Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden

Buy the Strongest, Sell the Weakest - ANFANG...

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
69 Antworten zu diesem Thema

  #41
OFFLINE   Icemaan

Hallo Divecall

Vielen Dank für den Link,aber so wirklich weiter hilft er mir nicht

Ich bräuchte halt wirklich eine Lösung wo ich den Export in Excel via DDE frei wählen kann

Also 1H , 4H , Daily etc.

Muss halt witersuchen.
Weil wenn ich wüsste wie der Export geht wäre es kein Problem mehr die Signale nachzugenerieren

Icemaan
Eingefügtes Bild

  #42
ONLINE   MANDL2007

@ mtaesler hmmm ... wo sehe ich die 21 Uhr ? Kann nur Deiner Beschreibung entnehmen, dass es sich wohl um Spalte 1 handelt ? Wie krieg ich das aber sonst mit ?
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #43
mtaesler

jeder kasten/block sind 5min
und oben hast du ja fortlaufend eine nummerierung
also zum beispiel ab block 43 wurde ein paar strong eingestuft
43*5 = 215min (also vor 215min)

gruß mtaesler

  #44
OFFLINE   DaBuschi

Ein Paar ist in einer TradingRange/Läuft so vor sich hin. plötzlich wird es als Strong eingestuft und es entsteht ein Uptrend:o
(Ich zeige euch vielleicht morgen noch weitere beispiele)

Bin aber immernochnicht weiter gekommen wie das funktionieren könnte>:(


Du musst Deinen Gedankenhorizont erweitern. Du denkst aktuell nur auf dieses eine Währungspaar bezogen. Stark kann aber immer nur eine der beiden Währungen pro Währungspaar sein. Wenn der EUR/USD steigt, ist der EUR stark gegenüber dem USD und der USD ist schwach gegenüber dem EUR. Wenn ich jetzt den Horizont erweitere und den EUR zu anderen Währungspaaren vergleiche, dann kann ich die relative Stärke des EUR ermitteln. So kann der EUR/USD seitwärts laufen, während sich aber schon abzeichnet, dass der EUR die stärkste Währung aktuell ist, weil er gegen alle anderen Währungen aufwertet. Bei dieser Betrachtung muss man also über dieses eine Währungspaar hinaus schauen.

Man kann so eine Rangliste erstellen von stark zu schwach:

1. EUR
2. USD
3. JPY
4. GBP
5. CHF
6. AUD
7. NZD

Wenn EUR die stärkste Währung ist und NZD die schwächste, dann dürfte im Währungspaar EUR/NZD die stärkste Bewegung zu sehen sein. Das ist der Sinn hinter der ganzen Sache. Ich muss also lediglich jede Währung mit vielen anderen ins Verhältnis setzen und so eine Rangfolge ermitteln. So, wie es der Basket bei der Basketmethode auch tut, nur das der Basket bereits Paare handelt und hier lediglich eine Währung isoliert ins Verhältnis zu den anderen gesetzt wird, dies aber natürlich auf Basis der Bewegungen der unzähligen handelbaren Währungspaare.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #45
mtaesler

Hallo DaBuschi,

vielen dank für die erklärung - jetzt ist mir einiges klar geworden:welldone:

Aber hier bin ich mir noch nicht so recht sicher:
EUR = Stark
GBP = Schwach
USD = Stark

EUR/GBP = Steigt
GBP/USD = Fällt


Also,
wenn die Basiswährung stark ist und die Fremdwährung schwach = Upbewegung
wenn die Basiswährung schwach und die Fremdwährung stark ist = Downbewegung

ist das richtig so?

gruß mtaesler


  #46
OFFLINE   DaBuschi

Richtig, und wenn Du jetzt noch den EUR/USD betrachtest, hättest Du Deine Rangliste fertig.

Wenn EUR stärker als GBP und USD stärker als GBP, dann ist GBP schonmal die schwächste Währung der 3. Wenn EUR jetzt noch stärker als USD, dann ist EUR am stärksten, gefolgt von USD und am Ende GBP.

Darauf kann man schließen, dass die Aufwärtsbewegung für dieses Beispiel beim EUR/GBP stärker ausgefallen sein muss, als die gleichzeitige Abwärtsbewegung bei GBP/USD.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #47
mtaesler

aha danke,

jetzt wird mein lichtlein immer heller ;)
und ich hab schon ne idee wie ich mir mein eigenes "currency strength meter" entwickeln kann

gruß mtaesler - hast mir sehr geholfen

  #48
mtaesler

So jetzt vermutlich die letzte offene Frage - die ich mir selber nich wirklich beantworten konnte;)

Auf jedenfall wird es so gemacht wie remon es bereits geschrieben hatte:

ich denke, dass es so wie der usd-index funktioniert, nur dieses halt für jede währung. also bei allen gbp-paare die prozentuale veränderung summiert und dieses geteilt durch die anzahl der gbp-paare, dann das ganze auch mit den anderen auch machen und diese einzelnen ertgebnisse dann zueinander ins verhältnis bringen oder so;-)

Bin mir zu 100% sicher das nichts anderes dahintersteckt und es so gemacht wird.

Aber um eine veränderung feststellen zu können brauche ich ja auch einen bezugspunkt/startpunkt
nur welchen/wann? Jeden morgen 6:00 Uhr oder aller 5minuten? Ich bekomme leider keine Sinnvolle Lösung zustande und tappe da noch im dunkeln. :(

gruß mtaesler

  #49
mtaesler

Hier mal noch ein weiteres Beispiel um euch mal das potential BuyStrongSellWeak zu zeigen
(Es ist nicht der heilige Grahl ;) den gibts nicht - aber mit diesem werkzeug kann man die wahrscheinlichkeiten für einen profitablen Trade wieder ein stückchen auf seiner Seite ziehen:) )

(War nur Demotrade - bei Live hätte ich Teilverkäufe gemacht und SL vermutlich auf BE)

gruß mtaesler

Dateianhang

  • Angehängte Datei  gbpjpy.PNG   14,05K   165 Anzahl Downloads


  #50
OFFLINE   Divecall

Habe hier mal ein Indikator veröffentlicht (

Please Login or Register to see this Hidden Content

). Vielleicht kann ja ein mq4-Sachkundiger mehr Licht in die Formel die dahinter steht bringen...

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #51
mtaesler

Hallo Divecall,

habe das Teil auch schon entdeckt und mir mal angeschaut und er macht genau das wie remon es bereits geschrieben hat:

ich denke, dass es so wie der usd-index funktioniert, nur dieses halt für jede währung. also bei allen gbp-paare die prozentuale veränderung summiert und dieses geteilt durch die anzahl der gbp-paare, dann das ganze auch mit den anderen auch machen und diese einzelnen ertgebnisse dann zueinander ins verhältnis bringen oder so;-)


Nur leider weiß ich nicht genau was hier als Startpunkt/Bezugspunkt genommen wird um die Veränderung feststellen zu können.

gruß mtaesler

  #52
mtaesler

Hallo @all,
habs jetzt rausgefunden (Hab mir den Quellcode nochmal genau angeschaut und durchgearbeitet)

Es wird einfach das Tageshoch und Tagestief vom Aktuellen Tag genommen.
Also zum Beispiel die Stärke von GBP = (GBPUSD, GBPJPY, GBPCHF, EURGBP)
Tagesrange pro Pair ermitteln
Verhältniss ermitteln (AktuellerPreis-Low)/Range
Rang ermitteln Verhältniss*100 (das wird mit einer tabelle gemacht)
Stärke ermitteln 9-Rang

Wenn GBP Basiswährung Rang addieren PLUS
Wenn GBP Fremdwährung Stärke addieren DURCH anzahl der Paare

Schon hat man die Stärke einer Währung (Wird bei jedem Tick neu berrechnet)

So dann kann es ja jetzt losen gehen - mit meinen eigenen CurrencyStrengthMeter(ich prüfe es aber nochmal) ;) (ich halt euch auf den laufenden wenn ihr möchtet/werde es auch zur verfügung stellen)

gruß mtaesler - Habt mir echt geholfen :welldone:

  #53
OFFLINE   Divecall

ich halt euch auf den laufenden wenn ihr möchtet/werde es auch zur verfügung stellen)


Na klar möchten wir !


Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #54
mtaesler

So habe heute auch gleich mal angefangen:)

Das wichtigste ist heute schon gemacht - ich erhalte jetzt Tickdaten von MetaTrader über DDE und werde Morgen anfangen den "algorithmus" zu schreiben. Danach kommt dann die Anzeige ob eine Währung Stark/Schwach ist. Deswegen mach ich mir ja die ganze Arbeit weil es das so wie ich es haben will nicht gibt. :D Anbei noch ein Bild

gruß mtaesler

Dateianhang



  #55
OFFLINE   Icemaan

Hallo mtaesler

Schreibst Du Dir einen eigenen DDE Server/Client bzw. mit welchem Tool machst Du das

Icemaan
Eingefügtes Bild

  #56
mtaesler

Dafür gibts ne kostenlose Library für .NET (

Please Login or Register to see this Hidden Content

)

gruß mtaesler

  #57
OFFLINE   MANDL2007

@mtaesler: zum Bild vom post um 10:48:27 - die Frage zur Anwendung für's eigentliche traden - wann wäre wo und warum der Einstieg bzw. Ausstieg gewesen ? Sehe nur grün ... grün .... grün von Anfang an .... hmmm sehe nicht so richtig aus diesem chart heraus wann ich hätte wo und warum eindeutig einen trade setzen können/müssen - long oder short ? Tja wie nun ... ?
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #58
mtaesler

Das Teil ist kein Signalgeber das dir sagt wann du Long/Short gehen sollst
(lass es mal mitlaufen und schaue abundzu mal drauf und achte auf die charts von den währungen die strong/weak eingestuft sind)

Ich habe den trade gemacht weil es für mich alles sehr bullish aussah - gbp stärker als chf war und weil ich nen engen sl setzen konnte (gutes crv)

gruß mtaesler

  #59
mtaesler

Heute bin ich wieder einen riesenschritt vorangekommen;D
jetzt wird berrechnet wie stark/schwach eine währung gegenüber den anderen ist

Morgen kommt dann die Anzeige der Daten

gruß mtaesler - good night

Dateianhang



  #60
OFFLINE   karsten

Heute bin ich wieder einen riesenschritt vorangekommen;D
jetzt wird berrechnet wie stark/schwach eine währung gegenüber den anderen ist

Morgen kommt dann die Anzeige der Daten

gruß mtaesler - good night


Hasst du es schon fertig?





Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer