Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

LongTermTrader`s Strategie

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
52 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   LongTermTrader

das obere band ist ja ein anzeichen dafür das der kurs überkauft ist die logische volge ist das der kurs auch mal wieder fällt. du darfst das mit den bänder nicht zu statisch betrachten .

  #22
OFFLINE   LongTermTrader

klar kommt es da mal hin und wieder zu fehlsignalen die aber eher klein sind, auf diese weise kannst du ziemlich früh in ein trend einsteigen das ist der größte vorteil finde ich.
und das mit den nachziehenden entrys sorgt genau dafür das du immer ziemlich weit oben einsteigst.

  #23
OFFLINE   LongTermTrader

bin bis jetzt noch optimistisch.

Dateianhang



  #24
OFFLINE   Jeffray

Also ich muss mir da ehrlich nochmal die Charts ganz genau anschauen um dahinter zu steigeno_O

Und die Abweichungen zu den SMAs muss ich mir auch nochmal genauer unter die Lupe nehmen ;)
Wie sich das aufs Chart auswirkt...


PS: In einem Uptrend lege ich meine Einstiege immer unter Bullische Kerzen, nicht unter Bearische?
What makes trading so fascinating and, at the same time difficult to learn is that you really don't need lots of skills; you just need a genuine winning attitude.

  #25
OFFLINE   LongTermTrader

genau beim abwärtstrend einfach das gegenteil machen :)
wobei man da aufpassen muss weil der kurs sich im abwärtstrend anders bewegt als im aufwärtstrend.
und sorry es ist echt schwer das alles schriftlich zu erklären.

  #26
OFFLINE   LongTermTrader

der 200 sma hilf bei der orientierung es zeigt ja nur an wie weit der kurs vom 200 tage durchschitt entfernt ist, zusammen mit dem 50 bb zeigt das finde ich sehr gut an wie stark der kurs überkauft oder über verkauft ist. hier ein sehr gutes beispiel.

Dateianhang



  #27
OFFLINE   LongTermTrader

man sieht deutlich wie der bb über der gelben 200sma linie ist, und ich habe so viele strategien ausprobiert finde die jetztige aber für mich am besten.

  #28
OFFLINE   Jeffray

Jetzt wird es etwas plausibler!
Das heisst also, umso weiter der Kurs von der 200 sma entfernt ist umso größer kann die Chance sein den Pullback zu ertraden!

Benutzt du spezielle Verfahren um den Profit zu sichern oder arbeitest du mit festem TP?
What makes trading so fascinating and, at the same time difficult to learn is that you really don't need lots of skills; you just need a genuine winning attitude.

  #29
OFFLINE   LongTermTrader

also was denn tp angeht orientiere ich mich an den bbs. kommt aber immer auf die chartsituation an, wenn der bb weit weg ist vom 200sma erwarte ich aber prinzipiel mehr.

  #30
OFFLINE   LongTermTrader

man kann auch feste tp nutzen, wenn ich mir die charts anschaue sind beim eur/usd 400pip tp sehr gut und beim gbp/usd 500pip.
  • Jeffray gefällt das

  #31
OFFLINE   Jeffray

Welche Paare handelst du mit diesem System?
Nur Majors oder noch paar dazu?
What makes trading so fascinating and, at the same time difficult to learn is that you really don't need lots of skills; you just need a genuine winning attitude.

  #32
OFFLINE   LongTermTrader

ja jetzt nur eur/usd und gbp/usd weil die einfach am stabilsten sind. ausserdem glaub ich es ist besser sich auf weniger paare zu konzentrieren als auf mehrere, weil mal ehrlichbei nur einem währungspaar ist schon schwierig nachzuvollziehen was da geschieht.
aber der vorteil meiner einstiegsstrategie ist das sehr sehr früh in trends einsteigen kann und das bei eher kleinen sl, zum beispiel beim gbp/usd bin ich bei 1.37630 short gegangen.

  #33
OFFLINE   LongTermTrader

oh ne sorry ich bin beim eur/usd bei 1.37630 short gegangen, und beim gbp/usd 1.61358. sorum

  #34
not available

also ich finde deine strategie gar nicht schwer. bollinger band berühren, und entry immer nachziehen bei kerze. vielleicht machst du einfach ne tabelle wo man nach plan vorgeht jeden tag und erleichterst dir das. denke bei so einer strategie wäre es durchaus sinnvoll noch mehr paar aufzunehmen.

  #35
OFFLINE   LongTermTrader

servus paruski die bollinger bands müssen nicht umbedingt berührt werden die dienen ja nur zur orientierung wie stark der kuers über oder überverkauft ist. ich denke man darf die bb nicht al zu statisch sehen, denn letzt endlich ist er ein volumenindikator. wenn der kurs z.b das obere band berührt dann aber wieder fällt um anschliesend wieder auf ein höheres hoch zu steigen, ist das obere band oftmals weiter oben als voreher.
das heisst erstes hoch band berührt, zweites höheres hoch band verschwindet nach ober. das ist eine divergens die auf ein kurs wechsel hindeuten kann.
ich finde das verhältniss von volalität des marktes zur zeit ist einer der besten indikatoren.

  #36
not available

ich handel nur nach bollinger bänder und pivots und bin auch der meinung das die BB wirklich sehr sehr sehr sehr effektiv sind;D
bin aber im Intradaybereich zufinden und dort nutze ich die BB nur zum seitwärtstrading. also dieses "Kursgezappel" ist mein bester freund. Trends mag ich gar nichtso z.B. hätte ich die letzten 2 handelstage im eur usd nichts machen dürfen nach regeln und hab auch nix gemacht das ist auch gut so;D

falls du mehrere paare traden möchtest -> usd jpy, aud usd wären noch gute ergänzungen. ist ja eine daily strategie und ich denke da könnte man ruhig noch was dazunehmen. ist aber dein ding!
ansonsten viel spaß mit der strategie und viele schöne pipse dir!:)
  • Jeffray gefällt das

  #37
OFFLINE   Jeffray

ich handel nur nach bollinger bänder und pivots und bin auch der meinung das die BB wirklich sehr sehr sehr sehr effektiv sind;D
bin aber im Intradaybereich zufinden und dort nutze ich die BB nur zum seitwärtstrading. also dieses "Kursgezappel" ist mein bester freund. Trends mag ich gar nichtso z.B. hätte ich die letzten 2 handelstage im eur usd nichts machen dürfen nach regeln und hab auch nix gemacht das ist auch gut so;D

falls du mehrere paare traden möchtest -> usd jpy, aud usd wären noch gute ergänzungen. ist ja eine daily strategie und ich denke da könnte man ruhig noch was dazunehmen. ist aber dein ding!
ansonsten viel spaß mit der strategie und viele schöne pipse dir!:)


Paruski, dann wird's mal zeit für deinen eigenen Thread und die damit verbundene Systemvorstellung ;))
What makes trading so fascinating and, at the same time difficult to learn is that you really don't need lots of skills; you just need a genuine winning attitude.

  #38
OFFLINE   Jeffray

Bin auch mal über das Gold Chart geflogen... Mit der SMA 50 auch keine schlechte Option!!!
What makes trading so fascinating and, at the same time difficult to learn is that you really don't need lots of skills; you just need a genuine winning attitude.

  #39
not available

ne ich werd definitiv nicht mein system vorstellen vor allem isses wie bei nasap... das "Strategiegerüst" ist sehr anders zu meinem "optimiertem system". ich habe zeitfilter eingefügt, break even setzer nach bestimmten kriteren eingeführt, gewinnabesichert und noch bestimmte bestätiger. das behalte ich für mich ;D

falls ihr nach meinem ansatz handeln wollt schaut euch die BB an und die pivotlinien (und abstände) und überlegt euch welche Pivtos denn nun die höhste wahrscheinlichkeit haben gute "wendepunkte" zu sein.

  #40
OFFLINE   Pilok

BBs sehen auf den ersten Blick immer ganz großartig und wunderbar einleuchtend aus. Die Tücken zeigen sich erst, wenn man versucht, damit Handelsentscheidungen zu fällen. Ich habe daraus bisher keinen nennenswerten Nutzen ziehen können und sie deshalb schon vor ewigen Zeiten aus den Charts verbannt.

Nicht umsonst schreibt Bollinger in seinem Buch: "Die Berührung eines Bandes für sich allein ist niemals ein Kauf- oder Verkaufssignal."

Von einfacher Umkehr am BB hält er überhaupt nichts. Sondern er setzt vorrangig auf das Erkennen von W- und M-Mustern, also Doppel-Tops und -Böden.





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer