Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden

Markttechnik von Michael Voigt

* * * * * 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
261 Antworten zu diesem Thema

  #41
OFFLINE   FxSpezl

OK, ich sehe schon, dass Buch scheint sich zu lohnen. Ich habe natürlich schon einige gelesen, aber richtig glücklich war ich mit keinem. Natürlich ist das irgendwo auch logisch, es kann eben nicht auf jeden Typ ein Buch abgestimmt werden. Jeder Typ ist eben ein besonderer Typ. Aber wenn dann schon einmal die grobe Richtung stimmt und einiges dazugelernt werden kann, passt es schon wieder. Das ausfeilen der eigenen Strategie bleibt eh bei jedem selbst und wichtig ist nur der Erfolg.
Ich habe das Buch von Murphy- Technische Analyse der Finanzmärkte-. Da kann auch sehr viel gelernt werden, aber irgendwie ist es nicht meins. Obwohl es ganz bestimmt gut ist, der Aufbau liegt mir nicht.

Schönen und erfolgreichen Tradingtag euch allen.javascript:void(0);

  #42
OFFLINE   frlaspina

Guten morgen,
habe ein Chart abfotografiert, 10 min Frame gestern und heute, es die aktuelle situation im eurusd, es wiedergibt das angesprochene.

Dateianhang


Klingt doof aber es ist so: Steigt der Kurs dann steigt er, fällt der Kurs dann fällt er! (Meine) Dow Theorie
"Fragen zum Trading System Development - PN an mich!"

  #43
OFFLINE   andyv

Genau so soll es sein. Kommt jetzt nur noch auf die Stopsetzung an.
Andy

  #44
OFFLINE   andyv

Nachtrag: Deinen Einstieg gestern hätte ich nicht gemacht, weil das Tageshoch in weiter Ferne war.

  #45
OFFLINE   DaBuschi

Guten morgen,
habe ein Chart abfotografiert, 10 min Frame gestern und heute, es die aktuelle situation im eurusd, es wiedergibt das angesprochene.


Vielen Dank für den Screenshot. Ich denke das Problem liegt hier darin begraben, dass Du einen Einstieg gegen die vorhergehende starke Abwärtsbewegung gesucht hast und das relativ zeitnah nach dem diese beendet war. Nach Voigt hätte man wohl eher einen Einstieg mit dem Trend suchen sollen. Auch das wäre hier ein Verlust gewesen.

Meine Erfahrung ist, dass sich der Markt vor allem nach starken Bewegungen erst einmal in eine Seitwärtsphase begibt, die mehrere Stunden (je nach Zeitfenster auch Tage oder Wochen) andauern kann, sodaß das erste 1-2-3 von Dir lediglich eine kleine Korrektur der vorhergehenden Bewegung war. Das zweite Signal ist ein sehr schönes, weil der Kurs aus der Seitwärtsrange ausgebrochen ist, der Pullback kein neues Tief gemacht hat und damit ein gültiges Signal entstanden ist. Aber auch dieser Trade ist gegen den Trend im 1h-Fenster. Mit dem Trend im Tageschart und gegen den Trend im Monatschart.

Ich hoffe, ich konnte ein bisserl helfen. Ich muss dazu sagen, dass auch ich Voigt probiert habe und gescheitert bin, aber das Wissen aus seinem Buch dennoch bei meinem Handel anwenden kann und es hilft mir auch oft, Situationen anderer zu analysieren, weil ich hier unvoreingenommen bin. Bei meinen eigenen Trades habe ich ja bereits im Vorfeld eine gewisse Erwartungshaltung, an der ich zu oft zu lange festhalte. Daran muss ich auf jeden Fall noch arbeiten. Ich muss lernen, jede Situation von einem neutralen Standpunkt zu bewerten, aber das lern ich bestimmt auch noch irgendwann ;)
  • H-P gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #46
OFFLINE   frlaspina

Bemerkungen zu meinem pdf:
Der eingekreiste Bereich zeigt um 20:20 Uhr gestern ein Außenstab also ein Einstieg nach einem punkt 2, (u.A. Doppelboden) unmittelbar danach die doofe Seitwärtsphase die bis heute früh angehalten hat. Ich konnte erst heute früh einsteigen, bin (Live) um ca. 7:20 Uhr long eingestiegen, da im Rechten 1,2,3 sich, genauer betrachtet zusätzlich ein kleinerer 1,2,3 (Kombination) gebildet hat. Für mich ein klarer Einstieg, evtl. sogar ne Umkehr des Mittefr. Trend, bis jetzt +43 Punkte. Wie man sieht, hätte egal welche Regel auf ADX basierend, nichts genutzt, mich hätte es sogar nur verwirrt  :), sowie eine VolaEinstiegstolleranz (am ATR Messbar)auch. Ich versuche seit sehr langer Zeit hier ein Setup zu finden, aber die Situation ist zwar vom Prinzip immer gleich, aber doch irgendwie nicht Messbar und unkalkulierbar. Dennoch glaube ich, daß man gemeinsam vielleicht die Technik verfeinern kann.

Gutes Trading,

frlaspina
Klingt doof aber es ist so: Steigt der Kurs dann steigt er, fällt der Kurs dann fällt er! (Meine) Dow Theorie
"Fragen zum Trading System Development - PN an mich!"

  #47
OFFLINE   frlaspina

Ups... hatte nicht gemerkt, daß ihr schon geantwortet hattet. Das scheint vielen zu interessieren. Bin noch long und wie üblich krieg ich jetzt die "Panik" nehme ich den Gewinn nun mit (jetzt +59 Pkte ) setzte ich ein Trailing oder nur Stop ??? Fällt der Kurs habe ich umsonst getradet usw. usw. Was würdet ihr jetzt tun ?
Klingt doof aber es ist so: Steigt der Kurs dann steigt er, fällt der Kurs dann fällt er! (Meine) Dow Theorie
"Fragen zum Trading System Development - PN an mich!"

  #48
OFFLINE   DaBuschi

Wart mal noch ein bisserl ab mit dem Schließen der Position und schau, wie der Kurs sich an der 1.3920 verhält. Könnte sein, dass der Markt hier wieder dreht und seine Reise gen Süden wieder aufnimmt. Ziel sollte dann zunächst das Level um 1.3600, vielleicht auch 1.3400 sein.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #49
OFFLINE   frlaspina

Hi Dabuschi, habs probiert still zu halten, konnte es mir aber nicht verkneifen einen 18 Trailing zu setzten. Bin gerade ausgestoppt worden. Mal sehen wie es weiter geht... vielleicht geht es short weiter....
Klingt doof aber es ist so: Steigt der Kurs dann steigt er, fällt der Kurs dann fällt er! (Meine) Dow Theorie
"Fragen zum Trading System Development - PN an mich!"

  #50
OFFLINE   DaBuschi

Hi Dabuschi, habs probiert still zu halten, konnte es mir aber nicht verkneifen einen 18 Trailing zu setzten. Bin gerade ausgestoppt worden. Mal sehen wie es weiter geht... vielleicht geht es short weiter....


Wie gesagt - die 1.3920 sind eine nicht zu unterschätzende Hürde für Long. Bleiben wir drunter, könnte es zu den oben angesprochenen Zielen f+r short gehen.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #51
OFFLINE   frlaspina

Wie du sagst, eigentlich ist der Haupttrend short, auf 30 min hat sich ein longtrendchen (größere Korrektur)gebildet und noch kein gegen 1,2,3 Level 1,3920 war schluß, kerze(XY) nicht gerade für longeinstieg. Ich denke ich bleibe erstmal flat, Tagesziel ist bei mir erreicht, es ist Mittagszeit und wird nicht viel los sein, dazu warten alle auf die produktionszahlen von 14:30 Uhr aus usa. Bin um 14:15 wieder da. Ich warte auf den nächsten 1,2,3 werde 3 alarme setzen alert1= 1,3941 alert2=1,3723 und alert3=meine Küchenuhr auf 14:15 Uhr

Also Guten Appetit;)
Klingt doof aber es ist so: Steigt der Kurs dann steigt er, fällt der Kurs dann fällt er! (Meine) Dow Theorie
"Fragen zum Trading System Development - PN an mich!"

  #52
OFFLINE   DaBuschi

Ich warte auf den nächsten 1,2,3


1,2,3 ist da. Bild anbei. Short unter weißem Querstrich. Stopps auf die jeweiligen roten Level.

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #53
OFFLINE   andyv

Ich würde an der letzen roten lieber long gehen. kleiner P2 durch großen P2 Tageshoch.
Andy

  #54
OFFLINE   DaBuschi

Ich würde an der letzen roten lieber long gehen. kleiner P2 durch großen P2 Tageshoch.
Andy


Auch ne Möglichkeit. Long in Richtung Intraday-Trend.

Short in Richtung übergeordneter Trend auf Stundenbasis. Hier kann man beide Richtungen spielen
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #55
OFFLINE   frlaspina

Interessante Situation, es kann in beiden Richtungen gehen, es hat sich nicht viel bewegt, ich setzt 3 EinstiegStops 1 long bei 1,3943 und 2 short 1,3728 bei 1,3838 ich betrachte das ganze mehr aus 10 min mit 30min Frame
Klingt doof aber es ist so: Steigt der Kurs dann steigt er, fällt der Kurs dann fällt er! (Meine) Dow Theorie
"Fragen zum Trading System Development - PN an mich!"

  #56
OFFLINE   DaBuschi

Wir kämpfen aktuell noch zwischen Long und Short. Ich hab eine Trendlinie eingezeichnet (grüne Kreise) und solange wir nicht über dieser Linie auf Stundenbasis schließen, ist für mich der Weg immer noch nach unten. Drüber hätten wir einen Bruch.

Meiner Meinung nach befinden wir uns aber in Welle 4, also würde Welle 5 down noch folgen. Bin also eher short eingestellt.

Das ist der Punkt, wo ich Voigt mit Elliott Wave verbinde. Ich suche nach einem Shorteinstieg basierend auf einem klaren 1-2-3 im kleineren TF.

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #57
Refco

Hallo spina,

da gebe ich dabuschi recht, der erste einstieg den du long eingegangen bist lag noch in einem abwärtstrend uuuunnnnndddddd es sind innenstäbe. hättest du den einstieg 5 pips über den rechten großen aussenstab gesetzt(long) wärest du später im markt.....allerdings ohne zitterpartie. ich persönlich wäre den ersten trade nicht eingegangen. dein zweiter trade.....p e r f e k t. gratulation.

auch wenn es eine lange seitwärtsphase ist.......es war immer noch ein bestätigter abwärtstrend aus MT gesehen.

grüße

refco

  #58
Refco

an spina und dabuschi.....

jetzt habe ich euch erwischt. ihr seid voll auf dem pfad mehrere methoden miteinander zu vermischen. MT hat nichts mit trendlinien zu tun. dieses große W im chartbild.......warum tradet ihr solchen mist ?? meiner meinung nach ist da überhaupt nichts klar zu erkennen. so ein rießieges W wo du nicht weisst wo es hingeht .....finger weg. warten in einer stunde sieht dann alles klarer aus. macht nicht den fehler und vergrabt euch in den chart. dabuschi....der einstieg ala voigt den du erwähnt hast......ist nicht ala voigt. der hätte den einstieg, da abwärtstrend, am untersten ende der seitwärtsbewegung gesetzt. oder ......hast du gelesen das voigt seitwärtsphasen tradet ?? voigt sagt ja selbst innenstäbe werden nicht gehandelt. jetzt weiss ich aber auch, das wenn ein punkt 2 entsteht man ja vorher nie weiss, ob der trend so geil weiter geht oder so eine beschi....seitwärtsphase entsteht. da rettet uns nur die konsequente stoppsetzung auf die letzte korrektur(bei Trendhandel). den 100 prozent einstieg mit versicherung gibt es nicht. 60 pip am tag finde ich persönlich für ne geile leistung. das wären an 20 handelstagen 1200 pip. voigt sagt ja selbst....30 prozent im Jahr ist eine gute leistung. was nützen mir 600 pip im monat mit einem ea, der dann nach 4 monaten mein konto platt macht. nichts. ich denke ein solider weg ist besser. gerne möchte ich erreichen das 100 pip im monat besser sind als ein platt gemachtes konto. 900 pip in einem monat und andere werbeversprechen wollen uns nur weismachen das es normal wäre 900 pip pro monat zu erwirtschaften. das ist es aber nicht. die latte ist zu hoch und muss aus unseren köpfen raus, weil das mist ist. hast du einen klaren trend sicher kannst du mit einem trade über 100 pip machen aber das ist nicht die regel. lieber viel wenig macht auch viel, als sich mit einem monstertrade auf die fre... zu legen.

grüße
refco

  #59
OFFLINE   DaBuschi

an spina und dabuschi.....

jetzt habe ich euch erwischt. ihr seid voll auf dem pfad mehrere methoden miteinander zu vermischen. MT hat nichts mit trendlinien zu tun. dieses große W im chartbild.......warum tradet ihr solchen mist ?? meiner meinung nach ist da überhaupt nichts klar zu erkennen. so ein rießieges W wo du nicht weisst wo es hingeht .....finger weg. warten in einer stunde sieht dann alles klarer aus. macht nicht den fehler und vergrabt euch in den chart. dabuschi....der einstieg ala voigt den du erwähnt hast......ist nicht ala voigt.


1. erwischt hast Du mich überhaupt net. Hier wurde eine Frage bezüglich des Ausstiegs gestellt und ich habe meine Meinung kundgetan. Das ich in MEIN Trading Trendlinien mit einbeziehe und auch Elliott Wave bemühe ist meine eigene Sache. Der Einstieg von spina war nach Voigt. Die Unsicherheit kam beim Ausstieg und da hab ich Hilfestellung geleistet. Auf den Ausstieg in Form von Take Profit geht Voigt nicht wirklich ein. Er beschreibt sein Stopp-System, aber ausgestoppt werden heißt sehr oft auch einen Großteil des Gewinns wieder abzugeben.

2. ich habe mich auch nicht in meinen Chart vergraben. Ein Chart war zum Beispiel ein 1h-Chart, während der andere ein 5min-Chart war. Ich habe den 5min-Trend und dessen Gültigkeit und Potential anhand des 1h-Charts analysiert. Das ist Voigt. Voigt schließt auch die Benutzung von Trendlinien nicht aus.

3. handelt Voigt nicht immer nur den Punkt 2. Er erwähnt auch, dass man auch in die Korrektur hinein eine Position eröffnen kann. Also während sich Punkt 3 ausbildet. Dies ist riskant, weil der Fortbestand des Trends zu diesem Zeitpunkt nicht bestätigt ist, aber er schließt es nicht kategorisch aus. Diese Trades sind auch meist die profitabelsten. Und um hier einen guten Einstieg zu finden, ist es in meinen Augen legitim Trendlinien, EW oder was auch immer zu benutzen.

Ich gestehe, dass ich nicht stur nach Voigt handele und kann es daher verstehen, dass dies für die User hier verwirrend sein kann, wenn andere Ansätze mit in Analysen einfließen. Wenn es gewünscht wird, werde ich dies künftig unterlassen. Das wird aber auch die Zahl meiner Posts in diesem Thread sehr begrenzen, weil ich mein Wissen und meine Erfahrung nicht einfach so zur Hälfte ausschalten kann. Ich werde eine Betrachtung eines Charts immer auf der Basis meines gesamten Erfahrungs- und Wissensschatzes durchführen. Alles andere wäre kontraproduktiv.

Ich hoffe, ich habe niemanden verwirrt. Falls doch, so bitte ich dies zu entschuldigen.

Happy Trading noch Euch allen ;)

DaBuschi
  • Rainbowtrader und H-P gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #60
OFFLINE   frlaspina

Hallo Refco, danke für die Blumen zum 2en Trade, kann man gut gebrauchen:D  Eigentlich könnte ich, Punktemäßig, Feierabend machen  :D Was den 1en Trade anbelangt, naja...ich denke es war schon ok, der Stab war ein Außenstab, nur halt der Rest misslungen, man muß ja auch mal "kleine Verluste" machen:-\ Zur jetzigen Situation, wenn ich es mir in Ruhe überlege, sehe ich noch beide Richtungen und du hast Recht man könnte abwarten oder Stops setzen a lá Voigt, so wie ich es getan habe. Ich gebe es zu, von meine 3 Einstoppungen sind wenn nur 2 a lá Voigt. Der andere ist so ne art (intuition und langeweile), obwohl es könnte ein Ausbruch werden, der Weg nach Norden wird meiner Meinung nach sehr hart, wenn wir uns die letzten Tagen anschauen liegen da viele (Linien). Man sollte denke ich nicht zu strickt und unflexibel handeln, trendlinien sind ne art Widerst/Untestützungslinien kombiniert mit kleine 1,2,3 Levels, sind okund sehr hilfsreich. Zu den Wellen kann ich nichts sagen, ich kenne die Theorie nicht. Voigt ist bestimmt auch flexibel, in seine Beispielstrades in den letzen Seiten sagt er auch man soll selbst sich weiter entwickeln. Mir fällt gerade ein, daß es auch andere Währungspaare gibt, was haltet ihr davon, anstatt ohne was zu tun auf den nächsten 1,2,3 im eur/usd zu warten, könnten wir uns die anderen Paare mal anschauen (Diversification) ... , hab erst um 18 Uhr ein Termin mal sehen vielleicht geht was.
  • Rainbowtrader gefällt das
Klingt doof aber es ist so: Steigt der Kurs dann steigt er, fällt der Kurs dann fällt er! (Meine) Dow Theorie
"Fragen zum Trading System Development - PN an mich!"



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer