Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Über WindowsLive anmelden Log In with Google Anmelden
  • Mitglied werden
Profilbild

EUR/USD

* - - - - 1 Stimmen

  • Du kannst leider keine neuen Themen eröffnen
  • Please log in to reply
2210 Antworten zu diesem Thema

  #781
OFFLINE   DaBuschi

Bin gestern bei 1.4106 short in den Markt. Hab den SL jetzt auf BE nachgezogen. Sinnvoller wäre 1.4129 als SL, aber so langsam sollte der EURUSD gen Süden durchstarten, wenn er auf der Shortseite was reißen will. Tut er das nicht, wird er wohl nochmal in den Bereich 1.4160 laufen. Warten wir´s ab.

Eine schöne Analyse, oder? Entweder es geht rauf oder es geht runter. Ich könnte teuer bezahlter Fernsehanalyst werden ;D
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #782
OFFLINE   TbT

Eine schöne Analyse, oder? Entweder es geht rauf oder es geht runter. Ich könnte teuer bezahlter Fernsehanalyst werden ;D


eben nicht!

welcher fernsehanalyst gibt schon zu dass er nicht in die zukunft sehen kann?
normalerweise tun die so als wuessten die "mehr" oder es waere eine frage der
logik die sich dem einfachem mann nicht erschliesst

ich waer froh wenn ich fuer dich im fernsehen bazahlen duerfte
Banker sind Leute die einem bei gutem Wetter einen Regenschirm leihen, ihn aber zurückfordern wenn das Wetter schlechter wird.

Mark Twain

  #783
OFFLINE   Movement

Ja, der EUR/USD schwimmt aktuell einfach ein bissel hin und her. Ich bin nach wie vor Short, wird der SL eingesammelt, bzw etabliert sich der Kurs oberhalb 1.4126 ist short für mich am ertrinken;) Dann schau ich erst einmal zu bis sich wieder ein für mich klares Szenario ausbildet

Der Cable hingegen lässt sich seit Tagen angenehm traden ...
Eingefügtes Bild

  #784
OFFLINE   DaBuschi

Bin gestern bei 1.4106 short in den Markt. Hab den SL jetzt auf BE nachgezogen. Sinnvoller wäre 1.4129 als SL


Wie Recht ich doch hatte :)

Meine Position wurde ausgestoppt, ich habe dennoch den Re-Entry gewagt (zufälligerweise auf exakt dem gleichen Level) und habe den SL bereits wieder auf BE setzen können. Wenn er jetzt gen Süden durchstartet möchte ich persönlich einen impulsiven Ausbruch sehen. Das will ich nicht, weil ich short bin, sondern weil das für mich die Voraussetzung für die Trendbestätigung auf der Shortseite wäre.

Dafür muss als erstes die 1.4059 nach unten gebrochen werden und dann sollte der Kurs im Anschluss recht zügig deutlich unter 1.4000 handeln.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #785
OFFLINE   forexler

also ich würde einen short bei 1,40215 sehen, aber in dem aufwärtstrend trotzdem riskant


  #786
OFFLINE   forexfreak

Bin seit 1,40750 long und am 29.03.
Mit Short habe ich mit 100 Pips Gewinn erzielt.
Diese Woche war etwas schwierig mit EURUSD und habe dann vielleicht einen Meisterprüfung durchgesetzt. Bin gespannt, ob ich in Zukunft auch so schaffen kann.
Mit Forex finde ich echt spannend und kitzelig, nichts für schwache Nerven und Pyschologie. :welldone:

- "Gier ist gut. Gier ist richtig. Gier ist gesund." O-Ton von Gordon Gekko.
- Geiz ist geil.
- Profit ist die höchste und wichtigste Gut!


  #787
OFFLINE   DaBuschi

Dafür muss als erstes die 1.4059 nach unten gebrochen werden und dann sollte der Kurs im Anschluss recht zügig deutlich unter 1.4000 handeln.


Teil 1 ist eingetreten. Teil 2 blieb aus und musste damit als klares Warnzeichen gelten. Mein Short wurde auf BE ausgestoppt nachdem ich zuvor Teilgewinne mitnehmen konnte. Damit geht die Bullenparty weiter und neue Hochs sind nur eine Frage der Zeit. Rücksetzer in der aktuellen Aufwärtsbewegungen können demnach zum Aufbau von Longpositionen genutzt werden.

Als SL kann hier 1.4148 gelten. Dieser Bereich darf auf keinen Fall mehr angehandelt werden bevor neue Hochs gemacht werden. Danach ist wieder alles möglich. Das CRV ist mit diesem SL auf dem aktuellen Niveau natürlich unterirdisch. Für meinen Geschmack sollte der EURUSD nicht mehr groß unter die 1.4200 fallen. 1.4190 ist machbar und annehmbar. Drunter wirds schon wieder kritischer.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #788
OFFLINE   Movement

Hatte u.a imEUR/USD um 8 ein schönes Signal, bin dann aber zwecks gemütlichem Duschen und Frühstücken zu früh raus.


Rücksetzer in der aktuellen Aufwärtsbewegungen können demnach zum Aufbau von Longpositionen genutzt werden.


Sehe ich auch so. Meine Idee für den Einstieg ist die vermutlich anstehende Divergenz im M5 (Indi: MACD_OsMA)
Eingefügtes Bild

  #789
OFFLINE   MasterBO

Weekly läuft ne schön Trendlinie bei 1.4285. Also ich denke, dass hier eine schöne Chance in Richtung short geben kann. Es ist Monatsende. Also heute ein Hoch und dann die Trendwende im neuen Monat!
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #790
OFFLINE   Svenson MM

Was glaubt ihr wie hoch der Kurs noch gehen könnte ?

  #791
OFFLINE   MasterBO

Hi Svensson MM,
das ist eine gute Frage. Hellsehen kann ich noch nicht8), aber ich versuche mir das Ziel mal vorzustellen.
Spaß beiseite.

Aus meiner Sicht sehen wir eine Welle C oder Y nach oben. Diese ist 3 wellig und gliedern sich in ABC auf. Die Welle B hat nicht mehr als 50% korrigiert und daher entspricht dies nach der Lehre ein ZIGZAG. In einem ZigZAg sind die Wellen A und C eigentlich immer gleich lang. Also könnte bei 1.4400 das Ende erreicht haben. Ich gehe davon aus, dass der Kurs zwischen 1.4400 und 1.4570 dreht und dann einige Pips Short geht. Dies ist aus meiner Sicht noch locker drin. Ich bin sehr auf die EZB Entscheidung morgen gespannt. Hier könnte es schon zu einer Entscheidung kommen.

Vielleicht gibt es noch andere Meinungen ;-)

Dateianhang

  • Angehängte Datei  euro.PNG   22,87K   47 Anzahl Downloads

Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #792
OFFLINE   Svenson MM

danke für deine Analyse. Morgen wissen wir dann mehr.

  #793
OFFLINE   TJPLD

Was glaubt ihr wie hoch der Kurs noch gehen könnte ?


Ich sehe auf meiner Preisskala nach oben hin keine Begrenzungen.

  #794
OFFLINE   nightyhawk


Was glaubt ihr wie hoch der Kurs noch gehen könnte ?


Ich sehe auf meiner Preisskala nach oben hin keine Begrenzungen.

Wobei man im Umkehrschluß dann nach unten auch keine sehen dürfte, oder ?
Chleudere den Purchen zu Poden!

  #795
OFFLINE   MasterBO



Was glaubt ihr wie hoch der Kurs noch gehen könnte ?


Ich sehe auf meiner Preisskala nach oben hin keine Begrenzungen.

Wobei man im Umkehrschluß dann nach unten auch keine sehen dürfte, oder ?


Es gibt immer eine Begrenzung. Diese Begrenzung wird der Preis früh genug anzeigen!

Ich habe nicht gesagt, dass der Kurs nie über 1.45 gehen wird. Aber in dieser Zone erwarte ich in der PPZ Zone einen Wiederstand!

Achso. Portugal wird wohl Hilfe beantragen ;-). Im Moment ist im Euro eine totale Übertreibung. Mich würde es nicht wundern, wenn es morgen keine Zinserhöhung gibt. Das würde voll ins Bild passen. Alle versuchen auf den fahrenden Zug aufzuspringen und geben Kurse von 1.50 und 1.60 raus, aber ich glaube die sind auf den falschen Ausgesprungen!

Morgen sehen wir mehr und nun warten wir mal auf Spanien ;-)
Wenn euch der Post gefällt, dann gibt mir ein Thank You!!!

An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.
von André Kostolany!

  #796
OFFLINE   TJPLD



Was glaubt ihr wie hoch der Kurs noch gehen könnte ?


Ich sehe auf meiner Preisskala nach oben hin keine Begrenzungen.

Wobei man im Umkehrschluß dann nach unten auch keine sehen dürfte, oder ?


Extrem hohe Preise habe ich schon gesehen. Negative aber noch nicht. ^^

  #797
OFFLINE   DaBuschi

Extrem hohe Preise habe ich schon gesehen. Negative aber noch nicht. ^^


Musst Du auch nicht. Wenn Dir der EURUSD der 0 zu nahe kommt, kannst ja einfach den USDEUR handeln ;D
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.

  #798
OFFLINE   forexler

ich kauf erst wenn er unter 0 ist und hoffe dass er dann wieder steigt, obwohl mathematisch, der grenzwert wäre ja gegen 0 divergierend, auf der anderen seite, beim kehrwert ist die annäherung auch gegen 0 divergierend, mist wirtschaftsmathematik
:beer: :beer: :beer: :beer:

  #799
OFFLINE   nightyhawk


Extrem hohe Preise habe ich schon gesehen. Negative aber noch nicht. ^^


Musst Du auch nicht. Wenn Dir der EURUSD der 0 zu nahe kommt, kannst ja einfach den USDEUR handeln ;D

Genau das meinte ich ja, nach unten gibt es immer noch eine Nachkommastelle mehr an 0 ran....
Chleudere den Purchen zu Poden!

  #800
OFFLINE   DaBuschi

Im EURUSD könnten wir uns in der letzten Welle 5 befinden und hierbei auch gerade die Welle 5 ausbilden. Diese könnte als EDT (Ending Diagonal Triangle) enden.


Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  160,29K   101 Anzahl Downloads


Ich hab das im Bild mal dargestellt. Ein EDT zeichnet sich dadurch aus, dass man konvergierende (zusammenlaufende) Trendlinien hat. Das ist aktuell gegeben. Eine Überschneidung der Wellen 1 und 4 liegt auch vor. Die Welle 1 ist länger als die Welle 3 (rote Linien) und die Welle 3 darf nie die kürzeste Welle sein, wonach die Welle 5 nach oben hin bei 1.4440 begrenzt ist (blaue Linien). Über 1.4440 wäre die Welle 5 länger als die Welle 3. Das darf nicht sein. Demnach hat man hier eine schöne Möglichkeit einen antizyklischen Short-Trade mit überschaubarem Risiko zu machen.

Wenn der EURUSD neue Hochs macht, werde ich mal schauen, ob ich einen Short nehme. Was aktuell gegen ein EDT spricht, ist die klar fünfwellige Welle 3, denn in einem EDT sollten alle Impulswellen 1, 3 und 5 dreiwellig sein und das wäre aktuell nicht der Fall. Allerdings kann man jede fünfwellige Struktur auch immer dreiwellig zählen, demnach ist das ein Warnzeichen, aber mehr nicht.

Schaun mer mal. Wenn es als EDT endet, dann werden wir diese Kurse für längere Zeit nicht wieder sehen.
Ein erfolgreicher Trader weiß nicht, was passieren wird. Aber er weiß zu jeder Zeit, was er tun muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt ist größer, als das er bricht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Widerstand beim ersten Test hält, ist größer, als das er bricht.





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer