Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Strategyquant - Der Weg zu neuen Ufern

* * * * * 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
310 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   traderdoc

*
BELIEBT

Hallo in die Runde der ewigen EA-Konstrukteure, -Tester und -Anwender,

weil heute Nikolaus ist, will ich mal gucken, was so im Sack noch alles drin ist.
Und siehe da, ein nettes Programm, das doch alles viel einfacher in Zukunft machen wird.

Worum geht es:
Wer wollte nicht schon immer mal tausende von Strategien ruck zuck konstruieren, testen, optimieren und die beste Strategie dann auch noch automatisch auf den Chart ziehen und ab geht die flotte Lotte.

Ist jetzt möglich mit dem Programm "Strategyquant".
Um es mal kurz zu umreissen. Da werden aus kleinsten Bausteinen, wie Bid, Ask, High. Low, if, then, >, <, ==usw. in einer Art der genetischen Programierung tausende Strategien vollautomatisch entwickelt. Mal ein Zitat aus der Website:

"... die in die engere Auswahl kommen, werden dann in weiteren Durchgängen optimiert und mit anderen Werten backgetestet, verändert, verworfen, gespeichert, nochmal optimiert, und so weiter. Das versteht man unter genetischer Evolution. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis keine Optimierung mehr möglich ist und die “Fitness Kurve” abflacht – und wieder von neuem begonnen wird."

Programmierkenntnisse benötigt man keine, sind aber auch nicht schädlich.
Dann kann man mit den selektierten Strategien sog. Robustness Tests mit der Monte-Carlo-Methode anstellen, d.h Backtests, desweiteren Walk Foreward Tests, mit diesen Tests kann festgestellt werden, nach welchem Zeitraum eine Strategie optimiert werden sollte. Wenn man die optimale Strategie gefunden hat, wird das Programm automatisch einen lauffähigen MQL4-Code generieren, der dann zum Traden benutzt werden kann. Sollte die Strategie aufgrund des Marktwandels keine optimale Qualität mehr besitzen, dann wird sie wieder optimiert oder andere Strategien werden aktuell und die bisher benutzte wird in die zweite Reihe gestellt.

Das alles kann man 2 Wochen kostenfrei mit der Pofessional Version testen, die dann für schlappe 999$ erworben werden kann oder man bedient sich der Anfängerversion für 345$.
Ach übrigens im Sack war auch noch ein Nikolaus-Rabatt von 30 %, der aber nur noch bis heute gilt, also haltet Euch ran!

Das ganze wird mit einem 92-seitigem Handbuch abgerundet. Da hat jeder was, um die Weihnachtszeit um die Ecke zu bringen.

So, und nun stelle ich mir mal folgende Frage:
Wenn ich mir den Thread

Please Login or Register to see this Hidden Content

nochmal reinziehe, der vor 5Jahren!!! von @Prinova begonnen und vor gut zwei Jahren dann plötzlich abgebrochen wurde, so durchlese, dann sehe ich in dem, was er machen wollte, etwa 95,6% Identität zum Programm Strategyquant.
Hat nun die softwareerstellende Firma des Strategyquant von @Prinova profitiert, indem sie das evtl. von ihm geschriebene Programm abgekauft haben, ist @Prinova diese Firma oder arbeitet er mittlerweile bei oder für sie oder ist das alles nur ein verdammter Zufall? Aber ich hoffe ja insgeheim, dass sich @Prinova noch mal hier äußert, was denn nun postnatal betrachtet aus dem Kinderkriegen der Multiagenten geworden ist. Nach 5 Jahren ist ja bald Einschulzeit. :)

Ich hätte auch dieses Post in dem o.g. Thread erstellen können, dachte mir aber, das Teil ist es wert, einen eigenen zu bekommen.

Hier nun die Website für alle Hungrigen:

Please Login or Register to see this Hidden Content



So, der Sack ist zu!

traderdoc


  • Scusi, ekenom, fxdaytrader und 2 anderen gefällt das

Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

 


  #2
OFFLINE   MANDL2007

WO IST PRI ?


WOHIN ZUR HÖLLE IST PRI NUR ABGETAUCHT ????
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #3
OFFLINE   Deichkind

Das ganze gibt es in ähnlicher Form auch seit einigen Monaten von Asirikuy.com . Hier wird dieses Programm (KANTU) erstmals vorgestellt:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Please Login or Register to see this Hidden Content



Gruß

Thorsten


  #4
OFFLINE   traderdoc

Ja, die Dinger sind schwer im kommen durch die steigende Hardwareleistung.
Für 119$ deutlich preiswerter, ohne die Qualitätsunterschiede zu Strategyquant wirklich zu kennen.

traderdoc
  • MANDL2007 gefällt das

Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

 


  #5
OFFLINE   Foxer

Hallo,

Lese hier im Forum schon längere Zeit mit und da jetzt ein Thema oder besser gesagt Programm aufgegriffen wird, mit dem ich schon länger beschäftige, habe ich mich entschlossen da mitzudiskutieren:)

Habe Strategyquant schon seit Sommer und meinen Kauf damals ehrlich gesagt in keinster Form bereut, obwohl 1000 USD für die Profi Variante doch recht happig sind.

Leider findet man aber auf deutschsprachigen Foren/Seiten kaum Infos oder andere user, die auch damit arbeiten, da es eigentlich ideal dazu geeignet wäre Infos und Strategien untereinander auszutauschen.

Hoffe also vielleicht hier paar Kontakte zu finden, der das Programm auch hat. Hab schon einige Sachen auch live laufen laufen und wäre bereit diese auch zu tauschen oder zu helfen.

Also irgendwer hier der auch damit arbeitet?:)

LG Foxer
  • MANDL2007 und Deichkind gefällt das

  #6
OFFLINE   MANDL2007

Ups - das klingt ja sehr interessant - lass doch mal gucken, so in ein paar groben Zügen welche Vorteile/Ergebnisse/Verbesserungen das Teil Dir gebracht hat, denn wenn Du eine doch betr. Menge Geldes investierst und dann schreibst es hat sich gelohnt, na dann will sichwer der ein oder andere mehr hier wissen was so bei herauskommt wenn man damit arbeitet.

Scheinbar ist wohl (noch) niemand hier der damit arbeitet - oder doch ?
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #7
OFFLINE   traderdoc

Hallo,

Lese hier im Forum schon längere Zeit mit und da jetzt ein Thema oder besser gesagt Programm aufgegriffen wird, mit dem ich schon länger beschäftige, habe ich mich entschlossen da mitzudiskutieren:)

Habe Strategyquant schon seit Sommer und meinen Kauf damals ehrlich gesagt in keinster Form bereut, obwohl 1000 USD für die Profi Variante doch recht happig sind.

Leider findet man aber auf deutschsprachigen Foren/Seiten kaum Infos oder andere user, die auch damit arbeiten, da es eigentlich ideal dazu geeignet wäre Infos und Strategien untereinander auszutauschen.

Hoffe also vielleicht hier paar Kontakte zu finden, der das Programm auch hat. Hab schon einige Sachen auch live laufen laufen und wäre bereit diese auch zu tauschen oder zu helfen.

Also irgendwer hier der auch damit arbeitet?:)

LG Foxer


Ok, dann hast Du Dich mit Deiner heutigen Anmeldung in der Fabrik als latenter Leseschläfer enttarnt.
Herzlich Willkommen und viel Spaß beim Mitmachen!

Ich dachte schon, dass Thema schläft so schnell ein, wie es geschrieben wurde, aber nun hat sich das erste Mitglied geoutet. Ich wollte eigentlich genau das damit erreichen, weil ich das Programm auch nicht besitze. Mitdiskutieren kann man natürlich am besten, wenn man das Programm selber nutzt. Und Deine Erfahrungsberichte motivieren sicherlich auch andere User, sich wenigstens die Free-Trial-Version zu laden und reinzuschnuppern. Das habe ich auch vor. Bis dato sind wir auf Deine Erfahrungen angewiesen und auf die theoretische Sachkenntnis unserer Haus- und Hofcoder.

Also gib Gas und zeige uns, wo die neuen Ufer liegen und wie man sie am schnellsten uns sichersten erreichen kann.

Ich feue mich darauf. (wenn doch bloß der Prinova mal auftauchen würde!)

traderdoc
  • Foxer und MANDL2007 gefällt das

Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

 


  #8
OFFLINE   Foxer

*
BELIEBT

Also eines muss man halt sagen: es ist kein Holy Grail :-).. aber das sollte hier im Forum eh schon jedem klar sein, dass es so etwas nicht gibt.

Ok, ich kann natürlich ein bisschen davon erzählen.

Also... zuerst zu mir.. ich trade ca seit 6 -7 Jahren. Die ersten Jahre habe war ich mit Newstraden unterwegs, ist auch damals recht gut gegangen, hatte diverse AutoClick Programme, mit denen doch ein Gewinn zu holen war.. diese sind dann aber immer kleiner geworden, die Slippage immer größer bis es sich dann nicht mehr ausgezahlt hat - zumindest für mich. Dann hab ich mich sehr viel mit Price Action Themen auseinandergesetzt, weil ich mehr Ahnung davon haben wollte, wieso der Kurs sich eben so verhält, wie er sich verhält.

Automatisch dazu ist natürlich mit der zeit auch mein Interesse an EAs gekommen... aus dem einfachen Grund, dass ich untertags in meiner Hauptarbeit natürlich wenig Zeit habe mir die Kurse anzuschauen und zu analysieren.. und in der London Time passiert nun mal am meisten. Deswegen kam der Gedanke auf, ich entwickle Strategien abends/nachts, wo ich meine Ruhe habe und lasse sie dann untertags laufen.. also der Abschnitt meines Lebens mit dem Thema EA hat da begonnen.

Schon bald habe ich begriffen, dass das aber auch ne ziemlich aufwändige Sache ist und vor allem das Thema Backtesten ist ja nicht so einfach.. nur weil ein Backtest positiv verläuft, heisst es nicht, dass es dann erstens sich genauso verhält in Real und zweitens in der Zukunft auch funktioniert. Man berechnet ja alles nur in der Vergangenheit.

Also bin ich da auf den Strategyquant gestossen (damals hieß der noch Genetic Builder, vielleicht kennen ihn einigen noch unter diesem Namen). Das war die erste und bis jetzt einzige Software, die wirklich genau das macht, was ich schon immer wollte und genau in den Themen, die mir wichtig sind (Strategien entwickeln, Backtest, Walk Forward) seine Schwerpunkte hat!

Es gibt im Groben und Ganzen 2 Arten, wie man an die Entwicklung so einer Strategie herangeht. Genetische Entwicklung und Brute Force, also das zufällige andauernde Ausprobieren, bis der Rechner etwas sinnvolles gefunden hat. Man gibt ein paar Vorgaben an, wie zB maximaler SL, Risk Reward Ratio, ob man Trailen möchte, an welchen Tagen zu welcher Zeit getradet werden soll, und und und.. es ist viel zu umfangreich um alles hier aufzulisten. Aber dadurch kann man schon ein bisschen selbst die Richtung vorgeben, wo der StrategyQuant die Strategie suchen soll.

Während des Suchlaufs (bei mir rennt das Programm Tag und Nacht durch und generiert ein paar 100 000 Strategien pro Tag!! :-) ) wird gleichzeitig Backgetestet und man sieht eine Verlaufskurve mit all den wichtigen Daten (Profit, Stagnation, Return/DD Ratio, SQN, Profitability und und und.. auch sehr umfangreich). Man filtert auch gleich anhand selber festlegbaren Filterkriterien die Strategien aus, die einem gleich von Anfang an nicht in Frage kommen (Bei mir ist das zB Stability Wert unter 0,8 ist für mich uninteressant).

Am Schluss des Tages oder von ein paar tagen (man kann ihn ja solange laufen lassen wie man will) hat man dann Tausende von Strategien, aus denen man wieder welche anhand der Werte rauslöscht aus der Datenbank. Zum Glück ist die Programmoberfläche wirklich sehr übersichtlich, man kann locker mit paar tausend Strategien gleichzeitig Analysen anstellen, ohne den Überblick zu verlieren.

Diese Strategien haben also den einfachen Backtest hinter sich, was natürlich nichts aussagt. Deswegen lasse ich ihn durch weitere Backtests und den Robustness Test laufen. Was das ist? Bei dem Robustness Test zeigt dir das Programm an, wie diese Strategie performen würde, wenn die Marktdaten etwas verändert sind. Also per Zufallgenerator werden die Marktdaten geändert, Trades zufällig ausgelassen, usw. All das soll bewirken, dass man ein Curve Fitting (also dass sich die Strategie durch den Backtest durchschummelt, indem sie sich exakt an die Vergangenheit anpasst) verhindert! Das ist SEHR WICHTIG!! Ich lasse dann weiterhin eine EUR/USD Strategie auch mal durch GBP/USD laufen, der ja ähnlich ist und achte darauf, dass die Strategie hier zumindest positiv bleibt. Ideal wäre es, wenn er auch durch verschiedene Timeframes überlebt, was aber dann schon sehr selten ist. Eine weitere gute Methode besteht darin, dass man von diversen Brokern (ich habe Tickdaten von ca 8 verschiedenen Brokern) die Tickdaten sich kauft, diese in den Strategyquant importiert (ist ein eigenes Import Tool dabei) und die Strategien durch alle Broker durchjagt (geht schnell). Das wäre auch ein Mittel gegen Curve Fitting.

Aus den tausenden von Strategien bleiben dann nur mehr eine Handvoll übrig nach diesen Tests. Diese werden dann einzeln herangenommen und dann beginnt die Optimierung, wo man auch selbst bestimmen kann, was optimiert werden soll. Ich versuche meistens folgende Punkte zu optimieren: Anzahl der Trades erhöhen, Drawdown verringern, Stagnation verringern

Dann spuckt das Programm die optimierten Strategien aus, diese exportiert es ins MQ4 Format, und wird mal auf den Demo Account losgelassen. Ich lasse die gleiche Strategie meistens dann bei 3 verschiedenen Broker auf Demo laufen. Je nachdem ob man eine kurzfristig (für mich wenige Monate) oder langfristige funktionierende (>1 Jahr) Strategie entwickelt hat, bleibt sie dann paar Wochen am Demo. Nach sagen wir 3-4 Wochen mache ich dann am StrategyQuant erneut einen Backtest über die letzten 3-4 Wochen und vergleiche die Daten mit allen Demo Accounts. Wenn die halbswegs die gleichen Daten anzeigen und ähnliche bis gleiche Trades gemacht haben, dann lasse ich ihn Live laufen.

Sicher werden sich paar denken, dass das ganze sich nach viel Arbeit anhört, und ja das ist es auch. Aber bedenkt mal, wieviel Arbeit man OHNE dem Programm hätte. Es hilft hier extrem und manuell hat man das ganze Leben lang nicht Zeit ein paar Millionen Strategien zu entwickeln und testen. Meiner Meinung nach ist das ganze sehr effizient! Man hat quasi ein Programm, mit dem man sämtliche Tools hat um solche EAs zu entwickeln.

Ich habe derzeit etliche Strategien live laufen, sobald ich merke das eine davon schlechter wird, kommt die bei mir in die Reoptimierung von StrategyQuant. Mit dem Walk Forward Tool von StrategyQuant sagt es mir auch gleich in welchen Zeitabständen es sinnvoll ist die Strategie zu reoptimieren...

So langer Rede kurzer Sinn :-).. ich bin mal soweit damit zufrieden, auch wird es ständig weiterentwickelt, was mir sehr gut gefällt. Ich hasse nichts anderes als einen Batzen Kohle auszugeben und dann verschwindet irgendwie die Motivation vom Entwickler die Software weiterzuentwickeln. Ist hier aber definitiv nicht der Fall.

Wie gesagt, vielleicht gibts ja jemanden, der die Software auch hat, dann könnte man sich darüber austauschen! 2 mal Rechenpower bringt doppelt soviel wie 1 Rechenpower :-))).

LG Foxer
  • Scusi, Deichkind, Der-Sucher und 2 anderen gefällt das

  #9
OFFLINE   Foxer

Bis dato sind wir auf Deine Erfahrungen angewiesen und auf die theoretische Sachkenntnis unserer Haus- und Hofcoder.

Also gib Gas und zeige uns, wo die neuen Ufer liegen und wie man sie am schnellsten uns sichersten erreichen kann.

Ich feue mich darauf. (wenn doch bloß der Prinova mal auftauchen würde!)

traderdoc


Hi traderdoc,

erstmal Danke für die nette Begrüßung :-).

Bin auf jeden Fall bereit hier meine Erfahrung beizusteuern und anderen zu helfen!:beer:;)

LG Foxer
  • Scusi gefällt das

  #10
OFFLINE   Der-Sucher

Erstmal danke für den Link und die Infos. Ein bisschen Sorge bereitet mir diese Entwicklung ja schon. Wenn Software automatisch Handelslogiken generiert, stellt sich mir schon die Frage welche Ausiwrkungen das auf den manuellen Handel hat und ob die Logik nach Markttechnik zum Beispiel dann noch Relevanz hat. (sofern genügend Händler automatisch generierte Handelslogiken benutzen)

Grüße
DS
Never give up, NEVER!

"Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden." Hermann Hesse

  #11
OFFLINE   ekenom

Das klingt ja mal sehr interessant. Ich werde versuchen mir die 14Tage Demo Version runterzuladen. Bin echt neugierig auf das Teil.
Vielen Dank für den Hinweis.

Beste Grüße
Ekenom
Ich kann die Börsenkurse beeinflussen!
Kaufe ich, so fällt der Kurs, und wenn ich verkaufe dann steigt er wieder.

  #12
OFFLINE   Foxer

Erstmal danke für den Link und die Infos. Ein bisschen Sorge bereitet mir diese Entwicklung ja schon. Wenn Software automatisch Handelslogiken generiert, stellt sich mir schon die Frage welche Ausiwrkungen das auf den manuellen Handel hat und ob die Logik nach Markttechnik zum Beispiel dann noch Relevanz hat. (sofern genügend Händler automatisch generierte Handelslogiken benutzen)


Hallo Der-Sucher,

ich denke dass solche Software schon bei Banken, Tradern im grossen Stil ect bereits genügend angewendet wird. Spart Personal, Zeit, Geld... ausserdem gibt es die Möglichkeit vieler komplexer Strategien, die gleichzeitig in einem Arbeitsschritt kombiniert und gegenseitig berücksichtigend gebaut werden können. Es gibt immer einen Wandel der Zeit, die Tradingtechniken vor 30 Jahren waren auch anders als heute. Es wird wohl wirklich sehr viel in diese Richtung einer Automatisierung gehen, ausgehend von den Banken, und mit der Zeit werden Private sich hier auch wieder anpassen müssen.

LG Foxer

  #13
OFFLINE   fxdaytrader

Wow, das scheint ja ein nettes Spielzeug zu sein. :D

Wie komplex sind die Handelssysteme die da so entworfen werden? Hast Du da mal ein Beispiel?8)
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #14
OFFLINE   Foxer

Gern, hier zB ein typischer Code, den ich lange Zeit laufen hatte - mittlerweile flacht die Equitykurve etwas ab, deswegen ist sie jetzt wieder offline gestellt, bitte also nicht versuchen nachzutraden.

Hab hier gezielt eine Strategie für Euch rausgesucht, wo man im Code möglichst viele Möglichkeiten sieht, wie zB Move SL to BE, ATR SL, der auf Risk:Reward Einstellungen basiert, ect... nicht jede Strategie sieht so komplex aus, das Ziel sollte ja sein, so einfache und wenige Bedingungen wie möglich zu haben. Da reicht schon auch mal dem Stategyquant zu sagen, der darf nur einen "Hammer Pattern" für den Entry nehmen und den Rest soll er sich selbst zusammenstellen (SL, TP und Exit) um den Hammer profitabel wie möglich zu machen :-). Manchmal ganz witzig, wenn man dem Programm solche "Aufgaben" zum lösen gibt.

Hab auch 3 Screenshots angefügt.

Screenshot 1: Daten zu diesem EA
Screenshot 2: Robustness Analyse
Screenshot 3: Equitykurve, man sieht wie stabil der bei "out of Sample" Daten weiterhin war (also die Daten, die für die Erstellung der Strategie NICHT berücksichtigt wurden, sondern auf denen nur backgetestet wird)

LG Foxer

Please Login or Register to see this Hidden Content

Dateianhang

  • Angehängte Datei  1.PNG   59,24K   158 Anzahl Downloads
  • Angehängte Datei  2.PNG   233,85K   155 Anzahl Downloads
  • Angehängte Datei  3.PNG   90,22K   147 Anzahl Downloads

  • fxdaytrader, traderdoc und Deichkind gefällt das

  #15
OFFLINE   fxdaytrader

Das riecht wirklich nach einem netten Zeitvertreib, bzw. nach einem Füllhorn an neuen Ideen.

Demozugang beantragt auf

Please Login or Register to see this Hidden Content

(tip: Das geht auch mit sog. "wegwerfemails"), werde die Woche mal herumspielen. Leider kenne ich keinen der mir software i.H.v. knapp 600 EUR zu Weihnachten schenkt (und feiern tue ich das ebenfalls nicht). Offenbar muß man sich dann ggf. selbst beschenken;D

Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #16
OFFLINE   fxdaytrader

Ich habe mal die googlesuche bemüht um ggf. mal eine von diesem Qunant erstellte mql4-Datei in die Hände zu kriegen.

Fündig wurde ich auf argolab.net/strategy-quant-create-your-own-grail.html (die mq4-Datei hänge ich hier mit dran, ich habe sie nur umbenannt).
Auf der Seite findet sich noch ein link zu einem myfxbook-Profil wo man sehen kann wie der EA arbeitet:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Die Entry-Bedingungen des EA (steht im quelltext) für
LONG:
((SMA(7) Crosses Above SMA(21)) And ((Low(2) < HeikenAshiHigh(1)) Or (((High(13) Crosses Above BollingerBand_Up(106, 4, 0)) Or (MACD(8, 8, 6) Crosses Below Stoch(23, 3, 22))) Or ((HeikenAshiLow(11) Crosses Above ParabolicSAR(0.02, 0.2)) And (LowDaily(1) Crosses Above ParabolicSAR(0.04, 0.2))))))

SHORT:
((SMA(7) Crosses Below SMA(21)) And ((High(2) > HeikenAshiLow(1)) Or (((Low(13) Crosses Below BollingerBand_Down(106, 4, 0)) Or (MACD(8, 8, 6) Crosses Above Stoch(23, 3, 22))) Or ((HeikenAshiHigh(11) Crosses Below ParabolicSAR(0.02, 0.2)) And (HighDaily(1) Crosses Below ParabolicSAR(0.04, 0.2))))))

Der Quant erinnert mich im Großen und Ganzen an den schon bekannten "Forex Strategy Builder" (vgl. auch die threads hier im Forum,

Please Login or Register to see this Hidden Content

) mit dem sich Strategien erstellen und auch live handeln lassen, s.a.

Please Login or Register to see this Hidden Content

Dateianhang


  • traderdoc gefällt das
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #17
MAHE

@Foxer

Gut, 900 EUR ist natürlich schon relativ teuer für das Prg.. Es stellt sich jedoch die Frage, ob Du schon mit Deinen Live Systemen, entwickelt durch dieses Programm, schon Geld verdient hast?


  #18
OFFLINE   Foxer


Das Programm (...) ist übrigens genau das gleiche wie auf Strategyquant.com, also ebenfalls auf englisch, nur günstiger mit dem deutschen Rabatt.

LG Foxer

[Anm.: links entfernt, fxdaytrader]
Ich schätze es ist nicht das gleiche, sondern sogar dasselbe da es sich bei der .de-Seite offenbar um eine reine affiliateseite handelt ;), fxdaytrader


  • fxdaytrader gefällt das

  #19
OFFLINE   mike180778

@Foxer

danke für die infos. hast du zufällig einige deiner live strategien auf myfxbook? das wäre noch interessant die performance zu sehen.

gruss und thx

  #20
OFFLINE   winter

...ich kann nur sagen, das Ding läuft super und auch wenn man nicht mit Metatrader tradet kann man die gefundenen Strategien - da die Beschreibung der Strategie ja mitgeliefert wird -auch jederzeit in andere Sprachen, z.B. Ninja Trader, etc. umbauen bzw. eingeben.

Im Leben würde man nicht auf die gefunden Kombinationen kommen. Unmöglich und vorallem nicht in der Zeit, die das Programm braucht, um diese zu generieren und zu verwerfen....


  • Foxer und fxdaytrader gefällt das



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer