Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

EUR / JPY

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
140 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   Fluxkompensator

sollte nur meine persoenliche erklaerung sein. am ende ist das warum und wieso, sowieso egal.

glaube beim traden muss man sich mit tatsachen abfinden. der tatsache die einem der markt vorgibt. ein warum bezieht sich dann immer nur auf die erklaerung der vergangenheit --> also schon im chart enthalten:welldone:
Eingefügtes Bild

  #22
OFFLINE   Olli72

Wie sagt man so schön: Höre auf das, was der Chart Dir sagt! Wenn man nicht gerade ein Fundamentalist ist, sollte man die ganzen Nachrichten/Analysen etc. meiden, da man dadurch schnell eine gefestigte Meinung erhält. Ich habe das damals sehr schön durch den Handel mit Aktien erfahren, in die man sich schnell verliebt hat weil man doch so tolle Sachen darüber gelesen hat und man mit solch einer Meinung gerne mal schnell Kurse tolleriert hat, die man rational vielleicht anders bewertet hätte.

Ich möchte an dieser Stelle allerdings anmerken das man wissen sollte wann wichtige Nachrichten/Meldungen für eine bestimmte Währung/Finanzistrument ausstehen, oder Einfluss auf diese haben kann. In diesen Zeitraum empfehle ich keinen im Markt Investiert zu sein, es sei denn es ist ein Teil seiner Strategie, oder man handelt auf so große Zeitebenen, dass es wiederum nicht stört!

  #23
OFFLINE   Katakuja

ok...

Dateianhang



  #24
OFFLINE   MANDL2007

jairre ... der Markt spielt unerbittlich sein Spiel ... kaum das die G7 sich wg des überbewerteten JPY trifft schon rechnet man mit ner Abwertung und gleich schlägt das "Pendel" in die andere Richtung ... oder die BOJ schon interveniert ? Irre alles .. der Super GAU steht möglicherweise bevor und gehandelt wird was das Zeuch hält::)
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #25
OFFLINE   Katakuja

Dieses mal mache ich nicht den gleichen Fehler. Ich nehme meinen Gewinn von gestern und bleib bis morgen short. Im schlimmsten Fall bin ich wieder das wo ich gestern warTongue

Was ich nicht verstehe, wieso punkt 1se.
Die einzigen Nachrichten waren da Nationwide Consumer Confidence für den GBP

  #26
OFFLINE   Divecall

Wieso short? In allen Yen-Paaren hast Du eine W/U-Linie. Erdbeben hin oder her.

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #27
OFFLINE   Katakuja

Jetzt weiß ich es wieso Punkt 1 Uhr.
Jetzt kann ich schlafen gehen.

Please Login or Register to see this Hidden Content

’s currency fell against all of its 16 majorcounterparts as Finance Minister

Please Login or Register to see this Hidden Content

said the intervention started at 9 a.m. Tokyo time and after officialsfrom the most industrialized nations discussed the impact of theMarch 11 earthquake in Japan. Each country will intervene whentheir markets open, Noda said. The Australian and New Zealanddollars rose, paring weekly losses, as a rally in Japaneseshares boosted demand for higher-yielding assets.


Interessant wäre zu wissen, wann das klar war..


  #28
OFFLINE   Katakuja

Wieso short? In allen Yen-Paaren hast Du eine W/U-Linie. Erdbeben hin oder her.


Nix mehr short und hat damit weniger zu tun, bin jetzt auch schlauer..

Please Login or Register to see this Hidden Content

’s currency fell against all of its 16 major counterparts as Finance Minister

Please Login or Register to see this Hidden Content

said the intervention started at 9 a.m. Tokyo time and after officials from the most industrialized nations discussed the impact of the March 11 earthquake in Japan. Each country will intervene when their markets open, Noda said. The Australian and New Zealand dollars rose, paring weekly losses, as a rally in Japanese shares boosted demand for higher-yielding assets.


Quote:The combined sales are an attempt to limit the damage a strong Japanese currency will have on the nation’s economy in the aftermath of the magnitude 9.0 earthquake.


Wobei mir das zumindest Spanisch vorkommt. Als würde das was bringen längerfristig..

  #29
OFFLINE   nightyhawk

100 Pip in einer Minute... ich stelle mir gerade vor, wie man da verzweifelt versucht mit einer größeren Posi gefillt zu werden:-"
Chleudere den Purchen zu Poden!

  #30
OFFLINE   Katakuja

Irgendwie viel zu viele Theoretiker hier.
Würde es um einen Amok laufenden Ea gehen, nen super Demo trading blog oder ob das traden leicht oder schwerist oder es ideal gewicht hat,
würden wir hier 100 tiefgründige posts haben.

Hat keiner eine Meinung zu den letzten zwei Tagen. Passiert auch nicht jeden Tag..

Was ist mit den News. Weit und breit war nichts davon zu lesen.
Erst gegen 2 kamen die ersten Meldungen.

Hatte der Tag vorgestern mit gestern zu tun. Hat jemand das getradet ?

Die Yen Schwächung, was meint Ihr wie kurzfristig sie ist ?

Was bedeutet das für den €. Gegenüber zb $ jetzt.
Wäre es jetzt besser sich auf €/Y oder €/$ zu stürzen..

Ich finde das sind fragen die jetzt wichtig sind, und nicht ob der Ea so und so doch shit ist oder nicht.

Ich verstehe schon das auf diesem Board viele Anfänger sind aber ..
Man sollte sich aufs wesentliche konzentrieren.
Denn das wesentliche bringt Geld, nicht ob ich hier Freunde finde oder nicht..

Was für ein Ereignis und was ist, 4 posts..
Sorry das ich negativ bin aber bin bissle enttäuscht.

Und als ich 40 trades in paar Stunden mache und es schaffe meinen Account zu verdoppeln (jaa)
und live berichte, muss ich mir was von Overtrading anhören.. Hallo ??

So wird es nie was bei den meisten sorry.

Mal sehen wie viele- karmas mir jetzt das einbringt ;)
Hab den Forexler schon lange verstanden:beer:

Hätte mir diesen Post auch sparen können, aber konnte es nicht..

PS. und ich vergass, bald ist der ein millionste Indikator hier fällig.
Schade das die nicht von alleine loß traden wenn man so 4 Dutzend laufen hat.. Thumbs








  #31
OFFLINE   fuzzycontrol

insgesamt ein bissel wirr was du schreibst, musstest wohl ein bissel Frust loswerden, is ok

nun zu meiner Meinung

Das was letzte Nacht mit dem Yen passiert ist, ist nur die Rückkehr zum Normalzustand, nachdem er Tage zuvor viel zu schnell gestiegen ist.
Mittelfristig wirds wohl die nächsten Wochen munter extrem hoch und runter gehen, aber unterm Strich nur leicht nach oben gehen.


  #32
OFFLINE   Katakuja

hi, danke für die Antwort.
Und, ist nicht wirr sondern nur sehr schnell alles stichwortartig geschrieben was mir im Kopf war
bevor ich es mir anders überlege und es wieder lösche.. weil wozu.
Ja der schreib still lässt zu wünschen übrig.
Bin auch ein besserer trader wie Schreiber..:-X


  #33
OFFLINE   traderdoc

....besserer Trader als Schreiber!
  • Katakuja gefällt das
edit: Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #34
OFFLINE   nightyhawk

Das was letzte Nacht mit dem Yen passiert ist, ist nur die Rückkehr zum Normalzustand, nachdem er Tage zuvor viel zu schnell gestiegen ist.
Mittelfristig wirds wohl die nächsten Wochen munter extrem hoch und runter gehen, aber unterm Strich nur leicht nach oben gehen.

War imho eine Intervention der G7-Notenbanken zur Senkung des Yen.
Chleudere den Purchen zu Poden!

  #35
OFFLINE   bitzzer

Hier mal ein Artikel aus dem "Devisenmonitor"


JPY: Kurzfristig weitere Aufwertung, langfristig starke Abwertung?

Liebe Leserinnen und Leser,

in der letzten Woche wurden wir alle Zeuge einer unvorstellbaren Naturkatastrophe, die durch die atomaren Folgeschäden noch zu einem Desaster werden kann. Bei sämtlichen Analysen muss man davon ausgehen, dass die kritischen Reaktoren letztendlich ohne die massive Freisetzung von Radioaktivität unter Kontrolle gebracht werden können. Denn es gab noch nie den Fall, dass eine sehr dicht besiedelte Industrienation großflächig verstrahlt wird, folglich gibt es auch keine belastbare Grundlage für Prognosen dieser Art. Sollte es dazu kommen, dass große Teile der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt verstrahlt werden, dürften die ökonomischen Folgen die der Lehman Pleite mühelos übertreffen. Auf Abschreibungen dieser Größenordnung ist keine Bank, keine Versicherung und kein Unternehmen vorbereitet.

Beben von Kobe als Maßstab

Geht man also davon aus, dass die größten Schäden vom Erdbeben und dem folgenden Tsunami verursacht wurden, kann als historischer Maßstab das Beben von Kobe im Jahr 1995 gelten. Das war zwar wesentlich schwächer als das jüngste Beben, das Epizentrum lag jedoch nur 20km vom Stadtzentrum Kobes - einer 1,5 Mio Stadt - entfernt. Die Schäden beliefen sich damals auf rund 100 Mrd US-Dollar. Auf ähnlichem Niveau bewegen sich auch die ersten Schätzungen für das jüngste Beben.

Kurzfristig weitere Aufwertung, langfristig starke Abwertung?

Nach dem Kobe-Beben beschleunigte sich kurzzeitig die ohnehin schon bestehende Abwärtsbewegung des USDJPY. In den vier auf das Beben folgenden Monaten wertete der Yen nochmals 15-20% gegenüber dem US-Dollar auf. Anschließend folgte aber eine dreieinhalbjährigeAbwertungsphase. Wer zum Zeitpunkt des Kobe-Bebens im USDJPY short ging, verlor kurzfristig 15%, gewann langfristig aber 45%.

Ein ähnliches Phänomen ist auch jetzt denkbar. In einer ersten Reaktion könnten Carry Trades aufgelöst werden, um Risiken abzubauen. Das erhöht kurzfristig die Nachfrage nach japanischen Yen.

Bank of Japan greift bereits am ersten Tag in den Markt ein

Langfristig könnten jedoch Aktionen der Bank of Japan den Kurs des Yens schwächen. In einer ersten Reaktion stellte die Zentralbank am Montag den japanischen Banken 183 Mrd. US-Dollar zur Verfügung. Offenbar ging man davon aus, die Banken hätten nach der Katastrophe keinen ausreichenden Zugang zum Kapitalmarkt. Ohne durch die Zentralbank sichergestellte Liquiditätsversorgung könnten die Banken dann nicht mehr ihren kurzfristigen Zahlungsverpflichtungen nachkommen.

Zusätzlich weitete man das ohnehin schon bestehende Ankaufprogramm für Assets aller Art massiv - genauer gesagt um den Faktor 2 - aus. Die Zentralbank ist nun ermächtigt, Assets im Wert von 10 Billionen Yen (~100 Mrd EUR) aufzukaufen. Damit werden vor allem Bonds gekauft, was die Zinsen am Markt stabilisiert bzw. sogar senkt.

Weitere Interventionen sind wahrscheinlich:
Dabei dürfte es jedoch höchstwahrscheinlich nicht bleiben. Weitere Interventionen am Devisenmarkt zur Stützung der Exportindustrie sind ebenso denkbar wie die Finanzierung des japanischen Haushaltsdefizits. Das ohnehin hohe Defizit dürfte sich durch die wiederaufbaubedingten Zusatzausgaben nochmals erhöhen.

In den USA kauft die Zentralbank bereits mehr als die Hälfte aller Neuemissionen auf. Das zusätzliche Geldangebot der Zentralbank ist tendenziell schlecht für den Kurs des Yens. Wenn das Angebot größer ist als die Nachfrage, sinkt auch bei Währungen der Wert.

Bitzzer

Ich habe mich verirrt. Bin weg , um nach mir zu suchen.
Sollte ich zurückkommen bevor ich wieder da bin, sagt mir bitte ich soll hier warten.
Stell Dir vor Du gehst in Dich und keiner ist da!

  #36
OFFLINE   forexler

uiiiiii, immer diese fundamental analysen, also wenn ich eine finanzierung im yen hab dann interesiert mich das vielleicht, aber als daytrader, da ist mir egal wo der kurs hingeht, hautsache in hab den einstiegspunkt richtig


  #37
OFFLINE   78k100

Kapitalfluß beachten - eswerden Yen gebraucht.

Aber im kurzfristigen Bereich schließe ich mich meinem Vorredner an.

Gruß 78k100

  #38
OFFLINE   nightyhawk

Kapitalfluß beachten - eswerden Yen gebraucht.

Bin zwar kein Fundi, aber das WARUM interessiert mich schon?!

Die Japaner haben viel Kapital zum Aufbau nach Hause geholt --> ausländische Assets aufgelöst und Erlös in Yen getauscht --> sie brauchten Yen. Allerdings scheint dieser Vorgang wohl atm beendet. Wie geht es nun weiter?

Ich denke, die Exportnation Japan wird in nächste Zeit wohl stärker zur Importnation werden, da eben viel neugebaut, repariert etc. werden muss. Allein aus dieser Tatsache würde ich für den nächst größeren Zeitraum auf eine Yen-Schwächung setzen.

Letztlich ist es aber für den Trader egal, hier kann ich mich bedenkenlos unserem Tetris-König anschließen.
Chleudere den Purchen zu Poden!

  #39
OFFLINE   Movement

Ich denke, die Exportnation Japan wird in nächste Zeit wohl stärker zur Importnation werden, da eben viel neugebaut, repariert etc. werden muss. Allein aus dieser Tatsache würde ich für den nächst größeren Zeitraum auf eine Yen-Schwächung setzen.


Den Gedanken Verfolge ich auch (wie auch im UDSJPY). Mal sehen was draus wird. Entweder 2 Cash Cows oder 2 Flops


Eingefügtes Bild

  #40
OFFLINE   Movement

Den schönen Move heute morgen habe ich leider verpasst (Einstieg wäream linken Ende der roten Linie), konnte nach einem Minirücksetzer noch 10 Pips mitnehmen (Range der weißen Balken) und aktuell warte ich auf einen wirklichem Dämpfer im M5, oder gar einer Range/Korrektur im H1,um ggf wieder mitzufahren.

Kleines Update: Schaut aktuell sehr gut aus. Bin mal unter der Dusche;) und dann mla schauen wie es aussieht!

Dateianhang


Eingefügtes Bild





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer