Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Broker OANDA: Schnittstelle für eigene Software !!

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
7 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Comodo

Hallo Trader-Kollegen,

da ich gerade ein effektives Edv-Tradingprogramm schreiben lasse,
suche ich einen zuverlässigen Broker, wo ich dieses dann über eine
API-Schnittstelle mit dessen Trading-Platform verbinden kann.

Hier wurde mir OANDA wärmstens empfohlen ( Spreads, Kontengrössen etc. ).

Nun bitte ich höflich die Erfahrenen und die Fachleute hier, die mit
OANDA (oder einem adäquaten Broker) entsprechende Erfahrungen
haben oder einfach auch das Fachwissen über diese Thematik besitzen,
mir bitte hier mit klaren Infos weiterzuhelfen!

Bedanke mich im Voraus für die Mühe und verbleibe

herzlichst
COMODO

  #2
OFFLINE   Forex37

Ich schliesse mich der Empfehlung für OANDA voll an. Der Oanda ist unschlagbar, was Ktogrösse, Handelsgrösse, Spread und FOrexangebot angeht. Allerdings hat man sich nach den Erfahrungen von IB (weiter unten) einen Schutzwall zur Vermeidung von API-Missbrauch gebaut: Der API kostet (600 USD für die ersten 2 Monate, danach pro Monat eine ähnliche Summe -falls man nicht tradet! Tradet man, dann erhält man pro Mio Usd 50USD erlassen, sodass man mit 12 MIO USD Volumen pro Monat kostenfrei den API hat. Da Opening und Closing als getrennte Geschäfte gebucht werden, wären das 6 Mio -- eigentlich nicht viel.

Bei IB gibts diese Beschränkung nicht, aber man braucht für die Ktoeröffnung (und nur da) eine Überweisung von USD10K (Studenten oder Iynx/Agoradirekt Kunden weniger). IB hat den Vorteil eines SEHR erprobten, kostenfreiein APIS - als Ktoinhaber kann man noch einen zusätzlichen PapertradingAcct inkl API (ist KEINE Demo) kostenfrei erhalten. IB hat den Nachteil der Mindesthandelssumme von 30KUSD. Unterschreitet man diese, wird nicht über IDEALPRO sondern IDEAL mit einem erweiterten Spread abgerechent - Viele sagen, immer noch günstiger als die MT4-Bucketshops. IB hat den Vorteil, dass man über diesen API auch alles andere (Indizes, Commodities, Futures, Bonds, Stocks, Optionen, ETFs,...... fast aller Börsen dieser Welt dazubekommt ( ausser Börsengebühren).

FÜr beide Anbietergibts die API Doku umsonst vorab, bei API gibts hierzu zusätzlich eine tolle API-spezifische USergroup.

MFG

Forex37

  #3
OFFLINE   Divecall

Ich kann auch nur gutes über Oanda berichten, die einzige Schwachstelle ist die Handelsplattform - etwas, was Dich als API-Nutzer herzlich wenig interessieren dürfte...

Oanda ist schnell (nicht nur bei Überweisungen) sondern auch in der Ausführung der Order. Spread ist gut, wenn auch in letzter Zeit häufig bei 4-6 pips bei den Majors. Keine festen Lotgrößen, man kann auch 345 Einheiten ("Units") eines Währungspaares handeln, etwas, das ich persönlich als Vorteil empfinde. Auch die Forextools (ihr "FXLab") ist in meinen Augen einmalig.

Du solltest als zukünftiger "Premium"-Kunde (halt einer der mehr bezahlt als nur den Spread) wirklich keine Probleme haben...

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #4
OFFLINE   Comodo

Liebe Kollegen,

herzlichen Dank für Eure Antworten, die mir weitergeholfen haben!

Könnt Ihr (oder jemand anders im Forum) einen alternativen Vorschlag
zu OANDA machen, also einen Broker mit ähnlicher Qualität UND API-Schnittstelle?

UND:
Kennt jemand die Vorausetzungen für die Nutzung der API-Anbindungen
der jeweiligen Broker, die das anbieten ?

Nochmal DANKE für Eure Hilfe und Mühe !!!


Schönen Abend wünscht
COMODO


  #5
OFFLINE   DaBuschi

Könnt Ihr (oder jemand anders im Forum) einen alternativen Vorschlag
zu OANDA machen, also einen Broker mit ähnlicher Qualität UND API-Schnittstelle?

UND:
Kennt jemand die Vorausetzungen für die Nutzung der API-Anbindungen
der jeweiligen Broker, die das anbieten ?


Die Alternative wurde weiter oben schon genannt. Interactive Brokers bietet eine kostenfreie API an, die über diverse Handelsplattformen oder auch über Excel angesprochen werden kann.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #6
OFFLINE   Divecall

Also wenn ich das API-Prinzip richtig verstanden habe - und korrigiert mich bitte, wenn ich mich da irre - ist die API "nur" eine Schnittstelle, die Daten zur Verfügung stellt. Dieser Schnittstelle ist es egal, wer die Daten empfängt und weiterverarbeitet. Soll heißen: Wenn ein Broker eine API zur Verfügung stellt, kannst Du alle API konformen Programme hinterklemmen. So kann O&A auch von Excel gesteuert werden...

OK, weiter im Text: Welcher Broker hat noch ne API ?

(überraschend, daß IB eine kostenfreie API hat !!!, angenehm...)

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #7
OFFLINE   Forex37

Also wenn ich das API-Prinzip richtig verstanden habe - und korrigiert mich bitte, wenn ich mich da irre - ist die API "nur" eine Schnittstelle, die Daten zur Verfügung stellt. Dieser Schnittstelle ist es egal, wer die Daten empfängt und weiterverarbeitet. Soll heißen: Wenn ein Broker eine API zur Verfügung stellt, kannst Du alle API konformen Programme hinterklemmen. So kann O&A auch von Excel gesteuert werden...

OK, weiter im Text: Welcher Broker hat noch ne API ?

(überraschend, daß IB eine kostenfreie API hat !!!, angenehm...)


Das -spezifische- API muss baer auch vom Programm unterstützt werden. Und da bin ich mir bei Excel nicht sicher. Nach meiner Erinnerung nutzen die meisten IB-TWS-Excel User dazu die DDE.

MFG

Forex37

  #8
amando

also meines wissens lässt sich die MT4 plattform auch über API von c+ aus steuern.
damit kann man daten über eine definierte schnittstelle reibringen.
aus excel oder dergleichen musst die sie eben auslesen und kannst sie dann über ein c+ script reinspielen




Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer