Inhalte aufrufen

  • Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

wie kann man erfolgreich hedgen ? /Hedge jetzt auch beim MT5

- - - - - Hedge / MT5

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
28 Antworten zu diesem Thema

  #1
OFFLINE   Pennymonkey

Hallo an alle interessierten,

 

ich beginne gerade mit dem "Hedgen" bin also der Vollanfänger.

 

Ich bin dabei mit folgendem Problem konfrontiert:

Einer der Beiden gewinnt immer, die Kunst oder Schwierigkeit liegt also

in der Auflösungs der beiden Positionen bzw. der 1.Position.

 

Bisher löse ich die Gewinnposition bei einem Widerstand auf bei dem ich

denke dass der Kurs dran abprallt. Für die Minusposition warte ich dann einen Kursrückgang

von, je nach dem zwischen, 5 bis 10 Pips ab und die Summe beider Deals ist dann der Gewinn.

 

Klappt auch oft aber die Phasen in denen dann nur 1 Position da steht sind sehr nervenaufreibend.

 

Wie löst Ihr die Hedge Geschichte ?

 

Grüße Pennymonkey

 

 



  #2
OFFLINE   Scusi

Hi Pennymonkey,
das klingt so als würdest Du grundsätzlich deine Positionen hedgen, oder habe ich das missverstanden? In dem Fall wäre zu prüfen ob eine grundsätzliche Hedgingstrategie dir tatsächlich Vorteile bringt.

Falls Du Hedging als Notfallabsicherung meinst ist die Auflösung der Positionen doch fast zeitgleich, erst der Verlierer und direkt danach der Gewinner, da ist es doch relativ egal wann und wo Du die Posis schließt. Oder willst Du die Gegenposition laufen lassen um Gewinne zu optimieren?

Vielleicht magst Du einfach mal einen Screenshot von einem Trade posten und dein Vorgehen daran kurz erläutern um mehr Klarheit in das Anliegen zu bringen.

Ein Irrtum wird nicht zur Wahrheit, nur weil er sich ausbreitet. [Mohandas Karamchand Gandhi]


  #3
OFFLINE   josch

Hallo an alle interessierten,

ich beginne gerade mit dem "Hedgen" bin also der Vollanfänger.

.....

 

Hallo,

 

ich hatte das so verstanden, als würdest Du Dich nicht gerade als Anfänger mit dem Thema

beschäftigen ["ja also bei meinen Versuchen über Komplentärwährungen zu hedgen habe ich

zwar viel gelernt, aber kein Geld gewonnen."]

 

Aber wie auch immer, mein

Please Login or Register to see this Hidden Content

ist hier gleichlautender Beitrag.

 

josch


... trading is war - life is simple ...
Daily EUR/USD Range https://twitter.com/traderjjs

  #4
OFFLINE   Pennymonkey

also Anfänger weil ich bisher eigentlich kein Geld damit verdiene und das mit

den Komplementärwährungen ist nur eine Möglichkeit wenn man auf einem

Konto nicht hedgen kann, wie früher beim MT5.

Ansonsten ist direktes hedgen natürlich einfacher und eben direkter.

 

Hedgen möchte ich weniger als Versicherung betreiben sonder eher als:

"Einstieg zu jeder Zeit zu jedem Kurs möglich" !

 

Denn so ist es wirklich wie eine Versicherung denn man kann nichts, ausse den Spread, verlieren.

Aber halt auch nichts gewinnen.

 

Wie gesagt die Kunst beginnt mit der Auflösung der Postition die im Gewinn steht, dann hat man zwar

auf der einen Seite einen Gewinn heimgefahren, andererseits jetzt eine unversicherte Position dastehen

und wenn der Kurs dann nicht dreht.... schaut man ganz schön dumm.

 

Grüße Pennymonkey



  #5
OFFLINE   pals10001

bei dieser art hedgen entzieht sich mit der sinn. dann kann ich doch gleich an dem punkt, wo du eine hedgeposi auflöst, ne order aufmachen und hoffen, dass sie ins plus geht. anstatt nen hedge aufmachen, an dem besagten punkt die plusposi schließen und hoffen, dass die minusposition sich verringert. 



  #6
OFFLINE   Pennymonkey

ja aber wenn du nur in eine Richtung eröffnest musst du den richtigen Zeitpunkt abwarten.

 

angenommen du entscheidest dich an einem gewissen Punkt einen "Sell" zu kaufen, dann spekulierst du drauf

dass er fällt, wenn er aber nicht fällt dann ging der Schuss nach hinten los.

 

Habe ich nun durch hedgen 2 Positionen eröffnet kann mir das egal sein,

dann nehme ich im o.g. Fall halt erst die Buy Position die ja dann sicher im

Gewinn ist.

 

Schwierigkeit dabei ist jedeoch den Gewinn erst dann mitzunehmen wenn der Kurs drehen wird.

 

Grüße Pennymonkey



  #7
OFFLINE   pals10001

na und wenn du die position schließt die im plus ist, da musst du dir nicht sicher sein? 



  #8
OFFLINE   traderdoc

Immer mal wieder was Neues. Revers zu "Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen" hier "Gewinne begrenzen, Verluste laufen lassen".
Was es nicht alles für Varianten gibt. Auf der einen Seite gut, dann wird es nicht langweilig, auf der anderen Seite lässt das etwas die Logik vermissen. Außer man geht von dem Ansatz aus - wohin sich der Kurs bewegt, ist mir völlig egal. In diesem Falle wäre es wiederum z.T. logisch zu meinen, es wäre egal, ob nun die Long- oder Shortposition geschlossen wird. Es könnte ja an dem Punkt des Orderverkaufs der Kurs drehen. Er könnte aber auch weiterlaufen - Pech gehabt. Nur wenn an dem Punkt des Verkaufs eh kein Gewinn/Verlust erzielt wurde, dann verhält sich diese Situation genauso, wie die zur Zeit des Einstiegs in die beiden HedgeOrders. Das meinte auch @pals10001 oben bereits.
Geht man aber von der gedanklichen Strategie aus, die mehr oder weniger dynamische Bewegung in die eine oder andere Richtung mitzuschwimmen, dann würde das Close der Gewinnerposition an dieser Stelle eigentlich wenig Sinn ergeben.

D.h. alles ist eine Frage der Erwartungshaltung des Traders.
Ansonsten ist auch hier in diesem Forum viel über das Hedgen geschrieben worden. Sei es nun über das 1:1-Hedgen oder aber auch über das Under- and Overhedging bzgl. der Lotzahl und diese Öffnung der Hedgeposition nach! der Eröffnung des Basistrades, an der Stelle einer vermeintlichen "Absicherung" des derzeitigen verlustbehafteten Basistrades.

traderdoc
  • asfranz gefällt das

Ich erfülle Euch gerne Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.


  #9
OFFLINE   pals10001

Mich konnte bisher niemand vom hedgen überzeugen. bringt nur stress und magenschmerzen mit sich. lieber den verlust akzeptieren und die nächste chance nutzen. aber ich lasse mich da gern eines besseren belehren. 


Bearbeitet von pals10001, 31 August 2016 - 11:07 Uhr,

  • Pip Pip Hurra und asfranz gefällt das

  #10
OFFLINE   Traderunner

Hallo Pennymonkey,

 

hedgen ist etwas für Profis, nicht für Anfänger. Hedgen ist an sich keine Stratgie, sondern nur ein Hilfsmittel, dass man eventuell mal im Bedarfsfall verwenden kann. Ich habe es auch eine Zeit lang probiert, aber es ist wie du sagt "nervenaufreibend"! Stundenlang habe ich angespannt vor dem Bildschirm gesessen und darauf gewartet, dass der Kurs zurück kam. In der Regel ist es am Ende schief gegangen. Der große Nachteil ist auch bei kleinen Konten, die ja Anfänger meist haben, das in dieser Zeit gebundene Kapital, mit dem du dann nichts anderes mehr anfangen kannst. Es lohnt sich nicht, auf einen Hedge zu warten. Dazu gibt es zu viele andere schöne Chancen im Markt. Entscheide dich für eine Positon. Überlege dir, ab wann deine Idee nicht mehr greift und verlasse deine Position konsequent, wenn deine Idee nicht funktioniert. Das große Geheimnis des Trading liegt im üben, üben, üben.

Es gibt so viele Themen, mit denen man sich als Anfänger im Trading beschäftigen sollte. Hedgen gehört meiner Meinung nach erstmal nicht dazu. Dazu ist später noch Zeit, wenn du profitabel geworden bist.

Liebe Grüße und viel Erfolg!


  • josch und asfranz gefällt das
Es ist nichts falsch daran, dass Menschen Reichtümer besitzen. Falsch wird es, wenn Reichtümer Menschen besitzen.

  #11
OFFLINE   Traderunner

"Wie gesagt die Kunst beginnt mit der Auflösung der Postition die im Gewinn steht, dann hat man zwar

auf der einen Seite einen Gewinn heimgefahren, andererseits jetzt eine unversicherte Position dastehen

und wenn der Kurs dann nicht dreht.... schaut man ganz schön dumm."

 

Genau hier liegt das Problem. Du musst lernen, mit dem Risiko eines "wenns" zu Leben, denn das wird es immer geben. Ob du nun eine Position eröffnest oder zwei. Das ändert nichts am "wenn". Auch 5 Positionen können schön sein "wenn" der Kurs in die richtige Richtung läuft. ^^ "Wenn" nicht, dann ist es eine Katastrophe. Mach dir Gedanken, wie du das "wenn" aus deinem Trading heraus bekommst.

 

Bei zwei gegensätzlichen Positionen hast du ja Garnichts von deinem schönen Gewinn, wenn du Recht gehabt haben solltest. Du hast gleich eine Position dagegen stehen, die ins Minus läuft. Sowas macht keinen Spaß! Und du kannst einfach nicht damit rechnen, dass der Kurs dreht, der kann auch 3 Tage lang oder länger gegen dich laufen. Du wirst vielleicht nie wieder da ankommen, wo du warst. Und wenn du in der Nähe bist, wirst du aller Wahrscheinlichkeit nach die Position nicht schließen, denn sie soll ja ins Plus laufen. ^^ Dann bist du damit beschäftigt durch andere Trades etwas zwischen zu verdienen. Auch das macht keinen Spaß, denn das Geld gehört dir ja gar nicht. Du stopfst damit nur ein riesiges Loch, dass irgendwo entstanden ist.

 

 

PS: Sorry,lese gerade in deinem Profil, dass du seit 2013 tradest. Vergiss, was du nicht gebrauchen kannst, von dem was ich geschrieben habe! :)

 

 


Bearbeitet von Traderunner, 31 August 2016 - 13:19 Uhr,

  • asfranz gefällt das
Es ist nichts falsch daran, dass Menschen Reichtümer besitzen. Falsch wird es, wenn Reichtümer Menschen besitzen.

  #12
OFFLINE   Pennymonkey

Liebe Leser des inzwischen ganz schön langen Threads,

... schnauf... irgend etwas mach ich falsch ...beim erklären von hedgen.

 

Die Besten Börsengurus auf der Welt, die erfolgreichsten Fonds auf der Welt sind Hedgefonds.

Das sind die, die die normal handelnden Börsenhändler um ein nicht nur viefaches, sondern

ums zigfaches Gewinnerlebnis schlagen... und sie gewinnen immer... das ist ja ihr Trick....

 

Nur ich kleiner Anfänger checks nicht !

 

Drum will ich es mit euch besprechen, vielleicht können wir es auch..... :maybe:

 

... wie schon ??? sagte 2+2 =5

 

 

 

minus 1

 

Grüße Pennymonkey



  #13
OFFLINE   Traderunner

1) Hedgefonds gewinnen immer???

 

2) Hast du dieselben Voraussetzungen wie ein Hedgefond?

 

3) Du glaubst, hier im Forum jemanden zu finden, der dir zeigen kann wie es geht?

 

Ich bin echt die letzte, die jemand anderen bremst. Toi Toi Toi!


Es ist nichts falsch daran, dass Menschen Reichtümer besitzen. Falsch wird es, wenn Reichtümer Menschen besitzen.

  #14
OFFLINE   josch

Hmmm,

 

zur Ansicht "Hedgefonds gewinnen immer" gehe man zu Google und gebe "Hedgefond Problem" ein - lesen und staunen.

 

josch


... trading is war - life is simple ...
Daily EUR/USD Range https://twitter.com/traderjjs

  #15
OFFLINE   Pennymonkey

zu...

1.) sicher gibts auch Situationen wo Hedge verlieren kann aber sieh dir mal einfach Berichte, über Google recherchiert zu Hedgefonds an

 

2.) ich glaube nicht dass ich die Vorraussetzungen eines Hedgefonds brauche. Ich kann ja theoretisch je

ein Microlot handeln das sind dann 5.-€ Invest.

 

3.) ich weis nicht ob ich jemand finde, aber je mehr sich dafür interesseieren und darüber nachdenke um so eher

können wir alle profitieren denn hedgen ist ja kein Hexenwerk sonder eigentlich einen Absicherungsstrategie.

 

vielen Dank fürs " Toi Toi Toi...



  #16
OFFLINE   Pennymonkey

klar haben Hedgefonds auch Probleme und ich wollte Sie nur als grobes Orientierungsbeispiel angeben.

 

ich werde mal einen Chart suchen und einstellen an dem ich bildlich zeigen kann was ich meine.

 

bis später....



  #17
OFFLINE   Pennymonkey

folgendes Beispiel wie ich die Hedgerei meine...

 

Berechnungsgrundlage EURUSD 400er Hebel, 27,5 Pips = 100% Gewinn/Verlust

 

schwarzer Kreis: gleichzeitiger Einkauf einer Sell und einer Buyposition mit gleicher Volumengröße

blauer Kreis: der Kurs ist um 12 Pips gestiegen, habe bei der Buy Position 43% Gewinn den ich durch Auflösen heimbringe

roter Kreis: ich warte mit der Sell Position die ich noch habe bis der kurs zum roten Kreis ,4 Pips weniger, zurückgeht dann bin ich damit nur noch 30% im Verlust.und löse dort auf.

Ergebnis: 13 % Gewinn.

 

über die Probleme sprechen wir dann später, aber dieses Musterbeispiel soll die grundsätzliche Theorie zeigen.

Der Chart leider als Anhang weil ich ihn hier nicht reinkopieren kann

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  206.04K   2 Anzahl Downloads

 

Viel Spass beim studieren und Pferdefuss suchen....Grüße Pennymonkey

 

 



  #18
OFFLINE   josch

Pennymonkey,

 

das ist schon ok, wie Du das erklärt hast - versteht sicher jeder. Der Chart

ist wohl ein M1, der Punkt aber ist: warum hast Du den Buy an dieser Stelle

geschlossen? Wie wäre es, wenn Du in Kenntnis dieser Entscheidung einen

single buy schließt und contra einen single sell öffnest?

 

josch


  • Traderunner gefällt das
... trading is war - life is simple ...
Daily EUR/USD Range https://twitter.com/traderjjs

  #19
OFFLINE   traderdoc

Mit welcher Erwartungshaltung startest Du im schwarzen Kreis? Das ist die alles entscheidende Frage!
1. Solltest Du keine haben, dann achte darauf, wie Dein Hamster die Möhre beim Fressen hält. Zeigt das dickere Ende nach links dann würde ich eine LongOrder eingehen, falls nach rechts, dann eine ShortOrder.
2. Sollte die Erwartung aber Long sein, dann erübrigt sich eine verlustbringende ShortOrder.
3. Sollte die Erwartung jedoch Short sein, dann erübrigt sich eine verlustbringende LongOrder.

So einfach würde ich das sehen und handhaben.

traderdoc

Ich erfülle Euch gerne Eure EA-, Indikator- und Script-Programmierwünsche.


  #20
OFFLINE   josch

Naja,

 

im schlimmsten Fall hat unser TO Tradingerfahrung von 32 Monaten, im besten 44.

Damit könnte er sich in FF.de noch darauf berufen oder sich erhofft haben, dass ihm

'seniors' ein wenig ernsthafter antworten, trotz deren Erfahrung ;)

 

josch


  • nightyhawk gefällt das
... trading is war - life is simple ...
Daily EUR/USD Range https://twitter.com/traderjjs



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer