Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

EUR/USD

* - - - - 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
2210 Antworten zu diesem Thema

  #1981
OFFLINE   kaizen88

:beer:

Wie gehts?

Bei mir immer das gleiche...

Der Euro ist in den letzten Zwei Wochen gefallen.
In der letzten Woche hat er an Dynamik verloren.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  1,92K   492 Anzahl Downloads


Beim Blick in den Monat fällt auf, dass wir bis jetzt keinen oberen Docht haben. Das der Monat ohne oberen Docht schließt kommt äußerst selten vor.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  766Bytes   477 Anzahl Downloads


Dies nehme ich mal als Zugpferd um eine steigende Woche zu erwarten.

Im D1 war das selbe Spiel wie im W1, auf 2 Tage verteilt!


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  1,69K   489 Anzahl Downloads


Wie könnte ich nun von meiner Erwartung profitieren?

Ich würde am Montag um 0:00 Uhr Kaufen, SL 42.
Ich würde am Montag um 4:00 Uhr Kaufen, wenn der aktuelle Tag im Minus ist, SL 42.
Ich würde am Montag um 8:00 Uhr Kaufen, wenn der aktuelle Tag im Minus ist, SL 42.
Das selbe um 12 und um 16 UHR.

Wenn der Montag am Dienstag verloren hat und es 0 Uhr ist kaufe ich, SL 42.
Wenn der Montag am Dienstag verloren hat und es 4 Uhr ist und der Dienstag im Verlust ist, kaufe ich, SL 42.
Das selbe um 8 um 12 und um 16 Uhr.

Am Mittwoch das selbe spiel. Vorrausgesetzt der Dienstag war im Verlust.

Am Donnerstag auch.

Am Freitag um 20 Uhr nehme ich 30% meiner Gewinne mit.

Am Freitag den 22.11.2013 um 20 Uhr nehme ich 100% meiner Gewinne mit.

Gesamt Risiko in Pips, für die Idee des es gibt einen oberen Docht, 672.

Bei 100 € Kapital müsste die Positionsgröße jeweils bei 0,01 Lot liegen.

@Dreamcatcher : das gezeigte Problem kenne ich gut, durch Setzung des Kursziels auf Zeit wäre die sowas wahrscheinlich nicht passiert.



  #1982
OFFLINE   fxdaytrader

Gesamt Risiko in Pips (...) 672.

Bei 100 € Kapital müsste die Positionsgröße jeweils bei 0,01 Lot liegen.

Da hättest Du im Falle eines SL-hits über 50% in den Teich gesetzt ... o_O
Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein. Also entweder erstmal Kapital aufstocken oder kleinere timeframes wählen um den SL knapper setzen zu können.:-" :beer:
Kommst' heut' nicht, kommst' morgen oder gar nicht ...
Krank im Kopf, aber sonst ganz nett :troll:

meet the Fabrik-Mods | ForexFabrik ForenSuche | alter mql4 compiler (hier

  #1983
OFFLINE   LongTermTrader

servus leute. ich denke die charts und die leitzinssenkung der ezb sprechen für eine fortsetztung des abwärtstrends. was meint ihr?

Dateianhang

  • Angehängte Datei  1h.PNG   21,34K   67 Anzahl Downloads


  #1984
OFFLINE   matsf

Wegen der Leitzinssenkung meine ich nicht, dass der Abwärtstrend fortgesetzt wird.
Diese ist ja im Moment der Veröffentlichung bereits eingepreist worden.

Für mich ist da eher die Linie relevant, an der sich der Euro momentan entlang hangelt.
Eine super W/U-Linie.
Sie war zuerst eine Unterstützung und ist jetzt anscheinend zum Widerstand geworden.

Von mir aus kann´s weiter bergab gehen...
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #1985
OFFLINE   DA_FX

Im E/U ist es wirklich schwer sich zu positionieren zur Zeit. Zu uneinig sind sich die Bären und Bullen im Moment, was ich versuche anhand einer technischen Analyse zu verdeutlichen.

Der Preis ist in einer Seitwärtsbewegung inmitten einer bärischen (roten) Wolke.
0:1
Man kann rechts am Bildschirmrand sehen, dass sie evtl. eine bullishe Wolke bildet was ein + für die Bullen ist.
1:1
Innerhalb der Wolke hat die Tenkan Sen (rote Linie) die Kijun Sen (blaue Linie) von oben nach unten gekreuzt was bärisch zu werten ist.
1:2
Der Preis hat die Kijun Sen von unten nach oben gekreuzt, was bullish zu werten ist.
2:2

Die Chikou Span (grüne Linie) befindet sich zwar knapp über dem Preis aber unterhalb der Wolke somit haben wir ein neutrales Bild.
Für mich und nach den Kriterien nachdem ich eine Marktsituation bewerte ergibt sich hier also ein Endstand von 2:2.

Alles in Allem muss man aber hinzufügen, dass alle Signale die oben beschrieben sind als schwach zu werten sind. Etwas stärkere Signale wären ein Ausbruch aus der Wolke, Positionierung der Tenkan Sen, Kijun Sen, Chikou Span außerhalb der Wolke. Denkbar ist z.B. eine Kreuzung von Tenkan Sen und Kijun Sen von unten nach oben mit gleichzeitigem Ausbruch aus der Wolke was ein aussagekräftiges bullishes Signal wäre. Ein Ausbruch nach unten hin ist jedoch genauso denkbar.
Daher meine Empfehlung erstmal den weiteren Preisverlauf abzuwarten und bei einem Breakout nach Bestätigungen zu schauen um sich dann günstig am Markt zu positionieren.

Dateianhang


"Gadgets finde ich persönlich nervig, müllen einem den Rechner voll, fast schon wie Hunde."
fxdaytrader

  #1986
OFFLINE   mike180778

Thx @DA_FX ich bim zur Zeit auch flat positioniert und warte auf ein einstiegssiganl long oder short. Mal schaun was passiet :)

  #1987
OFFLINE   paruski

meine sicht auf den e/d. kurfristig bullish aber es dürfte weiter sinkende kurse geben.

Dateianhang

  • Angehängte Datei  3.png   103,6K   20 Anzahl Downloads


  #1988
OFFLINE   DA_FX

Ein kleines Update zum EUR/USD aus dem Blick des Ichimokus ;)
Im Verlauf des gestrigen Tages konnte der Kurs nach oben hin aus der Wolke ausbrechen.
Die Chikou Span befindet sich nun oberhalb des Preises sowie der Wolke und auch eine
Kreuzung der Tenkan und Kijun Sen (wenn auch nicht sauber) ist zu erkennen.
Das alles sind bullische Indikatoren die einen Ausbruch und eine mögliche
Trendentstehung untermalen.
Der Preis fand jedoch wie auf dem Chart deutlich zu sehen ist starken Widerstand
bei 1.3450 was ihn heute unter die Tenkan Sen drückte und sich gerade der
flachen Kijun Sen nähert. Dabei ist anzumerken, dass generell die Tenkan Sen als schwache
Widerstandslinie und die Kijun Senn als starke Widerstandslinie agiert.


Möglicher Austieg wenn noch nicht geschehen wäre die Unterschreitung der Kijun Sen
,allerspätestens jedoch bei Erreichen der unteren roten Wolkenlinie.

Ein Kreuzung zwischen Preis und Tenkan Sen von unten nach oben würde den Bullen
wieder etwas Hoffnung geben wobei ich einen Einstieg erst in Erwägung ziehen
würde wenn der Preis die 1.3450 Linie überschritten hat und sich Tenkan Sen sowie
Kijun Sen parrallel zueinander nach oben hin ausrichten.

Dateianhang


"Gadgets finde ich persönlich nervig, müllen einem den Rechner voll, fast schon wie Hunde."
fxdaytrader

  #1989
OFFLINE   DA_FX

Die neue Handelswoche ist bereits voll im Gange. Zeit mal wieder einen Blick auf unseren Ichi zu werfen und zu schauen was und die japanische Glaskugel zu vermelden hat.

Das Grundbild ist durchweg bullishund alle Kriterien für einen Long Einstieg sind gegeben.
Die nach Norden ausgerichtete Wolke hat sich seit den letzten Analysen als solider Support erwiesen und konnte standhalten.
Die Chikou Span befindet sich aktuell über der Wolke und über dem Preis.
Die rote Tenkan Sen ist in diesem Augenblick dabei die blaueKijun von unten nach oben zu durchkreuzen. Da diese Kreuzung oberhalb der Wolke stattfindet ist dies als starkes Signal zu werten.
Nach den allgemeinen Ichimoku Regeln haben wir also das Buy Setup welches man sich immer wünschen würde.

Da noch nicht geschehen an dieser Stelle der Hinweis, dass dies keine Handelsempfehlungen oder gar Einsteigssignale sein sollen. Es ist vielmehr eine technische Analyse mit Hilfe eines beliebten "All in One Indikators" der euch Anregungen gebenoder z.b. eure aktuelle Tradingstrategie ergänzen kann. In diesem Sinne viele pips.

DA_FX




Dateianhang


"Gadgets finde ich persönlich nervig, müllen einem den Rechner voll, fast schon wie Hunde."
fxdaytrader

  #1990
OFFLINE   Stevywin

Just in diesem Moment würde ich im H1 genau das Gegenteil behaupten. Haben zwar nen trendigen Aufbau die letzten Tage, aber bei 1,3550 nen dicken Widerstand. Da wir vorher von 1,38 runtergefallen sind,sieht alles nach ner Fortführung Short aus.

Ist aber auch nur meine Meinung... und keine Garantie drauf
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #1991
OFFLINE   DaBuschi

Wie immer geht beides.

Wenn ich was tun müsste, würde ich jetzt sofort SHORT in den Markt gehen mit SL heutiges Tageshoch (@1.3544) Dort kommt eine Pending-Buy-Order hin.

Wenn das Level hält, gehts tendentiell erstmal wieder tiefer. Wird das Level gebrochen kann es aber zu einer Trendbeschleunigung kommen und im 1h-Chart ist der Uptrend nunmal voll intakt.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #1992
OFFLINE   matsf

OK, das war die Antwort auf meine Frage in meinem Journal...:beer:
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.

  #1993
OFFLINE   Stevywin

Wie immer geht beides.

Wenn ich was tun müsste, würde ich jetzt sofort SHORT in den Markt gehen mit SL heutiges Tageshoch (@1.3544) Dort kommt eine Pending-Buy-Order hin.

Wenn das Level hält, gehts tendentiell erstmal wieder tiefer. Wird das Level gebrochen kann es aber zu einer Trendbeschleunigung kommen und im 1h-Chart ist der Uptrend nunmal voll intakt.


mmmhhhh

kommt, drauf an welchen Trend du im H1 meinst??? Ich habe einen Trend Short von 1,38 auf 1,3450 Korrektur hoch auf 1,3550 und dann runter auf 1,3300. Der ist auch auf der Stunde total in Ordnung. Ich habe aber auch die trendig verlaufende Korrektur von 1,3300 auf 1,3540 auf meinem H1. Dieser "Aufwärtstrend ist auch in Ordnung. Dann habe ich noch einen Aufwärtstrend von 1,3420 auf die 1,3540 im H1. Der ist auch in Ordnung. Das allerbeste zum Schluss: Ich habe sogar einen Abwärtstrend gegenwärtig im H1 von 1,3540 auf 1,3490.

Was sollte uns das sagen? Eigentlich nen ganz schönes Hin und Her und was macht man da? Fernhalten ist ne Lösung und schont den Geldbeutel, oder an Extrempunkten auf Long oder Short setzen.

1,3540 ist ein Extrempunkt, 1,3420 ist ein Extrempunkt, dann hab ich noch die 1,3470 als kleinen Extrempunkt.

Ich für meinen Teil will mit den Großen sein und die verteidigen meiner Meinung nach die 1,3540. Daher ist für mich die 1,3540 auch auschlaggebend für Short und die anderen beiden Punkte für Long.
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #1994
OFFLINE   blindfish

bin der meinung es kommt noch ein schub in die zone 1.3550-60 und da shorte ichwieder o_O

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

 

mini.jpg


  #1995
OFFLINE   Stevywin

Willst mich doch nur auf der Shortseite haben, damit du dir mein Risiko einsteckst ;)

Ich gehe auch davon aus, dass wir uns nochmal in die Richtung bewegen. Es reicht mir allerdings schon wenns bis zur 30 geht, dann ist der Trendverlauf sauberer ;D

Aber heute morgen ist die Sache ja schon mal aufgegangen...
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #1996
OFFLINE   blindfish

ich habe den gestern schon abgegriffen, nur leider in der hektik m6e mit dem 6e verwechselt:annoyed:

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

 

mini.jpg


  #1997
OFFLINE   Stevywin

Ich auch, also nicht den 6e vergriffen sodern die 1,3540 geshortet. War relativ einträglich... aber nicht die Bewegung, welche ich mir erhofft hatte, dann hätte es weitergehen müssen. Heute morgen auch und war auch nur so eine Minibewegung. Das ist im Moment der Punkt wo ich ins Grübeln komme. Wenn schon dann bitte mit Schwung und ordentlich :$$$: Denn das geht ja nicht ewig so
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #1998
OFFLINE   DaBuschi

kommt, drauf an welchen Trend du im H1 meinst??? Ich habe einen Trend Short von 1,38 auf 1,3450 Korrektur hoch auf 1,3550 und dann runter auf 1,3300. Der ist auch auf der Stunde total in Ordnung.


Stimmt. Den sich ich aber auch in größeren Zeitfenstern sehr deutlich, deshalb für mich kein H1-Trend. Dieser würde aber auch beim Bruch der 1.3550 gebrochen, was einen Long bei 1.3545 rechtfertigt, weil hier SL-Orders liegen. Ist zwar auch gefährlich, das die nur abgefischt werden, aber das Level wurde ja schonmal verteidigt. Es gibt also Marktteilnehmer, die bei 1.3540 verkauft und den Markt runtergezwungen haben. Diese werden wohl den SL auch dort irgendwo liegen haben, sodass es schon mit Schwung durch die 1.3550 laufen kann und dann auch die Orders trifft, die 10 Pips dahinter liegen, weil man beim kurzen Durchbruch nicht ausgestoppt werden will. Und so weiter.

Ich habe aber auch die trendig verlaufende Korrektur von 1,3300 auf 1,3540 auf meinem H1. Dieser "Aufwärtstrend ist auch in Ordnung.


Da bin ich bei Dir. Den seh ich auch klar und deutlich.

Dann habe ich noch einen Aufwärtstrend von 1,3420 auf die 1,3540 im H1. Der ist auch in Ordnung.


Gleiches hier.

Das allerbeste zum Schluss: Ich habe sogar einen Abwärtstrend gegenwärtig im H1 von 1,3540 auf 1,3490.


Das seh ich anders. Das ist bisher lediglich eine Bewegung auf H1. Um als Trend durchzugehen, müssen für mich deutliche Schwünge sichtbar sein. Das ist hier nicht der Fall. Selbst wenn der Kurs jetzt langsam zur 1.3520 läuft und dann auf 1.3480 oder tiefer läuft, ist das für mich noch kein Trend, sondern erst mal ne dreiwellige Korrektur. Sobald etwas mindestens fünfwellig ist, ist es für mich ein Trend. Alles drunter ist trendlos.
  • Stevywin gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #1999
OFFLINE   Stevywin


Stimmt. Den sich ich aber auch in größeren Zeitfenstern sehr deutlich, deshalb für mich kein H1-Trend. Dieser würde aber auch beim Bruch der 1.3550 gebrochen, was einen Long bei 1.3545 rechtfertigt, weil hier SL-Orders liegen. Ist zwar auch gefährlich, das die nur abgefischt werden, aber das Level wurde ja schonmal verteidigt. Es gibt also Marktteilnehmer, die bei 1.3540 verkauft und den Markt runtergezwungen haben. Diese werden wohl den SL auch dort irgendwo liegen haben, sodass es schon mit Schwung durch die 1.3550 laufen kann und dann auch die Orders trifft, die 10 Pips dahinter liegen, weil man beim kurzen Durchbruch nicht ausgestoppt werden will. Und so weiter.



Ohne jeden Zweifel...
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #2000
OFFLINE   matsf

Jetzt lädt es sich ganz schön auf an der vieldiskutierten 1,3540.
Bin gespannt, wann es sich auf welche Seite entlädt.

Man kann die Spannung förmlich spüren...:P
Lebe nicht um zu arbeiten, sondern arbeite um zu leben.





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer