Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

EUR/USD

* - - - - 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
2210 Antworten zu diesem Thema

  #2001
OFFLINE   DaBuschi

Jetzt lädt es sich ganz schön auf an der vieldiskutierten 1,3540.
Bin gespannt, wann es sich auf welche Seite entlädt.

Man kann die Spannung förmlich spüren...:P


Ich bin da völlig entspannt ;). Ich wurde @ 1.3545 eingestoppt und der SL liegt auf 1.3486. Jetzt muss er nach oben raus, sonst wird der SL abgeholt. Evtl. nochmal zurück auf die 1.3520, aber Kurse unter 1.3486 nehm ich nicht mehr in Kauf. Dort bin ich dann erstmal wieder flat.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #2002
OFFLINE   Stevywin

Ja die 1,3545 sind gefallen, aber das Hoch von 1,3550 noch nicht und das ist ja die umkämpfte Linie.

DaBuschi bei 70 Pips SL da kannst du ganz ruhig schlafen

PS: Ich bin übrigens nicht nochmal Short gegangen, da mir der Rücklauf nicht impulsiv genug war. Ich warte mal den Morgen ab. Jetzt geht das Volumen raus, da können auch kleine Orders den Kurs oben rüber drücken....

Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #2003
OFFLINE   blindfish

ich belege die shortseite entry 33/ sl 50; wenn der kurs auf die 20 kommt zieh ich auf be:-\


Please Login or Register to see this Hidden Content


.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

 

mini.jpg


  #2004
OFFLINE   Pilok

Der D1-Chart:
Hier sieht man, warum der Kurs nicht vorankommt. Die dickere blaue Trendlinie beginnt am 12.7.13.
Es würde mich nicht wundern, wenn auch heute wiederum kein Schlusskurs oberhalb zustandekommt.

Dateianhang



  #2005
OFFLINE   DaBuschi

Der D1-Chart:
Hier sieht man, warum der Kurs nicht vorankommt. Die dickere blaue Trendlinie kommt vom 12.7.13.
Es würde mich nicht wundern, wenn auch heute wiederum kein Schlusskurs oberhalb zustandekommt.


Dann lösch sie halt raus, damit der Kurs endlich weiter steigen kann ;D
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #2006
OFFLINE   Pilok

Ja, so ist das Traderleben.
Nur weil ein paar (...hunderttausende) obskure Typen da eine alberne Linie hinmalen, geht der wohldurchdachte Trade in die Wicken.

  #2007
OFFLINE   DA_FX

Viele Trader, viele Meinungen aber wer hat nun recht behalten?8)
Nach dem bullishen Cross der Tenkan und Kijun hat der Preis bis zur oberen Begrenzung der Wolke nachgegeben.
Ich trade zwar eher technisch aber ich denke dass die News heute dem Euro zunächst zugesetzt haben.
Preis konnte sicher aber wieder erholen und ist seit dem Cross von heut morgen leicht im +.
Aufwärtsbewegung und bullishes Bild wie auf dem Bild ersichtlichnach wie vor in Takt.
Von der Asia Session werden wohl heute/morgen auch keine großen Impulse ausgehen so dass wir uns wohl noch etwas gedulden müssen.
Alles in Allem muss ich aber sagen, dass der E/U ziemlich schwierig zu traden ist in letzter zeit...phew...


Dateianhang


"Gadgets finde ich persönlich nervig, müllen einem den Rechner voll, fast schon wie Hunde."
fxdaytrader

  #2008
OFFLINE   blindfish

da haben wir uns ja die richtige brutzelzone rausgesucht für unsere tradeso_O

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

 

mini.jpg


  #2009
OFFLINE   DaBuschi

Ich bin wieder flat. Hab heute Morgen bei +10 Pips die Hälfte geschmissen und den Rest grad eben mit -5 Pips glattgestellt. Ich hatte an anderer Stelle bereits geschrieben, das mir das Bild im EURUSD nicht gefällt und ich will auch kurz erläutern, warum.

Prinzipiell entfaltet sich ein Trend in Wellen und für mich brauchts mind. 5 Wellen, um als Trend durchzugehen. Alles was dreiwellig ist, ist für mich erstmal nur korrektiv.

Bevor ich den ganzen Blödsinn aber nochmal schreiben muss, hier nur kurz ein Link, wo ich das alles ausführlich erkläre.

Please Login or Register to see this Hidden Content



Weiterhin ist es in der Regel so, dass sich die Impulswellen selbst in einer Trendstruktur entfalten und die Korrekturwellen eher nicht. Auch hier können Trends auftreten, aber es handelt sich dann in der Regel meist nur um komplexe Korrekturmuster. Nichts desto trotz wird durch den Kursverlauf der Korrekturwellen, die interne Trendstruktur der vorherigen Welle gebrochen. Ums mal ohne Bild zu erklären, haben wir Welle 3, die eine eigene Trendstruktur aufweist. Danach setzt Welle 4 ein und im Verlauf der korrektiven Welle 4 wird der Trend der Welle 3 gebrochen, ohne jedoch den Haupttrend zu brechen.

In meinen Augen sind solche Trendbrüche auch notwendig, weil sie eine reinigende Wirkung haben. Denn schließlich gibt es Trader, die den untergeordneten Trend handeln und sich bei Trendbruch ausstoppen lassen. Somit werden regelmäßig Teilnehmer aus dem Markt gespült und nur nach einer solchen Bereinigung, kann der Trend sich vernünftig fortsetzen.

Diese Annahmen mal aufs aktuelle Chartbild bezogen, ergibt das für mich die Gründe, den Trade glattzustellen (auch auf die Gefahr hin, dass die Post ohne mich abgeht, aber das nehme ich in Kauf).

Wir haben festgestellt, dass der Abwärtstrend gebrochen ist, wenn die 1.3550 gebrochen werden (roter Kreis). Obige Argumentation heranziehend muss das auch passieren, damit sich der Abwärtstrend fortsetzen kann. Da dies nun passiert ist, hat eine gewisse Bereinigung stattgefunden und es spricht nichts dagegen, dass sich der übergeordnete Trend abwärts weiter fortsetzen kann (nicht MUSS).

Weiterhin verlaufen wir in dem übergeordneten Aufwärtstrend erst einmal korrektiv, da dreiwellig (grüne Linien). Die zweite lange grüne Linie habe ich deshalb so gezeichnet, weil die vorliegende Trendbewegung sauber und ungebrochen ist (höhere Hochs, höhere Tiefs). Damit es weiter rauf gehen kann, muss die interne Trendstruktur dieser Welle erstmal gebrochen werden. Also müsste zum akuellen Zeitpunkt das rote Level durchbrochen werden, damit sich neue Kraft auf der Longseite entfalten kann.

Wir halten also fest.

  • der übergeordnete Short-Trend ist gebrochen - muss aber auch brechen, um sich fortsetzen zu können
  • die Bewegung, die den übergeordneten Trend gebrochen hat, ist bis dato dreiwellig und damit korrektiv
  • damit die dreiwellige Bewegung zum echten Trend werden kann, muss optimalerweise die interne Trendstruktur der dritten langen Welle gebrochen werden

All diese Punkte sagen mir - bleib an der Seitenlinie. Einstiege ergeben sich für mich erst, wenn sich auf der Shortseite ein neuer Trend entfaltet (nach den Kriterien aus dem Link). Wenn die rote Linie nach unten gebrochen wird, könnte ich einen Stop-Buy über das Hoch bei 1.3580 legen. Wenn der Markt dann entscheidet, dort langzugehen, sind alle Kriterien für einen soliden Aufwärtstrend gegeben. Aktuell ist das nicht der Fall.

Den von mir bevorzugten Chartverlauf habe ich mit blau skizziert. So hätte der Kurs laufen müssen, damit ich einen Long bevorzugen würde. Da er aber nicht so gelaufen ist, hat mir das Chartbild zu Beginn schon nicht wirklich gefallen und ich hab mich mit diesem Long für längere Bewegungen nicht wohl gefühlt. Für den Durchbruch durch die 1.3550 wars okay. Ging dann ja auch noch mal 30 Pips höher, aber bei einem initial SL von 70 Pips hätte man den Trade eigentlich nicht nehmen dürfen.

So, nun wisst Ihr bescheid ;)

Dateianhang


Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #2010
OFFLINE   blindfish

ich würde den trade immer wieder so durchführen; das einzige was ich mir vorwerfen würde: das ich nach meinen handlungsansatz zu spät rein gegangen bin, da ich nicht am platz war! mein triggerpunkt war die 1.3548, die auch genau angelaufen wurde.
das nächste szenario auf der shortseite ist die zone 1.3590-1.3600

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

 

mini.jpg


  #2011
OFFLINE   DaBuschi

ich würde den trade immer wieder so durchführen


Für den kurzfristigen Handel auch okay. Ich gehe aber auf größere Bewegungen und da war der Trade ein unnötiges Risiko oder der SL falsch gesetzt. Aber ist ja alles gut ausgegangen ;)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #2012
OFFLINE   Stevywin



Wir haben festgestellt, dass der Abwärtstrend gebrochen ist, wenn die 1.3550 gebrochen werden (roter Kreis).



MMMMMhhhhh erstmal Glückwunsch zu deiner Annahme auf den Trendbruch bei 1,3550.

Aber nur der Abwärtstrend von 1,3550 auf 1,33 ist gebrochen. Der Kurs kommt aber von 1,38 runter. Kann jetzt heißen durch den kleinen Trendbruch, dass nun die Bewegung wieder aufgenommen wird im Daily, oder auch nicht. Ist für mich aufm 10 Minuten - 1H bissl weit weg. Aber wir sind genau auf den 50% Retracement dieser Abwärtsbewegung. Wenn jetzt viele von einer Nachhaltigkeit der Abwärtsbewegung ausgehen, werden hier erste Shorts genommen. Dazu kommt das der trendige Aufbau der derzeitigen Aufwärtsbewegung doch nur das Aussehen einer Korrektur hat. Dicke grüne Kerze sucht man vergebens, wenn man sich mal die roten der großen Abwärtsbewegung anschaut. Wie gesagt für mich bissl weit weg. Für mich erstmal alles Long in der Nähe der 1,35. Meine Annahme ist erst unter 1,3480 falsch.
Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #2013
OFFLINE   blindfish

@dabuschi: ich bin nicht kurzfristig unterwegs: mein ziel is der bereich 1.3200, ich geh davon aus, das wir unsin den endzügen einer "4" befinden! sollte er sich jetzt doch nach unten bewegen, werde ich auf ein pullback warten und den short wieder aufnehmen, ansonsten halt im bereich1.3600!

.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

 

mini.jpg


  #2014
OFFLINE   DaBuschi


Wir haben festgestellt, dass der Abwärtstrend gebrochen ist, wenn die 1.3550 gebrochen werden (roter Kreis).


MMMMMhhhhh erstmal Glückwunsch zu deiner Annahme auf den Trendbruch bei 1,3550.

Aber nur der Abwärtstrend von 1,3550 auf 1,33 ist gebrochen. Der Kurs kommt aber von 1,38 runter. Kann jetzt heißen durch den kleinen Trendbruch, dass nun die Bewegung wieder aufgenommen wird im Daily, oder auch nicht. Ist für mich aufm 10 Minuten - 1H bissl weit weg.


Ich glaub, wir sprechen nicht die gleiche Sprache. Der Trend von 1.3800 auf 1.3300 ist gebrochen. Ein Trend zeichnet sich aus durch deutlich sichtbare Hoch- und Tiefpunkte (HH, HT / LH, LT). Auf dem Stundenchart ist der Verlauf von 1.3550 auf 1.3300 eine gerade Linie und deshalb auf diesem Zeitfenster eine Bewegung in Trendrichtung, aber kein Trend. Das das im kleineren TF wie ein Trend aussieht, steht außer Frage, aber dieser Trend wurde dann auch deutlich vor der 1.3550 gebrochen. Der Trend hat bei 1.3550 begonnen und bei 1.3295 geendet und hat im kleinen Zeitfenster mehrere tiefere Tiefs und tiefere Hochs ausgebildet. Hab aber leider keinen 1min-Chart mehr, wo ich mir das genauer anschauen könnte.

Aber generell ist der Abwärtstrend von 1.3800 auf 1.3300 gebrochen. Dieser musste aber gebrochen werden, um neue Kraft für eine Fortsetzung entfalten zu können.

Unterm Strich sind unsere Sichtweisen gar nicht so unterschiedlich, lediglich Details in der Ausdrucksweise und Beschreibung unterscheiden sich.

Long über 1.3480 bin ich auch bei Dir, aber die Aufwärtsbewegung ist schon sehr reif und deshalb für mich persönlich kein Trade. Wer im 1h-Fenster long ist, sollte aber bei 1.3480 spätestens raus sein.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #2015
OFFLINE   DaBuschi

@dabuschi: ich bin nicht kurzfristig unterwegs: mein ziel is der bereich 1.3200, ich geh davon aus, das wir unsin den endzügen einer "4" befinden! sollte er sich jetzt doch nach unten bewegen, werde ich auf ein pullback warten und den short wieder aufnehmen, ansonsten halt im bereich1.3600!


Alles klar. Hier wurde zuletzt so ausführlich über Long gesprochen, dass ich Deinen Trade gar nicht mehr aufm Schirm hatte und als Du dann nach meinem Beitrag geantwortet hattest, dachte ich, dass Du auch long warst. Umso verwirrter war ich nach obigem Post von Dir. Ein kurzes zurückblättern in den Beiträgen hat dann für Klarheit gesorgt :)

Short ist absolut vertretbar, so wie Du es planst:welldone:
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #2016
OFFLINE   Stevywin

Nee nee wir sprechen schon die selbe Sprache. Mir gehts eher um die Tatsache, dass der Kurs von 1,38 auf 1,33 runter ist und wenn man den Stundenchart nimmt dann ist da auch garkeine Korrektur drin. Denn die Seitwärtsbewegung vom 01.11-07.11 ist ja auch keine wirkliche Korrektur, wo gereinigt wurde. Vielmehr sind alle die oben eingestiegen sind, drinnen geblieben, weil sie fett im Plus lagen und noch wichtige Nachrichten am 07.11 anstanden, welche sie noch weiter tiefer bringen konnte. Aber die trendige Aufwärtsbewegung vom 07.11 bis heute, das ist eindeutig ne Korrektur der Bewegung von 1,38 runter auf 1,33. Im Grunde liegt noch kein Trend vor, wenn man es so will, da ja noch nicht mal 1-2-?3? erreicht wurde. Für mich als 10 Minuten - 1H - Händler aber wichtig, weil ja irgendwann die Korrektur zu ende sein sollte und wenn ich einen Trade von 10 Minuten auf ne Stunde bringen will, brauche ich ne schnelle große Bewegung und die findet man nur in Trendrichtung. Also entweder gibt er mir heute ne lange Bewegung LONG (Wiederaufnahme Dailytrend) oder es bleibt bei der Korrektur und sie kippt irgendwann ab in Shortrichtung.

Mein Ansatz also derzeit Tief Long gehen und oben Short suchen. Manchmal muss man beides im Auge behalten....

Meine Analyse morgens sieht so aus.

Was macht der Trader auf Tagesbasis. Wird er eher Short oder Long. Aktuell werden sie wohl eher nichts machen. Für Long ist der Kurs schon weit oben (Denke bei 1,33 sind sie wieder dabei) und für Short haben wir langsam eine Marke erreicht wo, Tagestrader auf ne Weiterführung der Abwärtsbewegung gehen könnten, aber wir haben erst 50% Retrace.

Was macht der Trader auf der Stunde? Der hat ne Shortstruktur vor sich, welche übergeordnet ein Longtrend ist. Somit werden sie den Kurs treiben, bis irgendwann entweder neu Fahrt aufkommt (Weiterführung Longtrend) oder die Dailys Short übernehmen. Gegen die erstere Annahme spricht die mangelnde Bewegung. Longbewegungen müssten eigentlich impulsiver ausfallen und von einem jungen Aufwärtstrend kann bei 5 Bewegungen wohl kaum gesprochen werden. Was spricht gegen die 2. Annahme, naja wir sind in einem Longtrend auf dem Daily.



Das ich ein erfolgreicher Trader bin, konnte ich lange Zeit erfolgreich vertuschen... ;)

  #2017
OFFLINE   DaBuschi

Aber die trendige Aufwärtsbewegung vom 07.11 bis heute, das ist eindeutig ne Korrektur der Bewegung von 1,38 runter auf 1,33.


Sowas hab ich mir abgewöhnt. Ich hab meine Definition eines Trends. Daraus ergibt sich eine Schablone und die wird auf die Charts gelegt. Wenn es passt, gibts nen Trade. Wenn nicht gibt´s keinen und eindeutig ist an den Märkten halt gar nichts.

Ich hätte das früher auch so gesehen und dabei viel zu viel nachgedacht und vorausgesetzt und interpretiert. Hab ich mir wie gesagt abgewöhnt. Ich habe einen KISS Ansatz, wie die Bewegungen zu lesen sind und die am Ende immer eine ganz klare Entscheidung zurückgeben, wo ich meine Orders hinlege, wo mein SL zu liegen hat oder ob ich auch einfach mal an der Seitenlinie bleibe.

Und wenn sich diese Schablone auf die mehrere Trendebenen eines Paares zu gleichen Zeit anwenden lässt, dann habe ich ein besonders leckeres Setup, weil es dann sehr schnell sehr weit in den Gewinn laufen kann. Auch hier gibts keine Sicherheit, aber zumindest eine erhöhte Wahrscheinlichkeit. Solche Szenarien kommen aber nicht so oft vor, deshalb begnügt man sich zwischendurch auch mal mit nicht so schönen Setups :)
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #2018
OFFLINE   blindfish

willmein kohle retur; pullback war da :)


Please Login or Register to see this Hidden Content


.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

 

mini.jpg


  #2019
OFFLINE   blindfish

da is das drecksteil;D

Please Login or Register to see this Hidden Content


.... ich muss nicht immer der beste sein, mir reicht es vor dem 2ten zu sein ....

 

 

mini.jpg


  #2020
OFFLINE   DA_FX

Heftig, was passiert denn da gerade?:o
Hängt das hiermit zusammen?
16:00 USD Fed's Dudley speaks on economy at briefing in New York




"Gadgets finde ich persönlich nervig, müllen einem den Rechner voll, fast schon wie Hunde."
fxdaytrader





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer