Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Neue TFT-Monitore

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
23 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   freeman208

Hi an alle!
Ich möchte mir neue TFT-Monitore kaufen. :D (20-21")
Sollten es welche im 4:3 sein oder würde auch Widescreen Format gehen?
Hintergrund ist die Verzerrung der Charts,über die ich mir bei Widesceen-monitoren gedanken mache.
Oder kann man den Chart (zb.MT4)sich dann so verschieben,dass man einen 1:1 chart hat.
Habe so grosse Monitore noch nicht benutzt!
vielen Dank schon mal
An der Börse ist es wie im Swingerclub, alles kann, nichts muss.

  #2
OFFLINE   matsf

Also ich hab mir vor ein paar Monaten einen 24er im Widescreen-Format gekauft.
Hab mit den Charts überhaupt kein Problem und bin restlos begeistert...
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #3
OFFLINE   freeman208

danke matsf,dann werde ich doch widesreen-monitore kaufen! :D
An der Börse ist es wie im Swingerclub, alles kann, nichts muss.

  #4
OFFLINE   Divecall

Wie wäre es denn mit 2 "normale" 4:3 Monitore ?

Also ein Multimonitor-Arbeitsplatz ?

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 28.02.2015 - 00:49 Uhr

 


  #5
OFFLINE   TJPLD

Hi an alle!
Ich möchte mir neue TFT-Monitore kaufen. :D (20-21")
Sollten es welche im 4:3 sein oder würde auch Widescreen Format gehen?
Hintergrund ist die Verzerrung der Charts,über die ich mir bei Widesceen-monitoren gedanken mache.
Oder kann man den Chart (zb.MT4)sich dann so verschieben,dass man einen 1:1 chart hat.
Habe so grosse Monitore noch nicht benutzt!
vielen Dank schon mal


Du verstehst da was falsch.
Widescreen ist nich dazu da etwas in die Breite zuzerrren das würde einem ja nix bringen.
Du benutzt dann andere Auflösungen wo die horizontalen Pixel einach mehr sind im Verhältnis
zu den vertikalen im Gegensatz zu normalen 4:3 auflösungen (1024x768 z.B.) Du hast in der Breite
also einfach mehr Platz udn könntest bei einem Chart z.B. weiter nach hinten schauen bei gleicher
Zoomstufe als bei einem 4:3 Monitor.

Habe seit nem Jahr ein 28 Zoll Breitbild Monitor würde ich jederzeit mehreren kleinen TFTs (22 Zoll)
vorziehen. Ist meiner Meinung nach rausgeschmissenes Geld weil man die einfach nicht braucht.
So kann ich den Monitor für FullHD filme benutzen.

  #6
OFFLINE   freeman208

@divecall:
das hatte ich mir auch schon überlegt!!

@TJPLD:
hab´s jetzt verstanden,werde mir wohl einen größeren tft kaufen,
danke
An der Börse ist es wie im Swingerclub, alles kann, nichts muss.

  #7
OFFLINE   dig

Hallo freeman208,

ein Widescreen-Monitor verzerrt nicht, sondern liefert zusätzliche Pixel horizontal.
TJPLD hat es schon sehr gut erklärt.
Was die Darstellung von den Charts angeht, die kannst Du immer strecken und ausdehnen wie Du willst.
Sie verhalten sich, wie ein normales Fenster in Windows. Probier es aus. Schaden kannst Du dabei nicht anrichten.
Ich habe meine Charts auch vergrößert und an meine Bedürfnisse angepasst, damit ich eine größere Zeitspanne abbilden kann.
Ob ein großer Monitor oder ein Multimonitor-Arbeitsplatz besser ist, muss Jeder für sich entscheiden.
Wenn man viele Fenster gleichzeitig offen hält, z.B. die Kontoverwaltung, offene Positionen, Nachrichten, mehrere Charts
und dann noch die Analysetools, dann wird es wirklich unübersichtlich.
Aber wie schon gesagt, das muss jeder Trader für sich entscheiden.

Gruss
dig

  #8
OFFLINE   Piphunter

Ich arbeite mit 3 x 17" TFT´s. Das scheint mir recht optimal für meine Zwecke zu sein. Einen benutze ich für meine üblichen Arbeiten im Internet und die beiden anderen zeigen mir 4 versch. Charts an.
Als GK habe ich eine MatroxG200 Millenium. Der PC ist ein Dual Core 2x3GHz.

Die Karte hat allerdings die Option für max. 4 Anschlüssen.
Leider reicht dafür der Platz auf dem Schreibtisch nicht aus....
Ich habe mich im Laufe der Zeit sehr daran gewöhnt und möchte keinen der TFT´s mehr missen!

Daneben steht noch ein Laptop, der auch einen zusätzlichen TFT-Bildschirm spendiert bekommen hat.
Das ist dann aber schon alles, was an Technik hier rumsteht... ;D

  #9
OFFLINE   Divecall

hey, super !

Mach doch mal ein Bild, und stell es im folgenden Link rein, würde uns interessieren !

Please Login or Register to see this Hidden Content



Mach doch Bitte dabei genauere Angaben zu den Monitoren und vor allem, wo Du die GraKa her hast, die 4 Monis unterstützt. (Preis, Bezugsquellen...)

Hast Du den Eindruck, Dein Rechner wird langsamer durch die Benutzung mehrerer Monitore ?

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 28.02.2015 - 00:49 Uhr

 


  #10
OFFLINE   Piphunter

Ein aktuelles Bild kann ich natürlich auch mal einstellen!

Von den GrKa hatte ich gleich 2 Stück gekauft. Eine ist also noch 1 Karte übrig....Wer das Teil also haben möchte! Natürlich ist das Teil i. O. und man kann auch gleich noch die passenden Kabel mit kaufen. Das sind spezielle Verteiler, die es ermöglichen, an 2 Anschlüssen, 4 TFT´s zu betreiben. Bei Interesse, bitte PM an mich.
Besser kann man wirklich nicht arbeiten!
Wie schon geschrieben, habe ich 17" TFT´sund die reichen völlig aus, um je 2 Charts in ausreichender Größe zu betrachten. Wenn es zuklein wird, macht das ja sonnst keinen Sinn mehr.
Die Grafikleistung ist mit 8MB pro Ausgang ausreichend und es arbeitet sich sehrgut damit. Alle Darstellungen in den Charts werden ohne Probleme wiedergegeben. Auch wenn man ein paar EA´s und Indis mehr einfügt, bleibt das System stabil.

Wenn ich heute noch dazu komme, mach ich mal ein paar Bilder von der Karte/Kabel zum besseren Verständnis....

  #11
OFFLINE   Piphunter

Hier mal ein Bild von der Karte und den angeschlossenen Kabelverteilern...

Dateianhang



  #12
Detreda

Ich habe mich schon vor Jahren für Karten von Matrox entschieden, um den Arbeitsplatz mit mehreren Monitoren zu organisieren.

Angefangen habe ich damals mit einfachen Dualhead-Karten. Davon 2 in den Rechner und 4 Monitore dran. Es wurde nur ziemlich eng mit 21-Zoll Röhrenmonitoren. Und irgendwann bog sich auch die Schreibtischplatte...

Danach habe ich lange Zeit mit einer Matrox Parhelia gearbeitet. Diese Karte (ich hatte die Version mit 128MB RAM) ermöglichte den Anschluss von 3 Monitoren. Allerdings war sie durch den eigenen Lüfter sehr laut. Dennoch: Mit 3 19-Zoll-TFTs (die ja jeweils der 21 Zoll Röhre entsprechen), ließ sich schon ganz gut arbeiten.

Nebengeräusche verursachen aber unnötigen und auf Dauer schädlichen Stress, wenn man lange Zeit vor dem Rechner verbringt. Also habe ich mir ein - wie man mir damals sagte - recht leises Notebook von HP zugelegt und eine TripleHead2go von Matrox drangehängt. Dieses Modul ist eine externe Grafikkarte, die es ermöglicht, drei weitere Monitore zusätzlich zum Notebookdisplay zu betreiben. Das Teil ist mir dann irgendwann bei einer Reise kaputt gegangen, ich habe dann gebraucht sehr günstig für den Übergang eine DualHead2go als digitale Version gekauft und bis vor einigen Monaten genutzt- also Notebookdisplay plus zwei weitere Monitore.

Zuletzt bin ich nun auf einen 24 Zoll iMac umgestiegen und habe dort ein 24 Zoll großes Display von HP (w2448hc) dran angeschlossen, das ebenfalls über eine Darstellung von 16:10, also 1920x1200 Pixel verfügt. Mit dieser Arbeitsfläche plus dem Notebook, das jetzt ohne weitere Monitore läuft, kann ich ganz gut arbeiten und komme damit auch von den Geräuschen her ganz gut klar. In einigen Wochen werde ich wohl noch einen zweiten iMac danebenstellen. Ich habe es mit der Maschine von meiner Gattin ausprobiert, und es ist fürs Auge einfach harmonischer, auf drei gleich große Displays zu schauen. Zumal dann noch die Möglichkeit bestünde, einen weiteren 24-Zoll-Monitor daran zu haben und somit einen stimmigen 4 Monitor-Arbeitsplatz, der allerdings über zwei getrennte Rechnersysteme verfügt.

Aktuell arbeite ich daran, meine Rechner mit der Software/dem Script Synergy zu verbinden, so dass ich nur noch eine Maus und eine Tastatur auf dem Rechner habe. Dieses Script lässt einen ganz einfach - wie bei einem Mehrmonitorarbeitsplatz auch - von Monitor zu Monitor huschen, überspringt dabei aber eben die Grenze vom einen auf den anderen rechner. ich habe es bei einem Kollegen gesehen und bin davon sehr begeistert.

Apropos Kollege: Ein anderer Bekannter hat sich zuletzt eine Tradingmaschine gebaut, an der zwei 30 Zoll-Displays (keine TVs, Computer LCDs) hängen. Das ist natürlich auch eine ganz ordentliche Arbeitsfläche.

Ich kann mir aber auch vorstellen, dass ich in einem Jahr bei den neuen 27 Zoll Quadcore-iMacs zuschlage, wenn die ersten Kinderkrankheiten da ausgestanden sind...



  #13
OFFLINE   Rainbowtrader

Moin Leute!

Was ist denn heute ein empfehlenswertes Produkt/Technologie, um vom Laptop (Sony Vaio, Windows 7) aus per VGA oder HDMI mehr als einen externen Monitor anzusprechen, wobei jeder Monitor ein eigenes Programm/Instanz darstellen muss? Also einen eigenen Desktop zur Verfügung hat. Wie sieht das aus mit 2, 3 oder gar 4 externen Monitoren? Möglich? Und wenn ja: wie?

Danke!

Viele Grüße,
Rainbowtrader :)
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #14
OFFLINE   Movement

Die einfachste Möglichkeit ist eine passende Grafikkarte. bzw 2.

Aktuell unterstützen viele Karten standardmäßig 2 Monitore, solche Karten gibt es ab 50€.

2x

Please Login or Register to see this Hidden Content

und es dürfte dem Tradingerlebnis nichts im weg stehen!
Eingefügtes Bild

  #15
OFFLINE   Rainbowtrader

Hallo Movement,

äh, ich sprach vom Laptop - datt Dingen zum Zuklappen mit null Platz inside... :-X

Trotzdem Danke,
Rainbowtrader
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #16
Detreda

Was ist denn heute ein empfehlenswertes Produkt/Technologie, um vom Laptop (Sony Vaio, Windows 7) aus per VGA oder HDMI mehr als einen externen Monitor anzusprechen, wobei jeder Monitor ein eigenes Programm/Instanz darstellen muss? Also einen eigenen Desktop zur Verfügung hat. Wie sieht das aus mit 2, 3 oder gar 4 externen Monitoren? Möglich? Und wenn ja: wie?


Aber natürlich ist so etwas möglich. Matrox hat schon vor längerer Zeit die externen Module Dualhead2go und die Triplehead2go entwickelt. Ich habe eine Dualhead2go und kann darüber nicht meckern. Kostet nicht die Welt und ist sehr effektiv, wenn man ans Notebook noch zwei oder drei weitere Monitore dranhängen möchte.

Kukma hier:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Da fällt mir gerde ein: Eigentlich brauche ich die Dualhead2go gar nicht mehr...

Gruß!

  #17
OFFLINE   blindfish

ich bin der meinung irgendwo in den letzten ct-heften über weitere grafikkartenprodukte was gelesen zu haben, muss du mal dort schaun!

ps: u.a. auch besitzer eines vaio vpcf1 :)

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

 

mini.jpg


  #18
OFFLINE   Rainbowtrader

Hallo Leute!

@Detreda
Das ist doch ein Tool, um einen Inhalt über neherere Bildschirme zu ziehen, oder? Film auf 2 oder 3 Monitore verteilt. Ah, sehe gerade, beides ist damit möglich. Was mich daran nun stört, ist, dass das Ganze nicht erweiterbar ist oder eine größere Anzahl möglich ist, falls man mal aufstocken mag zum Beispiel von 2 auf 3 oder von 2 auf 4 Monitore. Einfach der Möglichkeit wegen. Danke schon mal für die Info, gut zu wissen.

Ups: 3 x 1680x1050 Pixel ist das Maximum. Nicht gut. Ich habe auf meinem Laptop 1366x768 Pixel, auf meinem externen 24er 1920x1080 Pixel. Drunter wollte ich einen dritten externen Monitor auch nicht fahren. Bei der Dual-Variante ginge das, hier hätte ich 2 x 1920x1200 Pixel. Muss ich mir überlegen, ob das Sinn macht, weil ich nicht weiss, ob ich nicht doch mal mehr Monitore anschließen mag...

@Pingipong
Danke für den Tipp. Mal sehen, sollte man auch online erfahren, kaufe mir seit ein paar Jahren keine Computerzeitschriften mehr. Ich bleibe auch bei Vaio, habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

Vielen Dank,
Rainbowtrader :)
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]

  #19
OFFLINE   blindfish

gugge mal hier:

Please Login or Register to see this Hidden Content



die haben ja sowas, also gibs das auch!


... mit son teil, klann man auch gleichzeitig seine drohnen in afghanistan und irak steuern :-X

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

 

mini.jpg


  #20
OFFLINE   Rainbowtrader

Hi Pingipong,

ich werde die vielleicht mal anschreiben, denn das ist wohl abhängig von Hersteller und Spezifikation/Anzahl der Anschlüsse. Habe gerade keine Lust, mich in dieses Thema reinzuarbeiten, wenn es hier komplexer wird, da ich das nicht sofort brauche. Will mich eben mal informieren, was denn mit meinem Laptop möglich ist, da ich nicht plane, einen Trading-PC zu kaufen oder so. Damit warte ich dann doch noch eine ganze Weile...

Viele Grüße,
Rainbowtrader
"Wahres Traden heißt Entdecken. Erst Fachwissen. Dann sich selbst." [Zitat von Michael Voigt, Video "EINE REISE", 2010]



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer