Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Trading zwischen den 00 levels (FF.com)

* * * * - 8 Stimmen Trading Strategie manuelle

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
1117 Antworten zu diesem Thema

  #681
OFFLINE   nasap



"Alorente" - ein recht renomierter trader in FF.com - hat mal einen Trendbestimmungs-indi in den 00level thread reingestellt - ich füge ihn mal an ... taugt der was für das Herausfiltern schlechter entries ? Der indi wird auf's daily TF gezogen:

 

s. auch hier post Nr. 20.165:

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

 

You can use any timeframes and MA´s with the Top8Trenders indi.

 

Welche TF's ausgewertet / angezeigt werden sollen kann man einstellen! Ob er was taugt bzw. eine Entscheidungshilfe darstellt muss wohl jeder fuer sich selbst rausfinden. Ich habe fuer mich mal wieder etwas angepasst und die 3 handelbaren Signale vom Freitag waeren auch ins TP gelaufen. Soviel wie immer zur Theorie, die Praxis wird es ab naechster Woche zeigen.

 

lg nasap


  • Crashbulle gefällt das

  #682
OFFLINE   Mapi90

Ich hoffe ich werde jetzt nicht zerfetzt, weil dies eventuell ein sensibles Thema ist - bedenkt den Neulingstatus meinerseits :)

 

Ich verstehe diesen problematisch empfundenen Trade von nasap so, dass er wegen der von mir angesprochenen Spreadgeschichte zustande gekommen ist. Die Buy-Order wurde schon ausgeführt, bevor das 00-Level im Bid-Kurs überhaupt erreicht wurde und dann fragt man sich wie das sein kann.

 

Deshalb neige ich dazu in Buy-Orders den Spread auf das 00-Level drauf zu rechnen und dann bei 08 einzusteigen, weil ich mich dabei wohler fühle. Ob das System dadurch profitabler ist oder nicht, vermag ich allerdings noch nicht zu sagen, denn das CRV wird ja noch schlechter.

 

@nasap: vielleicht deute ich deinen Historiescreenshot auch falsch?! Ich nutze den MT5 und dort habe ich noch einen "in" und "out" Nachweis

 

 

 

Eigentlich wollte ich hier ja keine weiteren Statements mehr abgeben, denn zum System ist soweit alles gesagt und wer noch mehr Infos benoetigt, muss sich eben auf ff dot com einlesen.

 

Aber den heutigen Freitag muss ich hier einfach loswerden. Ich bin noch so geladen, ich koennte... das HB Maennchen ist nichts dagegen!

 

Ok, der Reihe nach.

 

WUKAR GBPUSD:

 

attachicon.gif

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Sieht soweit eigentlich alles normal aus. 1 Loser und 2 Winner. Aber! Bitte die nachfolgenden Screens ganz genau betrachten!

 

attachicon.gif

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

attachicon.gif

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

attachicon.gif

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Man kann das Spiel nicht Gewinnen, wenn der Gegner selbiges manipuliert. Auf dieses boese Foulspiel gibt es nur eine Reaktion und das ist die rote Karte. Diese wird von mir hoechst persoenlich und mit der Keule ausgeteilt werden!

 

Ich habe mir von diesem Bucket Shop Oanda, Oanda Corporation, genug gefallen gelassen. An der Stelle ist Schluss mit lustig.

 

Man bin ich geladen!

 

Wuensche dennoch allen ein schoenes WE.

 

lg nasap



  #683
OFFLINE   DogForex

asap: das Spiel kenne ich von Activtrades, die haben meine buy Pendingorders bei 2 Pip Spread dann 8 pip vorher abgeholt und bei sell trades den TP um 8 pip überrollt anstatt 2 Pip. Dass dann manche sell Order nicht geschlossen wurde ist dann ja wohl klar und bei den buy Orders hat natürlich der TP Gewinn überhaupt nicht mehr gestimmt.

 

Den in und out Nachweis habe ich beim MT4 im Journal wie und wann die orders geöffnet und wann und wie die order geschlossen wurde.

 

 

Das Original sagt "setze die Pendingorder auf den nächsten 00 Level" ! Und nicht "setze die Pendingorder auf den 00 level + spread" Denn wenn man 28 Paare beobachtet und 28 verschiedene Spreads, dann wird es kompliziert mit jeder Order. Und warum soll man ein einfaches System immer komplizierter machen, es wird dadurch nicht besser und nicht ertragreicher.


Bearbeitet von DogForex, 27 October 2014 - 12:59 Uhr,

  • Crashbulle gefällt das

  #684
OFFLINE   nasap

Ich hoffe ich werde jetzt nicht zerfetzt, weil dies eventuell ein sensibles Thema ist - bedenkt den Neulingstatus meinerseits :)

 

Ich verstehe diesen problematisch empfundenen Trade von nasap so, dass er wegen der von mir angesprochenen Spreadgeschichte zustande gekommen ist. Die Buy-Order wurde schon ausgeführt, bevor das 00-Level im Bid-Kurs überhaupt erreicht wurde und dann fragt man sich wie das sein kann.

 

Deshalb neige ich dazu in Buy-Orders den Spread auf das 00-Level drauf zu rechnen und dann bei 08 einzusteigen, weil ich mich dabei wohler fühle. Ob das System dadurch profitabler ist oder nicht, vermag ich allerdings noch nicht zu sagen, denn das CRV wird ja noch schlechter.

 

@nasap: vielleicht deute ich deinen Historiescreenshot auch falsch?! Ich nutze den MT5 und dort habe ich noch einen "in" und "out" Nachweis

 

Es gibt und gab keine problematischen Trades! Wurde im Nachhinein dann aber auch erlaeutert und deshalb ist das Thema gegessen. Das einzige Problem, das auch nach wie vor besteht, wenn ich nur den Bid Preis habe (auch in der Historie) und nicht mehr nachvollziehen kann, welcher Spread zum Zeitpukt gerade war, da sich der bei Oanda im Sekundentakt aendert.

 

 

lg nasap



  #685
OFFLINE   Mapi90



 

Das Original sagt "setze die Pendingorder auf den nächsten 00 Level" ! Und nicht "setze die Pendingorder auf den 00 level + spread" Denn wenn man 28 Paare beobachtet und 28 verschiedene Spreads, dann wird es kompliziert mit jeder Order. Und warum soll man ein einfaches System immer komplizierter machen, es wird dadurch nicht besser und nicht ertragreicher.

 

 

Das sehe ich absolut ein. Ich merke nur nochmal an, dass man dann je nach Broker immer einen anderen Einstieg bekommt, wenn man nach den "orginalen" Regeln arbeitet. Bei Gewinntrades ist uns das auch herzlich egal. Es kann aber vorkommen, dass jemand bei Broker X einen Verlusttrade rein bekommt, der bei jemand anderem bei Broker Y mit geringerem Spread gar nicht ausgelöst worden wäre. Das System funktioniert also scheinbar abhängig vom Broker unterschiedlich profitabel, falls die TQ wie bei mir nicht bei 100% liegt :)

 

Soll ja nur so ein Gedanke sein...

 

Gruß!


Bearbeitet von Mapi90, 27 October 2014 - 14:04 Uhr,

  • Pit gefällt das

  #686
OFFLINE   DogForex

Mai90: das gleiche Problem hast du aber auch wenn du die Order 00 level + spread setzt. Ein Trader der auf den 00 level gesetzt hat, da wurde die Order ausgelöst, läuft in den Gewinn und deine Order wurde später ausgelöst und läuft zurück in den Verlust. Unterm Strich bleibt das Risiko immer gleich !!



  #687
OFFLINE   Crashbulle

Hallo Mapi90,

 

alles hat Vor- und Nachteile.

Selbst bei 2 Konten beim gleichen Broker, kannst du schon unterschiedliche Tickdaten bekommen !

Dann nämlich, wenn du in einen jeweils anderen MarketPool kommst oder bist !

 

Weiter, du gehst mit 1,9Pips bei 400 Long (bei 4-digit bei 40), das wäre mit ASK, während BID bei 381 ist. Bei 5 TP muß BID 450 erreichen. (Also 5Pips Gewinn)
 

Bei LowSpread (mit Kommission) von 0,4 Pips bei 400 Long, das wäre bei ASK, während BID bei 396 ist. Bei 5 TP muß BID 450 erreichen. (Also 5Pips Gewinn, aber Minus der Kommission)
 

Die Grundfrage stellt sich bei mir,

wann gehst du rein?   

nach deinem Gefühl ?,   

weil es gerade auf einen 00er zugeht ?

 

Aber was ist mit dem Trend, der Stärke in dieser Richtung ?

 

  Crashbulle


Eingefügtes Bild
http://www.myfxbook....s/Crash_Contest
Aus Erde stammen und zu Staub werden wir ------ Was HOCH aufsteigt, fällt TIEF herunter

  #688
OFFLINE   nasap

Sieht hier aehnlich aus. Das Risiko wurde erhoeht, dafuer wird mehr selektiert. Es werden derzeit ausschliesslich Level 1 Trades genommen. Werde deshalb am WE wohl nochmals das Dashboard umbauen, dass auch nur noch Level 1 Trades angezeigt werden. Nach 2 - 3 Trades ist dann auch wirklich Schluss, da 2,3% - 3,5% Profit erreicht. Dies vornehmlich in der ersten Stunden nach LO. Selbst ein Trade waere ausreichend, denn auf den Monat gerechnet waeren dies immerhin auch noch ~20% Gewinn! ;)

 

Welche TF's ausgewertet / angezeigt werden sollen kann man einstellen! Ob er was taugt bzw. eine Entscheidungshilfe darstellt muss wohl jeder fuer sich selbst rausfinden. Ich habe fuer mich mal wieder etwas angepasst und die 3 handelbaren Signale vom Freitag waeren auch ins TP gelaufen. Soviel wie immer zur Theorie, die Praxis wird es ab naechster Woche zeigen.

 

 

Umstellung erfolgreich abgeschlossen! :welldone:

 

Zwei Handelssignale zum Wochenstart, ein drittes nach Abgleich mit Alorentes Indikator waere moeglich gewesen. Ein Helferlein, wie eben jeder andere Indiaktor auch. Aber wenn es denn hilft die richtige Entscheidung zu treffen, soll es recht sein. Nur blind darauf verlassen darf man sich natuerlich nicht. ;) Alorente hat heute mehrmals schoen in die Tinte gelangt! Ansonsten besagt der Indi von Alorente ja nichts Neues. Trade mit dem Trend, also Daily folgend.

 

Die Signale vom Dashboard:

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  435.48K   3 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  283.04K   3 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  412.94K   3 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  285.83K   3 Anzahl Downloads

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  283.85K   3 Anzahl Downloads

 

USDCAD lief sehr lange und blieb mit gerade mal 0.6 Pip im Rennen. Glueck - gehoert eben mit dazu!

 

Damit bin ich erst mal wieder wunschlos gluecklich und zufrieden und werde mir nach fast 7 Monaten Bastelarbeit etwas mehr Freizeit goennen (koennen), denn diese wurde bis heute komplett in die (Weiter-) Entwicklung gesteckt. Aber wie sagt man doch so schoen, wer Erfolg haben will, muss leiden! ;D

 

WUKAR = Wake Up Kick Ass Repeat!

 

Wuensche allen viel Erfolg.

 

lg nasap


  • MANDL2007, Crashbulle und CashDigger gefällt das

  #689
OFFLINE   traderdoc

Das sehe ich absolut ein. Ich merke nur nochmal an, dass man dann je nach Broker immer einen anderen Einstieg bekommt, wenn man nach den "orginalen" Regeln arbeitet. Bei Gewinntrades ist uns das auch herzlich egal. Es kann aber vorkommen, dass jemand bei Broker X einen Verlusttrade rein bekommt, der bei jemand anderem bei Broker Y mit geringerem Spread gar nicht ausgelöst worden wäre. Das System funktioniert also scheinbar abhängig vom Broker unterschiedlich profitabel, falls die TQ wie bei mir nicht bei 100% liegt :)

 

Soll ja nur so ein Gedanke sein...

 

Gruß!

 

 

Mai90: das gleiche Problem hast du aber auch wenn du die Order 00 level + spread setzt. Ein Trader der auf den 00 level gesetzt hat, da wurde die Order ausgelöst, läuft in den Gewinn und deine Order wurde später ausgelöst und läuft zurück in den Verlust. Unterm Strich bleibt das Risiko immer gleich !!

 

Ja, der @Mapi90 hat die Herausforderung auf den Punkt genau erkannt.

Ich hatte das vor ein paar Wochen bereits erwähnt, breit erläutert und zur Diskussion gestellt. Leider nur taube Ohren!

Solch hochsensible Systeme im einstelligen Pipbereich unterliegen mit Sicherheit genau dieser Fragestellung, wenn man dann noch davon ausgeht, dass die 00Levels einer gewissen selbsterfüllenden Prophezeiung unterliegen.

Da spielt bei der BuyOrderSetzung eben genau die Frage hinein, triggert man am 00Level mit dem Bid oder dem Ask?

Dass dabei ein kleinerer Spread hilfreicher ist, schneller den TP zu erreichen, steht dabei außer Frage!

 

Aber man wollte hier nicht so recht der Sache auf den Grund gehen - na ja,

das ist jedoch bei Weitem nicht die einzige Frage, die hier offen geblieben ist.

 

traderdoc


  • MANDL2007 gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #690
OFFLINE   DogForex

traderdoc: das setzen der Order am 00 level hat sich bewährt. Wer meint, mit dem setzen 00 level + Spread kann es ja machen, wenn er meint, das sei besser und dann hier berichten, wir lernen gerne was dazu. Und wie sagte schon ein römischer Kaiser? Geld stinkt nicht }:) Ich persönlich meine nur das gibt eine ziemliche Rechnerei, beim buy den Spread drauf rechnen beim sell den Spread abziehen... ja und dann springt der noch hin und her, da kriegt dann der Trader das Augenflattern...


  • nasap gefällt das

  #691
OFFLINE   traderdoc

traderdoc: das setzen der Order am 00 level hat sich bewährt. Wer meint, mit dem setzen 00 level + Spread kann es ja machen, wenn er meint, das sei besser und dann hier berichten, wir lernen gerne was dazu. Und wie sagte schon ein römischer Kaiser? Geld stinkt nicht }:) Ich persönlich meine nur das gibt eine scheixx Rechnerei, beim buy den Spread drauf rechnen beim sell den Spread abziehen... ja und dann springt der noch hin und her, da kriegt dann der Trader das Augenflattern...

Bzgl. der Bewährung müßtest Du Daten der Gegenseite vorlegen.

Vespasian hieß der übrigens.

Und gegen Augenflattern helfen Dir kleine Programme.

 

traderdoc


  • MANDL2007 gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #692
OFFLINE   Crashbulle

*
BELIEBT

@ traderdoc

Bei dieser Grundsatzdiskussion hab ich mein Pulver eigendlich schon verschossen, obwohl dies einen eigenen Thread bestimmt füllen könnte.

 

Denn dies ist ja nicht nur beim 00-Level ein Aspekt !

 

Ich sehe in diesem System von Udine noch etwas mehr, als ein einfaches und simples System !

 

Er geht mit 2 Trades am Tag nach Haus. Gut, mit entsprechendem Grundkapital mag dies genügen.

 

Aber, es entpuppt sich als Schweres und Nervenaufreibendes System, wenn man den Regeln folgen will (so ist es jedenfalls bei mir) .

 

Sichtbare und anscheinend Glasklare Trades können hiernach nicht eingegangen werden und zerren an den Nerven !

Die 00-Levels erscheinen einem als Bremsklötze, Trade-Verhinderer, denn danach ist es zu spät, vielleicht ? Mir zucken die Finger und der Schweiß steht auf der Stirn und die Nerven werden unruhig !!!

Dazu noch die Sch... Regeln die man beachten sollte, welche einem erst recht in eine Zwangsjacke stecken und alles zu verhindern scheinen..., man könnte doch soviele Pips machen.

Lieber gestern als heute, das System in die Ecke schmeißen oder verbrennen, um so zu Traden wie früher . (Aber war ich da manuell Erfolgreicher, war ich wirklich Profitabler als /wie jetzt ?)

 

Ich weiß schon, warum ich vor Jahren das manuelle am Forex habe liegen lassen und bin zu eigen geschriebenen EA's gekommen. Da hatte ich nicht mehr den Streß und nur noch Überwachungsfunktionen, denn dabei wurden meine Grundgedanken ohne Emotionen ausgeführt !

Dabei habe ich mich aber nicht gefragt, warum er hier und nicht dort und dort und dort, Trades gesetzt hatte, aber komischerweise bei diesem manuellem System.

 

Bevor ich Live gegangen bin, habe ich, für andere unbemerkt, ein paar Demo's an die Wand gesetzt.

Bloß, ich war nun vom Ehrgeiz gepackt. Warum zeigten andere Profitable Trades (oder doch alles Fakes) und ich nicht ?

 

Oder ist es wie bei den vielen Backtest-Webinare, welche Wochen oder Monate vor, aber spätestens am aktuellen Datum enden? Dort werden Glasklare und Profitable Trades gezeigt und man möchte den Hut ziehen. Sieht man von diesen Vortragenden, dann malLIVE-Trading's, erlebt man ein rumgeeiere und viele nichtssagende Worte. Dann aber später mal wieder, in einem Backwebinar, kommen an diesen Tagen plötzlich die schönsten, profitabelsten Trades vor!!

 

Also hingesetzt, eigene gutgemeinte Ratschlägean andere, gute Ratschläge von anderen, gesammelt und aufgeschrieben .

Am nächsten Tag die Liste genommen und versucht, rückblickend, die vergangenen Tradingtage auf der Liste entsprechend abzuhaken.

Der Erfolg dieses unterfangens, ich hätte den Schreiber gar nicht in die Hand zu nehmen brauchen. 

Ich konnte so gut wie nichts abhaken !

 

Also die Regeln, die eigene Liste genommen und durch gearbeitet.

Diesen Zeitraum kann man nennen, wie man gerade will, ob innere Ruhe, mentale Stärke oder sonstiges aufbauen.

 

Aber das wichtigste, man geht gelassen in den Tradingtag und bleibt es. Sind diese Voraussetzungen nicht mehr vorhanden, Schirm aus und Schluß für Heute.

 

Am nächsten Tag kommen genügend neue gelegenheiten!

 

Damit kommen wir zu den 2 Trades am Tag oder Pairs, jedenfalls eine überschaubare Anzahl !

 

Für mich ist ein Ausspruch (sollte jedenfalls für jeden manuellen Beginner nach meiner Meinung sein) von Udine, einer der wichtigsten

 

        Finde Gründe, warum du diesen Trade nicht eingehen solltest !

 

Dieser verhindert viele unüberlegte und auch gute Trades, aber er zwingt einen zum Nachdenken, Überlegen und finden von Indi's und anderen Hilfsmittel, zum Wohle der Profitabilität !

Und dies ist eine große Herausforderung, dies zu schaffen.

 

Wer es bis hierhin geschafft hat, ist im Trading plötzlich ein anderer, als er es zu Anfang war.

Er empfindet Udine's Korsett nicht mehr als Einengung, sondern der eigenen Befreiung und Erhöhung der Lebensqualität !

 

Kurz gesagt,

es ist in meinen Augen das beste System für manuelle Anfänger, als Basis für das weitere, erfolgreiche Traderleben !


  • nasap, marty, Wienerfan und 2 anderen gefällt das
Eingefügtes Bild
http://www.myfxbook....s/Crash_Contest
Aus Erde stammen und zu Staub werden wir ------ Was HOCH aufsteigt, fällt TIEF herunter

  #693
OFFLINE   DogForex

Ja Crashbulle, ich hätte das nicht besser ausdrücken können. Für die Beruhigung meiner Nerven lasse ich meinen "BrotundButter EA" laufen, so für das kleine Grund (Zusatz) einkommen. Dazu dann die mindestens 2 Udine Orders nach den Regeln (mal auch mit kleinen Abweichungen, sprich als Marketorder wenn die Signale gut stimmen) mit MoneyManagement (2% per Order) und anschließend zum Vergnügen dann die Bonusorders, das dürfen dann auch mal etwas mehr sein auch mit ExpertAdvisor und manuell :w00t: In der Regel sind die 00 Level London open Udine Orders bis 11 Uhr erledigt, wenns gut läuft auch schon die Bonusorders.

 

Ich bin zwar kein Anfänger, aber ein erfahrener Trader muss dieses System auch können...


  • Crashbulle gefällt das

  #694
OFFLINE   traderdoc

@Crashbulle:

Finde Gründe, warum du diesen Trade nicht eingehen solltest !

 

Da sage ich Dir mal jetzt, das ist aus mental-psychologischen Gründen gesehen, der größte Bullshit, den in in den letzten Jahren gelesen habe.

Zu einer effektiven Sprache gehört das positive Denken. Das wiederum beinhaltet das Wort "nicht" nie!! Dieser Satz ist eine Aufforderung in Deinem Gehirn

immer genau das Gegenteil bzgl. des positiven Denkens zu tun. Somit schaufelst Du mit jedem negativen Gedanken ein weiteres Minus auf Dein Minus-Konto, Stück für Stück und immer wieder.

 

Ich habe mich aus beruflichen Gründen in den letzten 20 Jahren über Wochen mit dieser Thematik auseinandersetzen müssen. Umgangssprachlich werde auch ich dieser Konsequenz nicht 100% gerecht.

Das ist eine sehr weites Feld, da kann sich @Scusi mal zu äußern, in einem Extra-Thread.

Aber bei solchen entscheidenden Kernsätzen sollte richtigerweise, eben im Sinne einer effektiven Sprache, der Satz einfach so lauten:

 

Finde sehr gute Gründe, warum du diesen Trade unbedingt eingehen solltest!

 

traderdoc

 

PS. Dazu zählen auch solche Totalversager, wie "Toyota, nichts ist unmöglich!" Da sind 2 von 4 Wörten negativ besetzt. Jeder könnte diesen Satz ganz schnell ins Positive wandeln!


  • MANDL2007, fxdaytrader und Pit gefällt das
Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #695
OFFLINE   fxdaytrader

Weise Worte, besten Dank @ Doc.


Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #696
OFFLINE   DogForex

"TOYOTA, alles ist möglich aber nichts ist unmöglich" :w00t: Psychologie, Emotionen und sowohl negativ als auch positiv sollte man beim traden aus dem Spiel lassen. "In der Ruhe liegt die Kraft" ist mein Motto beim traden..



  #697
OFFLINE   Crashbulle

aus der normalen Sicht habt ihr Recht,

 

aber

 

aber wie ticken Trader oder angehende?

 

Sie wollen Trades machen, Geld scheffeln, und die Richtigkeit eines einzugehenden Trades sind sofort Plausibel, mit ihrem (vermeintlich) hervorragendem Wissen.

Alle scheinen am Anfang wißbegierig zu sein und alles aufsaugen zu wollen. Sie hören zu, belächeln und geben kluge Sätze weiter. Alles neue Kings !

Aber wieviel % der Trader,traden denn wirklich wohl Profitabel ? 5%, 3%, 2% oder noch weniger ?

 

Wenn eine Strategie oder System bei ihnen nicht funktioniert, wird geschaut woran es liegt. Aber am wenigsten geht es in die Richtung des eigenen Unvermögens oder verkehrte herangehensweise, sonders das funktioniert nicht (das nächste muß es wohl sein), der Broker, das Supertool welches gezeigt, aber nicht offeriert wird, und.., und.., und..

 

Ich hätte am besten die Post von einem physchologisch geschulten Werbefachmann redigieren lassen sollen.

Dann wären auch die davon gallopierenden Emotionen verständlich dargestellt worden, welche erst beim plötzlich geschrotteten Konto stehen bleiben.

Alle würden dann zustimmend nicken, nur der inhaltliche Text/Darstellung, entspräche dennoch dem ersteren .

 

Denn viele Wege führen nach Rom.


Eingefügtes Bild
http://www.myfxbook....s/Crash_Contest
Aus Erde stammen und zu Staub werden wir ------ Was HOCH aufsteigt, fällt TIEF herunter

  #698
OFFLINE   D-Bor

auch das 00-Level-Trading lebt nicht nur von der strikten Beachtung der Systemregeln, sondern ebenso von der richtigen Auswahl der zu tradenden Währungspaare zum entsprechenden Zeitpunkt

 

um ein System erfolgreich zu traden, muss man wirklich "emotionslos"wie ein Roboter damit umgehen..

 

die meisten haben Schwierigkeiten damit und interpretieren nicht vorhandene Sachverhalte hinein

 

das System produziert ebenso Verlusttrades wie jedes andere System auch-selbst bei 100%iger Regelbeachtung (Beispiele siehe englischsprachiges Forum)

 

irgendwann landet man bei der Fragestellung: warum scheitern soviele Retail-Trader im Forexhandel??

 

glaubt man erfahrenen Forex-Profis sind alle Scalping-Systeme über kurz oder lang zum Scheitern verurteilt


  • nasap und Crashbulle gefällt das

PS:Das Gehirn ist ein sehr empfindliches Organ.

      Darum wird es auch nur selten genutzt.....Thumbs%20Up.png


  #699
OFFLINE   DogForex

D-Bor: die Forex Profis meinen die Scalping Systeme in den kurzfristigen Timeframes M1 und M5. Viele Beginner meinen es sei einfacher mit M1 oder M5 zu arbeiten. Man kann Scalping auch im M15 oder H1 TF betreiben und sich über D1 orientieren. Es kommt immer drauf an was man und wieviel man will vom Kuchen. Scalping (Scalp nehmen) bedeutet für mich einen Trade abzubrechen wenn ich meine genug Gewinn zu haben ohne weiteres Risiko einzugehen, so ein Trade kann über den ganzen Tag gehen wenns sein muss oder nur ganz kurzfristig. Auch beim 00 Level schauen wir ja nach den höheren TF bis D1. Viele Beginner verstehen nicht, dass man von 10 oder 20 Pips täglich gut leben und schön Kapital aufbauen kann.

 

Viele Retail Trader scheitern, weil die Ausdauer fehlt, Erfahrung und das Wissen, die Geduld und Ruhe. Trading bedeutet auch immer dazu lernen, offen sein für Neues.


  • Crashbulle gefällt das

  #700
OFFLINE   Crashbulle

Nun nach einigen Postings, meine 3 gestrigen Trades.

 

Alle auf GBPUSD.

Dateianhang


Eingefügtes Bild
http://www.myfxbook....s/Crash_Contest
Aus Erde stammen und zu Staub werden wir ------ Was HOCH aufsteigt, fällt TIEF herunter



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer