigen durch ein retest des Lows , wäre dies ein grund den SL auf BE zu setzen

Szenario 2
SL nachziehen um dass risiko zu minimieren

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  47.06K   16 Anzahl Downloads

sollte die rallie , den 50% berreich des drops nachhaltig übersteigen kann man von einer kapitulation der bären ausgehen und sollte in diesem
fall dass risiko minimiert werden und den SL nachziehen.

Szenario 3
Position umkehren + manuelle schließung des shorts

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  52.51K   13 Anzahl Downloads

ein umkehren der position wäre nur in frage gekommen , wenn der verkaufsdruck schwach wäre bzw. nachlässt und eindeutige anzeichen von
stärke in den markt kommen würde also Bullen aktivität vorhanden wäre , dies zusammen mit dem 50% berreich der rallie wäre als korrektur
zu werten gewesen und somit ein umkehren der position in ein Long die folge. jedoch der drop ansich war schon als zeichen von schwäche
zu werten weshalb ein umkehr nicht mehr in frage kam .. es sei den wir hätten ne range entwickelt und die würde bullish geklärt werden..
aber wäre/hätte/täte ;)


...............................


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  45.03K   20 Anzahl Downloads

nunja , es lief ja ganz anders ab und es bestand nie wirklich gefahr für den short dass meiste passierte ja in der overnight session , aber da
die rallie an der 50% marke scheiterte und wir ein doppeltop formten und den drop im rücken hatten , keine grund zum handeln ,
ein retest des lows , hielt in den frühen morgenstunden erstmal stand , aber daraus entwickelte sich nie eine rallie , als die frankfurt
und london session startete sahen wir erstmahl ne kurze unentschlossenheit die sich dann auflöste aber nicht über das 3715 level hinaus kam ,
bis dann um 11 Uhr der intraday support brach von da an , war alles klar auf kapitulation getrimmt ..
  • H-P gefällt das





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer