Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

Das Elliot Wellen Prinzip

- - - - -

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
341 Antworten zu diesem Thema

  #181
OFFLINE   DaBuschi

Ich werde eine ausführliche Analyse aber erst herausarbeiten müssen. Deshalb will ich jetzt keinen Schnellschuß machen. Bin schließlich erst vor 3 Stunden von der Dienstreise heimgekommen ;)


Soderle,

ich hab mir den EURUSD jetzt mal ein wenig genauer angeschaut und bin zu dem Schluß gekommen, dass wir im Verlauf des morgigen Handels noch ein weiteres Tief sehen sollten. Mit diesem Tief geht irgendwas zu Ende. Entweder es ist die rote Welle 1 der violetten Welle 3 bzw. C oder aber es geht sogar erst die violette Welle 1 selbst zu Ende.

Aus diesen beiden Szenarien ergeben sich kurzfristig die gleichen Schlüsse. Wir machen noch ein Tief und laufen danach erstmal wieder aufwärts. Dort trennen sich dann aber beide Szenarien voneinander. Während die Annahme, dass sich eine rote Welle 1 einer violetten Welle 3 od. C ausgebildet hat, voraussetzt, dass der EURUSD nicht mehr über 1.4579 ansteigt, sondern dann irgendwann eine schnelle Talfahrt Richtung 1.3600 (harmonisches Ziel Welle C) bzw. tiefer (Welle 3) aufnimmt, würde die Beendigung der violetten Welle 1 indizieren, dass der EURUSD nochmals in Bereiche von 1.4900 laufen wird.

Ich werde mir den Verlauf der nächsten Tage anschauen und evtl. beide Szenarien spielen.

Wie wird das aussehen? Nun, ich habe zwei Konten und auf dem einen werde ich das Long- und auf dem anderen das Shortszenario spielen.

Kurse unter 1.4579 kann man zum Shorteinstieg mit SL 1.4580 und Ziel 1.3600 und tiefer nutzen. Mal angenommen wir kommen bei 1.4400 in den Markt, dann haben wir 180 Pips Risiko und mind. 800 Pips Chance (CRV 4,45).

Auf der anderen Seite werde ich jetzt abwarten, bis sich eine erste 5er-Welle aufwärts etabliert hat und dann in die Korrektur dieser Welle Long einstiegen. Nehmen wir mal an, das Tief wird im Verlauf der kommenden Woche bei 1.3950 ausgelotet und der EURUSD steigt im Anschluß auf 1.4200 an und korrigiert dann in den Bereich von 1.4100. Dann haben wir hier 150 Pips Risiko und ebenfalls knapp 750 Pips Chance. Ein CRV von 5.

Wenn ich beide Trades spiele und einer von beiden aufgeht, dann habe ich pro Trade 1R riskiert, verliere dabei 1R und gewinne auf der anderen Seite ca. 4,5R bzw. 5R. Unterm Strich winken also mind. 3,5R Gewinn.

Ich warne jedoch davor, blind an den oben genannten Marken einzusteigen. Das sind nur theoretische Zahlenspiele, die ich lediglich als Grundlage benutzt habe, um die Trading-Idee in Zahlen zu packen, sodaß sie verständlicher wird. Die wirklichen Einstiege werde ich vom aktuellen Chartverlauf abhängig machen, was die CRVs schlechter oder aber auch sehr viel besser ausfallen lassen kann.

Dazu dann aber mehr in der kommenden Woche.

Wichtig ist, dass das nächste Low (im Gegensatz zur herkömmlichen Charttechnik) nicht zum Shorten genutzt werden sollte, weil die Wahrscheinlichkeit auf eine Bärenfalle sehr hoch ist. Wir sehen sehr wahrscheinlich sehr viel bessere Einstiege, um auf der Shortseite aktiv zu werden. Alternativ könnte das nächste Low eher als Longeinstieg genutzt werden. Hierbei sollte man sich allerdings bewußt machen, dass dies ein antizyklischer Einstieg ohne jegliche Bestätigung ist. Eine Welle kann sich immer in Trendrichtung auffächern. Und gerade ein solcher Einstieg lässt es kaum zu, vernünftige Stopps zu setzen. Deshalb sollte dies nur mit sehr kleinen Positionen geschehen. Sinnvoller ist es immer, erstmal eine Bestätigung des Marktes abzuwarten. Bestätigung heißt hier, dass wir einen fünfwelligen Aufwärtsimpuls sehen wollen, bevor wir long gehen. Dies kann dann eine 1 oder ein a sein. Unabhängig davon was es ist, es kann mit guten Gewinnchancen long gehandelt werden, wenn wir in die 2 bzw. b hinein einsteigen, weil die Chancen dann sehr gut stehen, dass unser Trade in den Gewinn läuft und wir unseren Stopp nachziehen und unser Risiko verringern können.

Ich wünsche Euch allen viel Erfolg für die nächste Woche
DaBuschi

P.S.: Ich halte übrigens nichts davon, anderen viel Glück zu wünschen. Glück spielt immer eine Rolle in unserem Leben, aber wer vorbereitet ist, zieht das Glück automatisch auf seine Seite ;)

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #182
OFFLINE   TJPLD

Seh ich im Prinzip ähnlich wobei ich das 1.49er Szenario irgendwie sehr unrealistisch finde. Der Euro
verteurt sich nicht ebenmal um 8-9 Cent nur weil ein paar EWler gerne hätten muss ja fundamental schon was dahinterstecken (Griechenland findet Goldschatz z.B. ). Ok Obamas Imagerettungskampanie mit Bankenregulation kann man Dollar negativ sehn aber ich denke eher das der Euro unter Druck bleiben wird bis man was Irland und Griechenland angeht irgendeine Lösung gefunden hat. Jeder weiß ja wie schnell die Politik zu Lösungen kommt. ;) Also denke ich das es einfacher ist in diesen Zeiten schlechte Nachrichten hervorzurbringen als das auf einmal jemand mit dem Allheilmittel vor der Tür steht.

  #183
OFFLINE   DaBuschi

Seh ich im Prinzip ähnlich wobei ich das 1.49er Szenario irgendwie sehr unrealistisch finde. Der Euro
verteurt sich nicht ebenmal um 8-9 Cent nur weil ein paar EWler gerne hätten muss ja fundamental schon was dahinterstecken (Griechenland findet Goldschatz z.B. )


Ist auch nicht mein bevorzugtes Szenario, aber gerade dann, wenn niemand damit rechnet, steigert das die Chancen, dass es doch passiert, weil dann Marktteilnehmer auf der falschen Seite erwischt werden und dann kommt Bewegung in den Markt. Ich habe ja aber genau die Marken genannt, wo welches Szenario eintritt und es ist in meinen Augen immer wichtig, diesen Plan B auch zu haben. Ich werde mir künftig sicherlich überlegen, ob ich diesen Plan hier mitteile, weil ich mir vorstellen kann, dass es für viele Leser eher verwirrend als hilfreich ist. Vielleicht mache ich auch zwei Charts mit separaten Counts, sodaß sich interessierte User den Alternativcount anschauen können.

Mal sehn, ich lass mir da was einfallen ;)

P.S.: Hab mal meinen Beitrag oben geändert und in zwei Bilder gepackt.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #184
OFFLINE   DaBuschi

So, ich lege mal eine Shortorder in den Markt. Mal schaun, ob der Markt mir den Gefallen tut und mich einstoppt.

Short @ 1.4170, SL 1.4196, TP 1.3950 - 1,0% Risiko - CRV 8,46

Wer meine Analyse von gestern gelesen hat, weiß, dass ich damit versuche die kleine Welle 5 abwärts zu handeln, die meiner Meinung nach noch aussteht.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #185
OFFLINE   TJPLD

Was für ein Korrekturmuster siehst du den in der 4?
Ich kann das weder das eine noch das andere erkennen bloss das
es korrektiv aussieht. Nichmal ein saubern Impuls für ne a.
Ist dann wohl eher ein wxyz?

  #186
OFFLINE   DaBuschi

Was für ein Korrekturmuster siehst du den in der 4?
Ich kann das weder das eine noch das andere erkennen bloss das
es korrektiv aussieht. Nichmal ein saubern Impuls für ne a.
Ist dann wohl eher ein wxyz?


Wenn ich das wüßte>:(
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #187
OFFLINE   DaBuschi

Short @ 1.4170, SL 1.4196, TP 1.3950 - 1,0% Risiko - CRV 8,46


Update:

Short @ 1.4170, SL 1.4196, TP 1.3950 - 1,0% Risiko - Order getroffen

Der Markt hat mir letzte Nacht den Gefallen getan und mich eingestoppt und ist lediglich 10 Pips gegen mich gelaufen, um dann zu drehen und impulsiv zu fallen. Aus diesem Grund hab ich das Risiko mittlerweile aus dem Markt genommen und den SL auf Einstand nachgezogen.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #188
OFFLINE   HansBeimler

@ DaBuschi
Super, dann kann dein Konto ab jetzt ja nur noch wachsen. Im schlimmsten Fall bleibt es wie es ist.
Weiterhin viel Erfolg. :welldone:
Gruß Eggi

  #189
OFFLINE   DaBuschi

@ DaBuschi
Super, dann kann dein Konto ab jetzt ja nur noch wachsen. Im schlimmsten Fall bleibt es wie es ist.
Weiterhin viel Erfolg. :welldone:
Gruß Eggi


Hallo Eggi,

nichtmal mehr das. Hab mir den Chart nochmal genauer angeschaut und meinen SL in den Gewinn nachgezogen. Dorthin darf der Kurs laut EW nicht mehr steigen.

Short @ 1.4170, SL 1.4196, TP 1.3950 - 1,0% Risiko - SL auf 1.4130


Damit sind mir bereits 1,54R sicher.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #190
OFFLINE   HansBeimler

@ DaBuschi
cool.
Mir scheint du hast schon mal wenigstens die Hand an Deinem persönlichen "Heiligen Gral".
Dies soll natürlich heißen, dass du das Richtige für dich gefunden zu haben scheinst.
Viel Erfolg damit und weiter so. Schließlich profitieren auch wir ein wenig davon. ;)
Gruß Eggi

  #191
OFFLINE   DaBuschi

Servus Eggi,

ja vielen Dank. Denke auch, dass ich meinen Gral gefunden habe. Hatte vor kurzem so ne Phase, wo ich mich etwas hilflos fühlte, weil ich den Markt EW-technisch schlecht einschätzen konnte. Ist sicherlich auch hier aufgefallen, weil ich mich nicht so richtig festlegen konnte.

Aber das sind wohl die emotionalen Downphasen, wo man bei jedem Ansatz durchmuß und gestärkt herauskommt, solange man immer den nächsten Trade nimmt.

Freut mich natürlich, wenn auch andere User was davon haben.
Auch Dir viel Erfolg weiterhin mit den Pinbars
DaBuschi
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #192
OFFLINE   TJPLD

Habe die Bewegung prozyklisch gehandelt mit ner Sell Stop Order hatte so nicht das Risiko bei nem weiteren
aufwärts Impuls sofort ein und ausgestoppt zuwerden und bei belieben weiter oben manuell einzusteigen.
Dafür bist du jetzt zu nem besseren Preis drin. Ist interssant drüber nachzudenken was der bessere Trade war.
Hatte beide seine Vor und Nachteile.


  #193
OFFLINE   HansBeimler

@ DaBuschi
ich danke dir.
Ja solche Down-Phasen hat wohl jeder mal.
Ich war letzte Woche dran. Da kamen wenige Signale und von denen habe ich einige auch noch übersehen bzw. nicht handeln können, weil ich nicht da war.
Was ich handeln konnte lief nicht sonderlich gut. Das zehrt dann schon mal an den Nerven und am Optimismus.
Aber unterm Strich habe ich wenigstens nicht allzuviel Verlust zu beklagen gehabt, was ja auch positiv zu werten ist.
Gruß Eggi

  #194
OFFLINE   TbT

das sieht nicht sehr korrektiv aus was der euro da macht, oder irr ich mich?

sind wir schon in der A der roten 2?

schätz mal...
Banker sind Leute die einem bei gutem Wetter einen Regenschirm leihen, ihn aber zurückfordern wenn das Wetter schlechter wird.

Mark Twain

  #195
OFFLINE   DaBuschi

Habe die Bewegung prozyklisch gehandelt mit ner Sell Stop Order hatte so nicht das Risiko bei nem weiteren
aufwärts Impuls sofort ein und ausgestoppt zuwerden und bei belieben weiter oben manuell einzusteigen.
Dafür bist du jetzt zu nem besseren Preis drin. Ist interssant drüber nachzudenken was der bessere Trade war.
Hatte beide seine Vor und Nachteile.


Richtig. Ich hab den prozyklischen Einstieg auch genommen. Da ich ihn aber hier nicht im Vorfeld angesagt hatte, zähl ich ihn auch hier nicht mit. Aufm Konto zählts trotzdem - das kann mein Broker bestätigen ;)

Short @ 1.4170, SL 1.4196, TP 1.3950 - 1,0% Risiko - SL auf 1.4130


Die fünfwellige Struktur wurde bereits vor meinem Kursziel beendet. Leider war ich nicht daheim, wodurch ich die Position grad eben erst manuell schließen konnte. Aber egal. Ich bin bei 1.4096 ausm Markt gekommen.

Short @ 1.4170, SL 1.4196, TP 1.3950 - 1,0% Risiko - manuell geschlossen @ 1.4096 / +74Pips / +2,85R

Das bringt meine Performance für 2010 hier im Board in den grünen Bereich. Dort stehen jetzt 0,79R auf der Habenseite, was +1,89% entspricht.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #196
OFFLINE   1822036

Also ich komme seit 21.1. nicht mehr so richtig klar mit der Zählung im H1, brauch wohl doch ein Seminar:'(

  #197
OFFLINE   TJPLD

@DaBuschi
Super! Irgendwie glaube ich ja das jetzt die c der 4 kommt bis 4220. Lässt sich aber alles nicht schön zählen in der 4.
Das die 5 zuende ist kann ich mir schwer vorstellen wenn ich mir die 1 preislich und zeitlich anschaue käme mir zu kurz vor, obwohl sie interessanterweise exakt 50% zeitlich und exakt 61.8% preislich der 1 entspricht. Könnte auch die 1 der 5 gerade gewesen sein dann geht das nochmal richtig tief.

  #198
OFFLINE   TbT

dachte halt die 5 hat versagt ;) ... solls doch geben?

aber von meiner seite is ja alles noch wilde spekulation
Banker sind Leute die einem bei gutem Wetter einen Regenschirm leihen, ihn aber zurückfordern wenn das Wetter schlechter wird.

Mark Twain

  #199
remon

mal eine frage, wäre dies ein korrektes szenario?

Dateianhang



  #200
OFFLINE   DaBuschi

@DaBuschi
Super! Irgendwie glaube ich ja das jetzt die c der 4 kommt bis 4220. Lässt sich aber alles nicht schön zählen in der 4.
Das die 5 zuende ist kann ich mir schwer vorstellen wenn ich mir die 1 preislich und zeitlich anschaue käme mir zu kurz vor, obwohl sie interessanterweise exakt 50% zeitlich und exakt 61.8% preislich der 1 entspricht. Könnte auch die 1 der 5 gerade gewesen sein dann geht das nochmal richtig tief.


Seh ich ähnlich. Eine versagende 5 wie von TbT erwähnt, kann zwar auch sein, wäre aber ein eher bullisches Signal.

Unabhängig, was es ist - ich geh wie gesagt auch von a-b-c aus. Deshalb hab ich auch drei Orders für long reingelegt:

Long @ 1.4082, SL 1.4042, TP 1.4210 - 0,45% Risiko
Long @ 1.4075, SL 1.4042, TP 1.4210 - 0,35% Risiko
Long @ 1.4067, SL 1.4042, TP 1.4210 - 0,20% Risiko


Wir haben aktuell vom Low eine schöne fünfwellige Aufwärtsbewegung gesehen, welches die Welle 1 der Welle c sein könnte. Diese würde harmonisch bis in den Bereich von 1.4210 laufen. Bei 1.4205 wären die Wellen c und a gleich lang. Das ist also nach der EW-Technik ein schöner Zielbereich.

Wenn die Wellen harmonisch verlaufen, sollten alle 3 Orders getroffen werden. Warten wir es ab.

Für diejenigen, die aktuell verwirrt sind, ich habe die beiden Zählungen (favorisiert und alternativ) wieder angehängt. Die erwarteten Bewegungen sind vorerst identisch. Erst wenn die Wellen 4 und 5 beendet sind, ändern sich die Szenarien in ihrem weiteren Verlauf. Dazu aber mehr, wenn es soweit ist.

Viele Grüße
DaBuschi

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.



Similar Topics

  Thema Eröffnet von Statistik Letzter Beitrag




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer