Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

EUR/USD

* - - - - 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
2210 Antworten zu diesem Thema

  #681
ONLINE   Katakuja

Ja danke Detreda. Jetzt hast du alles erwähnt was ich schreiben wollte:o

Ist genauso wie bei pinks. Da ist das risiko schon bei 99 % festgelegt.
Wenn du da mit 1000 $ kommst, kannst du nach 2 Wochen die Kofer packen.
Und hier ist es, wenn ich 1 oder 2 % risiko festlege, da brauch ich schon bissle mehr wie 1000 €
damit sich der Stress lohnt..


  #682
OFFLINE   forex35

Noch Fragen?

Klar ;) Bist du generell nur auf der Suche nache deinem "heiligen Gral", also deinen perfekten Einstiegen, oder ist die Suche auch von nennenswertem Erfolg gekrönt?
Das ist nicht so provokant gemeint, wie es vielleicht auf den ersten Blick scheint.Ich frage eher, weil ich zu der Fraktion gehöre, die das Augenmerk lieber auf einen fast perfekten Ausstieg statt einem perfekten Einstieg legt.
Im Bezug aufs vorhandene Kapital gebe ich dir in dein Ausführungen ja recht, aber man darf dabei eben nicht unterschätzen, daß halt genau dieses Maxrisk sehr viele auch allzu früh aus dem Land der Träume wieder ins Land der geschrotteten Konten befördert....

ich versuchs mal. Vorweg: Ich denke, dass wir einen unterschiedliche Herangehensweise haben - der TJPLD und ich. Bei mir sieht es so aus:

Ich versuche abzuwägen, was die von mir prognostizierte Bewegung einbringen kann. Wenn ich (und jetzt sind wir natürlich beim Thema Hebel, welches für TJPLD keine Rolle spielt) davon ausgehe, dass eine bestimmte Bewegung mir 10, 20 oder 30 Prozent Profit bringt, dann gehe ich gerne ein dementsprechend hohes Risiko ein - sagen wir mal 10 Prozent.

Das ist wohl nur eine Frage der Sichtweise und der Definition.Der für dieses Risiko benutzte reale Hebel spielt für TJPLD bestimmt genauso eine wichtige Rolle wie für die meisten anderen.
Der springende Punkt der ewig währenden Hebeldiskussion ist ja einfach nur,daß der verfügbare Hebel gerade am Anfang (und oft für immer) völlig überbewertet und der Unterschied zwischen realem und verfügbarem Hebel nichtoder mißverstanden wird...
  • TJPLD gefällt das
Man kann Emotionen nicht einfach ausschalten. Man hat zu lernen, mit ihnen umzugehen.

  #683
ONLINE   Katakuja

Im Bezug aufs vorhandene Kapital gebe ich dir in deinen Ausführungen ja recht, aber man darf dabei eben nicht unterschätzen, daß halt genau dieses Maxrisk sehr viele auch allzu früh aus dem Land der Träume wieder ins Land der geschrotteten Konten befördert...


Das hat aber auch was mit der Selbstüberschetzung zu tun, oder nicht ?
Und da ist nicht der Hebel oder Margin 30 % dran schuld.
Sind beides gute Waffen, wenn man mal in nem quasi sicheren trade
einen Tagessatz in 10 minuten erwirtschaften will..

bzw, irgendwann sollte man sich auch so Selbssicher sein, auch mal bissle mehr zu riskieren.
Und ich sage mit Absicht riskieren.

Will ich schnell reich werden. Nein, will ich nicht, das habe ich schon lange aufgegeben.
Will ich in 10-15 Jahren noch traden. Ugw, auf keinen Fall.
Da will ich nichts mehr wissen von Euro, Hebel, pips, wirtschaft und dem ganzen gedöns.

Aber ich will das die Zeit die ich jetzt investiere mir nacher meine Ruhe ermöglicht..
Ansonsten leg ich mir ein Sparbuch an, und such mir wieder einen gut bezahlten Job..

Das ist alles so unwirklich und obendrain unnatürlich.
Ich mache es nur wegen dem Geld. Ok und weil dadurch keinen Chef habe, der mich vollabert..
Weil es mich von all den Möglichkeiten am schnellsten zum Ziel bringen wird/kann. Den wozu der ganze Kopf stress sonst. Ja traden macht Spaß, aber Bücher schreiben oder malen macht noch mehr spaß..
Oder Bauer seino_O



Das ist wohl nur eine Frage der Sichtweise und der Definition.Der für dieses Risiko benutzte reale Hebel spielt für TJPLD bestimmt genauso eine wichtige Rolle wie für die meisten anderen.
Der springende Punkt der ewig währenden Hebeldiskussion ist ja einfach nur,daß der verfügbare Hebel gerade am Anfang (und oft für immer) völlig überbewertet und der Unterschied zwischen realem und verfügbarem Hebel nichtoder mißverstanden wird...


Trotzdem hängt es immer auch davon ab mit wieviel €€ man dabei ist.
Wenn jemand mit 1000 € und 2 % margin traded, hat er nach 12 monaten keine lust mehr und verliert
noch mehr weil er keinLand sieht und unmotiviert ist,oder er macht sein Kopf kaputt für paar Kröten und ist dann ausgebrannt..

Ja natürlich sollte man so anfangen aber irgendwann sollte man das Kindergarten auch verlassen.
Oder wie gesagt ich hab fett Kohle auf dem Account, da kann ich auch gemütlich mit 2% Margin
meine 50 pips am tag machen..

Ist überall das gleiche. Erst wenn du Geld hast, kannstdu Geld machen..
Meine Meinung..

  #684
ONLINE   forexfreak

Ging's hier um das Währungspaar EURUSD? ::) :-" o_O
  • Forexlooser gefällt das

- "Gier ist gut. Gier ist richtig. Gier ist gesund." O-Ton von Gordon Gekko.
- Geiz ist geil.
- Profit ist die höchste und wichtigste Gut!


  #685
Detreda

Moin Forex35,

wenn mich jemand fragt, ob ich ein erfolgreicher Trader bin, dann kann ich nur antworten: Ich weiß es nicht. Ich könnte sagen: Ja, ich war es die vergangenen xx Jahre oder Monate - aber ich kann nicht sagen, wie es in der Zukunft sein wird. Ist wahrscheinlich ein bisschen wie bei den Big Boys, die früher oder später auch immer mindestens einen Mrd-Fonds implodieren lassen :-)

Selbst wenn es deinerseits eine Provokation wäre, wäre ich dir sicherlich nicht böse. Nicht ohne Grund heißt mein Starterthread im Journal was mit "völlig beknackt". Denn vom Prinzip her kann die Sache eigentlich nicht funktionieren. Das Trading mit Maxrisk ist wie Serienbankraub: Irgendwann steht eben doch der Mannschaftswagen vor der Tür und greift dich ab. Also muss man sich doch einfach ganz ehrlich die Frage stellen: Sind die vielen Tausend Kleinsttrader, die regelmäßig ihre 100 oder 1000 Euro zum Broker überweisen und davon träumen, den Betrag schnell um ein paar Nullen zu ergänzen, wirklich nur willkommenes Schlachtvieh?

btw: forexfreak hat recht - hier gehts eigentlich um EURUSD. Lasst uns die Diskussion im beknackten Vorhaben weiterführen. Gruß! Detreda

  #686
OFFLINE   forex35

Ging's hier um das Währungspaar EURUSD? ::) :-" o_O

Sorry, nachdem schon Stimmen laut werden, die sagen, "Der Euro ist tot" habe ich kurzfristig gedacht, man könnte EUR/USD schon ignorieren ;)
Man kommt halt schnell mal vom einen Thema ins andere, wenn man mal zwischendrin auf etwas antwortet.Aber ich bin dann auch wieder weg und überlasse die Diskussion wieder den Analysten :)
Man kann Emotionen nicht einfach ausschalten. Man hat zu lernen, mit ihnen umzugehen.

  #687
OFFLINE   Swifty81

Bin mitlerweile schon bei Oanda @DaBuschi :) :) Hab mir eure Nachrichten nochmal durch den Kopf gehen lassen und da ich eh nur nach der TA trade (und lerne zu traden) hab ich genau den ema50, ema200 sowie den rsi am laufen sonst nix und die auch nur um mir als s/r linien zu dienen sowie meine entscheidung noch ein argument mehr zu geben für einen trade - ja ich hab die vorteile von dem geringen spread bei oanda zu schätzen gelernt :) und wenn man sich etwas mit dem tool auseinandersetzt ist es in einigen punkten sogar besser als fxcm :)
"Manchmal muss man rennen, bevor man laufen kann"
[b]“Disziplin schafft Erfolg — und Erfolg zerstört Disziplin”[b]
[b]"Du bist nur so gut wie dein letzter Trade!"[b]
[b]"Verlieren? Daran denke ich nicht!"[b]
[b]"Was zählt ist wieviel du nicht verlierst!"[b]

  #688
OFFLINE   Katakuja

Seit 15 nach zwölf geht schlagartig nichts mehr.
Gibt es einen besonderen Grund oder ist das die Nachtruhe ?
Um einse sind News, aber für Australien ?

  #689
ONLINE   Katakuja

kaum sage ich es..

  #690
ONLINE   Katakuja

Heute morgen um 10 Uhr waren ja die ECB Current Account News.
So wie ich das verstanden habe negativ.

Der Euro hat angefangen seit genau 11 Uhr zu fallen.
Wieso die verzögerung, oder hat das garnichts damit zu tun ?

Oder war das 10 Uhr UK Time ?

  #691
ONLINE   Forexlooser

Der Euro befindet sich seit 1:00 in Innenstäben. Das er mehr oder weniger gefallen oder gestiegen ist kann ich nicht feststellen.

andy

Dateianhang

  • Angehängte Datei  Post.jpg   184,55K   221 Anzahl Downloads

Unerfahrenheit und Arroganz sind die wahren Feinde, nicht der Markt.

  #692
OFFLINE   Movement

jo, für mich liegt heute nichts im Markt!
Eingefügtes Bild

  #693
OFFLINE   Katakuja

wer hat den Spike mittgenommen. 60 pips in einer minute..:$$$: :$$$:

  #694
ONLINE   Forex4MS

wow...
kennt einer den auslöser?

--- Traden ohne Plan ist Gambling ---

  #695
OFFLINE   Katakuja

Vieleicht bekommt Westerwelle einen Fallschirmsprung zur Weihnachten geschenkt
und das ist jetzt schon durchgesickert.. ??

  #696
ONLINE   DaBuschi

wow...
kennt einer den auslöser?


Niedriges Volumen vor den Feiertagen und dadurch zu schnellen Bewegungen führen, wenn größere Volumen in den Markt kommen, die sonst vielleicht für 5-10 Pips ausreichen.

Muss man nicht handeln, hätte man aber mitnehmen können, weil der Kurs lange versuchte tiefer zu gehen, es aber nicht geschafft hat. Egal. Ich hab die Bewegung komplett von ganz oben bis ganz runter mitgenommen und dann Feierabend gemacht.
  • Forexlooser gefällt das
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #697
OFFLINE   Forexlooser

Nur 20 pips,

war gerade auf der Rolle am radeln und kam zu spät.

andy

Dateianhang

  • Angehängte Datei  spike.png   71,87K   171 Anzahl Downloads

Unerfahrenheit und Arroganz sind die wahren Feinde, nicht der Markt.

  #698
OFFLINE   Katakuja

Habe gerade 55 pips in einer Stunde gemacht und damit meinen Verlust von 60 pips von gestern nacht
fast wieder weggemacht. War wichtig für heute..

Hatte die glorreiche Idee gestern nacht noch Usd/Jpy zu traden..:-\

  #699
ONLINE   Forex4MS

Meint ihr der EUR/USD kehrt wieder um und geht wieder nach unten?
Ich denke, ja.

--- Traden ohne Plan ist Gambling ---

  #700
OFFLINE   bitzzer

Meint ihr der EUR/USD kehrt wieder um und geht wieder nach unten?
Ich denke, ja.

Trade was du siehst und nicht das was du erwartest.Warum meinst du denn das er umkehrt???
Bitzzer
  • forexfreak gefällt das
Ich habe mich verirrt. Bin weg , um nach mir zu suchen.
Sollte ich zurückkommen bevor ich wieder da bin, sagt mir bitte ich soll hier warten.
Stell Dir vor Du gehst in Dich und keiner ist da!





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer