Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden

Advanced Camarilla Strategie

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
4 Antworten zu diesem Thema

  #1
erdnAnesnaJ

Ich habe mir mal wieder Gedanken gemacht und hoffe das diese Strategie nicht wieder Total in der Luft zerpflückt wird :) sondern mein Ansatz diesmal besser überlegt ist. Über Konstruktive Kritik freue ich mich.


Erst einmal generell zu den Camarilla Points. Diese sind eine Abwandlung der klassischen Pivot Points. Diese liegen aber näher zusammen und sind für Kurzfristigere Trades gedacht.
Die Berechnung geht wie folgt.

R6 = C + RANGE * 1,1/0,5
R5 = C + RANGE * 1.1/1
R4 = C + RANGE * 1.1/2
R3 = C + RANGE * 1.1/4
R2 = C + RANGE * 1.1/6
R1 = C + RANGE * 1.1/12
PP = (HIGH + LOW + CLOSE) / 3
S1 = C - RANGE * 1.1/12
S2 = C - RANGE * 1.1/6
S3 = C - RANGE * 1.1/4
S4 = C - RANGE * 1.1/2
S5 = C - RANGE * 1.1/1
S6 = C - RANGE * 1,1/0,5

Ich finde damit lässt sich gut Traden und habe mir einen Tradingplan entwickelt, der auf mich als Schichtarbeiter angepasst ist.

Trading Regeln
1)Einstieg/Ausstieg erfolgt Anhand der täglichen Camarilla Levels.
2) Es werden nur Märkte mit einem klaren Trend getradet
3) Es wird nur in Trendrichtung getradet. Bestimmung des Trends Anhand der letzten 14 Tage.
4)Es werden abpraller von S3/R3 getradet oder Breakouts aus S4/R4
5) Take Profit liegt bei abprallern bei S3/R3 bei Breakouts auf S6/R6
6) Order wird täglich erneuert zwischen 00:00 und 07.00 Deutsche Zeit
7) Es wird keine neue Order in dem Markt eröffnet solange noch ein offener Trade dort besteht
8) Ein Trade wird auf Breakeven gesetzt wenn bei der nächsten Order Eingabe sich dieser im zweistelligem Pip+ befindet.
9) Ist eine Position auf Breakeven wird der die zweite Order(Breakout/Abpraller) gelöscht
10) Stop Loss liegt auf S4/R4 bei abprallern und auf S3/R3 bei Breakouts
11) Es werden maximal 2% pro Trade riskiert
12) Es werden keine Trades gemacht wenn das CRV schlechter als 1,5:1 ist.
13) Es werden nur positive Trades über das Wochenende gehalten. Der Stop Loss wird so angepasst das die Gebühren für das halten gedeckt sind


Also hier mal ein Beispiel:
USD/JPY Vortag:
Hoch: 104,34
Tief: 103,78
Schlusskurs: 104,29
Trend Bullisch

Anhand dessen ergeben sich für mich folgende wichtige Werte für meine Order.

Für Abpraller:
Buy 103.63(S3) CRV 2:1
SL 103.26 (S4) -37Pips
TP 104.37(R3) +74Pips

Für Breakout:
Buy 104.74(R4) CRV 1,6:1
SL 104.37(R3) -37 Pips
TP 105.35 (R6) +61Pips

Das ganze ist so simpel gehalten das die Regeln meiner Meinung nach schon die Komplette Strategie erklären. Ich denke das damit eine Trefferquote von 50-70% erzielen lässt. Also wäre nach Adam Riese diese Strategie profitabel. Was denkt ihr darüber?


  #2
Aleksandra

Theoretisch und rechnerisch hören sich viele Strategien unglaublich einfach und erfolgsversprechend an.
Erfahrungsgemäß kann man das aber erst beurteilen wenn man die Strategie im demo oder zu verkarftenden realen Geldbeträgen getestet hat. Bei deiner Strategie geht es schon mit der Aussage los "Ich trade nur in Trendrichtung". Ohne dich angreifen zu wollen ist es für alle wohl das schwiriegste überhaupt herauszufinden ob man sich in einem Trend, Korrektur oder Seitwärtsphase befindet. Wenn ich in einem Trend bin brauche ich mir keine großen Gedanken machen, denn da geht es dann ja sowieso nur in eine Richtung. Aber genau diese Bestimmung setzt Du quasi als unbedeutende Grundannahme voraus. Nunja, wenn dir das so leicht fällt wirst Du mit der Strategie sicherlich ganz passable Ergebnisse einfahren.
  • MANDL2007 und Wienerfan gefällt das

  #3
OFFLINE   SuchAndEasy

Servus mitanand!

Würde man nach den Erkenntnissen aus "Das Große Buch der Markttechnik" von Michael Voigt den Trend bestimmen, könnte man Punkt 3 ändern in "Getradet wird nur in Trendrichtung, welcher sich aus dem 1-2-3 ergibt." Man muss also nur bis Drei zählen können um den Trend zu definieren, so schwer ist das also gar nicht.

[ot]P.S.: Eben genanntes Buch kann ich nur empfehlen. Ich denke, dieser Empfehlung können sich einige anschließen. Must Have[/ot]
Mir doch egal, was ich denke!

  #4
Aleksandra

Würde man nach den Erkenntnissen aus "Das Große Buch der Markttechnik" von Michael Voigt den Trend bestimmen, könnte man Punkt 3 ändern in "Getradet wird nur in Trendrichtung, welcher sich aus dem 1-2-3 ergibt." Man muss also nur bis Drei zählen können um den Trend zu definieren, so schwer ist das also gar nicht.


Ich will nicht wissen wieviele Leute das Buch gelesen haben und es trotzdem nicht schaffen den Trend richtig zu bestimmen. Man muss sich eine ganze Zeit damit auseinandergesetzt haben, denn einen Hoch/Tiefpunkt zweifelsfrei zu erkennen ist nicht so einfach.
  • nasap gefällt das

  #5
OFFLINE   ejzj1

Würde man nach den Erkenntnissen aus "Das Große Buch der Markttechnik" von Michael Voigt den Trend bestimmen, könnte man Punkt 3 ändern in "Getradet wird nur in Trendrichtung, welcher sich aus dem 1-2-3 ergibt." Man muss also nur bis Drei zählen können um den Trend zu definieren, so schwer ist das also gar nicht.


Ich will nicht wissen wieviele Leute das Buch gelesen haben und es trotzdem nicht schaffen den Trend richtig zu bestimmen. Man muss sich eine ganze Zeit damit auseinandergesetzt haben, denn einen Hoch/Tiefpunkt zweifelsfrei zu erkennen ist nicht so einfach.

Hoch- und Tiefpunkte zu erkennen, ist nicht so schwierig. Viel aufwendiger ist es, sie zu bewerten.

Wenn sich z.B. im Aufwärtstrend ein P3 gebildet hat, der P2 aber noch nicht gebrochen wurde, habe ich zwar ein neues (temporäres) Tief.Der Trend ist von der Korrektur wieder in die Bewegung übergegangen. Wenn der P2 dann gebrochen (besser durchstoßen oder bestätigt) wird, muss der P3 bewertet werden. Ist die Korrektur dann zu klein (z.B. < 3 ATR), war es keine Korrektur. Die letzte bestätigte Bewegung wird dann einfach fortgeführt (die letzte Bewegung und die davor liegende Korrektur werden somit verworfen).



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer