Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Mein MT4 läuft so langsam wie eine Schnecke

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
3 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   trulli

Hallo,

brauche wieder mal eure Hilfe. Mein Programm arbeitet seit einiger Zeit so langsam wie eine Schnecke.
Fenster öffnen und schließen erst nach einer Minute,oder gar nicht.Das Wechseln in einen anderen Chart
wird zur Ewigkeit.Der Computer ist erst ein halbes Jahr alt.
Was sagt mir ganz unten rechts die Anzeige;dauert bestimmt 2 Stunden bis mir angezeigt wird :2000/1kb.
Habe nur eine 1000 er DSL -Leitung.

Danke ,trulli

  #2
OFFLINE   TJPLD

Einzige was mir einfällt ist das du entweder mit 100 Millionen Indikatoren dein Chart verunstaltest.
Oder enorm viele Programme im Hintergrund laufen hast (Virenscanner etc.)
Wie sind den sonstige Programme? Mein Vater denkt auch immer er müsste dann mit irgendwelchen
Tune Up zeugs alles verschlimmbessern. Vllt einfach mal formatieren das Ding wenn er allgemein langsam ist.
Hab auch nur ein 1.2 Ghz rechner der is 8 Jahre alt geht ab wien Blitz weil ich mir den
nicht mit Müll zuknalle.

  #3
OFFLINE   nasap

Das kann verschiedene Ursachen haben, u.a. von TJPLD geannte. Aus eigener Erfahrung sind es meist mit Indikatoren überladene Charts, da diese dem PC durch die ständigen Neuberechnungen einiges an Leistung abverlangen. Einfach mal mit der Tastenkombination [Strg] + [Alt] + [Entf] den Taskmanager aufrufen und auf den Reiter "Prozesse" wechseln. Der Prozess "terminal.exe" zieht enorm an Rechenleistung und vor allem auch Speicher, wenn der MT4 permanent im Vordergrund geöffnet bleibt. Mit einem kleinen Trick lässt sich der Speicher aber wieder leeren: den MT4 einfach mal kurz in der Taskleiste ablegen! Allerdings ist dies nur von kurzer Dauer, da man so ja nicht arbeiten kann. Da der MT4, in Abhängigkeit der geladenen Charts, sehr speicherhungrig ist, ist ein PC, der mit lediglich 1 GB Speicher ausgestattet ist, schnell an seiner Leistungsgrenze angelangt, da das Betriebssystem (Win XP) nach dem Start diesen fast völlig für sich reserviert. Weiteren Speicherbedarf verschafft sich das Betriebssytem über die Auslagerungsdatei, also den virtuellen Speicher. Das ist ein auf der Festplatte festgelegter Bereich. Das Auslagern von Programmteilen und Daten erfordert vom PC weitere Rechenleistung!

Abhilfe schafft man am besten, indem man Speicher nachkauft und so dem PC genügend Arbeitspeicher zur Verfügung stellt (min. 2 GB empfohlen). Zusätzlich sollte man dem Betriebssystem die Speicherverwaltung verweigern und selbst in die Hand nehmen. Dazu mit der Tastenkombination [Windows-Taste] + [Pause] bzw. alternativ über die Systemsteuerung einen Doppelklick auf das Icon "System" die Systemeigenschaften öffnen und dort weiter auf den Reiter "Erweitert" und dann noch auf den Button "Einstellungen" unter Systemleistung. Hier nun auf den Reiter "Erweitert" und unter "Virtueller Arbeitsspeicher" auf den Button "Ändern" klicken. Dort die Option "Benutzerdefinierte Grösse" auswählen und einen Wert, der dem doppelten Wert des tatsächlichen Arbeitsspeichers entspricht eintragen. Gerechnet wird dabei in Werten 2 hoch n! Das entspricht bei einem reellen Speicher von 512 (1024) MB einer Grösse der Auslagerungsdatei von 1024 (2048) MB.

Soviel zur Speicherverwaltung! ;-)

Ein weiteres Problem könnten auch die zu grossen Dateien in der History im Verzeichnis des Metatraders sein. Deshalb bitte auch hier überprüfen und evtl. löschen. Der MT4 sollte dabei natürlich nicht gestartet sein. Nach dem Löschvorgang braucht es allerdings einige Zeit, bis genügend Daten zur Darstellung der Charts nachgeladen wurden, aber alles läuft dann wieder rund!

  • Foxes und Kintrax gefällt das

  #4
OFFLINE   oldschuren

[Windows-Taste] + [Pause] kannte ich noch nicht...:welldone:



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




1 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 1 Gäste, 0 anonyme Nutzer