Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Professionelle Trader und EA ??

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
17 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Sidney76


Hi all!

Gibt es eigentlich professionelle Trader die ihr System als EA benutzen?

Wie sicher und zuverlässig sind EAs in ihrer Durchführung?

Ich hab da leider noch keine Erfahrungen (arbeite mit Alarm-Linien und bin dann immer live dabei).

lg Sidney




  #2
OFFLINE   MANDL2007

tja wie immer ... einige schon  ;D

nur die wirklich guten EA's kriegste nicht ... vielleicht nie ? Es gibt aber einige mit denen man arbeiten kann - entweder man probiert es selber aus - besser ist es sicher zur Entscheidungsfindung (welchen nehm ich ?) ne bereit aufgestellte community zu checken - wie diese hier. Wenn das Volk allerelei und längerfristig gutes berichtet - dann würd ich mich schon einklinken und mitmachen und meine Ergebnisse (nicht nur die guten ! obwohl die ja überwiegen sollten ;)) posten. So wie hier im Forum - dem NB EA "Nanningbob") kann man schon vertrauen !

Auch in der FF.com (forexfactory.com) gibt es den ein oder anderen (z. B. eben wieder den erwähnten NB !). Am Ende bleibt es wie immer bei einem selbst etwas auszuprobieren.

Generell - sicher es gibt vernüftige EA's - und auch bei Profis.


Ganz sicher sicher ist das Netz jedoch mit Schrott und scams EA-mässig überschwemmt. Die Masse dessen was da so zu finden ist oder per Werbung/spam angeboten wird taugt nix oder wenig - das genau trägt dazu bei eine generelle Abneigung gegen EAs in der Szene zu erhöhen. Neben der (richtigen) Grundsatzdiskussion die immer wieder geführt wird - EA oder nicht EA ? Beides hat halt so seine Vor- und Nachteile. Aber die Grundsatzdiskussion soll hier sicher nicht geführt werden.
"I DO it my way !" (frei nach F.S.)
Mein EA Portfolio: http://www.stevehopw...php?f=36&t=1374 (TGTFX, TGTFX1, TGTFX2, MANDL2007)

  #3
OFFLINE   Divecall

Ich habe es an anderer Stelle schon mal geschrieben: Ich stand eine Zeitlang mit einem australischen Profi-Trader in engeren Kontakt (von dem eine Menge EA´s und Indikatoren stammten, die hier veröffentlicht wurden) und er hatte einen selbstgeschrieben EA zu laufen (auf mehreren Servern, als Backup, falls mal etwas ausfällt) und er hat verdammt viel Erfolg damit (Ich beobachte immer noch seine Homepage auf der er seine Performance veröffentlicht - er bietet gemanagte Accounts an).

Also einen gibt es zumindest;)

Natürlich habe ich ihn gefragt, ob er mir den EA zu kommen lassen würde. Seine lapidare Antwort war: "Für kein Geld der Welt".

Behaupte mal 95 % der EA´s im Internet sind Schrott, eher mehr. Und der rest ist schwer zu finden, bis gar nicht.

Nebenbei: Der Typ hat soviel Paste, das er eine große Villa mitten im australischen Outback hat herrichten lassen und er gibt viel Geld aus, das drumherum zu begrünen und zu bewässern.

Du möchtest Dich in der Forexfabrik verewigen? Evtl. sogar als ...

gastautor
Zuletzt aktualisiert Datum: 27.02.2015 - 23:49 Uhr

 


  #4
OFFLINE   katman

(Ich beobachte immer noch seine Homepage auf der er seine Performance veröffentlicht - er bietet gemanagte Accounts an).


gibts da eventuell einen Link dazu, würde mich auch mal interessieren.

  #5
esprit

Ich habe es an anderer Stelle schon mal geschrieben: Ich stand eine Zeitlang mit einem australischen Profi-Trader in engeren Kontakt (von dem eine Menge EA´s und Indikatoren stammten, die hier veröffentlicht wurden) und er hatte einen selbstgeschrieben EA zu laufen (auf mehreren Servern, als Backup, falls mal etwas ausfällt) und er hat verdammt viel Erfolg damit (Ich beobachte immer noch seine Homepage auf der er seine Performance veröffentlicht - er bietet gemanagte Accounts an).


Ist das so etwas wie eine postmoderne "Schwarzgeldwäschwerei"? Man gibt an einen überaus erfolgreichen EA zu besitzen, oder gleich mehrere - also nichts anderes als den "Stein der Weisen" oder die "goldene Milchsau, die Eier legt,... :'(" und alle Leser dürfen darauf reinfallen? :o
Woher das Geld wirklich kommt zeigt er ja nicht auf,..., oder? ::)
Vorsicht! ;)

  #6
OFFLINE   Zoda


Behaupte mal 95 % der EA´s im Internet sind Schrott, eher mehr. Und der rest ist schwer zu finden, bis gar nicht.


kann ich nur zustimmen... wär schön wenn da nich so viele rumgeistern würden die nix taugen...

  #7
OFFLINE   Der-Sucher


Behaupte mal 95 % der EA´s im Internet sind Schrott, eher mehr. Und der rest ist schwer zu finden, bis gar nicht.


Ach ich sag nur, selbst ist der Mann/Frau. ;)Ist doch auch spannend wenn man selbst was finden kann und nicht auf etwas vorgefertigtes setzt. :) Jeder hat doch hier den Traum das man sich damit selber versorgen kann. Ich finde schon das ist so ein bisschen Abenteuer, so wie früher die Menschen die ein neues Land entdeckt haben.
Never give up, NEVER!

"Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden." Hermann Hesse

  #8
OFFLINE   Fluxkompensator

*
BELIEBT

weiteres problem wird sein das nicht nur 95% der EA´s schrott sind, sondern die restl 5%, von 95% aller trader als schrott eingestuft werden weil sie nicht damit umzugehen wissen bzw wissen was der EA eigentlich macht und ihn aufgrund dessen natuerlich nicht bedienen koennen.
  • Divecall, MasterBO, TJPLD und 2 anderen gefällt das
Eingefügtes Bild

  #9
OFFLINE   MasterBO

Ich denke, dass es schon sehr wenige EAs gibt, die den Account wachsen lassen, aber diesen muss man eben auch beherrschen. Weiterhin bin ich ein Skeptiker von Homepage Auszügen oder KontoStatements. Nachdem ich herausgefunden habe, beziehungsweise mir gesagt worden ist, dass man sogar myfxbooks Anzeigen manipulieren kann, bin ich sehr vorsichtig.

Bei forexprofis.de ist auch gerade eine am Laufen. Aber der ist erst ein paar Tage alt. Man muss sehen, wie er sich entwickelt, aber auch hier ist immer Vorsicht geboten. Alles was mit Technik zu tun hat kann man irgendwie umgehen und manipulieren.
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #10
OFFLINE   Forexlooser

Please Login or Register to see this Hidden Content



Unter diesen link treten ab Montag EAs 3 Monate gegeneinander an.

Ich habe vor 2 Jahren mit einem selbstgeschriebenen EA teilgenommen. Mit sehr mäßigen Erfolg.

Aber die Sieger EAs hatte schon eine klasse Performance.

andy
Unerfahrenheit und Arroganz sind die wahren Feinde, nicht der Markt.

  #11
OFFLINE   Der-Sucher

gibts hier eigentlich User die schon selbst EAs entworfen haben die in der Demo gut liefen, aber live nicht?
Never give up, NEVER!

"Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden." Hermann Hesse

  #12
OFFLINE   xXx

Ich habe ne andere Frage.

Wenn man z.B. ein EA mit 3-4 (verschiedene Broker)MT4 s im Demo testen würde, wäre dann das Ergebnis nach eine Bestimmte Zeit, das selbe bei allen MT4 s?

Oder kann ein EA bei jede Broker anders laufen?

  #13
OFFLINE   wohingenau

Ich habe ne andere Frage.

Wenn man z.B. ein EA mit 3-4 (verschiedene Broker)MT4 s im Demo testen würde, wäre dann das Ergebnis nach eine Bestimmte Zeit, das selbe bei allen MT4 s?

Oder kann ein EA bei jede Broker anders laufen?


Die eas können unterschiedlich gut funktionieren das kann z. B daran liegen das mit unterschiedlichen Kommastellen gearbeitet wird.


  #14
OFFLINE   traderdoc

Oder kann ein EA bei jede Broker anders laufen?


ja und nein!

Der ea macht natürlich vom Programm her prinzipiell bei allen dasselbe.
Nur die Frage ist, macht er bei allen zuselben Zeit dasselbe. Nein!, denn alle Broker stellen nicht immer dieselben Kurse. Es reicht, wenn die nur 1 Pips voneinander abweichen. Das kann darüber entscheiden, ob der Trade ausgelöst wird oder eben nicht oder erst später oder gar nicht. Dasselbe Spiel natürlich auch beim Ausstieg!

Mit den Kommastellen hat das weniger zu tun, wenn der EA für 4- und 5-Digitbroker programmiert wurde!

traderdoc
edit: Ich erfülle Euch gern Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.

  #15
ONLINE   Zoda

ja und nein!

Der ea macht natürlich vom Programm her prinzipiell bei allen dasselbe.
Nur die Frage ist, macht er bei allen zuselben Zeit dasselbe. Nein!, denn alle Broker stellen nicht immer dieselben Kurse. Es reicht, wenn die nur 1 Pips voneinander abweichen. Das kann darüber entscheiden, ob der Trade ausgelöst wird oder eben nicht oder erst später oder gar nicht. Dasselbe Spiel natürlich auch beim Ausstieg!

Mit den Kommastellen hat das weniger zu tun, wenn der EA für 4- und 5-Digitbroker programmiert wurde!

traderdoc
[/quote]

kann ich nur bestätigen... ist auch bei backtests so...

  #16
OFFLINE   bullpit

Hallo,

ich beschäftige mich seit 1 Jahr mit dem Thema EA und habe selbst einige Strategien programmiert.
Aufgrund der eingeschränkten Backtest-Möglichkeit bei Metatrader, bin ich vollständig ab von Scalping-EA`s. Da im Backtest die Ticks dort nur anhand eines Algorithmus simuliert werden, ist es nicht möglich so einen funktionierenden Scalper zu entwickeln. Denn die Folge der simulierten Ticks wird durch die Richtung des Kurses vorgegeben - und diese Richtung ist in der Realität ja nicht bekannt ;)

Ich selber nutze eine Kombination eines Trendfolgers in Verbindung mit einem Ausbruchsystem.
Aber Einschalten und Reich werden funktioniert so auch nicht. Meine EA`s müssen gehegt und gepflegt werden, will sagen, es bedarf einer ständigen Beobachtung und Verbesserung. Zudem führe ich über meine EA`s Statistiken, um die Profitabilität mit der herrschenden Marktsituation in Hinblick die Zukunft zu verbessern.

Im Ergebnis würde ich jedem abraten einen EA ohne Hintergrundwissen über dessen Funktion zu kaufen. Das kann auf Dauer nicht gut gehen.

Gruß,
Pit






  #17
OFFLINE   Pawlo

Danke Pet!!
„Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, daß sich so wenige Leute damit beschäftigen.“ Henry Ford (1863-1947)

  #18
OFFLINE   Dabo

Jo gerade die scalper, die sind echt schwer. Das komische istdas bei meinemscalper bei jedem Broker unterschiedlich läuft. Ich hab jetzt schon 5 Broker durch und bei jedem Kommt was anderes raus. Live wie Demo. Aber das ist eigentlich auch kein wunder, denn einige Broker haben auch gedämpfte kurse somit ändert sich dann das chartbild und damit auch die Signale für die Einstiege. Dann kommt der Broker auch noch dazu. z.b bei Ava hat ich den besten Fall. Innerhalb von nur 10 tagen hat mir Ava den Spread erhöht. Bsp. EURGBP von 3 pip auf sagenhafte 8 Pip in der Asia Session. Sonst läuft er auf IkofX, Mb; und finfx da kommt wenigsten was rum. Beim Trendfolger ist es fast wurst welchen broker man nimmt, da ist das nicht ganz so wichtig.

mini.jpg






0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer