Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden

MT4 Handel im externen Hosting - VPS Hosting - Virtual Privat Server

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
96 Antworten zu diesem Thema

  #1
Anonymus

Wieso den PC von zu Hause oder den Laptop sieben Tage und Nächte durchlaufen lassen, wenn eine Konsolidierung auf einen zentralen Server Vorteile bringt?

"Ein preiswertes, leistungsfähiges Hosting bekommt man heute nicht überall. Wobei es natürlich immer darauf ankommt, was man für Anwendungen laufen lassen und sorgenfrei bei welchem Traffic betreiben will. Billigangebote hört oder liest man immer wieder. Aber diese kann man erstens nur bedingt nutzen und zweitens keinem Kunden wirklich weiter empfehlen. Meist fallen diese scheinbar so günstigen Pakete einem schnell wieder auf den Fuss".
Ausschnitt aus:
http://www.einfach-persoenlich.de/2006-03-28/webdesign-gute-provider-muss-man-suchen-wenn-man-sie-nicht-braucht.html

Auf MT4 zugeschnitten bieten Hosting Service Provider Vorteile.

* Leistung — Endnutzer erhalten umfangreichere Ressourcen von einem Server als von einem Desktop oder Laptop
* Kosteneinsparungen — eine zentrale IT-Administration kann schneller und mit unmittelbarer Reaktion erledigt werden
* Datensicherheit — Instanzen auf Servern können einfacher gesichert werden als auf Desktops
* Storage — ein Server, der zahlreiche Desktops unterstützt, liefert größere Storage-Kapazität und eine effizientere Nutzung des
Festplattenplatzes
* Wartung — einfachere Handhabung von Betriebssystemen, Applikationen und Patch-Verwaltung.

Eine kleine Übersicht bietet:
http://www.earnforex.com/forex_vps_hosting.php

Nun denke ich, es darf ruhig nach deutschen oder europäischen Hosting Servern Ausschau gehalten werden und ich möchte euch einladen hier eure Gedanken auszubreiten.

Betriebsmodell Externes Hosting?

Ich hoffe auf eine anregende Diskussion. Möglicherweise hat der eine oder andere bereits Erfahrungen mit MT4 VPS gemacht.

Mit besten Wüschen
Anonymus





  #2
OFFLINE   DaBuschi

Hallo Anonymus,

vielen Dank für Deinen Beitrag:welldone:. Ich nehme an es geht hier um die Möglichkeit, automatische Handelssysteme auf einem VPS laufen zu lassen, statt auf dem heimischen PC, oder??

Viele Grüße
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #3
OFFLINE   MasterBO

Hier müsste man mal wirklich schauen, ob sich das lohnt.

Z.B. meine Situation.

Ich habe mir ein Netbook über einen Handyvertrag geholt und habe daher in den 2 Jahren diese Kosten:

Handyvertrag = 270€ für 2 Jahre daher folgt 1 Jahr kostet 135€.
Nun komme ich zum Stromverbrauch. Das Netbook verbraucht 40W maximal. Also es kann auch weniger sein, aber ich rechne mal mit der Maximalleistung. Das Notebook ist aufgerundet an 6 Tagen die Woche an. Der Preis pro kwh kostet bei Flextrom 0,17€ und 1,99 Grundgebühr pro Monat.

Das bedeutet,
Grundgebühr * 12= 23,88€ im Jahr
(Energieverbrauch*24h*317 Tage)/1000=304,32 kwh , diesen Wert multipliziere ich mit dem kwh Preis = 51,74€ im Jahr.

So komme ich auf diese Kosten für die ersten Beiden Jahre:
Notebook + Grundgebühr + Stromverbauch= 210,62€ (monatlich auf 17,55€)

Nach den 2 Jahren auf 75,62€ (monatlich auf 6,30€)

Vorteil bei dieser Variante:
- Das Netbook gehört mir und ich kann es für andere Sachen gebrauchen.
- Mit Tools kann man schön von außerhalb das Notebook administrieren.

Das bedeutet ein Server müsste unterhalb von 6,30€ im Monat liegen und ich müsste soviele Konten wie möglich dort einrichten können. Da die Preise teilweise pro Konto abhängen, habe ich mit meinen 4 Konten ganz schön Probleme.

Aus meiner Sicht macht es keinen Sinn auf einen Server zu wechseln. Das DSL Netz ist sehr stabil und ich hatte in einem Jahr nicht einen Ausfall.

WICHTIG! Diese Rechnung basiert nur auf ein Netbook und könnte bei einem Desktop PC wieder ganz anders aussehen.
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #4
mtaesler

Hallo @all,

habe hier noch eine Anleitung wie man es dann einrichten muss

Please Login or Register to see this Hidden Content

(deutsch)

gute Anbieter:

Please Login or Register to see this Hidden Content


Please Login or Register to see this Hidden Content


Please Login or Register to see this Hidden Content



gruß mtaesler

  #5
OFFLINE   Forex37

Hallo @all,

habe hier noch eine Anleitung wie man es dann einrichten muss

Please Login or Register to see this Hidden Content

(deutsch)

gute Anbieter:

Please Login or Register to see this Hidden Content


Please Login or Register to see this Hidden Content


Please Login or Register to see this Hidden Content



gruß mtaesler



Und hier eine UMFANGREICHE Installationsanleitung (allerdings in ((einfachem)) Englisch):

Please Login or Register to see this Hidden Content



nebst Addendum:

Please Login or Register to see this Hidden Content




Als Connection Tool (für den Console Mode) wird Royal TSvon code4ward.net/CS2 empfohlen.

Als Provider benutze ich SWVPS.com für schlappe 18 USD p/m.

MFG

Forex37





  #6
mtaesler

Hallo Forex37

steht genau das selbe drin wie in der deutschen anleitung - nur etwas ausführlicher

gruß mtaesler

  #7
OFFLINE   Forex37



- Das Netbook gehört mir und ich kann es für andere Sachen gebrauchen.


Das bedeutet ein Server müsste unterhalb von 6,30€ im Monat liegen und ich müsste soviele Konten wie möglich dort einrichten können. Da die Preise teilweise pro Konto abhängen, habe ich mit meinen 4 Konten ganz schön Probleme.

Aus meiner Sicht macht es keinen Sinn auf einen Server zu wechseln. Das DSL Netz ist sehr stabil und ich hatte in einem Jahr nicht einen Ausfall.




Deine Rechnung ist gut nachvollziehbar, aaaaaber:

eigentlich sollte man den MT4 Server NICHT für irgend etwas Anderes verwenden,

was diese Jahr nicht ausfiel, fällt nächstes Jahr gleich mehrfach aus...., und wo ist das Backup?

Pro Brokerkto muss man eine MT4-Instance laufen lassen, auch kleinste Angebote packen regelmässig 3 Instanzen (aber bitte prüfen!!).

Ich habe die Rechnung auch gemacht, bin auf geringere Kosten bei Eigenserver gekommen, habe mich aber auf Grund meines Doppelwohnsitzes (CH und NL) anders entschieden.

MFG

Forex37




  #8
Anonymus

Hallo Anonymus,

vielen Dank für Deinen Beitrag:welldone:. Ich nehme an es geht hier um die Möglichkeit, automatische Handelssysteme auf einem VPS laufen zu lassen, statt auf dem heimischen PC, oder??

Viele Grüße
DaBuschi


Ja genau. EA's - reales Traden, aber auch die aufwendigenEA-Testläufe, all das!

  #9
Anonymus

Leitungsgeschwindigkeit zum Broker
Wenn man beispielsweise in UK einen MT4 Broker hat, macht es dann Sinn auch in UK einen VPS Hosting zu bestellen, der möglicherweise in der gleichen Stadt, (ja am besten gegenüber des Brokers angesiedelt wäre), wegen der kürzeren Kommunikationsverbindung (Leitungsgeschwindigkeit)? Oder sind solche Aussagen rudimentäre Werbegags? ???
Anonymus

  #10
OFFLINE   Divecall

In den heutigen Zeiten (16.000 oder gar 32.000er DSL-Leistung/Internet via Satellit) denke ich spielt die Örtlichkeit wirklich keine Rolle mehr (Außer die Nähe zu Knotenpunkten, denn je weiter weg Du bist, desto geringer wird die Geschwindigkeit, also aus einer 16 MB Leitung wird da ganz schnell ne 11 MB Leitung...)

Um meine eigene Aussage nicht ad absurdum abzustempeln: Wer gibt Dir die Garantie, das der UK-Hoster nicht seine Schaltung über Dublin-New York-Santa Cruz-Tokio-London legt ?

Dem VPS (oder auch dem User) ist es egal ob er mit 11 MB oder 16 MB Leitung surft, denn die wahrnehmbaren Unterschiede sind minimal - auch wenn die dargestellten Inhalte der Webseiten immer komplexer und multimedialer werden.

Gerade beim Trading, denn da sind die Informationsinhalte gering.

Ein VPS in Neuseeland wird gleich schnell sein wie ein in Deutschland gehosteter VPS - Verzögerungen bei 1-3 Sekunden. Aber das kannst Du auch bei einem UK-Server haben, je nach Verbindungsweg, obwohl er direkt neben dem Broker "wohnt". Hinzu kommen Baumaßnahmen, Leitungsauslastungen, Serverbeanspruchungen - Infektionspunkte, auf die wir keinen Einfluss (mehr) nehmen können.

Mein Handy surft heutzutage schneller als ich vor 10 Jahren.... ;D

Nebenbei: die Abkürzung www bedeutet eigentlich: weltweites warten....

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #11
OFFLINE   TJPLD

Die Latenz hat auch wenig mit der Geschwindigkeit der Leitung zutun.
Also ich noch DSL hatte ohne Fastpath oder so ein kram kam ich schnellstens auf
60ms zu Servern in Deutschland. Das hatte ich mit dem ersten 756kbit DSL und
auch mit späteren schnelleren Anschlüssen.
Im Moment habe ich ein 32Mbit Anschluss von KabelDeutschland und Latenzzeiten
von 16ms was rein technisch nicht viel mehr zuunterbieten ist. Wenn ich mein Router
oder andere PCs im Heimnetz anpinge komme ich auf 5-7ms schneller geht es wohl nicht.


Die Sache mitdemAbstand zum Knotenpunkten ist auch nur ein DSL Phänomen.
Bei Kabel hast du das nicht.

  #12
OFFLINE   MasterBO

Die Latenz hat auch wenig mit der Geschwindigkeit der Leitung zutun.
Also ich noch DSL hatte ohne Fastpath oder so ein kram kam ich schnellstens auf
60ms zu Servern in Deutschland. Das hatte ich mit dem ersten 756kbit DSL und
auch mit späteren schnelleren Anschlüssen.
Im Moment habe ich ein 32Mbit Anschluss von KabelDeutschland und Latenzzeiten
von 16ms was rein technisch nicht viel mehr zuunterbieten ist. Wenn ich mein Router
oder andere PCs im Heimnetz anpinge komme ich auf 5-7ms schneller geht es wohl nicht.


Ja die Latenzzeit hat was mit der Geschwindigkeit zu tun und Fastpth sollte jeder drauf haben, der Online Games im Internet spielt. Einige DSL Anbieter stellen diese Option nicht standardmäßig ein.
Grundsätzlich reicht eine 1 Mbit Leitung nah am Knotenpunkt zum Traden vollkommen aus.
Mit 6Mbit seit Ihr aber gut beraten, weil die bekommt Ihr auch annähernd für den Preis, den Ihr bezahlt. Es ist leider so, dass viele Anbieter mit bis zu 16 Mbit werben. Bis zu heißt in der Realität aber von 6 Mbit bis 12 Mbit. Kaum einer hat wirklich die 16 Mbit. Also bezahlt Ihr Geld was Ihr nicht bekommen wird. Das liegt vorallem am Netz und wieviel Traffic auf der Leitung ist. Das bedeutet, je mehr Menschen surfen, desto langsamer wird Deine Leitung und Deine Internetverbindung.

Die Sache mitdemAbstand zum Knotenpunkten ist auch nur ein DSL Phänomen.
Bei Kabel hast du das nicht.


Da gebe ich Dir recht. Kabel ist im Moment das Beste was es gibt. Sauschnell. Aber warum. Sie haben zwar ein anderes Netz , aber es liegt daran, dass kaum Leute den Kabelanschluss für das Internet benutzen. Sollte sich das drehen, werden die Kabeluser auf das gleiche Problem stoßen wie die normalen User und die Mbit Zahl von 32 wird definitiv nicht mehr vorhanden sein. Die 32 Mbit wird du wahrscheinlich auch nicht ganz bekommen, aber Du bekommt defintiv über 16 Mbit.

In der heutigen Zeit ist es egal, welche Leitung man hat. Die Verzögerungen sind minimal. Vergleicht es mal eine Kauforder über eine Bank abzusetzen. Zum Kurs von 1,30 soll innerhalb der nächsten 10 Sekunden gekauft werden. Dazu muss man erstmal den Bankberater anrufen, Ihn die order mitteilen und er führt Sie aus. Ist eben nur mal ein Vergleich.
Und wer nicht scalpt, ist es egal ob ein Pip mehr oder weniger.
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #13
OFFLINE   TJPLD


Die Latenz hat auch wenig mit der Geschwindigkeit der Leitung zutun.
Also ich noch DSL hatte ohne Fastpath oder so ein kram kam ich schnellstens auf
60ms zu Servern in Deutschland. Das hatte ich mit dem ersten 756kbit DSL und
auch mit späteren schnelleren Anschlüssen.
Im Moment habe ich ein 32Mbit Anschluss von KabelDeutschland und Latenzzeiten
von 16ms was rein technisch nicht viel mehr zuunterbieten ist. Wenn ich mein Router
oder andere PCs im Heimnetz anpinge komme ich auf 5-7ms schneller geht es wohl nicht.


Ja die Latenzzeit hat was mit der Geschwindigkeit zu tun und Fastpth sollte jeder drauf haben, der Online Games im Internet spielt. Einige DSL Anbieter stellen diese Option nicht standardmäßig ein.
Grundsätzlich reicht eine 1 Mbit Leitung nah am Knotenpunkt zum Traden vollkommen aus.
Mit 6Mbit seit Ihr aber gut beraten, weil die bekommt Ihr auch annähernd für den Preis, den Ihr bezahlt. Es ist leider so, dass viele Anbieter mit bis zu 16 Mbit werben. Bis zu heißt in der Realität aber von 6 Mbit bis 12 Mbit. Kaum einer hat wirklich die 16 Mbit. Also bezahlt Ihr Geld was Ihr nicht bekommen wird. Das liegt vorallem am Netz und wieviel Traffic auf der Leitung ist. Das bedeutet, je mehr Menschen surfen, desto langsamer wird Deine Leitung und Deine Internetverbindung.

Die Sache mit  dem  Abstand zum Knotenpunkten ist auch nur ein DSL Phänomen.
Bei Kabel hast du das nicht.


Da gebe ich Dir recht. Kabel ist im Moment das Beste was es gibt. Sauschnell. Aber warum. Sie haben zwar ein anderes Netz , aber es liegt daran, dass kaum Leute den Kabelanschluss für das Internet benutzen. Sollte sich das drehen, werden die Kabeluser auf das gleiche Problem stoßen wie die normalen User und die Mbit Zahl von 32 wird definitiv nicht mehr vorhanden sein. Die 32 Mbit wird du wahrscheinlich auch nicht ganz bekommen, aber Du bekommt defintiv über 16 Mbit.

In der heutigen Zeit ist es egal, welche Leitung man hat. Die Verzögerungen sind minimal. Vergleicht es mal eine Kauforder über eine Bank abzusetzen. Zum Kurs von 1,30 soll innerhalb der nächsten 10 Sekunden gekauft werden. Dazu muss man erstmal den Bankberater anrufen, Ihn die order mitteilen und er führt Sie aus. Ist eben nur mal ein Vergleich.
Und wer nicht scalpt, ist es egal ob ein Pip mehr oder weniger.


Ich krieg zu jederzeit Fullspeed. Über P2P Programme ist dies am einfachsten zu erreichen.
Wichtig ist das ich zu Hause alles über Netzwerk Kabel laufen lasse und nicht so ein Ramsch wie WLAN benutze.
Selbst mit dem 54er WLAN schaffst du netto vielleicht 14 Mbit wenns hochkommt und ist instabil wie sau.

Das es an der Nutzung des Kabelnetzes liegt glaube ich nicht da wird mehr beansprucht als du denkst.
Das hängt zum Großteil damit zusammen das es nicht über die 50 Jahre alten Kupferleitungen der Telekom fließt.

Über DSL kriegst du bei uns max. 3.4 MBit (hatte ich vorher bei ner 6er Leitunug). Wohne in ner Stadt mit 45k Einwohner ungefähr
30-40km zu größeren Städten wie Karlsruhe, Mannheim, Ludwigshafen. War mir dann zu dumm.
Ist wie an der Tankstelle 60 Liter tanken. 50 Liter tropfen aus dem Schlauch auf den Boden 10 landen im Tank mit
den du dann fahren kannst. Bezahlen darfst du 70 Liter.

Wegen den technischenn Problemen mit DSL durfte ich bei allen (Telekom, 1und1 (kriminelle Sauhaufen) etc) alle
1-2 Monate mit der Hotline Quatschen weil alles zusammen gebrochen ist oder von anfang an nicht funktionierte.
Kabel hatten wir schon 20 Jahre. Techniker hat Dose und HÜP erneuert. Alles angeklemmt und alles läuft.
Ich konnte das aufgrund meiner DSL erfahrung garnicht fassen.

  #14
OFFLINE   MANDL2007

Mittlerweile bieten wohl auch einige broker kostenfreie VPS ... natürlich nur, wenn man bei ihnen live trading betreibt.

Mir sind FXCM UK und Forex.com bekannt.

In FF.com fand ich noch ne Empfehlung für den hoster tagadab.com in einem thread (Simple H1 GBPUSD EA).

Der ist auch nicht in der Liste bei earnforex.
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #15
OFFLINE   elmcceen

Welchen Anbieter für VPS Hosting könnt ihr für geringes Geld empfehlen?
Eingefügtes Bild

  #16
OFFLINE   Divecall

Wie wäre es mit dem?:

Please Login or Register to see this Hidden Content


Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #17
OFFLINE   MANDL2007

hmmm ... verzeihung will dem unitedhoster ja nicht in die Parade fahren - NUR: manche broker bieten jedoch kostenfreies hosten an - z.B. GOMarkets (natürlich nur wenn man einen live acc beim entsprechenden broker hat;)) Hat jemand Erfahrung was das taugt - möglicherweise gibt es ja wieder irgendwelche Bosheiten über boshafte broker zu berichten ?
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #18
OFFLINE   forex35

manche broker bieten jedoch kostenfreies hosten an - z.B. GOMarkets (natürlich nur wenn man einen live acc beim entsprechenden broker hat [....]

Da wirst Du kaum jemand finden, der Erfahrung hat. denn da sind wir ja schon wieder an dem
Punkt, wo es definitiv gut Geld kostenwürde.
Denn ohne dass ich nun jemand persönlich meine oder jemand zu nahe treten will, liest man insgesamt schon raus, daß die VPS mehrheitlich für die Spielereien für die "Demo-EA- Millionäre" sind. Soll ja auch in aller Regelmäßigkeit maximal schmales Geld kosten bei voller Höchstleistung plus 1a Service etc...
Man kann Emotionen nicht einfach ausschalten. Man hat zu lernen, mit ihnen umzugehen.

  #19
OFFLINE   forexler

was ist wenig geld?
wenn ich am tag 1000 euro mit traden verdiene sind 10 euronen wenig geld
wenn ich allerdings nix verdiene sind 10 euro viel geld

und gratis gibts nix, selbst der tod kostet das leben


  #20
OFFLINE   wohingenau

nunja ich sehe das schon seit über 10 Jahren.
Geiz ist geil auch bei Servern.
Service kostet Geld und der Strom auch.

Wenn da jemand 12 Euro in sone Gammelkiste steckt muss sich nicht wundern, wenn eine Supportanfrage mal 2 Tage dauert.
Oder der Server mal für ein paar Stunden nicht erreichbar ist.
Irgendwo muss ja gespart werden.

Mir fällt spontan nur noch

Please Login or Register to see this Hidden Content


ein.




Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer