Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

NFA - Keine Stops und Limit Orders mehr

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
10 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   TJPLD


Kann man hier nachlesen.

Please Login or Register to see this Hidden Content



Frag mich wieso FXCM und die anderen US Broker nicht einfach aus
der NFA austretten. Werden ja sonst alle Kunden verlieren.

Hab mich schon nach nem neuen Broker umgeschaut. :)

  #2
OFFLINE   MasterBO


Kann man hier nachlesen.

Please Login or Register to see this Hidden Content



Frag mich wieso FXCM und die anderen US Broker nicht einfach aus
der NFA austretten. Werden ja sonst alle Kunden verlieren.

Hab mich schon nach nem neuen Broker umgeschaut. :)


Das würde ja bedeuten, dass IBFX dies wohl auch machen wir. Damit würde doch Nanningbob nicht mehr funktionieren, oder?

Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #3
OFFLINE   TJPLD

Theoretisch ja zumindest nicht ohne Modifikationen. Die wollen jetzt OCO orders einführen.
Man kann den ja auch mit Market Orders traden lassen wobei mit Limit viel lieber sind weil präziser.
Stop müsste man selbst im Auge behalten.

Positionen zu einer zusammen zuführen ist auch in der überlegung. Versteh bloss nicht wieso
man sowas überhaupt einführen sollte wenn man dann eh nen Weg drum rum sucht und wahrscheinlich
findeet.

  #4
OFFLINE   MasterBO

Theoretisch ja zumindest nicht ohne Modifikationen. Die wollen jetzt OCO orders einführen.
Man kann den ja auch mit Market Orders traden lassen wobei mit Limit viel lieber sind weil präziser.
Stop müsste man selbst im Auge behalten.

Positionen zu einer zusammen zuführen ist auch in der überlegung. Versteh bloss nicht wieso
man sowas überhaupt einführen sollte wenn man dann eh nen Weg drum rum sucht und wahrscheinlich
findeet.


Genau so ist es. Bis jetzt hat IBFX noch nichts umgesetzt. Weder die 5 Digit sind gekommen, Noch das Hedgen ist aktiv. Wer weiß wie das kommen soll. IBFX sucht auch immer wieder Wege, weil sie wissen, dass die Leute dann woanders hingehen.
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #5
christian

FXCM bietet Wechsel an nach:

Please Login or Register to see this Hidden Content


christian

  #6
OFFLINE   TJPLD


Theoretisch ja zumindest nicht ohne Modifikationen. Die wollen jetzt OCO orders einführen.
Man kann den ja auch mit Market Orders traden lassen wobei mit Limit viel lieber sind weil präziser.
Stop müsste man selbst im Auge behalten.

Positionen zu einer zusammen zuführen ist auch in der überlegung. Versteh bloss nicht wieso
man sowas überhaupt einführen sollte wenn man dann eh nen Weg drum rum sucht und wahrscheinlich
findeet.


Genau so ist es. Bis jetzt hat IBFX noch nichts umgesetzt. Weder die 5 Digit sind gekommen, Noch das Hedgen ist aktiv. Wer weiß wie das kommen soll. IBFX sucht auch immer wieder Wege, weil sie wissen, dass die Leute dann woanders hingehen.


Da verwechselt du aber Äpfel mit Birnen. 5 Digit is eine freiwillige Änderung von ihnen die immom im Test is und bald optional für Live Kunden sein wird. Hedge IST auf jeden Fall deaktiviert wie bei jedem NFA Broker. Das wiederum ist Befehl der NFA.
Genau wie die FIFO regel von der NFA kommt und ab einer Deadline in Kraft tritt.
Also 2 verschiedene Sachen.

  #7
OFFLINE   DaDaDa

Also wenn ich es richtig verstanden habe, läuft bei besagten Brokern dies in Zukunft folgendermaßen ab. Ich habe eine Longorder im Markt plaziert, kann diese Order aber nicht direkt mit einem Stop und Limit versehen, sondern setze dafür zwei weitere Order ein, 1 Sellorder zu dem Preis, bei dem ich meinen profit realisieren möchte und eine weitere dort, wo ich zur Verlustbegrenzung aus dem Markt will. Diese Orders sind alles OCO Orders, wird im Futurehandel, wenn ich mich richtig erinnere, ebenso gehandhabt.
Der Nanningbob wird dann immer noch funktionieren, nur schneller. Wenn z. Bsp. 3 level Long mit beispielsweise in der Summe 0,6 Lot geöffnet sind, wird eine Sell-Order zum Preis X über 0,6 Lot in den Markt gestellt. Wird dieser getriggert, hat die Gesamtposition den selben Ausführungspreis.

Möchte jemand, wenn er ausgestoppt wird genau zu dem Preis eine Position in Gegenrichtung eröffnen, dann plaziert er eine Order mit der doppelten Größe, die eine Hälfte stellt den offenen Trade glatt, die andere ist dann im Markt. Also ich erkenne jetzt nicht die Katastrophe darin. Positionen werden nur damit sofort gegeneinander aufgerechnet und glattgestellt. Ganz im Gegenteil, diese Form ermöglicht es, eine offene Position besser zu pflegen, gerade wenn ich Teilpositionen zu bestimmten Preisen glattstellen möchte.

Gruß DaDaDa

  #8
christian



Dear Client:

We received numerous questions after our first e-mail regarding the new NFA Compliance Rule 2-43(b). Please note that you will be able to use entry orders to place stops and limits after July 31, 2009. Entry orders provide the ability to realize profits and cut losses.

Using entry orders for stop-loss and limits after July 31, 2009:

For Buy Positions: Placing an entry order to sell below the price where you got into the position protects you from additional losses. Placing an entry order to sell above the price where you got in locks in profits.

For example, if you have a BUY EUR/USD position at 1.3900, you could place:
a stop-loss using a sell entry order (Stop Entry, SE) at 1.3800
or
a limit using a sell entry order (Limit Entry, LE) at 1.4000.

For Sell Positions: Placing an entry order to buy above the price where you got in protects you from additional losses. Placing an entry order to buy below the price where you got in locks in profits.

For example, if you have a SELL EUR/USD position at 1.3900, you could place:
a stop-loss using a buy entry order (Stop Entry, SE) at 1.4000
or
a limit using a buy entry order (Limit Entry, LE) at 1.3800.

The National Futures Association (NFA), our industry's self regulatory organization in the United States, has informed all Forex Dealer Members, which includes FXCM, that it has adopted new Compliance Rule 2-43(b) regarding forex trading. Read Compliance Rule 2-43(b)

This rule requires orders be executed First In, First Out (FIFO). FIFO requires that when multiple positions are held in the same currency pair, the position which was first opened will be the first to be closed. This will prevent stop-loss and limit orders from being placed on individual tickets (orders and positions).

FXCM has always encouraged active risk management through the use of stop-loss and limit orders. The stop and limit orders that have been available through the “Open Positions” window are two entry orders that are linked to an individual open position. If a stop or limit order is triggered, the other is canceled. The FIFO rule prevents stops and limits from being attached to an individual ticket.

FXCM is introducing a new feature called OCO (One Cancels the Other) entry orders, which will provide traders with the same functionality as they have been accustomed, except that they are not linked to any positions. Watch This Video Presentation To See How To Manage Your Risk Using OCO Entry Orders

For additional information, please visit the "NFA FIFO (First in, First Out) Rules" forum on DailyFX. We will be holding live question and answer sessions within the DailyFX forum. Visit Now

Do I have to change my current platform?

While FXCM acknowledges the NFA's concern and obligation to protect clients, FXCM would like to extend an option to those who would like to continue using the current platform functionality. Traders can transfer their accounts to Forex Capital Markets Ltd. (FXCM UK) and continue to place stop-loss and limit orders and maintain the ability to modify and close orders from the "Open Positions" window.

If you wish to maintain your current platform functionality, you can trade through FXCM UK, which is regulated by the Financial Services Authority (FSA) in the United Kingdom.

If you wish to transfer your account to FXCM UK, please complete the one page form:

Micro Account Transfer Form

Deadline to Complete Transfer Form: JULY 21, 2009

Top FXCM UK Frequently Asked Questions:

More FAQs are available on the DailyFX forums. Visit Now

Q: If I switch my account to FXCM UK what protection is available?

A: The FSA is the regulatory body that oversees spot FX trading in the United Kingdom. The market has been regulated in the UK much longer then it has been in the U.S. Accounts with FXCM UK are segregated in accordance with FSA client money rules. The financial services authority, one of the world's most respected financial regulatory bodies, regulates FXCM UK.

Q: Can I fund my account via credit/debit card?

A: Yes. We now accept payment through the two major international credit cards. You can now fund your account with Visa or MasterCard. The minimum deposit via credit and debit card is $25. Please note the maximum account balance is US$5,000. Deposit Funds Now

Q: Can I fund my account by wire?

A: Yes. You can make USD deposits via wire. The minimum deposit via wire transfer is $1,000. Please note the maximum account balance is US$5,000. Deposit Funds Now

Q: Will I be able to place stop-loss and limit orders on individual positions after I transfer to FXCM UK?

A: Yes. All FXCM UK accounts will allow clients to place stops and limits as well as close positions from the "Open Positions" window.

Q: Will hedging be enabled on my account after it is transferred to FXCM UK?

A: Yes. All FXCM UK accounts default to have hedging enabled. That is to say that buy and sell positions will no longer offset each other. Buy and sell positions can now be held on the same account. Clients who wish to have hedging disabled can elect to turn the function off via MyFXCM.

Q: Will OCO entry orders be enabled on my account after it is transferred to FXCM UK?

A: Yes. However, if the account does not have hedging enabled the OCO orders executed in the opposing direction of open positions will effectively offset those positions. Conversely, a market order to buy 100K GBP/USD will NOT be offset by an entry order to sell if the account has hedging enabled.

For additional information, please visit the "NFA FIFO (First in, First Out) Rules" forum on DailyFX. We will be holding live question and answer sessions within the DailyFX forum. Visit Now

Best regards,

FXCM Micro
Financial Square
32 Old Slip, 10th Floor
New York, NY 10005

Please Login or Register to see this Hidden Content



  #9
OFFLINE   TJPLD

Bei IBFX soll anscheinend alles beim alten bleiben was Stops und Limits angeht.

Dear Customer,
Hello,

You will still able to to use stop losses and take profits, as well as set pending orders etc.... The only problem you may encounter is if you try to set a TP or SL on a trade that is the same exact lot size and the same exact currency pair as another of your trades. Like Josh said you can work around that by opening slightly different lot sizes.

I hope this answers your question.

Best Regards,

Jordi Sales
Client Services



  #10
OFFLINE   stony

Ich glaube nicht, dass die NFA es zulässt, dass die neuen Regeln mit dem IBFX-Trick umgangen werden. Und auch wenn es funktionieren sollte, ist es eine völlig unnötige Verkomplizierung des Trading, weil man ständig an den Lotgrößen herumbasteln müsste. Schaut euch lieber nach einem europäischen Broker um!
Sommerzeit gefährdet Ihre Gesundheit!

(aktueller chronobiologischer Erkenntnisstand)

  #11
OFFLINE   MasterBO

Noch haben Sie es nicht mit Datum angekündigt. Bin mal gespannt, wann es passiert und ob es passiert. Bis jetzt funktioniert noch alles.
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer