Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Kennt jemand forexyard ?

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
4 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Murph

grüß gott,

habe mal etwas nach einem anderen broker gesucht, bei dem ich nicht gleich wie beider fxdirekt 4000 tacken investieren muß. da bin ich dann auf forexyard gestossen. macht auf mich einen seriösen eindruck, wollte aber mal eure meinung dazu hören.

gruß

thomas

  #2
OFFLINE   mattes9999

Hallo,

auch wenn Deine Frage schon etwas älter ist... hier mein Statement:

Ich habe mit Forexyard recht positive Erfahrungen machen können. Man muß sich nur dran gewöhnen, dass FY keinen MT4 anbietet. Aber die Plattform von FY ist auch recht brauchbar. Konten gibt es bereits ab 250$ mit vernünftigen Merkmalen.
Was mich besonders Beeindruckt hat war der überaus freundliche und schnelle Support. Das kann man wirklich nicht von allen Brokern sagen. Einlagesicherung durch eine renommierte Bank, sowie schnelle Ein- und Auszahlung.

Gruß
Mattes

  #3
OFFLINE   Morlock62

Ich bin ebenfalls seit 7 Monaten bei Forexyard. Bislang kann ich nicht meckern.

Vorteile: Die Orderausführungen sind ok, die Spreads fest (allerdings etwas über dem Durchschnitt). Die Handelsplattform ist angenehm selbsterklärend und optisch ansprechend. Ich habe mich als Anfänger sofort zurecht gefunden. Deutschsprachige Ansprechpartner haben sie auch. Ölhandel ist möglich. Und sie bemühen sich um ihre Kunden bzgl. Hotline und Service.

Nachteile: Sitz Zypern (Wie sicher sind da die Einlagen?). Keine Metatrader-Plattform, somit fehlende Einbindungsmöglichkeit von freien Indikatoren und EAs. Konten über 1000$ sind automatisch Standardkonten, d.h. keine Microlots mehr möglich. Mit etwas über 1000$ allerdings gleich Minilots zu setzen ist im Sinne eines verantwortungsvollen Kapitalmanagements allerdings etwas hoch.

Ich bleibe zunächst bei denen und nutze einem MT-Demo-Acc, um meine Trades zu identifizieren, da ich dazu einige Indikatoren nutze, die sich nur auf dem MT4 einsetzen lassen. Da ich Swingtrader bin, ist das umsetzungsbezogen aber kein Problem.

Fazit: Keine schlechte Wahl, wenn man nicht per EA traden möchte. Wer unbedingt auf Metatrader angewiesen ist, sollte Forexyard meiden.

Mag sein, dass der TE das gar nicht mehr liest. Aber dieses Unterforum ist ja ein Erfahrungsaustausch über Forexanbieter. Vielleicht ist es einem anderen ein kleine Hilfe.

  #4
OFFLINE   dig

Hallo Morlock62,

Du hast völlig recht, auch andere Trader sind an einem Erfahrungsaustausch interessiert.
Man kann nicht alle Broker selber testen, das ist nicht möglich.
Ich informiere mich in den einschlägigen Foren (z.B. Forexfabrik:welldone:) und probiere die Broker aus,
die auch bei anderen Tradern einen guten Eindruck hinterlassen haben.
Dabei ist für mich besonders wichtig, dass die Website auch auf Deutsch präsentiert wird.
In diesem Punkt ist Forexyard vorbildlich, sie bieten mehrere Sprachen an.
Was die Einlagensicherung anbetrifft, muss man noch ein wenig recherschieren.
Aber deutsche Anbieter sichern das Kapital leider auch nicht immer zu 100% ab.
Die Saxo Bank hat mir das mal zugesichert, allerdings nur mündlich.

Gruss
dig

  #5
ONLINE   Crashbulle

Voriges Jahr habe ich bei ABN (jetzt RBS) ein Demo gehabt. Da der Einstieg für ein Live-Konto zu hoch war, bin ich zu ForexYard gekommen und habe ein /einige DemoKonten eröffnet. Deutsche Ansprechpartner und gute, freundliche Hilfe.
Dann habe ich erfahren das es MT4 gibt, bei dem EA's selber laufen und damit wars mit ForexYard aus , schade.
Auf der suche nach Brocker mit Mikro- oder Mini-Konto Eröffnung, bin ich bei alpari.uk (100.- Dollar/Euronen Eröffnung) hängen geblieben (bei den anderen bin ich mit der Plattform nicht zurecht gekommen-->bin zu doof.
Sie bieten deutschsprachige Ansprechpartner und guten Services, auf nachfrage Kreditkartenzahlung/Überweisung und hängen in England. 5-digit Broker, seit Aug. variablen Spread (Bei Eur/USD 1.6 - z.Z.gesehen max. 3.0 Pips, meistens zwischen 1.6 - 2.3 Pips --> bezogen auf 4-digit Broker)
---> ich bin bis jetzt zufrieden.

Crashbulle

[/url]">http://mini.jpg

 

Aus Erde stammen und zu Staub werden wir           ------                Was hoch aufsteigt, fällt tief herunter

 




Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer