Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Remote Viewing

* * * * * 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
208 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   Katakuja

Das ist alles schnell geklärt. MYFXBook Link her, (MIT SL) älter wie 6 Monate und wie reden uns nochmal.

 

Ansonsten, meine Trefferquote liegt zwischen 60 und 80 % und bin trotzdem immer noch nicht reich

und ich gebe mich immer noch mit so was hier ab. Und da brauche ich kein Mentales Stühle verrücken.

Fibonaccis und Trendlinien reichen eigentlich für die Quote.

 

Hört sich voll spannend an, aber wäre es was gewesen, hätten Sie es nie freigegeben. Meine Meinung.

 

Nicht desto trotz, entschuldige ich mich sofort sollte da was sein und ich des besseren belehrt werde,

aber grad komme ich mir blöd vor überhaupt darauf zu antworten.

 

ps. Statt dem Video wäre ein Equity Chart besser gewesen.


  • Divecall gefällt das

  #22
OFFLINE   Scusi

Freigaben erfolgen in der Regel nach einer gewissen Zeitspanne, in der Technologie z.B. nach ca. 50-70 Jahren;

als die Stealth-Technologie des Militärs öffentlich als bahnbrechend und neu dargestellt wurde, waren die Dinger auch schon knapp 50 Jahre alt und hatten entsprechend Flugrost ;)

Das RV wurde und wird im militärischen Bereich sehr erfolgreich eingesetzt, später auch für andere Zwecke wie der Suche nach Personen oder Rohstoffen etc.

Es war natürlich nur eine Frage der Zeit bis es aus der (neu)Gier heraus für Finanzmärkte, Sportwetten etc. verwendet wurde.

Dort hat sich dann ein Nachteil dieser Methode gezeigt: es ist kaum möglich, abstrakte Konstrukte wie Zahlen zu "sehen", daher ist die Vorhersage der Lottozahlen weiterhin ein Wunschtraum.

Bezogen auf die Finanzmärkte ist es also nicht möglich zu sagen, das der DAX am 19. März bei 8426,3 Punkten schließt.

Es kann also im besten Fall nur eine hohe Wahrscheinlichkeit benannt werden, ob er über oder unter dem aktuellen Niveau liegen wird und diese Wahrscheinlichkeit ist tatsächlich nicht höher

als die Trefferquote eines guten Traders. Für andere Zwecke allerdings wird die Methode von etlichen Konzernen, Militär (...) nicht ohne Grund genutzt.


  • Naddmr gefällt das

Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #23
OFFLINE   nightyhawk

Und andere Zwecke wären dann was? Ich kann mir darunter ehrlich gesagt wenig vorstellen.....


Chleudere den Purchen zu Poden!

  #24
OFFLINE   Scusi

Zum Beispiel ist in der militärischen Anwendung nach wie vor häufig das Ziel, die Technologie der Gegner zu beschreiben sowie deren Stärke. Ein übliches Auftragstarget des Militärs wäre also z.B. nach der Entdeckung einer neuen militärischen Station im Zielgebiet die Fragestellung "Was befindet sich in diesem Bunker/Hangar? In der Industrie stellen z.B. die Schwarzgold-Unternehmen gerne Fragen wie "Ist an dieser Stelle ein großes Ölvorkommen?"

Oder auch einfach "Womit beschäftigt sich die Konkurrenz grade?" Bis hier ist auch alles gut erforscht und wird seit langer Zeit seriös und professionell eingesetzt. Die Qualität der Ergebnisse hängt von der Erfahrung und den Fähigkeiten des Teams ab (RV ist ein absoluter Teamsport). Ferner gibt es noch weitere, zum Teil ziemlich abgefahrene Beschäftigungsfelder, die aktuell in der Erforschung sind und hier deutlich den Rahmen (sowohl vom Umfang als auch vom Inhalt her) sprengen würden.


  • Naddmr gefällt das

Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #25
OFFLINE   PI39

Hallo Scusi,

 

du scheinst ja ziemlich überzeugt zu sein. Wie erklärst du dir denn dieses Phänomen Sachen zu erkennen oder zu erahnen von den man Logisch betrachtet keinerlei kenntniss haben müsste. Oder gibts da in der Szene vielleicht schon veröffentlichte Theorien zu ?



  #26
OFFLINE   Scusi

Überzeugt ist vielleicht nicht das passende Wort, aber auf einiges an Erfahrung kann ich schon blicken. Es gibt eine Reihe an Forschungen, allerdings ist der wissenschaftliche Beweis noch nicht vollständig so zu erbringen, das er zum derzeitigen wissenschaftlichen Weltbild passt.

Die meisten interessieren sich auch nicht dafür, weil ihnen die Ergebnisse als Beweis ausreichen oder besser gesagt unter betriebswirtschaftlichen Aspekten der Einsatz gerechtfertigt ist.

Es gibt keine randomisierten Doppelblindstudien (zumindest kenne ich keine), auch habe ich keine Ahnung ob das der letzte Stand der Forschung ist.

Neurophysiologisch wird mit dem RV-Protokoll durch gezielte wechselnde Aktivierung der linken und rechten Gehirnhälfte ein Bewusstseinszustand hergestellt, der mehrere Qualitäten hat.

Im F-MRT ist eine sehr gleichmäßige Aktivität und Vernetzung großer Hirnareale zu sehen bei einem Hirnstromprofil, das einem leichten bis mittleren Trancezustand ähnelt.

Weiteres Merkmal ist eine steigende Aktivität der Zirbeldrüse, einem der interessantesten Teile im Gehirn, insofern als dass sie merkwürdigerweise sehr viele Zellen enthält,

die den Sehzellen der Netzhaut des Auges in Aufbau und scheinbar auch in der Funktion (was eine aus der Aktivität abgeleitete Hypothese ist) sehr ähnlich sind.

Ebenfalls reagiert die Zirbeldrüse stark auf Einflüsse von außen, viele Neurobiologen vergleichen sie auch mit einer Art "Empfangseinrichtung".

Gemäß den Theorien der Quantenphysik ist also die Arbeitshypothese, das auf der einen Seite das Hirnin einen Ruhezustand kommt,

in dem keine Gedanken, Interpretationen und Werte (also die eigene "Realität" oder "Weltbild") stören, und so über die Zirbeldrüse Daten aus dem Informationsfeld (das viele Namen

hat wie Sheldrakes "morphogenetisches Feld" oder in der Quantenphysik zunehmend auch "Matrix" (nach diesen Theorien ist die Grundidee des gleichnamigen Films entstanden)),

und diese dann als Wahrnehmungsfetzen im Nichts des entleerten Bewusstseins auftauchen und protokolliert werden.

 

Das ist in stark verkürzter Form das Erklärungsmodell aus neurophysiologischer Sicht. Ob das alles so ist oder ähnlich oder doch ganz anders... ich habe absolut keine Ahnung.

 

Die Herausforderung ist es, das alles gezielt zu steuern und trotzdem nicht zu beeinflussen, und dazu dient ein spezielles Protokoll, das seit 1972 am SRI in Kalifornien entwickelt wurde,

ein militärisches Projekt, das 1995 durch den FOIA (Freedom Of Information Act) veröffentlicht werden musste. Nach öffentlichem Interesse wurde das Projekt offiziell eingestellt und dann

unter starker Geheimhaltung (so dass der FOIA nicht greift) an anderen Orten fortgesetzt.


  • fxdaytrader und Naddmr gefällt das

Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #27
OFFLINE   PI39

Ok so wie ich es verstanden.

Es gibt es ein Bereich im Gehirn(Zirbeldrüse) die durch gezieltes abschalten der normalen Hirnregionen(durch stumpfes abarbeiten eines Protokolls) aktiviert wird.

Diese liefert dann Informationen zu einem vorher gesetzten Target.

Und wenn man durch abschalten der Haupthirnregionen eine komplett objektive Sichtweise über ein Target wie den Kursverlauf einer Aktie für den nächsten Handelstag bekommt oder andere Targets über die man schonmal bewusst oder unbewusst Informationen bekommen haben könnte. OK, so weit gehe ich noch mit.

 

Wie man aber aus einer ausgedachten Zahl auf ein Bild oder andere Daten schliessen soll ist mir zu abgedreht. ::)

 

Aber ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren.

15992-4823 ;)

 

  

Gruß pi39



  #28
OFFLINE   Scusi

Das Target wird ebenfalls nach einem bestimmten Schema erstellt und wirkt nur so im Feld. Aus diesem Grund wird auch kein RVer so genannte "Beweis-Sessions" machen, da u.a. die Erstellung des Targets "sauber" sein muss. Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

  #29
OFFLINE   PI39

Ok, in einer Quelle im Internet hatte ich gelesen das die Zahlen zufällig generiert sind und kein Bezug zu den Bildern haben.



  #30
OFFLINE   RemoteViewingTraders

@Scusi Du scheinst ja echt informiert zu sein :) ! Danke an dieser Stelle denn so muss ich nicht alles erklären ;)

 

@Pl39 Wenn du in deinen Gedanken ein Bild mit einer beliebigen Zahl verknüpfst, ist diese Information in der "Matrix" auch vorhanden... Somit kann das Bild auch beschrieben werden... Die Zahlen sind aber eigentlich auch nicht notwendig es würde reichen dem Viewer zB. zu sagen "beschreibe das Bild an das ich gerade denke"... Das mit den Zahlen (Koordinaten) hat sich aber etabliert da damals echte Koordinaten verwendet wurden um zu wissen was sich an dieser Stelle befindet... Weiters wird bei unseren Sessions für einen Akitenkurs auch nicht der Kursverlauf ansich beschrieben (Obwohl dies auch möglich wäre aber aufgrund von zu viel Information (Frontloading) eher ungeeignet aber die Leute von der Akademie haben das mal mit dem Dax gemacht:

Please Login or Register to see this Hidden Content

) sondern ein assoziiertes Bild mit dem Ergebnis... Das nennt man übrigens ARV Associative Remote Viewing... Das Problem bei dieser Methode ist allerdings dass sich die Bilder ab und an vermischen... Vorallem dann wenn das Target in der Zukunft liegt... Wir haben jedoch eine eigene Methode entwickelt wodurch sich dieses Problem mehr oder weniger umgehen lässt! Leider nicht immer, aber diese Sessions werden dann eben nicht getradet...


Bearbeitet von RemoteViewingTraders, 16 February 2014 - 20:20 Uhr,


  #31
OFFLINE   PI39

 

Wenn du in deinen Gedanken ein Bild mit einer beliebigen Zahl verknüpfst, ist diese Information in der "Matrix" auch vorhanden... Somit kann das Bild auch beschrieben werden... Die Zahlen sind aber eigentlich auch nicht notwendig es würde reichen dem Viewer zB. zu sagen "beschreibe das Bild an das ich gerade denke"

 

Ja dann scheiden sich die Geister wohl hier.

 

Diese Zahl habe ich mit einem Bild verknüpft, also müsste es ja rekonstroierbar sein. Vielleich willst du es mal versuchen \o/ 15992-4823


  • Naddmr gefällt das

  #32
troparzum

ich muss schon sagen das Thema reizt mich wirklich werde mich wohl damit beschäftigen^^ (auch ausserhalb des tradings) 

 

wie lange dauert es ca bis man so ansatzweise gute Bilder bekommt?



  #33
OFFLINE   Scusi

Das kommt unter anderem darauf an, wie sehr Du in der Lage bist, Dich von deinen Gedankeprozessen (innere Bilder, Dialoge etc.) frei zu machen.

In der Regel kommen die ersten überraschenden Erlebnisse/Ergebnisse bereits nach kurzer Zeit, und die Erfahrung baut sich langsam auf.

Zunächst haben die meisten auch keine vollständigen Bilder/Filme, sondern erhalten ein Set von sensorischen Qualitäten oder einzelne Eindrücke

wie Farben, Formen, Muster, Geräusche, Gefühle... so ist auch das Protokoll designed.

Mit größerer Erfahrung (vor allem die, Dich in den optimalen Zustand zu versetzen und diesen zu halten) wird sich das erweitern, was bis zu so etwas

wie einem interaktiven Film gehen kann, in dem Du dich wie in einer Art Wachtraum z.B. in einem Zielgebiet bewegen kannst.

Dann kommen die abgefahrenen Erlebnisse, vor allem wenn Du später das Zielgebiet mit deinem Viewing vergleichst. Aber bis dahin ist es idR schon ein

ganzes Stück, und ich würde Dir empfehlen, NICHTS zu erwarten und wenn möglich, das RV noch mit ein oder drei anderen zu üben.

Achja, ich weiß zwar nicht wie die Kollegen das sehen, aber es ist nach meiner Meinung gut, einen Bogen um Dr.hc. Raik Fischer zu machen, auf den Du

stoßen könntest... auch in diesem Feld gibt es leider Vollpfosten ;D


  • Naddmr gefällt das

Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #34
troparzum

klingt ja echt interessant auch was man so bei youtube und google findet^^ und ich denke auch das es funktioniert nur irgendwie kann ich mir nicht vorstellen das man wirklich

 

die Charts vorhersagen und ist es nicht von Nachteil wenn man weiß um welches Medium es sich beim target handelt`?

 

man soll ja frei von allen Einflüssen sein.



  #35
OFFLINE   Scusi

Daher werden Targets in der Regel von einer anderen Person "sauber" vorbereitet, damit Du absolut keine Ahnung hast worum es geht.

 

Die Vorhersage für einen Kurs ist eher abstrakt, dafür brauchst Du das assoziative RV wo Du - grob gesagt - mit einem Zwischenschritt

Kursbereiche festlegst und dann mit einer Wahrscheinlichkeit (nämlich deiner Trefferquote oder der deiner Gruppe) sagen kannst ob sich der Kurs

z.B. zum Zeitpunkt X auf, über oder unter dem jetzigen Niveau befinden wird. Da die Trefferquote eines guten RVers wie gesagt der Trefferquote

eines guten Traders entspricht, könnte das als zusätzliches Entscheidungskriterium genutzt werden. Mir persönlich wäre es allerdings zu

aufwändig, für jede Tradingentscheidung eine RV Session zu machen o_O


Trade what you see, NOT what you think. That's all.


  #36
OFFLINE   hugo

Was die friedliche Nutzung des Remote Viewing betrifft, habe ich das erstmals in Verbindung mit Pferdewetten gehört. Einen überzeugenden Beleg (keinen Beweis), dass da was bei rumkommt, habe ich noch nicht zu Gesicht bekommen.

Könnte man das testen, indem jemand ein Bild hochlädt, das "geviewt" wird, und dieses später veröffentlicht?



  #37
OFFLINE   Pilok

Wie lange wollt ihr diesen gequirlten Schwachsinn hier noch hin und her wenden?
Kurse kann man nicht vorhersagen!

Bearbeitet von Pilok, 20 February 2014 - 05:40 Uhr,


  #38
OFFLINE   Scusi

@hugo Der Threadersteller wird ja in Kürze die Ergebnisse zeigen, setz ihn doch einfach auf den genannten Twitter Account und lass dich überraschen. @pilok Wenn Du das glaubst, hast Du natürlich recht ;) Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

  #39
OFFLINE   RemoteViewingTraders

@hugo Wir werden auch hier im Forum die Ergebnisse unserer Sessions posten allerdings nur für kurze Zeit den Rest gibts auf Twitter und FB bzw unserer Seite wenn sie fertig ist... Wir beginnen mitte März 3 mal die Woche den EURUSD mit Ende der Londonsession... Scusi hat absolut recht RV soll und kann im Moment lediglich als zusätzlicher Indikator dienen mit dem man seine Strategie bestätigt... z.b. Sind wir am Ende der Londonsession (18 Uhr) über oder unter dem Kurs von 9 Uhr... An kurzfristigen Trades wie News, die zwar schon feststehen aber noch nicht veröffentlicht sind, arbeiten wir gerade... Alles was schon feststeht ich leichter zu viewn :)

 

@tropazum Wir viewen nicht den Kurs, sondern ein mit dem Kurs verknüpftes Bild... Man kann auch den Kurs viewn ist aber wie du ja bereits weisst nicht frei von Einflüssen und daher schwieriger... 

 

@Scusi Absolut mit Raik Fischer wollen wir nichts am Hut haben! Wir kennen Ihn nicht persönlich und wissen auch nicht was er genau macht jedoch halten wir nichts davon den Leuten teure Kurse zu verkaufen um RV zu lernen... Wie gesagt das ist nicht notwendig :)

 

@Pilok Ok ich werde es weiter sagen ! ;)

 

 

 


Bearbeitet von RemoteViewingTraders, 20 February 2014 - 19:40 Uhr,

  • fxdaytrader und Naddmr gefällt das

  #40
OFFLINE   Scusi

[...] @Scusi Absolut mit Raik Fischer wollen wir nichts am Hut haben! [...]

 

 

Das ist sehr erfreulich :)


Trade what you see, NOT what you think. That's all.




Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer