Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Broker mit Metatrader und möglichst kleiner Mindesteinlage

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
15 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   lmschreiber

hi,

nachdem ich bei meinem letzten Broker mit etoro schon auf die Nase gefallen bin, informiere ich mich jetzt gründlcih, wem ich mein Geld geb und wem nicht.
Ich suche einen Broker, wie in der Überschrift beschrieben. Ich habe bis jetzt nur einen gefunden: fxmtrade.com
Meint ihr man kann dem Broker vertrauen, da er ja immerhin aus Deutschland reguliert wird, oder lieber doch nicht?
Habt ihr noch andere Vorschläge, die meinen Bedürfnissen entsprechen?

mfg

lmschreiber

  #2
OFFLINE   MasterBO

Jetzt musst Du nur mal die Anforderungen stellen, ob nur Broker in Deutschland in Betracht kommen oder auch welche im Ausland?

Im Ausland kann ich Dir definitiv Activtrades empfehlen. Mindesteinalge bei einem Miniaccount ist dort 500€, bzw. war es mal. Ist aber ein Minikonto und dort können 500€ bald sehr knapp werden. Whrungen hier sind € und Dollar.
Link: activtrades.de

Ein weiterer Top Broker ist IBFX. Ich wollte es am Anfang nicht glauben und hatte so ein paar Schwierigkeiten mit meinem Englisch (Aber dafür gibt es ja Übersetzungseiten;)). Probleme sind schnell geklärt gewesen. Top Broker und Top Service. Mindesteinlage sind 500$ oder 1000$. Vorteil ist es, dass es sich hierbei um ein Micro Konto handelt und dafür sind 500$ sehr gut.
Weiterer Vorteil, man kann weitere Unteraccounts beantragen und sein Risiko und Geld verteilen. So ziehe ich von meinen Hauptkonto das Geld ab und lasse es auf Unteraccounts mit weniger Risiko arbeiten. Läuft sehr gut bisher.
Währungen hier ist $.

Links: ibfx.com

Es ist keine Werbung, sondern nur meine Erfahrung.
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #3
OFFLINE   stony

Hi,

die guten Erfahrungen mit ActivTrades kann ich bestätigen: MT4, sehr guter support auch in deutsch, faire Lösungen bei "Problemen" wie scalping, keine Schwierigkeiten mit Auszahlungen, gute spreads, Microlots möglich, reguliert nach englischem Gesetz, Einlagensicherung. Bin seit gut einem Jahr bei denen, AT ist mit Abstand der beste Forexbroker, den ich bisher erlebt habe (und das waren schon einige, leider...).

Anmerkung: es gibt nach meiner Erfahrung bisher leider keine guten Forexbroker mit Sitz in Deutschland.

Schönes WE,Stony
Sommerzeit gefährdet Ihre Gesundheit!

(aktueller chronobiologischer Erkenntnisstand)

  #4
OFFLINE   lmschreiber

hi,

mir ging es vor allem darum nicht an einem zu geraten, der dann nicht auszahlt oder einen sonst irgendwie die Kurse manipuliert.
Mit der kleinen Mindesteinlage habe ich eher so an die 100€/$ Grenze gedacht, da ich noch ziemlicher Anfänger bin und meistens mit Metatrader im Demo Modus nur getradet habe. Außer einmal bei etoro.

mfg

lmschreiber

  #5
OFFLINE   DaBuschi

Ich empfehle immer wieder oanda oder marketindex. Hier ist ein perfektes Risikomanagement möglich. Das können Mini- und Microaccounts so nicht liefern. Wer sich von Beginn an mit Risikomanagement und Trademanagement beschäftigt, muss sich hinterher keinen neuen Broker suchen, denn der Wechsel würde dann im Zweifel notwendig ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #6
OFFLINE   MasterBO

Ich empfehle immer wieder oanda oder marketindex. Hier ist ein perfektes Risikomanagement möglich. Das können Mini- und Microaccounts so nicht liefern. Wer sich von Beginn an mit Risikomanagement und Trademanagement beschäftigt, muss sich hinterher keinen neuen Broker suchen, denn der Wechsel würde dann im Zweifel notwendig ;)


Wollte aber einen mit MT4 Anschluss und da fallen diese raus.
Aber grundsätzlich sind diese Top!
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #7
OFFLINE   TJPLD

Von Brokern ohne Regulierung durch die NFA wie FXMTrade würde ich dringend abraten.

Allgemein kann man sagen das die US Amerikanischen Broker was die Kundenbetreuung angeht
dochsehr gut sind. Hier mal der Chatlog von einem komischen Indonesier der mit einem
25.000 USD Live account gedacht hat erkönnte 11 Lot LONG gehn ohne Stoploss dann seine
Verluste mit 11 Lot SHORT Hedgen und noch munter 1-2 Lot auf nem andern paar rumtraden.
Da Hedgen sowieso nicht erlaubt ist ging so ziemlich alles flötten. Nun kriegt er sogar 11k
entschädigung wobei er nur 8k eingezahlt hat und beleidigt noch den Kundenservice.

Please Login or Register to see this Hidden Content



Der Typ vom Support verdient echt ein Geduldsaward.

  #8
OFFLINE   Forex37

Hier mein Senf:

1. Oanda ist DIEEEEE Top Empfehlung, wenns nicht zwingend MT4 sein muss.

2. Solitary-Prudential ist IB von Activ Trades, KEIN Mindestbetrag!!!!! Ktoführung bei ActiveTradesaber dt. Support in CH - wobei die meisten eher einen BRD Pass haben.

3. In meinem Umfeld wurde HEFFTIGSt von Activ Trades auf Scalper Account zwangsumgestellt.

MFG

Forex37

  #9
OFFLINE   DaBuschi

Wollte aber einen mit MT4 Anschluss und da fallen diese raus.
Aber grundsätzlich sind diese Top!


Das benötigt man aber nur, wenn man einen EA automatisch traden lassen will. Ansonsten kann man MT4 zum Charting nehmen und die Trades bei einem anderen Broker setzen ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #10
OFFLINE   pete14

mit FXM habe ich sehr schlechte erfahrungen gesammelt. extrem schlechte ausführungen, hohe kosten bei der auszahlung (überweisung).
nach meiner erfahrung gute MT4 broker sind prime4x (schnelle ein-und auszahlung über liberty reserve) und wenn du wenig geld hast, dann cent-konto bei liteforex.
ansonsten habe ich gute erfahrungen mit abn (jetzt rbs) gemacht (sehr schnelle ein- und auszahlungen), allerdings große spread erhöhungen über nacht, manchmal verbindungsausfälle, da plattform web based (oanda).
habe gehört, dass MB auch gut sein soll (ECN), aber kein MT4 im moment, aber seit mehreren monaten im test.



  #11
OFFLINE   stony

Hier mein Senf:

1. Oanda ist DIEEEEE Top Empfehlung, wenns nicht zwingend MT4 sein muss.

2. Solitary-Prudential ist IB von Activ Trades, KEIN Mindestbetrag!!!!! Ktoführung bei ActiveTradesaber dt. Support in CH - wobei die meisten eher einen BRD Pass haben.

3. In meinem Umfeld wurde HEFFTIGSt von Activ Trades auf Scalper Account zwangsumgestellt.

MFG

Forex37



Hi Forex37,

Anmerkung zu Punkt 3.: laut meiner diesbezüglichen Anfrage bei AT bezieht sich das nicht auf manuelles Skalpen, sondern nur auf automatisiertes. Außerdem werde man auf jeden Fall vorher informiert, wenn AT die Skalperei zu doll wird.

Grüße,Stony
Sommerzeit gefährdet Ihre Gesundheit!

(aktueller chronobiologischer Erkenntnisstand)

  #12
OFFLINE   Balanar

Jetzt musst Du nur mal die Anforderungen stellen, ob nur Broker in Deutschland in Betracht kommen oder auch welche im Ausland?

Im Ausland kann ich Dir definitiv Activtrades empfehlen. Mindesteinalge bei einem Miniaccount ist dort 500€, bzw. war es mal. Ist aber ein Minikonto und dort können 500€ bald sehr knapp werden. Whrungen hier sind € und Dollar.
Link: activtrades.de

Ein weiterer Top Broker ist IBFX. Ich wollte es am Anfang nicht glauben und hatte so ein paar Schwierigkeiten mit meinem Englisch (Aber dafür gibt es ja Übersetzungseiten;)). Probleme sind schnell geklärt gewesen. Top Broker und Top Service. Mindesteinlage sind 500$ oder 1000$. Vorteil ist es, dass es sich hierbei um ein Micro Konto handelt und dafür sind 500$ sehr gut.
Weiterer Vorteil, man kann weitere Unteraccounts beantragen und sein Risiko und Geld verteilen. So ziehe ich von meinen Hauptkonto das Geld ab und lasse es auf Unteraccounts mit weniger Risiko arbeiten. Läuft sehr gut bisher.
Währungen hier ist $.

Links: ibfx.com

Es ist keine Werbung, sondern nur meine Erfahrung.


Kurze Korrektur: Bei Activtrades brauchst nur 250,- Euro einzuzahlen.
Meine Postings und darin eventuell geäußerte Aussagen zu Positionen, Chartverläufen oder anderweitige Analysen oder Hinweise sind keine Handlungsanweisungen oder Aufrufe zur Handlung oder Nachahmung, auch nicht stillschweigend, im Sinne des WPHG.

  #13
OFFLINE   Forex37


Hier mein Senf:

1. Oanda ist DIEEEEE Top Empfehlung, wenns nicht zwingend MT4 sein muss.

2. Solitary-Prudential ist IB von Activ Trades, KEIN Mindestbetrag!!!!! Ktoführung bei ActiveTradesaber dt. Support in CH - wobei die meisten eher einen BRD Pass haben.

3. In meinem Umfeld wurde HEFFTIGSt von Activ Trades auf Scalper Account zwangsumgestellt.

MFG

Forex37



Hi Forex37,

Anmerkung zu Punkt 3.: laut meiner diesbezüglichen Anfrage bei AT bezieht sich das nicht auf manuelles Skalpen, sondern nur auf automatisiertes. Außerdem werde man auf jeden Fall vorher informiert, wenn AT die Skalperei zu doll wird.

Grüße,Stony


Mein Kenntnisstand ist hier ein Anderer: ActiveTrades definiert als "Scalpen" uA Handeln in liquiditätsarmen Zeiten, Zeitnahes Öffnen MEHRER Positionen in der gleichen Währung..... Lest es Euch mal durch!

Und von Warnung keine Rede, sondern Zwangsumstellung oder Finito!

MFG

Forex37

  #14
OFFLINE   lmschreiber


ansonsten habe ich gute erfahrungen mit abn (jetzt rbs) gemacht (sehr schnelle ein- und auszahlungen), allerdings große spread erhöhungen über nacht, manchmal verbindungsausfälle, da plattform web based (oanda).


so, ich hab mich jetzt mal bei rbs marketindex angemeldet, weil die seit kurzem die Mindesteinlage von 1000€ abgeschafft haben.
ich werde dann bei interesse über meine Erfahrungen berichten.

Gruß
Lukas

  #15
Refco

hi.......,

also zu den brokern. activtrades ist ein sehr guter broker. enge spreads gute ausführung, deutscher support. allerdings ein großes mango. gute expert-advisor wie fapturbo oder trader die scalpen werden kategorisch ausgeschlossen bzw. die konten dicht gemacht. sie werden dann auf konten mit variablen spread verwiesen, die dann allerdings sehr komische spreads haben bzw. die expert advisor gar nicht anspringen. also willst du nur einen kick.....und dein konto ruinieren oder willst manuell handeln, dann ist activtrades sehr gut.

beachte immer eines.....gewinnst du verliert dein broker, gewinnt dein broker verlierst du. ich weiss jetzt werden einige sagen ist nicht möglich die verdienen doch an den spread. das stimmt aber einigen reicht das eben nicht. deshalb ruinieren sich 95 % der trader. warum wohl. nach der wahrscheinlichkeit, ähnlich wie beim münzwurf oder einem anderen glücksspiel sind die chancen 50 zu 50. bei 100 mal kopf oder zahl gewinnst bzw. verlierst du 50 mal. warum ist das am devisenmarkt anders ??? denkt mal drüber nach.

für anfänger empfehle ich masterforex. warum ?? weil die centkonten führen und der mindestbetrag wohl um 2 Euro liegt. warum ist das so ?? 1 euro wird mit 100 cent ausgewiesen und 10 euronen mit 1000. das ist genauso als würdest du mit 1000 euro handeln. für einsteiger mit wenig geld und experimentierfreudigen leuten und expert-advisor genau das richtige.
seht euch einfach mal deren website an.

Please Login or Register to see this Hidden Content



EDIT PriNova: Habe den Link geändert, da er tatsächlich zu einem Online-Casino führte.

viele grüße

refco

  #16
OFFLINE   aiti

Hallo Refco,

dein Link zu masterforex führt aber nur zu EuroCasino !!

Hoffentlich ist masterforex kein Spielcasino.;D

aiti:)



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer