Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

risk- / moneymanagement

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
29 Antworten zu diesem Thema

  #21
OFFLINE   forexfreak

TJPLD, danke für die URL. Leider Englisch ist nicht meine Stärke, aber ich gebe gerne die Mühe, um zu verstehen. :D

giggi, Lot von 0,001 habe ich bis jetzt nicht gehört. Meistens ab 0,01 Lot, sowie mein Broker Alpari.

DaBuschi

Wenn sich Dein Kontostand von 100 auf 1000 USD erhöht, dann hast Du nicht ein Risiko von 0,5%, denn in diesem Fall kannst Du ja die Lotsize erhöhen


1000 USD habe ich nicht. (Bin leider arm, deswegen steige ich ins FX-Geschäft. :P 8)) Ich zahle erst 100 USD ein, auch wenn ich bewusst bin, dass 5% Risiko liegt. Mit 1000 USD ist ja "Schönheitsergebnis" von 0,5%. Aber Du hast recht, abhängig mit System, ob sie profitables ist.

Wenn mein Risiko von 5% liegt und 10 Trades einander verliert, dann wäre es 50%, also die Hälfte von meinen Kontostand! Ja stimmt. Bin bewusst. Ist doch nur abhängig nach der Kontostandgröße, dann reduziert das schönes und pyschologisches Zahl Risiko von 5% auf 0,5%.

Am wichtigsten ist Profitfaktor, CRV und Trefferquote, dann ist mein System und Strategie gut.

- "Gier ist gut. Gier ist richtig. Gier ist gesund." O-Ton von Gordon Gekko.
- Geiz ist geil.
- Profit ist die höchste und wichtigste Gut!


  #22
OFFLINE   DaBuschi

Ist doch nur abhängig nach der Kontostandgröße, dann reduziert das schönes und pyschologisches Zahl Risiko von 5% auf 0,5%.


Und das ist ein Irrglaube. Mit größerem Kontostand wirst Du größere Positionen handeln und damit Dein prozentuales Risiko erhöhen. Du würdest mit einem 100.000 USD Konto doch auch nicht 0,01 Lot handeln sondern sehr wahrscheinlich ganze Lots.

Das entscheidende am Moneymanagement ist, dass Du Dein Risiko gleich belässt und Risiko heißt in dem Fall Risiko in % von Deinem Kontostand.

Bei gleichem Piprisiko kannst Du demnach Deine Position 10mal so groß wählen, wenn Dein Konto sich verzehnfacht ;)
  • giggi gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #23
OFFLINE   forexfreak

Ich denke, Du hast mich nicht richtig verstanden. Auch wenn mein Deutsch (Meine Muttersprache ist DGS) schlecht ist. *sorry*

Ich zahle NUR 100 USD ein und handle mit NUR 0,01 Lot. Das TF nehme ich NUR 4H. Diese größere TF muss man halt größere SL setzen, mit 10 Pips (1% Risk) SL wird rasant schnell ausgestoppt!!!!! Ich setzte NUR 50 Pips SL, andere Wahl habe ich keine.

Wie ist dann Deine Lösung, hast Du vielleicht eine bessere Idee???

- "Gier ist gut. Gier ist richtig. Gier ist gesund." O-Ton von Gordon Gekko.
- Geiz ist geil.
- Profit ist die höchste und wichtigste Gut!


  #24
OFFLINE   nightyhawk

Ich denke, Du hast mich nicht richtig verstanden. Auch wenn mein Deutsch (Meine Muttersprache ist DGS) schlecht ist. *sorry*

Ich zahle NUR 100 USD ein und handle mit NUR 0,01 Lot. Das TF nehme ich NUR 4H. Diese größere TF muss man halt größere SL setzen, mit 10 Pips (1% Risk) SL wird rasant schnell ausgestoppt!!!!! Ich setzte NUR 50 Pips SL, andere Wahl habe ich keine.

Wie ist dann Deine Lösung, hast Du vielleicht eine bessere Idee???


Im Grunde hast du zwei Variablen an denen du drehen kannst - und alle sind nicht so günstig für dich:

- Equity: Na gut, wenn du nicht mehr hast, dann sparen und warten oder in den Markt gehen
- Timeframe = StopLoss: Kleineren Timeframe wählen, dann hast du kleinere StopLosses... eventuell nach der Arbeit oder so für 2-3 Stunden im H1 traden
- MaxRisk: HIER SOLLTEST DU NICHT DREHEN!

Ich persönlich habe einen Broker, der minimal 0,1 Lot zulässt. Passt mir allerdings gut, da mein Handelssystem auch in den Nachmittagsstunden im M15 oder so gehandelt werden kann!

Chleudere den Purchen zu Poden!

  #25
OFFLINE   forexfreak

Im Grunde hast du zwei Variablen an denen du drehen kannst - und alle sind nicht so günstig für dich:

- Equity: Na gut, wenn du nicht mehr hast, dann sparen und warten oder in den Markt gehen
- Timeframe = StopLoss: Kleineren Timeframe wählen, dann hast du kleinere StopLosses... eventuell nach der Arbeit oder so für 2-3 Stunden im H1 traden
- MaxRisk: HIER SOLLTEST DU NICHT DREHEN!

Ich persönlich habe einen Broker, der minimal 0,1 Lot zulässt. Passt mir allerdings gut, da mein Handelssystem auch in den Nachmittagsstunden im M15 oder so gehandelt werden kann




Ach so, nur wegen kleinere TF, dann auch kleinere SL. Ist ja logisch. Stimmt.

Aber ich handle sehr selten H1 (nur vorbeischauen), meistens mit H4, weil ich 4 mal am Tag reinschauen kann und habe weniger Stress. Und mein Handelssystem passt H4 ganz gut, bei kleineren TF bekomme ich viele Fehlsignale. Deswegen. Ich bin kein begeisterter Scalper, der von M1 bis M15 scalpet. Reines Adrenalin und erhöhtes Herzinfarktrisiko. :P

Also klares und logisches Aussage: Höhere TF wie H4, also automatisch höheres SL, aber leider dummerweise erhöht dann Risiko um 5%, weil das Kontostand für 100 USD ist.

- "Gier ist gut. Gier ist richtig. Gier ist gesund." O-Ton von Gordon Gekko.
- Geiz ist geil.
- Profit ist die höchste und wichtigste Gut!


  #26
OFFLINE   FX-trader

Wie ist dann Deine Lösung, hast Du vielleicht eine bessere Idee???


Broker wechseln;)wo du mit 0,002 lot handeln kanst
Gier führt zu Armut !!!

Von mir gepostete Signale, stellen keine Aufforderung oder Empfehlung zum Handel dar und für daraus entstehende Verluste, kann ich keine Haftung übernehmen.

  #27
OFFLINE   giggi

Hi FX-trader

nenne doch bitte einmal einen solchen Broker.:welldone:
Ich selbst kenne leider Keinen, da ich mich hinter dem Komma nicht so gut auskenne.
Unser Freund forexfreak sucht schon Hände ringend nach einer Lösung für sein Problem.


Tschüß giggi

  #28
OFFLINE   nightyhawk

Hi FX-trader

nenne doch bitte einmal einen solchen Broker.:welldone:
Ich selbst kenne leider Keinen, da ich mich hinter dem Komma nicht so gut auskenne.
Unser Freund forexfreak sucht schon Hände ringend nach einer Lösung für sein Problem.


Tschüß giggi

Falls ich den Link nicht darf, bitten selbigen löschen und nicht meinen Account hier im Board:

Please Login or Register to see this Hidden Content


Chleudere den Purchen zu Poden!

  #29
OFFLINE   FX-trader

Hi FX-trader

nenne doch bitte einmal einen solchen Broker.:welldone:

Tschüß giggi


Oanda / Marketindexso weit ich weis.
Gier führt zu Armut !!!

Von mir gepostete Signale, stellen keine Aufforderung oder Empfehlung zum Handel dar und für daraus entstehende Verluste, kann ich keine Haftung übernehmen.

  #30
OFFLINE   DaBuschi

Ich denke, Du hast mich nicht richtig verstanden.


Ich hab Dich schon verstanden. Bei Deiner aktuellen Kontogröße bist Du bei Deinem Broker gezwungen 5% zu riskieren. Eine Lösung hier wäre oanda. Da kannst Du Dein Risiko sehr genau steuern. Genauer geht´s nirgend anders.

Aber was Du nicht verstehst ist, dass Du immer schreibst, dass Dein Risiko bei einem Konto von 1000 USD auf 0,5% sinken würde und das ist theoretisch richtig, wenn Du die Lotsize und die SL-Entfernung gleich lässt. Das wirst Du aber nicht tun, wenn Du mal 1.000 USD hast, weil wir Menschen von der Gier getrieben sind und deshalb würden wir bei höheren Kontoständen auch automatisch die Lotsize erhöhen. Also ich tu das jedenfalls so und natürlich auch umgekehrt senke ich sie bei sinkenden Kontoständen wobei ich erkannt hab, dass es immer einfacher ist, die Lotsize zu erhöhen, wenn das Konto wächst, als sie wieder nach unten zu schrauben, wenn man einen Drawdown hat. So ist sie halt die menschliche Psyche ;)
  • Herr Müller und Rainbowtrader gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer