Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

USD/JPY

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
245 Antworten zu diesem Thema

  #181
OFFLINE   ProSpec

UJ


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  59,39K   111 Anzahl Downloads


an einer interressanten stelle , nach dem breakout gen südenreagierte der kurs im 50%er berreich der vorhergehenden rally bei 97,52 , jedoch formte sich ein Lower High ..
sollte der retest des aktuellen tiefs standhalten und wir ein Higher Low ausbilden so könnte man ein long wagen ..

sollte jedoch dass aktuelle tief fallen , wäre dies ein zeichen von kapitulation und ein sell stop am tief für ne short posi drinnen...


  #182
OFFLINE   DaBuschi

In meinen Augen zu früh. Das von Dir gezeichnete lower High ist keines, da noch kein neues Tief ausgelotet wurde. Demnach ist das lower High ein Level höher anzusiedeln und selbst wenn der Kurs die Tiefs nicht durchbricht und er Dein lower High bricht, wird er sich am echten lower High schwer tun, sodass die Wahrscheinlichkeit, dass der Trade sich nicht wie gewünscht entwickelt bei über 50% liegt und man damit die Wahrscheinlichkeit auf lange Sicht gegen sich hat.

Ich persönlich würde abwarten. Wenn Dein lower High gebrochen wird, das echte lower High aber nicht und dann wieder abwärts läuft, dann würde ich eine Stop-Buy Order über das neu gebildete higher High legen, weil bei einem Ausbruch auf der Longseite ein neuer Trend bestätigt ist, der genügend Kraft entwickeln kann, den gegenläufigen, immer noch intakten Trend zu brechen.

Ich werd dann nachher noch ein Bildchen dazu anhängen.

Edit:

Und hier das Bild. Ich hab Dein Bild editiert, damit es sich leichter vergleichen lässt. Hab mal Dein lower High rot markiert und meines in grün.

In meinen Augen ist Dein lower High kein echtes, sondern lediglich die Spekulation darauf, dass es eines werden könnte, wenn der Kurs von hier weiter gen Süden läuft. Wer short ist, kann hier spekulativ (aber eigentlich auch zu früh) seinen SL nachziehen, aber für einen Long-Einstieg beim Bruch dieses Levels ist es aus meiner Sicht gänzlich ungeeignet, da das echte lower High hier eine Barriere darstellt, die erst überwunden werden muss. Das kann natürlich alles passieren, denn es kann immer und zu jeder Zeit alles passieren, aber die Wahrscheinlichkeit liegt in meinen Augen unter 50%.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  uj12.PNG   81,92K   80 Anzahl Downloads

Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #183
OFFLINE   ProSpec

In meinen Augen zu früh. Das von Dir gezeichnete lower High ist keines, da noch kein neues Tief ausgelotet wurde. Demnach ist das lower High ein Level höher anzusiedeln und selbst wenn der Kurs die Tiefs nicht durchbricht und er Dein lower High bricht, wird er sich am echten lower High schwer tun, sodass die Wahrscheinlichkeit, dass der Trade sich nicht wie gewünscht entwickelt bei über 50% liegt und man damit die Wahrscheinlichkeit auf lange Sicht gegen sich hat.

Ich persönlich würde abwarten. Wenn Dein lower High gebrochen wird, das echte lower High aber nicht und dann wieder abwärts läuft, dann würde ich eine Stop-Buy Order über das neu gebildete higher High legen, weil bei einem Ausbruch auf der Longseite ein neuer Trend bestätigt ist, der genügend Kraft entwickeln kann, den gegenläufigen, immer noch intakten Trend zu brechen.

Ich werd dann nachher noch ein Bildchen dazu anhängen.


Hi Buschi

Also in meinem Buch ist dies schon ein LH aber jedem dass seine .. dass eine mögliche Long position an deinem gennanten punkt (bei mirPullback) in schwierigkeiten kommen kann
stimmt absolut , aber wenn man ne position eingeht muss man auch die verantwortung dafür tragen und die risiken die vor einem liegen müssen bekannt und dementsprechend
gemanaget werden ..mögliche szenarien sind , ne range , ne hinge , etc..

die mögliche long position wäre auch nicht bei einem bruch des aktuellen highs , sondern bei dem retest des aktuellen tiefes angesetzt , je nach PA.
gebe zu es wäre etwas aggressiv, jedoch finde ich dass ein long bei einem möglichen Higher Low eine bestätigung wäre dass die bullen wieder mit von der partie sind
undda der Markt im moment "schwach aussieht" , könnte dass die Bären kallt erwischen .. daran würde ich partizipieren und wäre bereit dass gegebene risiko einzugehen..

ein management könnte wie folgt aussehen :


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  43,91K   87 Anzahl Downloads


1 = Long
2 = SL(long) / SellStop (Short)
3= Exit Long(blau) / Pot. Short (orange)


dere


  #184
OFFLINE   DaBuschi

Hi Buschi

Also in meinem Buch ist dies schon ein LH aber jedem dass seine ..


Hast Du nen Buch geschrieben? ;)

Spass beiseite. Wenn man angemessen diskutieren will, sollte man die gleichen Grundlagen voraussetzen. Da Du Deine hier nicht definiert hast (wann entsteht ein HL, LL, HH, LH), kann man sich nur auf für jeden zur Verfügung stehende Literatur beziehen und da ist mir noch keine Literatur untergekommen, die eine gültige Definition eines HL in dieser Art und Weise zulässt.

P.S.: "Jedem das Seine" ebenso wie "Arbeit macht frei" etc. finde ich persönlich als Kommentar unangemessen. Bitte nicht persönlich nehmen. Ist nur mein persönliches Empfinden.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #185
OFFLINE   ProSpec


Hi Buschi

Also in meinem Buch ist dies schon ein LH aber jedem dass seine ..


Hast Du nen Buch geschrieben? ;)

Spass beiseite. Wenn man angemessen diskutieren will, sollte man die gleichen Grundlagen voraussetzen. Da Du Deine hier nicht definiert hast (wann entsteht ein HL, LL, HH, LH), kann man sich nur auf für jeden zur Verfügung stehende Literatur beziehen und da ist mir noch keine Literatur untergekommen, die eine gültige Definition eines HL in dieser Art und Weise zulässt.

P.S.: "Jedem das Seine" ebenso wie "Arbeit macht frei" etc. finde ich persönlich als Kommentar unangemessen. Bitte nicht persönlich nehmen. Ist nur mein persönliches Empfinden.



Ich bin natürlich gerne bereit für eine lebhafte diskussion und reiche hiermit meine definition eines LH nach , da wir ja meistens unterschiedliche ansichten im bezug auf den markt haben und ich hier meine meinung/sicht dargestellt habe wollte ichnicht weiter auf die details laut meinem empfinden von LHs/LLs etc.. eingehen ...
da sich soetwas schnell negativ entwickeln kann zumindest auf online foren....

P.S , der ursprung der redewendung "Jedem das Seine"war mir bis "jetzt" nicht bekannt!. (habe dies schnell gegoogelt)und entschuldige mich hierführ..

zum thema :

ein lower high ensteht indem moment indem es dem preis nicht gelingt ein vorhergehendes reaktions hoch zu durchbrechen oder auf gleiche höhe hinzu traden.
indemfall zeugt dies davon dass die bullen nicht bereit oder in der lage waren dem kurs weiter hoch zu folgen..


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  3,97K   84 Anzahl Downloads

und da wir uns ja im UJ chart wieder auf den weg gen süden befinden , steht dass aktuelle hoch bei X und dies ist tiefer als die des Pullbacks (dicke blaue linie)
natürlich ist dies noch recht frisch , nichts destotrotz ein aktuelles zwischen hoch und dies Tiefer ergo LH..

dies bedeutet ja nichts anderes dass der Preis and diesem Punkt als Unfair im sinne von zu teuer abgeschmettert wurde und wir immer noch (technisch) schwach sind.

werde später noch eine intraday analyse nachreichen... mal sehen was die PA hier so von sich gibt..



  #186
ONLINE   Understateman

Der Spruch "Jedem das Seine" lief in der Form "suum cuique" (angeblich von Friedrich II., ist mir aber nicht bekannt) oben schon öfter durch die Forexfabrikzitate.
Nur mal so als Info..

  #187
OFFLINE   ProSpec


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  64,08K   82 Anzahl Downloads


5min chart

1. der kurs bricht nach oben durch eine hinge*

2. die entstandene aufwärts bewegung kahm bei dem gebrochenen support
zum halt und verlief seitwärts in einer range

3.der bruch durch die range und infolge die abwärtsbewegung kahmen im
50% berreich der vorhergehenden rally (h1) zum stop und reagierte

4. wir formten eine hinge* die nach oben durchbrach

5. die bewegung kahm am mittelwert der ersten hinge zum stop
und reagierte mit einer abwärts bewegung

6. die uns im moment im berreich des mittelwertes der letzten hinge geführt hat


* Hinge=
Unentschlossenheit am markt, ein kampf zwischen bullen und bären die LHs/ HLs enthällt und sich quasi zuspitzt (zu einem dreieck) und meist unter hohem momentum zum
ausbruch führt (nicht immer) .

ps. die pinken und türkise "trendlinien" sind keine echten trendlinien in dem sinne, ich benütze diese linien um visuell einen eindruck vom verkaufs bzw. kaufdruck zu bekommen
also quasi dass momentum/steilheit/dauer/ einer bewegung zu messen und daraus rückschlüsse zu ziehen wie stark ein druck ist, bzw wann der druck nachlässt etc...


alles in allem ist dieser markt durchaus als schwach zu bewerten , jedoch ist die letzte bastion der bullen noch intakt und ein halten dieses levels bei einem
retest , grund genug für mich ein longmit dementsprechendem Plan , wie zb. reverse zu short etc..zu wagen

  #188
OFFLINE   ProSpec

die aktuelle action im UJkönnte man wie folgt bespielen ,

(bracketing) (5minChart) (swingH1) (RR3,25/4,98)

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  35,13K   12 Anzahl Downloads

BuyStop : 98,1660
SellStop : 97,9710
SL: jeweils gegenüber setzen

Management , bei einem ausbruch der wieder zurückkehrt jedoch bei ca. 98,060er berreich reagiert / kehrt / stopt , position halten.
sollte dieses level jedoch markant gebrochen werden , manuell aussteigen und gespiegelte offene position beihalten.
bei markantem bruch in die gewünschte richtung , gespiegelte offene position schließen , jedoch nicht den SL

ProblemZonen:
Long : 98,38 / 98,80< Target* RR 3,25
Short :97,60 / 97,00< Target* RR 4,98





  #189
OFFLINE   Stevywin

Also mal ganz ehrlich. Ich sehe derzeitig im USDJPY garkeinen Handelsspielraum. Seit 6 Monaten geht der große Trend nur seitwärts. Es zeigt sich dann auf der untergeordneten Ebene ab und an mal ein kleiner Trend, der aber immer wieder abrupt endet. Verdienen kann man derzeitig nicht viel, weil garkeine Unterstützung durch das große Geld da zu sein scheint.


  • bitzzer gefällt das
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #190
OFFLINE   fxdaytrader

Der Spruch "Jedem das Seine" lief in der Form "suum cuique" (angeblich von Friedrich II., ist mir aber nicht bekannt) oben schon öfter durch die Forexfabrikzitate.
Nur mal so als Info..

offtopic:

Jo, möglich. Den hatte ich da seinerzeit mal hinzugefügt.
Denn wenn "Jedem das Seine" nicht nur auf den Text der von den "Nazis" instrumentalisiert worden ist reduziert, dann steckt da m.E. doch sehr viel mehr drin.
Wenn Du Langeweile hast kannst Du ja mal div. Kommentare zum Grundgesetz (hier: artikel 3) durchstöbern. Du wirst Dich wundern etwas zu finden, genau, "suum cuique" ... ;)

Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #191
OFFLINE   ProSpec

Also mal ganz ehrlich. Ich sehe derzeitig im USDJPY garkeinen Handelsspielraum. Seit 6 Monaten geht der große Trend nur seitwärts. Es zeigt sich dann auf der untergeordneten Ebene ab und an mal ein kleiner Trend, der aber immer wieder abrupt endet. Verdienen kann man derzeitig nicht viel, weil garkeine Unterstützung durch das große Geld da zu sein scheint.



joar , also im intraday geschäft geht "immer" mal was .die posi die ich eingegangen bin war zwar auf einen swing ausgelegt , aber so wie sich die posi entwickelt hat , schließe ich diese manuell .. mag zwar am montag liegen.. aber ja, ist schon zäh ..und habe kein bock ein spielball des marktes zu sein. entweder entwickelt sich die posi relativ schnelloder ich stoße sie ab..

Dateianhang

  • Angehängte Datei  uj.PNG   33,12K   8 Anzahl Downloads


  #192
OFFLINE   Pilok

Ich sehe derzeitig im USDJPY garkeinen Handelsspielraum. Seit 6 Monaten geht der große Trend nur seitwärts.

Ganz allgemein ist fast überall die mittlere Vola stark zurückgegangen. Das und häufigeres Hin und Her macht es deutlich schwieriger, einen vernünftigen Trade zu planen.

Im USD/JPY sieht es immer noch vergleichsweise regelmäßig und einigermaßen gut prognostizierbar aus. Man muss nur etwas genauer hinschauen und analysieren:

1) Übergeordneter Aufwärtstrend mit Welle 5, die unten links beginnt.

2) Untergeordneter Aufwärtstrend mit z1, z2...Es läuft momentan die Impulswelle z3. Kursziel von z1 = Extension 162% = 106,31

3) Weiter untergeordneter Aufwärtstrend mit m1, m2...Es läuft momentan die Impulswelle m3. Kursziel von m1 = Extension 162% = 103,63.
Hier könnte es aber durchaus passieren, dass die Korrekturwelle n2 wieder aufgenommen wird und sich noch weiter fortsetzt, so dass Fibo 60% ein Stück weit unterschritten wird.

Dateianhang



  #193
OFFLINE   Pilok

3) Weiter untergeordneter Aufwärtstrend mit m1, m2...Es läuft momentan die Impulswelle m3. Kursziel von m1 = Extension 162% = 103,63.
Hier könnte es aber durchaus passieren, dass die Korrekturwelle n2 wieder aufgenommen wird und sich noch weiter fortsetzt, so dass Fibo 60% ein Stück weit unterschritten wird.

Die Korrekturwelle n2 setzte sich weiter fort und erreicht mit dem heutigen Tief 97,25 Fibo 72%.
Eine günstige Einstiegsmöglichkeit long bot sich bei 97,49 nach einer 123-Umkehrformation in M15 mit gleichzeitigem Bruch der Pivotlinien S2.

  #194
OFFLINE   ProSpec

habe hier mal ein paar mögliche szenarien eingezeichnet , akuter handels bedarfbesteht im moment noch nicht.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  ujh1.PNG   97,55K   18 Anzahl Downloads


  #195
OFFLINE   paruski

ma schauen, auf h1 sehe ich beim usdjpy auf jeden fall ein false break, und da sich in der unteren zeiteinheit ein trendbruch plus support anbietet versuche ich da gerne ein short


hier h1. zu beachten wären auch die tiefs vom 6 juni und 10 juni, welche als suppot wirken. zusätzlich noch divergenz im h1 chart. da könnte mein short doch gut hinhauen finde ich

Dateianhang

  • Angehängte Datei  blub.png   208,25K   2 Anzahl Downloads
  • Angehängte Datei  huhu.png   283,47K   2 Anzahl Downloads

Bearbeitet von paruski, 18 Juni 2014 - 11:14 Uhr,


  #196
OFFLINE   paruski

mal schauen was hieraus wird. :fox:

Dateianhang



  #197
OFFLINE   Katakuja

Und.. Was ist daraus geworden ????



  #198
OFFLINE   paruski

die entwicklung war mir zu langsam und aufgrund der ähnlichkeit des osma mit dem macd -> seitwärtsphase. bin bei divergez raus gegangen mit 0.

an sich gar nicht schlimm, nur das ich meinen zweiten entry verpasst habe aber ist halt so! :w00t:

Dateianhang

  • Angehängte Datei  gug.png   93,31K   2 Anzahl Downloads

Bearbeitet von paruski, 26 Juni 2014 - 19:07 Uhr,


  #199
ONLINE   winter

Ein Bruch des langfristig gleitendenen Durchschnitts. 

 

Der Rest der Bilder spricht für sich selbst. 

Dateianhang


Bearbeitet von winter, 27 Juni 2014 - 13:44 Uhr,

  • paruski gefällt das

  #200
OFFLINE   paruski

selbe sicht. alle mögelichen daily aufwärtstrendlinien wurden gebrochen, ausser 2 stück. diese sind aber unter der horizontalen linie von daher abwärtspotenzial :)

Dateianhang


  • winter gefällt das





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer