Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden

Gold, Silber, Öl

* * * * * 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
114 Antworten zu diesem Thema

  #61
OFFLINE   winter

Hallo Rainbowtrader,

für deine Einschätzung habe ich das Bild auf dem Tageschart aus vorherigen Beiträgen hier in diesem Thread "nachgezeichnet".


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  30,06K   57 Anzahl Downloads


Wenn deine Annahme zustande kommen soll, dann - so glaube ich - müsste oder muss der Kurs erstmal die rote Abwärtstrendlinie brechen. Interessant sind die Cluster die jeweils an den Monthly R1/2/3 mit den Fibos aus einmal einer höheren Zeitebene (Weekly) und einmal aus dem Tageschart zusammenkommen. Dort bilden sich sehr schöne Zonen.

Die Unterseite, wie gut zu sehen ist, ist auch gut untertützt mit dem der 50%-Linie aus dem Wochenchart.

Der Rest bzw. der sich gebildete Trend spricht für sich und der 3. Auflagepunkt so kurz vor der Abwärtstrendlinie lässt hoffen, dass sich da demnächst was Explosives tut.

So, jetzt ist aber Wochenende für mich. Sonnige Grüße - zumindest in meiner Gegend -






  #62
OFFLINE   Rainbowtrader

Hallo Winter!

Ich denk, ich verstehe die Problematik. Bin in der Anwendung der Konstruktion von Analysen über alle Trendgrößen hinweg nicht so erfahren, wie ich das eigentlich sein sollte. Liegt eben daran, dass für mich viel kleinere Targets in Frage kommen. Ich bleibe nur wenige Minuten im Trade drin. Trotzdem spielen auch hier die größeren Trends mit rein, wenn auch eben nicht in jeder Situation. Habe eine Korrektur vorgenommen mit Deinen beiden größeren Trendlinien, die sich derzeitig zum Dreieck ausbilden. Habe bisher nur im H1-Chart analysiert, nehme zukünftig noch das Tageschart hinzu, und scale mich von dort aus in meine Marktphase auf Basis von H1.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  229,33K   56 Anzahl Downloads


Danke!

Viele Grüße,
Rainbowtrader :)

PS: "Die gestrigen News haben den schönen Abwärtstrend durcheinander gebracht. Ich sehe den Short-Trend als gebrochen und derzeitig das Öl in dieser Zeiteinheit als trendlos an. Das neue Ziel besteht, sofern sich die Short-Korrektur ausbilden sollte, auf einer der Schnittpunkte des blauen Trendkanals mit der starken lilafarbenen Aufwärtstrendlinie aus dem Tageschart. Sollte der Kurs weiter nach Norden laufen, ohne zuvor zu korrigieren, dann ist das nächste Kursziel die starke lilafarbene Abwärtstrendline aus dem Tageschart."
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #63
OFFLINE   nasap

Sorry, hatte mich im Datum und der Sparte vertan!



  #64
OFFLINE   winter


Man muss auch mal warten können, dann zeigt es sich ob oder ob nicht. Ein wunderschöner Rücksetzer nach dem Bruch auf die Trendlinie und dann ab nach oben. Es hat nahezu 7 Tage gedauert bis der Trigger (@1667,50) ausgelöst wurde. Ziel vorerst unbenannt.

Jetzt sollte der Kurs noch zurück in seinen primären Aufwärtstrend - über die gestrichelte Linie - laufen, dann wäre das ein schönes Weihnachtsgeschenk.


Die Ziel will ich heute nachholen. Der Trigger war im Tageschart und das Ziel suche ich auf der nächsthöheren Zeitebene. In diesem Fall im Wochenchart.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  29,11K   41 Anzahl Downloads


Der Ausbruch aus dem Dreieck würde ein rein rechnerisches Ziel bis 1735 nahelegen. Das würde gut passen, denn kurz nach diesem Kurslevel läuft der Kurs gegen den nächsten Widerstand. Die beiden Pfeile zeigen den Versuch des Kurses in seinen primären Aufwärtstrend zurückzulaufen. Der letzte Pfeil ist der aktuelle Versuch und der Schlusskurs vom Freitag. Ob das nun gleich gelingt?

Es wird also spannend, ob a) der Kurs wieder den Aufwärtstrend aufnimmt und b) ob bzw. wie stark die erste Widerstandslinie ist und c) wann diese überwunden wird, denn vorher ist der Weg zum letzen Hoch bei 1930 nicht frei.

Mein Ziel für meine Longposition ist das rein rechnerische Ziel der Dreiecksformation @1735. Dananch will ich sehen, wie sich der Kurs auf diesem Level verhält.


  #65
OFFLINE   MasterBO



Man muss auch mal warten können, dann zeigt es sich ob oder ob nicht. Ein wunderschöner Rücksetzer nach dem Bruch auf die Trendlinie und dann ab nach oben. Es hat nahezu 7 Tage gedauert bis der Trigger (@1667,50) ausgelöst wurde. Ziel vorerst unbenannt.

Jetzt sollte der Kurs noch zurück in seinen primären Aufwärtstrend - über die gestrichelte Linie - laufen, dann wäre das ein schönes Weihnachtsgeschenk.


Die Ziel will ich heute nachholen. Der Trigger war im Tageschart und das Ziel suche ich auf der nächsthöheren Zeitebene. In diesem Fall im Wochenchart.

[attach=1]

Der Ausbruch aus dem Dreieck würde ein rein rechnerisches Ziel bis 1735 nahelegen. Das würde gut passen, denn kurz nach diesem Kurslevel läuft der Kurs gegen den nächsten Widerstand. Die beiden Pfeile zeigen den Versuch des Kurses in seinen primären Aufwärtstrend zurückzulaufen. Der letzte Pfeil ist der aktuelle Versuch und der Schlusskurs vom Freitag. Ob das nun gleich gelingt?

Es wird also spannend, ob a) der Kurs wieder den Aufwärtstrend aufnimmt und b) ob bzw. wie stark die erste Widerstandslinie ist und c) wann diese überwunden wird, denn vorher ist der Weg zum letzen Hoch bei 1930 nicht frei.

Mein Ziel für meine Longposition ist das rein rechnerische Ziel der Dreiecksformation @1735. Dananch will ich sehen, wie sich der Kurs auf diesem Level verhält.


Mein Level/Ziel liegt zwischen 1.730 und 1740. Hier sollte der Kurs dann erstmal abprallen und ggfs. bis 1.670 bis 80 laufen. Danach könnte es über die 1.800 gehen. Aber wie du es gesagt hast, bei 1.740 muss man erstmal schauen.
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #66
OFFLINE   winter


Es wird also spannend, ob a) der Kurs wieder den Aufwärtstrend aufnimmt und b) ob bzw. wie stark die erste Widerstandslinie ist und c) wann diese überwunden wird, denn vorher ist der Weg zum letzen Hoch bei 1930 nicht frei.

Mein Ziel für meine Longposition ist das rein rechnerische Ziel der Dreiecksformation @1735. Dananch will ich sehen, wie sich der Kurs auf diesem Level verhält.


Die 1700-er Marke ist überschritten. Bleibt abzuwaren, ob diese auch den Tag über hält.
Der Kurs ist wieder in den primären Aufwärtstrend eingelaufen und es sollte nun bei 1700 eine Unterstützung gebildet werden.
Was die Position - siehe oben - betrifft, habe ich heute den SL auf Einstand (1.667,50) gezogen. Das Risiko ist damit gleich NULL.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  27,53K   21 Anzahl Downloads


Es kann nun gerne Richtung 1. Zielvorgabe gehen.

Die Marke 1725 und die 50%-Linie im Wochenchart könnten den Kurs aber erstmal bremsen.

Sollte sich der Kurs unterhalb des Ziels gut stabilisieren und vielleicht eine Trading Range ausbilden, werde ich das Target rausnehmen (...und den SL von unten nachziehen) und auf höhere Kurse spekulieren. Wenn der Kurs aber in einem Rutsch ans Ziel läuft, dann nehme ich den Gewinn sofort mit.





  #67
OFFLINE   winter

ÖL: Ist Öl bereit für einen größeren Ausbruch?

Es sieht mir rein charttechnisch fast danach aus. Das Momentum spielt zwar noch nicht ganz mit, aber das kann sich ja nach dem Überwinden der Abwärtstrendlinie schnell ändern.

Mein BuyStop @ 98.50 (trotz der Zonen, die ich zwar erstmal als Widerstand ansehe - aber wenn der Kurs dort eintaucht, dann ist das auch eine Unterstützung) siehe: « am: September 01, 2012, 09:39:35 am » Ziel: vorerst unbenannt.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  34,27K   14 Anzahl Downloads


Sehr schön zu sehen, dass der mögliche Ausbruch im unteren Bereich des Trendkanals liegt und somit jede Menge Platz nach oben ist. Sollte der Kurs sich in dem Trendkanal so vehalten, wie man es sonst von einem Trend gewohnt ist, dann hat man sehr viel Potential in Richtung der oberen Trendlinie bzw. der oberen Rückkehrlinie.




  • Rainbowtrader gefällt das

  #68
OFFLINE   winter

Nachdem MEIN Ziel nach dem Ausbruch aus dem Dreieck - wie am 6.9.12 und vorher - beschrieben in einem Ruck auf dem Wochenchart erreicht wurde habe ich dementsprechend auch meine Vorgabe dort Gewinn mitzunehmen realisiert.

Einstieg bei 1667.50 - Ausstieg bei 1735 ( + 68$/Kontrakt )

Nach dem nun weiteren Anlauf auf den vorher bereits gezeigten Widerstand denke ich ist es OK, für einen weiteren Buystop knapp über dem letzten Hoch bei 1778.50. Sollte der Buystop aktiviert werden sollte auch der Widerstand als Unterstützung dienen und sich der Weg nach Norden fortsetzen können. Mein nächstes Ziel wäre dann das Andocken an die nächste obere Widerstandslinie über der Marke von 1800 plus.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  22,86K   8 Anzahl Downloads


Ich würde es aber besser finden, wenn sich der Kurs ersteinmal erholt und unterhalb des Buystops konsolidiert. Das würde mir wesentlich besser gefallen, als gleich noch ein Durchbruch nach Norden.

  #69
OFFLINE   winter

Ich würde es aber besser finden, wenn sich der Kurs ersteinmal erholt und unterhalb des Buystops konsolidiert. Das würde mir wesentlich besser gefallen, als gleich noch ein Durchbruch nach Norden.


Auf dem Tageschart (hier nicht gezeigt) fand diese Konsolidierung während der letzten 3-4 Tage statt. Auf dem Wochenchart wurde gerade das nächste Kaufsignal generiert.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  25,24K   9 Anzahl Downloads


Ob das nun sofort heute rasant weitergeht wage ich zu bezweifeln, doch sollte sich bis zum Ende der Woche das Überwinden der Widerstandslinie bestätigen, dann bestehen sehr gute Chancen, dass Gold sehr bald an die nächste bereits beschriebene Linie nach oben läuft.
  • Rainbowtrader gefällt das

  #70
OFFLINE   winter

Ob das nun sofort heute rasant weitergeht wage ich zu bezweifeln, doch sollte sich bis zum Ende der Woche das Überwinden der Widerstandslinie bestätigen, dann bestehen sehr gute Chancen, dass Gold sehr bald an die nächste bereits beschriebene Linie nach oben läuft.


Wie befürchtet kam nach dem Kaufsignal nicht wirklich etwas erfreuliches für den Tag nach. Es bleibt weiter bei der Konsolidierung auf diesem Niveau. Die neue Schwäche des Euros hat natürlich dazu beigetragen, dass nicht zu weiter steigenden Kursen gekommen ist.

Auf dem Tageschart sind die "Stufen" eingezeichnet, wonach noch alles im Bereich des "geplanten" Szenarios ist.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  18,4K   5 Anzahl Downloads


Es ist in jedem Fall eine Überlegung wert sich Gedanken über ein Positionsaufstockung zu machen, wenn der Kurs ein zweites Mal über das letzte Hoch (1779.50) hinausgeht.
  • Rainbowtrader gefällt das

  #71
OFFLINE   winter

Hat sich nicht viel geändert an der Sachlage bei Gold.

Wie im vorherigen Zitat bemerkt, bestehen gute Chancen, wenn der Kurs zum Wochenende über der Widerstandslinie bleibt. Das hat er getan, allerdings so knapp, dass es nicht sehr vertrauenserweckend aussieht.

Im unteren Teil der Zusammenstellung habe ich den Tageschart dargestellt, der - wie schon im vorherigen Beitrag - die Stufen zeigt und das letzte Szenario, das immer noch Bestand und Gültigkeit hat.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  80,29K   12 Anzahl Downloads


Der Spike nach oben bis auf 1987 wurde sehr schnell abverkauft, was schon mal ein Warnzeichen darstellen sollte. Dennoch wie man sieht ist alles im Bereich des Möglichen. Ob der nächste Anlauf nach oben erfolgreicher ist wird man sehen. Solange der Kampf in bzw. auf der momentanen Range stattfindet halte ich an meiner ersten Position fest.

Zur Positionsaufstockung: zum Wochende , sprich am Freitag, habe ich diese nicht vorgenommen, denn Freitags macht das nach meinen Erkenntnissen nicht soviel Sinn. Sollte der Kurs nun aber zum Wochenanfang die Ausbruchsmarke bei 1778,50 nocheinmal nehmen, dann bin ich mit meinem 2. Teil der Position dabei.

Es hängt eigentlich alles - wie immer - von der Entwicklung des Dollars ab.

Was macht der U$-Index?
  • Rainbowtrader gefällt das

  #72
OFFLINE   winter

Zur Positionsaufstockung: zum Wochende , sprich am Freitag, habe ich diese nicht vorgenommen, denn Freitags macht das nach meinen Erkenntnissen nicht soviel Sinn. Sollte der Kurs nun aber zum Wochenanfang die Ausbruchsmarke bei 1778,50 nocheinmal nehmen, dann bin ich mit meinem 2. Teil der Position dabei.

Es hängt eigentlich alles - wie immer - von der Entwicklung des Dollars ab.

Was macht der U$-Index?


Letzte Woche war wieder der Freitag der Tag, an dem die o.g. Marke überschritten wurde. Freitags - wie vorher schon mal angemerkt - mach ich das nicht. Es bleibt also bei meiner alten Longposition mit einem neuen Buystop bei 1778,50


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  24,3K   8 Anzahl Downloads


Was macht der U$-Index?

Wie man sieht hat sich nach dem Abwärtstrend im H1 nun ein kleiner Aufwärtstrend entwickelt, der meistens dazu führt, dass beim nächsten Bruch der kurzfristigen Trendlinie, die bereits 4x berührt wurde, weiteres Potential nach Süden ergibt. Das sollte für die Goldposition äusserst hilfreich sein.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  48,04K   7 Anzahl Downloads


Beim Überwinden der schwarzen horizontalen Linie allerdings schreibe ich dem DollarIndex weiteres Potential zur Erholung zu. Wann oder was könnte dieses auslösen. Da brauchen wir nicht lange zu warten, denn heute Abend um 20 Uhr spricht Bernanke und das sollte doch eine Richtung bringen.


Anmerkung: Das Gold zwischenzeitlich mal kräftig bis auf 1738 abgetaucht ist und sich schnell wieder erholt hat spricht für die Käufer, die die tieferen Levels offenbar zum Einstieg immer wieder nutzen.

Dennoch waren bei diesem Abtauchen gewisse Aktionen nötig, um die Longposition zu schützen.

  #73
OFFLINE   winter

Gold hat Federn gelassen und auf dem Wochenchart, den ich für strategische Überlegunen benutze, kann man sich gut an diesem "versteckten Keil" orientieren.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  23,92K   18 Anzahl Downloads


Ob aber der Kurs so schnell wie beim letzten Mal wieder aufgekauft wird bleibt vorerst dahingestellt. Wer den Wochenchart zoomt, der sieht die Lunte an dieser Wochenkerze, die nur knapp oberhalb der 50% Fibo-Marke Käufer gefunden hat.

Es ist jedenfalls voerst davon auszugehen, dass dies beim nächsten Mal wieder so sein wird.

Dennoch ist dann Skepsis angesagt, denn der Widerstand, der nun noch als Unterstützung dienen sollte, wird dann die erste Hürde für einen weiteren Anstieg sein.

Die vorläufige (rote) Parallelverschiebung kann sich gut und gerne in einen Abwärtstrend auswachsen AUCH, wenn viele das nicht wahrhaben wollen.

Ansonsten spricht das Bild für sich selbst und sollte strategisch im Auge behalten werden und zum richtigen Zeitpunkt mit "Disziplin" für die Goldhändler wieder auf dem Tisch kommen.

  #74
OFFLINE   winter

Gold hat Federn gelassen und auf dem Wochenchart, den ich für strategische Überlegunen benutze, kann man sich gut an diesem "versteckten Keil" orientieren.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  28,79K   12 Anzahl Downloads


Ob aber der Kurs so schnell wie beim letzten Mal wieder aufgekauft wird bleibt vorerst dahingestellt. Wer den Wochenchart zoomt, der sieht die Lunte an dieser Wochenkerze, die nur knapp oberhalb der 50% Fibo-Marke Käufer gefunden hat.

Es ist jedenfalls voerst davon auszugehen, dass dies beim nächsten Mal wieder so sein wird.

Dennoch ist dann Skepsis angesagt, denn der Widerstand, der nun noch als Unterstützung dienen sollte, wird dann die erste Hürde für einen weiteren Anstieg sein.

Die vorläufige (rote) Parallelverschiebung kann sich gut und gerne in einen Abwärtstrend auswachsen AUCH, wenn viele das nicht wahrhaben wollen.

Ansonsten spricht das Bild für sich selbst und sollte strategisch im Auge behalten werden und zum richtigen Zeitpunkt mit "Disziplin" für die Goldhändler wieder auf dem Tisch kommen.


Damit vorerst alle meine Beobachtungen vollständig sind nun noch der Goldchart, wobei der Kurs bereits seit dem letzten Eintrag hier um 30 Dollar nachgegeben hat. Nun steht eine Entscheidung an. Hält die Linie des Keils oder rauscht der Kurs auf das letzte Tief nach unten.

[attach=2]

Man kann sich vorstellen, wie die Leute immer nervöser werden, da Sie nun langsam alle Gewinne, die sich in den Monaten angehäuft haben verlieren. Wann ziehen Sie die Reissleine ?

  #75
OFFLINE   winter

Damit vorerst alle meine Beobachtungen vollständig sind nun noch der Goldchart, wobei der Kurs bereits seit dem letzten Eintrag hier um 30 Dollar nachgegeben hat. Nun steht eine Entscheidung an. Hält die Linie des Keils oder rauscht der Kurs auf das letzte Tief nach unten.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  22,18K   12 Anzahl Downloads


Man kann sich vorstellen, wie die Leute immer nervöser werden, da Sie nun langsam alle Gewinne, die sich in den Monaten angehäuft haben verlieren. Wann ziehen Sie die Reissleine ?


UPDATE: die genannte Linie des Keils hat nicht gehalten und der Kurs nimmt das Ziel des letzten Tiefs bei 1320. Es ist eigentlich nicht die Frage, ob, sondern wie schnell der Kurs da ankommt.

[attach=2]

Man sieht beim Aufsetzer auf der besagten Marke den anstehenden Rückstoss, nur um dann im nächsten Anlauf ( dann der 3.) auch die 1320 zu brechen. Die farbige Unterstützung, die man im Chart sieht sollte aber nicht so kampflos aufgegeben werden. Wenn diese fällt, dann wird es panisch bei einigen Händlern - vorallem im privaten Bereich werden.
  • Rainbowtrader gefällt das

  #76
OFFLINE   winter

Gold und der Ausbruch nach oben !

Gold steigt über seine Abwärtstrendlinie ---siehe dazu den Tageschart ---

Anbei der H4, der die Situation deutlicher macht. Die Abwärtstrendlinie wurde auch schon gestestet. Es kann losgehen !


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  24,84K   71 Anzahl Downloads


Gruss Winter
  • Rainbowtrader gefällt das

  #77
OFFLINE   nasap

Dieser Post kam ja sehr schnell hinterher! :D

Grundsätzlich wollte ich der Analyse aus dem W1 - Chart zustimmen, bin aber nicht auf dieser großen ZE unterwegs. Im H4 läuft der Keil im Bereich des 61.8er Fibo zusammen und ich denke bis dahin ist noch etwas Platz und es werden sicherlich noch ein paar Pips für mich dabei abfallen! :)


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  99,6K   49 Anzahl Downloads



lg nasap
  • Rainbowtrader gefällt das

  #78
OFFLINE   nasap

Einstieg bei 1352, TP bei 1361. Das war erstmal genug Gold für heute! :D


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  74,88K   38 Anzahl Downloads



lg nasap

  #79
OFFLINE   nasap

Das war das Hoch und das erste gültige Short - Signal, deshalb erfolgte auch der Ausstieg. Und dann schlängelt sich der Goldschlingel die ganze Strecke wieder nach unten! :P


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  90,48K   36 Anzahl Downloads



lg nasap
  • Rainbowtrader gefällt das

  #80
OFFLINE   winter

Dieser Post kam ja sehr schnell hinterher! :D

Grundsätzlich wollte ich der Analyse aus dem W1 - Chart zustimmen, bin aber nicht auf dieser großen ZE unterwegs. Im H4 läuft der Keil im Bereich des 61.8er Fibo zusammen und ich denke bis dahin ist noch etwas Platz und es werden sicherlich noch ein paar Pips für mich dabei abfallen! :)

[attach=1]


lg nasap


Genau dieser Keil - denn ich vorher nicht so mit eingeplant hatte - veranlasst mich die Position auf Einstand zurückziehen ZUMAL wie oben im Zitat von nasap schon beschrieben einiges zusammenläuft. Das Potenzial selbst bis zur anvisierten 1395 ist im Moment - nach dem Abfall vom Hoch - mit dem Widerstand bei 1361 ein unproduktives Unterfangen. Deshalb und aufgrund der Höhe des derzeitigen SL ist der Rückzug auf Neutral für meine Objektivität mehr als dienlich.

Den Keil hatte ich nicht in Planung. Danke !

Trotzdem ein sauberer Trade für den, der ihn wie nasap genommen hat.

Gruss Winter
  • Rainbowtrader gefällt das



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer