Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

NanningBobV2.0

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
150 Antworten zu diesem Thema

  #121
OFFLINE   traderdoc

@Börnd

1) "Hedge parallel": es wird ein Hedge durchgeführt und der EA läuft so weiter wie bisher, d.h. es können neue Levels eröffnet werden, TPs oder SLs getroffen etc. etc. In diesen Fall verhindert der Hedge nicht das öffnen höherer Levels oder das Erreichen des SLs. Kommt es aber zu einem SL, dann lässt dieser sich leichter verschmerzen, da im Gegenzug der Hedge einen Gewinn generiert hat.


Folgende Fragen müßten aber noch geklärt werden:

1. Wie groß ist die Lotzahl des Hedges?
2. Bei welchem Level ist der Einstiegspunkt?

denn dein Hegde-Gewinn hängt nun mal ab von der Lotzahl, den gelaufenen Pips und dem nahezu fixen Pipvalue. Außerdem hört sich das so an, dass der Hedge einmalig geöffnet wird, währenddessen du die weitere Öffnung höherer Levels zuläßt. Damit kommt automatisch mehr und mehr Verlust hinzu bis der SL erreicht ist. Also entweder den Hedge mit dem Multiplierer martingalisieren oder beim Einstieg eine feste Lotzahl wählen, um beim erreichten SL die aufgelaufenen Verluste zu kompensieren. Da ist dann auch wieder entscheidend an welcher Stelle der Hedge eröffnet wird. Die Lotzahl kannst du rückwärts gerechnet über den Abstand zum SL und den noch auflaufenden Verlust ermitteln.

3. Wie willst du den Hedge handeln, wenn der Kurs in Richtung des Nanning-Trades geht? Wie lange läuft der mit?

Hier gibt es zwei Möglichkeiten: A: der Hedge läuft einfacherweise mit bis zum TP!? Wenig sinnvoll, erspart einem aber die Entscheidung wo man ihn vorher schließt.Oder B: der Hedge wird auf dem Weg zum TP irgendwo mit Verlust geschlossen. Das wiederum hat den Nachteil, dass beim drehenden Kurs, weg vom TP, eben das vorherige einstiegslevel des Hedges wieder erreicht wird. Was dann? Wieder einen Hedge setzten und das ganze Spiel (Betrachtung) beginnt von vorn. Die dann ständig auflaufenden Hedge-Verluste werden dir ganz schön am Konto knabbern!!

2) "Hedge exklusiv ......Es werden keine neuen Positionen eröffnet und auch alte dürfen nicht geschlossen werden...... Ist der Kurs während dem Hedge 100 Pips nach oben gegangen, so könnte man dies kompensieren, indem man die SLs der alten Positionen um 100Pips vergrößert."


Wenn keine neuen Positionen geöffnet werden, wird natürlich das Martingal-Prinzip verletzt, und es entsteht ein handelsfreier Raum, der außer Verlusten keine Wirkung hat. Das ist dasselbe, als wenn man von Anfang an im Set über dem letzten Level 100 und mehr Pips bis zum SL zuläßt. In dieser luftleeren Region passiert nichts!, außer eine Akkumulation von Verlusten! Wenn keine alten Trades geschlossen werden können, kann auch kein TP ausgelöst werden??? Und wann wird hier bei dir der Hedge aufgelöst?

Ich werde demnächst ein paar sehr interessante Daten aus der FrostCall-Berechnung und den Backktestdaten einstellen, die man so hätte nicht erwarten können.

traderdoc
edit: Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #122
OFFLINE   traderdoc

Nun die versprochenen Daten und Ergebnisse aus Berechnungen der FrostCall-Datei und aus Backtestdaten mit dem exemplarischen Währungspaar AUDCAD:

1. FrostCall:
Die 3 in der Excel-Tabelle ersichtlichen Tabellen wurden aus den Variablender FrostCall-Datei per Makro generiert und zur besseren Ansicht z.T. farblich unterlegt. Die Profitangaben zu den Levels 1 - 10 sind so zu verstehen, dass der jeweilige abgelesene Zell-Betrag, die Summe an Gewinnen und Verlusten darstellt, die erzeugt worden wäre, wenn der EA auf diesem Level den TP ausgelöst hätte.
Es wurden Multiplier von 1,0!! bis 1,5 verwendet. Die 4 letzten Zeilen jeder Tabelle zeigenfür ein Set mit 10 Levels die verwendete Margin, den MaxDD (MaximalDrowdown bei Auslösung des SL), die Summe beider Werte (nötig zur Beurteilung, wieviel Kapital im worst case gebunden bzw. verbraucht ist) und die Angaben des Sets, wie TP, Pips, Lots (anfängliche Lotzahl), SL und Hebel.

Auffällig ist bereits, dass nur beim Multiplier von 1,45 und 1,5 kein Level dabei ist, welches nicht im Minus schließen würde. Und nur bei M=1,5 ist kontinuierlicher Anstieg der Level-Profit zu erkennen.
Die Grafik macht noch einmal sehr schön deutlich, dass bei den meisten Multipliern der anfänglich steigende Profit über ein Maximum z.T. weit in den Minusbereich abfällt. Da wiederum würde bedeuten, dass bei einem M=1,05 eine denkbar ungünstige Situation sich abspiegelt bzgl. der erreichbaren Level-Profits. Praktisch dürfte der EA überhaupt nicht über das 5. Level hinaus gehen, denn ab dort fährt er nur Minus ein, trotz Erreichen des TP!!Der SL von 220 (Prinovas Grundeinstellungen: 20/42/220, PF 70/30) scheint für dieses WP ein geeigneter zu sein, wie später noch zu sehen ist.Selbst bei einem Multiplier von 1,0 erzielt man noch in den Levels 1 bis 5 pos. Profite.
Die beiden grün unterlegten Spalten sollen folgendes darstellen:
Einziger Unterschied im Set zwischen beiden Testreihen ist die anfängliche Lotzahl (0,01 bzw. 0,07) und der Multiplier (1,5 bzw. 1,05). Die Summe aus Margin und MaxDD ist nahezu identisch, d.h. gleiche Kontobelastung. Aus dem oberen Test würde man auf Anhieb sagen, die Ergebnisse sagen einem besser zu als die vielen roten MinusProfits der unteren Reihe.Nun hat es bereits Börnd angedeutet, 75% aller geschlossenen Trades schließen im 1.- 3. Level!!! und 90 % im 1. - 6. Level. Also die Musik spielt sich im unteren Drittel der 10 Level ab.

2. Backtest-Daten:
Die Tabelle ist selbsterklärend. Die Zahlen in den Zellen neben den TP bedeuten, soviel mal wurde der TP auf diesem Level ausgelöst. Alle änderungsrelevanten Parameter und erzielten Ergebnisse sind jeweils farblich voneinander getrennt unterlegt. Bezugnehmend auf die Ergebnisse der FrostCall-Datei sollte nun das Ergebnis der Testung mit einem Multiplier von 1,5 ein besseres Ergebnis liefern als mit 1,05. Dazu der Vergleich der Spalten C und I!! Aber, 19 % gegenüber 31 % Performance. Der Grund liegt in der anfänglich höheren Lotzahl bei M=1,05 mit 0,07. und eben der 75%TP-Auslösung in den Levels 1 - 3!Dort müssen die Lotzahlen hoch sein und nicht in den Levels 7 - 10, wo nach Frost eh nur Minus eingefahren wird. Verhältnismäßig dazu wird bei 1,05 in den hohen Levels zwar gut Minus erwirtschaftet, aber durch die geringe TP-Treffer-Quote überwiegen die positiven Profite in den unteren Levels. Aber vergleichbar sind die beiden Spalten trotzdem, denn wie oben gezeigt, wurden die selben Kontobelastungen induziert.

So jeder kann nun selbst erlesen, welches Set für ihn das lukrativste wäre.
Wir (MANDL2007) und ich werden euch auch weiterhin an unseren Erkenntnissen teilhaben lassen.
Viel Glück!

traderdoc

Dateianhang


edit: Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #123
OFFLINE   TJPLD

Hast du super aufbereitet. Von mir gibts dafür einen Pöng!

  #124
OFFLINE   MasterBO

Hallo Traderdoc und Mandl,

das ist wirklich super aufbereitet, nur müsste man ein Mittel finden, diese elendigen SL zu beseitigen.
Denn meine Erfahrung zeigt, dass Nanni sehr profitabel bis zum SL ist und nun bekommt man Probleme. Mist ist es, wenn der SL oder mehrere genau am Anfang passieren.

Die Kunst ist es die SL zu beseitigen und wenn man das geschafft hat, hat man mit dem Nanni eine Goldgrube und kan seinen Job gleich kündigen!

Hegden ist ne schöne Idee, aber wann raus und wann rein und mit wieviel. Das ist die Kunst des Nannis.
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #125
ONLINE   MANDL2007

Ehre wem Ehre gebührt !;)

Es ist doch klarerweise traderdoc, der mit seinen Programmier- und Analysekünsten den NB so modifiziert und vorangtrieben hat - meine Wenigkeit trägt lediglich ein paar Ideen bei .... hin und wieder ! ALSO - summa sumarum - der Dank geht somit an traderdoc - er hat hier ne Menge beigetragen zum dann - hoffentlich - künftigen finanziellen Erfolg ! Wir bleiben dran ... auf jeden Fall:welldone:
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #126
OFFLINE   Börnd

Hallo Traderdoc,

kann die Datei leider nicht mit meinem OfficeXP öffnen ("unbekanntes Dateiformat"+Zeichensalat). Kann man die Datei vielleicht nochmal für XP oder OpenOffice abspeichern und hier posten? Danke.

Hedging: es gibt viele Varianten die denkbar sind.. Ich werde mal versuchen was zu programmieren, dann sehen wir weiter.

Gruß
börnd


  #127
OFFLINE   MasterBO

Hallo Traderdoc,

kann die Datei leider nicht mit meinem OfficeXP öffnen ("unbekanntes Dateiformat"+Zeichensalat). Kann man die Datei vielleicht nochmal für XP oder OpenOffice abspeichern und hier posten? Danke.

Hedging: es gibt viele Varianten die denkbar sind.. Ich werde mal versuchen was zu programmieren, dann sehen wir weiter.

Gruß
börnd


Bis zum Level 5 oder 6 läuft ja immer alles nach plan und nun muss aus meiner Sicht ein Plan B entweder ab dem 6ten oder 7ten Level greifen. Das Ziel ab diesem Level sollte es nicht mehr sein einen Gewinn zu erwirtschaften, sondern aus dem Trade mit +-0 rauszukommen. Da könnte Hedgen gut sein. Rein wäre damit geklärt ab Level 6 aber wann raus und mit welcher Lotzahl?
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #128
OFFLINE   traderdoc

Hallo Börnd,

im Attach 2 andere Excel-Formate. Ich hoffe, damit kannst du die Ergebnisse sehen.

traderdoc

Dateianhang


edit: Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #129
OFFLINE   Börnd

Hallo,

ja danke, jetzt klappts. Mensch, dass hast du aber toll gemacht!

Gruß
börnd



  #130
OFFLINE   raffi

Kann mir jemand sagen, was ich falsch mache, danke.

Wenn ich den Nani live laufen lasse, dann macht er nur einen Trade,schliesst in im TP und arbeitet dann nicht mehr weiter. ???
Was mache ich falsch? Habe die gleiche Einstellung wie beim Backtest und dort läuft er einwandfrei.

  #131
OFFLINE   1822036

hast ihn vielleicht bei StopTrading aktiviert

Kann mir jemand sagen, was ich falsch mache, danke.

Wenn ich den Nani live laufen lasse, dann macht er nur einen Trade,schliesst in im TP und arbeitet dann nicht mehr weiter. ???
Was mache ich falsch? Habe die gleiche Einstellung wie beim Backtest und dort läuft er einwandfrei.



  #132
OFFLINE   raffi

Danke 1822036, leider war nicht dies das Problem.

Habe den EA nochmals neu geladen und seit dem funktionert er super.

Jetzt kann es nur noch an meinen falschen Werten liegen, wenn ich kein Geld verdiene, den von mir aus gesehen funktioniert das Systenm.

Wenn jemand Lust hat, kann er ja eimal meine Einstellungen eingeben und mit EUR/CHF testen, für Verbesserungsvorschläge habe ich immer ein offenes Ohr.

Dateianhang



  #133
OFFLINE   MasterBO

Was meint Ihr zu dieser Idee?

Von der letzten Idee Hedgen habe ich leider nichts mehr gehört?

Mal ne blöde Frage, ist bei Euch einer dabei, der die Frostcall Excel Tabelle so verändern kann, dass man individuelle Leveleinstellungen in die Excel Tabelle schreiben kann? Desweiteren auch den Rescue ab Level 10 mitreinbringt? Zoel des Notfalls Rescue ist, heile den Trade mit entweder ganz wenig Verlust oder Plus Minus 0 zu beenden!

Vielleicht ist ja ein Pfiffiger dabei, der es schneller als ich hinbekommt. Wäre doch genial, wenn wir zusammenarbeiten würden!

Was haltet Ihr von der Idee in dem Thread?

Please Login or Register to see this Hidden Content


Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #134
OFFLINE   raffi

@MasterBO
Habe einmal eine einfache Excel-Tabelle angefangen, welche für einfaches Testen geeignet ist, werde diese noch kurz fertig machen, sollte morgen Abend fertig sein. ;) Mal schauen wohin das führt :P :P :P

@all
Kann mir jemand sagen, wie es mit dem Handeln von mehreren Paaren, im Nanningbob 2.0, verhällt.
Habt ihr da für jedes Paar ein eigenes Konto oder funktioniert es auch auf einem zweiten MT4 Fenster?

Möchte dies nicht unbedingt gleich live Testen wenn es nicht sein muss ;) Danke für Infos.

  #135
OFFLINE   giggi

Hi raffi

so viel, wie ich vom NanningBob mitbekommen habe, laufen alle Paare auf einem Konto ab.
Da muß man natürlich bei den Einstellungen darauf achten,
daß man das Gesamtrisiko nicht aus den Augen verliert und richtig berechnet.
Ich selbst benutze den NanningBob nicht, daher kann ich Dir keine Einzelheiten bei der Einstellung sagen.
Aber es müßte alles selbsterklärend zu erkennen sein, soviel habe ich hier beim lesen mitbekommen.

Tschüß giggi

  #136
OFFLINE   TJPLD

Hi raffi

so viel, wie ich vom NanningBob mitbekommen habe, laufen alle Paare auf einem Konto ab.
Da muß man natürlich bei den Einstellungen darauf achten,
daß man das Gesamtrisiko nicht aus den Augen verliert und richtig berechnet.
Ich selbst benutze den NanningBob nicht, daher kann ich Dir keine Einzelheiten bei der Einstellung sagen.
Aber es müßte alles selbsterklärend zu erkennen sein, soviel habe ich hier beim lesen mitbekommen.

Tschüß giggi


Das hast du völlig richtig erklärt. Du kannst den EA natürlich auf mehrer Paare anwenden. Bloss drauf achten
das du für jedes Chart Fenster in den Einstellungen eine eigene MagicNumber einstellst damit beim schliessen nix durch einandern geht. Vorallem wenn du zwischen drin noch manuell handelst.

  #137
OFFLINE   MasterBO

Hi raffi,

du kannst mehrere Paare mit einem NB laufen lassen. Aber wichtig ist es, dass du die unterschiedlichen Einstellungen beachtest. Ein EURUSD kann mal so 300 Pips ohne Rücksetzer laufen (oder ohne großen Rücksetzer).


Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #138
OFFLINE   raffi

Danke Euch für die Infos, vor allem die Magicnummer ist wichtig :welldone:

@MasterBO
Habe dir eine sehr einfache Tabelle angehängt, mit der können ein paar Einstellungen einfach getestet werden.
Die Tabelle ist noch sehr ausbaubar, wenn also jemand eine Verbesserung vornimmt, bitte wieder einstellen, damit alle profitieren können, danke.

Dateianhang



  #139
OFFLINE   LongShort4me

Hi,

"Divecall" gab mir den Tipp meine Frage hier zu stellen:

Hier im Forum habe ich den EA NannigBob mit Interesse gelesen und würde mich freuen wenn der Entwickler und aktive Trader mich bei meinen ersten Gehversuchen unterstützten könnten.
Mit welchem Währungspaar soll ich z.B. den NanningBob testen mit mit welcher Zeitschiene? Sind Parameter zu beachten u.s.w.
Ich bin für jede Unterstützung offen ob Indikator oder EA´s denn man lernt nie aus!
Ich habe ein Demo-Konto bei ActiveTrades

MfG
long&short4me

  #140
OFFLINE   raffi


Hallo long&short4me

Bitte sag mir/uns doch schnell, wir weit du dich schon mit EAs auskennst, ob der Nanningbob schon bei dir läuft und was deine Wünsche/Ideen betreffend Nanningbob sind.

Danke und Gruss, raffi





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer