Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Broker ohne Nachschusspflicht

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
70 Antworten zu diesem Thema

  #61
OFFLINE   josch

Division Japan ist ziemlich im kommen habe ich gelesen..

 

im Kommen wohin ... Richtung Bankrott/Blow Up?;)


... trading is war - life is simple ...
Daily EUR/USD Range https://twitter.com/traderjjs

  #62
OFFLINE   sparschwein123

Hi. Da ich ja auch uA. bei Activ Trades bin habe ich mich erst vor paar Monaten damit auseinander gesetzt.

 

Auch gechattet und Ihn so lange genervt bis Er fast unfreundlich wurde, wurde zugesichert bla bla, den Chatverlauf

gespeichert und hoffend das das nie eintritt es dabei belassen. Sonst macht man sich ja nur verrückt.

 

Irgendwo hier, vielleicht auch dieser Thread, keine Ahnung, habe ich mich auch über die

 

"normale Handelsaktivität"

 

ausgelassen. Finde das sehr sehr schwammig und finde dass alles was in der Regel zur einer Nachtschusspflicht

führen würde gerade aus einer nicht normalen Handelsaktivität resultieren würde.

Und jetzt ?? Nimmt man das ganz genau, kann man gleich mit dem traden aufhören. Wenn du ganz sicher gehen willst

dann schreib AT nochmal direkt per Mail an, mit Bezug auf Alpari Kunden, mir war das dann irgendwann zu blöd. Und

berichte bitte.

 

So viel von mir dazu.

 

Denke mal 7/8 der Leute hier, machen sich darüber gar keine Gedanken.

 

;)

 

 

Ja eine Email muss ich mal vorbereiten...

Ich kann es nicht verstehen warum anscheinend so wenige sich Gedanken dazu machen.

Ich meine im besten Fall holt man sich ein paar Tausender aus dem Markt und um überhaupt mitzumachen muss man seine gesamte Existenz setzen? ????

Das ist doch ein Risiko was in keinem Verhältnis steht.

Natürlich ist das erstmal sehr abstrakt aber wie die Vergangenheit gezeigt hat nicht ausgeschlossen.

Hier stimmt der Spruch:

 

Wer viel Geld hat, kann spekulieren;
wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren;
wer kein Geld hat, muß spekulieren.

 

Da wenn man so gut wie kein Geld hat, hat man auch kein Risiko was zu verlieren...


Bearbeitet von Scusi, 07 December 2016 - 10:38 Uhr,
Spoiler hinzugefügt gemäß Urheberrecht


  #63
OFFLINE   Joachim108

Jetzt ist es amtlich:
Die Bafin wird CFD's ab März verbieten - allerdings nur die, bei der eine Nachschusspflicht besteht.

Die Frage, welche Broker ohne Nachschusspflicht arbeitet, wird also entscheidend. Alle Broker, die deutsche Kunden haben wollen,müssen daher künftig auf die Nachschusspflicht verzichten.

Ich vermutte, dass dies wohl die meisten machen werden, aber da die Broker verständlicherweise nicht unser Risiko übernehmen wollen, könnte es zu Änderungen der Konditionen kommen. Wenn Broker sich versichern müssen, werden sie vielleicht die Gebühren anheben oder aber das Risiko von vorne herein mehr begrenzen (Margin hoch, Hebel runter). Das passt auch zu den Bestrebungen der englischen Aufsichtsbehörde, den Hebel per Gesetz eventuell auf 50 zu begrenzen. Das ist aber erst mal nur im Gespräch und noch nicht sicher.

Da für uns halt deutsches Recht gilt, müsste man ja aber nicht bei einem englischen Broker sein und könnte so weiter mit hohen Hebeln zocken.

Persönlich würde ich einen Hebel von 50 aber grundsätzlich begrüssen. Das ist immer noch ein höherer Hebel als im Futurehandel und die Überlebenschance der 90% Verlierer im CFD-Handel würde steigen.


  • MANDL2007 und Scusi gefällt das

Ich weiß, das ein Backtest nichts über die Zukunft sagt.
Aber warum soll ich etwas traden, das in der Vergangenheit schon nicht funktioniert hat?!

 

http://www.system-check.me


  #64
OFFLINE   josch

Hallo,

 

wie korrekt wiedergegeben betrifft die BaFin Entscheidung CFDs, weder Cash- noch Future-Forex.

Gibt es (gab es schon einmal) eine Umfrage, welcher Teil der FF Mitglieder denn überhaupt CFDs

handelt? - Das wäre vielleicht 'mal interessant.

 

josch


  • Scusi gefällt das
... trading is war - life is simple ...
Daily EUR/USD Range https://twitter.com/traderjjs

  #65
OFFLINE   Katakuja

Darauf kann ich nur antworten:

 

Wenn man es nicht mal schafft mit normalen Währungs-Paar(en) profitabel zu sein,

warum dann noch überhaupt über was anderes nachdenken, das noch komplizierter

und unnatürlicher ist. Zu dem ja die CFDs nur beschnittene Konstrukte sind um die

einzufangen die sich echtes Futures Trading nicht leisten können.

 

Da kann man doch gleich alles über Bord werfen, sich einen Würfel besorgen und Binäre Optionen traden.

 

Am wenigsten Stress..


  • Crashbulle gefällt das

  #66
OFFLINE   tob

Gute Nachrichten, die Nachschusspflicht will die BaFin abschaffen und steht grade im Gespräch im dem CFD Verband. Auch eine Hebelreduzierung wird im Januar kommen auf max. 1:50. Das Gute ist, dass die Broker das auch bei Bestandskunden umsetzten müssen, daher wird es gesetzlich geregelt sei, dass der Broker keine NAchschusspflicht hat. Wer jetzt schon einen Broker ohne Nachsusspflicht hat muss sich ja sowieso nicht mit dem Thema beschäftigen. 


Bearbeitet von tob, 16 December 2016 - 18:38 Uhr,

Trading am Morgen vertreibt Schulden und Sorgen!!


  #67
OFFLINE   annely

Wisst Ihr wie das mit der Nachschusspflicht für UK und Zypern Broker sein wird, kommt da auch ein behördliches Verbot oder muss ich mich weiterhin auf das was ArgusFX sagt verlassen



  #68
OFFLINE   €urix

So lange es keine gesetzliche Regelung gibt in dem jeweiligen Land in dem der Broker reguliert ist, werde ich mich nicht auf den Broker verlassen können, selbst bei einer Regelung, kann der Broker auch insolvent werden, also bleibt der Forexhandel immer ein Risiko für das eingesetzte Kapital.


"Arm ist nicht, wer wenig hat, sondern wer viel braucht" (Peter Rosegger)

Spende für die ForexFabrik

Link: Forumsregeln


  #69
OFFLINE   Joachim108

Wisst Ihr wie das mit der Nachschusspflicht für UK und Zypern Broker sein wird, kommt da auch ein behördliches Verbot oder muss ich mich weiterhin auf das was ArgusFX sagt verlassen

Ich habe ja gerade ein Seminar (sponsored by Broker) in Berlin hinter mir und da wurde das Thema angesprochen.

Nach Aussage eines der Mitarbeiter dort, müssen alle Broker die Nachschusspflicht fallen lassen oder dürfen keine Konten mehr für deutsche Kunden zulassen. Das wäre dann so ähnlich, wie für US-Bürger, wo ja CFD's verboten sind und daher dürfen die Broker keine CFD-Konten für US-Bürger eröffnen. Die Gesetzeslage ist also relativ eindeutig und die Broker müssen sich also entscheiden...


  • MANDL2007 gefällt das

Ich weiß, das ein Backtest nichts über die Zukunft sagt.
Aber warum soll ich etwas traden, das in der Vergangenheit schon nicht funktioniert hat?!

 

http://www.system-check.me


  #70
OFFLINE   tob

gibt es denn schon einen genauen Zeitraum für die Umsetzung der Nachschusspflicht?


Trading am Morgen vertreibt Schulden und Sorgen!!


  #71
OFFLINE   Hannah

spätestens Ende des Monats müssen die Broker das auf Zypern umstellen. Wann die Engländer das umstellen ist noch nicht so ganz klar. Hab das auf heavytraderz gelesen aber bin der Meinung das es auch auf Brokerdeal dazu informationen gibt.





Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer